Das Fliegen wieder entdeckt

Diskutiere Das Fliegen wieder entdeckt im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute. Mein Rocco hat nach langer Krankheit und noch längerem "Rupfer-Dasein" das Fliegen wieder entdeckt :D Er genießt es sichtlich,...

  1. Rappy

    Rappy Guest

    Hallo Leute.

    Mein Rocco hat nach langer Krankheit und noch längerem "Rupfer-Dasein" das Fliegen wieder entdeckt :D

    Er genießt es sichtlich, sobald ich ihn (die Macht der Gewohnheit :D) wohin trage, von meinem Arm abzufliegen und mehr oder weniger das Ziel direkt anzusteuern......naja, das mit dem Steuern klappt noch nicht ganz so, er bremst meistens an irgendeiner Wand, aber er macht munter weiter :D

    Im Mai begann er damit sich seine Schwungfedern abzubeißen und auszurupfen (danach Schwanz-, Deck- und sonstige..:( ) - JETZT ist er wieder FLUGFÄHIG!! :D :D (naja, zumindest glaubt er es.. *lach*)

    Ich bin ja sooooooo stolz und hoffe er hat seine Rupferzeit endgültig überwunden und die Möglichkeit wieder zu fliegen hilft ihm dabei - er wirkt selbst richtig stolz, auch wenn ich mir das vielleicht einrede :D :D :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. crowlover

    crowlover Guest

    herzlichen glückwunsch rappy!!! freue mich echt super mit euch.
    das hört sich ja klasse an - und - etwas übung muss natürlich trotzdem noch sein. DAS WIRD SCHON. vielleicht sollte horst mal ne weile zugucken *gg* :D :D :D

    viel erfolg weiterhin

    crow :0-
     
  4. Rappy

    Rappy Guest

    ..manchmal ist es aber auch ziemlich beängstigend, Crow - ihm fehlt halt echt die Übung und noch die restlichen Schwungfedern:D

    Gestern abend hatten wir ihn zum Spielen auf seinem Lieblingssessel (EIGENTLICH war es mal der meines Mannes :D) und haben ihn nach einer Stunde wieder auf den Käfig gesetzt (bisher ging das ja auc..)! Das war ihm wohl eindeutig zu früh und er ist SOFORT wieder losgeflogen, im Tiefflug über den Tisch gesäbelt, hat alles umgerissen, um danach ganz stolz am Boden in der Ecke der Couch zu landen.. *lach*

    Bin immer wieder froh, wenn ich danach feststellen kann, dass alles noch heil ist :D

    Schick doch Horsti mal vorbei :D :D :D
     
  5. Utena

    Utena Guest

    Hallo Rappy!
    Das hört sich ja supper an das Rocco wieder das Fliegen für sich entdeckt hat!
    Ich habe ja auch so 2 Ex Rupfer bei mir zuhause, die hätten auch schon lange wieder alle Schwungfedern, nur vom Fliegen bisher keine Spur.
     
  6. Rappy

    Rappy Guest

    Rocco hat schon immer unter "Größenwahn" geliiten, Sandra :D

    Dafür habe ich noch Rocky, der ein wundervolles Federkleid hat und nicht einen Meter freiwillg fliegt!!!0l

    Heute nachmittag gehe ich mit ihm zum TA. Habe ihn ja im Mai ohne ärztliches Attest übernommen (Mann, war ich blööööööd0l ) und möchte ihn jetzt mal durchchecken lassen, auch weil er so keucht, wenn er sich doch mal bewegt!!! Hoffe aber, es ist nur weil er so faul und untrainiert ist und wegen gestutzten Flügeln und Käfigaufenthalt 4 Jahre vorher nie die Möglichkeit zum Fliegen hatte8(

    Drückt uns die Daumen..
     
  7. Evelin

    Evelin Guest

    Ja dann drücke ich mal ganz fest die Daumen, dass Eurem Rocky nichts Ernsthaftes fehlt.

    Und Gratulation zu den tollen Neuigkeiten von Rocco :0- .
     
  8. Rappy

    Rappy Guest

    Rocky's erster Check-Up..

    ..beim TA hat Folgendes ergeben:

    Röntgenuntersuchung war in Ordnung, alles bestens.. :D

    Allgemeine Verfassung und Federkleid super Eindruck :D

    Kotuntersuchung auf evtl. Parasiten NEGATIV :D


    Allerdings stand ihm das Brustbein etwas zu weit vor! Es mag an der untrainierten und unausgebildeten Brustmuskulatur liegen (er bewegt sich nur im Notfall und fliegt auch nur im Notfall!!!) - kann aber auch an Bandwürmern liegen! DIe kann man nämlich laut TA nicht im Kot nachweisen..

    Ich soll jetzt mit ihm Flugtraining machen und das Brustbein beobachten! Wird es besser ist alles ok - bleibt es so hervorstehend, möchte er ihn vorsichtshalber auf Bandwürmer behandeln, denn Rocky hat einen OFFENEN Ring, was auf WIldfang deuten kann und die haben laut ihm ALLE Bandwürmer.. :D

    Kennt Jemand die Behandlung?
    Ich werde jetzt jeden Tag den Arm auf und ab schwingen und ihn flattern lassen, in der Hoffnung, er wird kräftiger und baut Mukkis auf :D :D


    Ansonsten hat er mir nochmals dringend dazu geraten regelmäßig Korvimin und Aviconcept im Wechsel zu geben
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sylvie,

    zunächst einmal Glückwunsch zu Roccos neu entdeckter Lebensfreude!:) Das hört sich ja schon super an und ich denke, wenn er weiterhin fleißig trainiert, wird er bald wie ein Hubschrauber durch die Gegend fliegen.:D
    Ich vergleiche nämlich meine Geier immer mit den "Flugmaschinen": Die Amazonen fliegen wendig und geschmeidig wie Düsenjets, die Grauen hingegen erinnern mich immer eher an Hubschrauber. Obwohl sie den Amazonen eigentlich nicht in Geschwindigkeit und Ausdauer nachstehen, fliegen sie doch nicht sooo elegant und auch nicht so leise... :D

    Dann ein Glückwunsch zu Rockys Untersuchungsergebnis! Ich kann mir vorstellen, dass dir nun ein Stein vom Herzen gefallen ist...
    Nach deiner Beschreibung würde ich auch meinen, dass Rocky ganz einfach die Muskulatur fehlt. Ich drücke die Daumen, dass auch er wieder das Fliegen lernt! Wie sieht es denn zur Zeit mit seinen Flügeln aus? Hätte er denn die Möglichkeit zu fliegen, d.h. sind die Schwungfedern wieder soweit entwickelt?

    Also die Sache mit den Bandwürmern.... Wenn der TA meint, dass WF´s immer Bandwürmer hätten, dann hättest du zumindest irgendwann schon mal was bemerken müssen...
    Wenn man sich vorstellt, wie lange Rocky schon hier ist, hätte ihn ein Bandwurmbefall sicherlich schon heftig zugesetzt, wenn nicht sogar umgebracht....
    Aus meiner Erfahrung als Hundehalter kann ich sagen, dass man schon auch einen Bandwurmbefall nachweisen kann. Allerdings nicht mit einer einzelnen Kotuntersuchung. Hierzu müsste man über einen längeren Zeitraum Sammelkotuntersuchungen anstellen, da Bandwürmer i.d.R. nicht jederzeit Glieder abstoßen. Also wäre das dann ein Zufall, wenn man in einer Kotprobe den Nachweis erbringen könnte.
    Beispiel: Mein Hund, den ich als Baby übernommen hatte, sollte laut Züchter gegen Würmer behandelt worden sein. Bei der ersten Kontrolle ließ ich aber trotzdem Kot untersuchen. Befund negativ...
    Ca. 1 Woche später schied mein Hündchen einen langen Bandwurm aus (zumindest registrierte ein TA das Teil als solches). Meine TA erklärte mir daraufhin, dass man, wie oben beschrieben, nicht in jeder Kotprobe den Befall nachweisen könne.
     
  10. Rappy

    Rappy Guest

    Hallo Sybille.

    Rocky hat alle Schwungfedern - schon immer! Er ist nur zu faul zum Fliegen :D

    Allerdings mcöhet ich fast drauf wetten, dass er beim Vorbesitzer nie zum Fliegen kam, also denke ich,e r hat es sich irgendwie "abgewöhnt"! Ich weiß allerdings nicht, ob die Muskulatur dann so erschlaffen kann, dass das Brustbein spitz hervortreten kann oder ob es wirklich ABmagerung ist! Abgemagert sieht er nämlich gar nicht aus unser Monstrum :D

    Was die Bandwürmer betrifft: der TA sagte ja, dass man sie NICHT im Kot nachweisen kann - sie aber eine Ursache für Abmagerung sein können! WObei ich da ehrlich gesagt meine eigene Theorie habe: Rocky hat der "Ortswechsel" ziemlich zugesetzt, er hat lange gebraucht, um sich einzuleben! Deshalb mausert er sich jetzt auch erst relativ heftig! Ich denke das alles etzt ihm etwas zu (auch der teils nervige Rocco :D) und deshalb frisst er mal nicht ganz so viel - hinzu kommt, wie gesagt, die abgeschlaffte Muskulatur..

    Ich werde ihn einfach in einigen Wochen nochmal abtasten.. ;)
     
  11. Utena

    Utena Guest

    Hallo Rappy!
    Na dann hat ja Rocky die Untersuchungen gut überstanden, wegen den Bandwürmern kann ich nur soviel sagen, das ein Grauer bevor ich ihn vermittelt bekommen habe an Bandwürmern litt, der magerte trotz guter Futteraufnahme binnen wenige Wochen auf ein gerippe ab und war dem Hungertod zu gut geweiht, er konnte gerade noch gerettet und aufgepäpelt werden.
    Wenn Graue bandwürmer haben, dan überleben sie das meist nicht lange.
    Der Graue wurde damals mit eine Injektionenkur behandelt(es wurde ein Wurmmittel und Aufbaupräperate gespritzt), ob das heutzutage auch noch so ist kann ich nicht sagen.
     
  12. Rappy

    Rappy Guest

    Hallo Sandra.

    Also Rocky sieht wirklich nicht gerade dem Tode geweiht aus! Du hast doch sieben Stück, da ist sicher auch nicht jeder fleischig am Brustbein, oder??

    Also ich lasse mich jetzt mal nicht verrückt machen, er will sicher nur auf Nummer sicher gehen! Er sagte ja, wenn er durch Training an Muskulatur zulegt, könne ich die Sache vergessen..:~

    Er hat die letzten Tage nicht viel gegessen, heute abend frisst er nur :D

    So Geier sind halt auch nicht jeden Tag gleich drauf.. :D

    Aber tausend Dank für eure Hinweise, Eure Erfahrungswerte helfen immer sehr viel;)
     
  13. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Da auch ich mir nicht so ganz vorstellen kann, das man einen Bandwurmbefall nicht diagnostizieren kann, habe ich mal im Kompendium der Ziervogelkrankheiten (Kaleta et al.. Schlütersche Hannover 1999, S.227) nachgeschlagen:
    "Diagnose
    Bei Einzeltieren ergibt sich durch klinische Untersuchungen und Röntgenuntersuchungen lediglich ein Verdacht. Dabei fällt ein aufgetriebenes, palpativ (Anm.: spürbar) weiches Abdomen (Anm.: Bauch) auf, das in der Röntgendiagnostik aufgetriebene Darmschlingen als entsprechende Verschattungen zeigt. Zur ätiologischen Diagnose führt der Nachweis der Proglottiden (Anm: Bandwurmglieder) oder Bandwurmeier aus Frischkotproben (...). Werden Kotproben in größeren Gefäßen zur Untersuchung gebracht, sind auch die Gefäßwände und der Deckel auf Proglottiden hin zu untersuchen, da sonst falsch-negative Ergebnisse nach der Flotation (Anm.: Sortierverfahren für feinkörniges Material) / Sedimentation (Anm.: Absetzen, Trennen von Teilchen mit unterschiedlicher Masse) möglich sind. Der Nachweis der Zestoden (eine Klasse der Bandwürmer) ist makroskopisch durch Adspektion (Anm.: Betrachten mit dem bloßen Auge oder Lupe) oder Schleimhautabstrich (schwaches Trockensystem) während der Sektion sicher."
    Ebenso erwähnt auch Angelika Wedel (Ziervögel - Erkrankungen, Haltung, Fütterung, Parey Buchverlag Berlin 1999)den
    "Nachweis der Proglottiden und/oder Eier im Kot (Nativuntersuchung und Flutationsverfahren)." (S.201)
    Damit scheint also ein Bandwurmbefall durch Kotuntersuchungen diagnostizierbar zu sein, aber:
    "Der Nachweis von Eiern im Kot gelingt selten, da sie in Streßsituationen nicht ausgeschieden werden."(Doris Quinten, Ziervogelkrankheiten, Ulmer Stuttgart 1998, S.93)
    Doris Quinten bezieht sich hier aber nur auf frisch importierte Wildfänge und empfiehlt für diese auch ohne Nachweis eines Befalles eine einmalige Bahdnlung mit Praziquantel (ebd.).
    Bei einem an Menschen gewöhnten Wohnungsvogel sollte dagegen möglich sein, Proben von nicht unter Stress abgesetzten Kot zu sammeln.

    Symptome des Bandwurmbefalles sind bei einem geringen Befall übrigens kaum auffällig. Erst beri straken befall kommt es trotz vermehrter Nahtrungs- und Wasseraufnahme zur Abmagerung.
    Das federkleid wird stumpf, es tritt Durchfall auf und manchmal auch ZNS-Störungen und Krämpfe.
     
  14. Utena

    Utena Guest

    Hallo Rappy!
    Also ich denke nicht das dein Grauer Bandwürmer hat, wie gesagt einer eminer Grauen hatte mal welche, dem gings sehr schlecht, das war aber alles bevor er zu mir vermittelt wurde, als ich ihn bekam, da sah man dem Grauen das nicht mehr an, die damalige Behandlung liegt gut 6 Jahre zurück und der Graue ist seit ca. 3 Jahren erst bei mir.
    Also meine Grauen haben alle ein volles Brustbein, ich meine damit das das Brutbein nicht hervorragt oder absteht, die Muskulatur ist Links und Rechts bei all meinen gut ausgebildet.
    Allerdings kenne ich einen Grauen, der hat ein zimlich scharfkanntiges Brustbein, das steht enorm hervor, der ist allerdings auch schon etwas älter als durchschnittlich meine Grauen sind und macht auf mich einen völlig normalen gesunden Eindruck.
     
  15. Rüdiger

    Rüdiger Guest


    Moin Rappy!

    Während ich den obigen Beitrag schrieb, hast Du diesen Beitrag gepostet.
    Damit kein Mißverständnis aufkommen kann: mein Beitrag soll Dich auch keinesfalls verrückt machen!
    Ich denke auch nicht, das jetzt für Rocco eine Lebensgefahr oder so etwas besteht.
    Es hat mich einfach nur interssiert, ob tatsächlich ein Bandwurmbefall nicht diagnostizierbar ist.
     
  16. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Hilfe, ihr schreibt zu schnell!;)
     
  17. Utena

    Utena Guest

    Noch ein Nachtrag!
    Bei diesen Grauen eben von mir der Bandwümer gehabt haben soll, da hab ich mal ein wenig Nachgeforscht weil er schon über einige Hände ging und den damaligen TA ausfindig gemacht, der mir bestätigte das der Graue damals wirklich starken befall an Bandwürmern hatte, ist allerdings kein Wildfang sondern eine Naturbrut und dürfte sich über die Elterntiere Infiziert haben.
    Allerdings wurde mir die "Krankengeschichte" dieses Grauen vom Vorbesitzer erzählt, dieser hatte es wiederum vom Vorbesitzer, der wieder vom Vorbesitzer usw.
    Was genau da noch der Warheit entspricht, kann ich nicht sagen, den leider ist es ja oft so wie bei der stillen Post das gerne mal was dazu kommt oder wegelassen wird.
    Heute ist der Graue von ein paar anderen Wehwechen gesund und Bandwurmfrei
    :0-
     
  18. Rappy

    Rappy Guest

    ..da wir alle gleichzeitig posten (*lach*) nochmal meinen Standpunkt zur Sicherheit:D :

    Der TA ist absolut vogelkundig und hat einen sehr guten Namen! Wenn Rocky durch das Flugtraining (Arm auf und ab senken, um ihn zum Flattern zu bewegen) nicht das herausstehende Brustbein entweder durch aufgebaute Muskulatur oder durch verbessertes Fressen fühlbar "entschärft", gehe ich natürlich in einigen Wochen wieder hin und lasse die "Kur" machen - besser so, als wenn man was verschleppt! Es kann wohl möglich sein, dass er seit Jahren damit lebt und es nur nie jemand gemerkt hat - der Vorbesitzer hat sich eh kaum um ihn gekümmert0l

    Weiß jemand, wie man einen eventuellen Befall behandeln kann? Ist das aufwendig oder in wenigen TA-Besuchen erledigt??
     
  19. maky16

    maky16 Guest

    hallo

    ich habe mal ne Frage , ach erst mal hallo. Natürlich freue ich mich für ihn und für dich ist schön das er wieder fliegen kann, und sich mal wieder richtig austoben kann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. maky16

    maky16 Guest

    frage

    ups frage vergessen, ich bin neu hier und ich wollte wissen earum er eigentlich angefangen hat zu Rupfen und ob er alleine ist. ich freue mich für ihn. Das sind meine Beiden:
     

    Anhänge:

  22. Rappy

    Rappy Guest

    Schönes Foto :D

    Er WAR alleine und sehr stark auf meinen Mann bezogen! Genau können wir die Ursache für das Rupfen nicht sagen, es waren sicherlich mehrere Faktoren..

    Habe so ziemlich alles geändert, vom Käfig angefangen bis zu den Fütterungsgewohnheiten, einen Partner dazugeholt, vviiieeeellll gelesen und viel getan! Er ist auf bestem Wege, rupft seit Wochen nicht mehr..:~
     
Thema: Das Fliegen wieder entdeckt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Das Fliegen wieder entdeckt - Ähnliche Themen

  1. Aggressive Gänse

    Aggressive Gänse: Hallo :) ich habe seit 5 Monaten ein Gänse Pärchen. Ich habe schon Hühner, aber mit Gänsen bis jetzt keine Erfahrungen gehabt. Man hat mir die...
  2. Insekten in Futter entdeckt

    Insekten in Futter entdeckt: Hilfe, grade habe ich in beiden Futterdosen Insekten entdeckt. Futter hab ich gleich entsorgt. Was ist das?
  3. Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?

    Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?: Hallo, Seit meinem letzten Beitrag ist einiges passiert, unter anderem habe ich jetzt (eigentlich ungeplanten) Nachwuchs von meinen...
  4. Kleinen Spatz gefunden, der fliegen, aber nicht stehen kann

    Kleinen Spatz gefunden, der fliegen, aber nicht stehen kann: Hallo, ich habe einen kleinen Spatz gefunden (also ein Jungtier), der scheinbar gegen eine Scheibe geflogen ist. Er kann nicht stehen, nicht...
  5. Neue Papageienart auf mexikanischer Halbinsel Yucatan entdeckt

    Neue Papageienart auf mexikanischer Halbinsel Yucatan entdeckt: Neue Papageienart auf mexikanischer Halbinsel Yucatan entdeckt. 1. Juli 2017, 20:53 Spezies dürfte sich vor rund 120.000 Jahren aus einer...