Das geht uns alle an

Diskutiere Das geht uns alle an im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Ratte Tötet Zwergsaegerweibchen am Tag.Wer verät seine Fangmethoden!!!!!!!!!!

  1. Saeger

    Saeger Guest

    Ratte Tötet Zwergsaegerweibchen am Tag.Wer verät seine Fangmethoden!!!!!!!!!!
     
  2. Aeuer

    Aeuer Guest

    Hallo Saeger,

    wie bei so vielem gilt auch hier: vorbeugen ist besser als heilen (oder fangen)!

    1. Versuche, Dein Gehege möglichst dicht zu machen, damit gar keine Ratten mehr eindringen können (ich weiß allerdings auch, daß das bei Ratten nicht ganz einfach ist).

    2. Kein offen zugängliches Futter oder sonstiges Nahrungsangebot für die Ratten bereitstellen! Es gibt heute sehr gute Futterautomaten, die den Futtertrog erst nach Betätigung einer Mechanik öffnen, siehe z.B. http://www.gebrueder-dueber.de . Ich habe diese Automaten selbst im Einsatz gehabt (leider habe ich z.Zt. kein Ziergeflügel mehr) und habe auch deren Entwicklung in den letzen Jahren von den ersten Prototypen bis zur heutigen Serienproduktion verfolgt. Die Enten u.a. Geflügel gewöhnen sich in wenigen Tagen daran; für Mäuse, Spatzen und Ratten bleibt dann so gut wie nichts mehr übrig.

    3. Wenn alle Stricke reißen, bleibt wohl nur der Einsatz von Rattengift. Empfehlenswert sind vor allem sog. Rattenblöcke (gibt's z.B. von Neuendorff). Diese haben den Vorteil, daß es sich dabei, wie der Name schon sagt, um feste Blöcke handelt, von denen die Ratten und Mäuse sich das Gift abnagen müssen. Somit wird verhindert, daß das Gift wie z.B. bei Giftweizen u.ä. durch Stall und Voliere verschleppt wird.

    Ich wünsche Dir viel Glück bei der Bekämpfung Deiner Rattenplage,
    Michael

    ------------------
    Michael Stahl
    mailto:michael.stahl@gmx.de
    http://www.ziergefluegel.de
     
  3. bellis

    bellis Guest

    Hallo,
    wir selber hatten großen Erfolg mit verschiedenen Fallen,die ständig verschieden bestückt worden sind z.B.mit Kuchenstückchen,angerösteten Speck oder Hundefutter,da die festen Rattenblöcke auch zernagt und verteilt werden,wir haben Hunde,da ist mir das zu gefährlich,auch wenn vergiftete tote Ratten herumliegen!Die gefangenen Ratten aus Lebendfallen,müssen selbstverständlich so schnell wie möglich schmerzlos getötet werden und lass sie dann ein paar Tage liegen,das wirkt abschreckend auf andere Ratten.Wünsche nun viel Erfolg und keine weiteren Verluste.
    Viele Grüße
    bellis (Gänseblümchen)!
     
  4. holli

    holli Guest

    Hallo, hab erst jetzt gelesen.... versuch Schokolade...Ratten sind ganz wild danach... Holli
     
Thema:

Das geht uns alle an

Die Seite wird geladen...

Das geht uns alle an - Ähnliche Themen

  1. Geht das mit unseren neuen beiden Grünzügelpapageien gut?

    Geht das mit unseren neuen beiden Grünzügelpapageien gut?: Hallo! Ich bin hier neu und seit vier Wochen wohnen zwei Grünzügel bei uns. Sie ist ein Jungvogel, Naturbrut, aus diesem Jahr, er schon 10 Jahre...
  2. Unser Mohrenkopf (handzahm) soll einen handzah. Grünzügelp bekommen ... geht das gut?

    Unser Mohrenkopf (handzahm) soll einen handzah. Grünzügelp bekommen ... geht das gut?: Hallo an alle, ich hoffe hier einen Rat bezüglich unseres Vorhabens zu erhalten. Wir sind ratlos bzw. schwanken. Seit Anfang Juni 2012 haben...
  3. Spielzeug für Agaporniden selbst basteln, wie geht das?

    Spielzeug für Agaporniden selbst basteln, wie geht das?: Hallo Zusammen Wir haben unsere Pfirsichköpfchen schon ungefähr seit 5 Monaten. Ich würde gerne selbst Spielzeug für sie basteln, weil sie sich...
  4. Rußköpfchen mit pfirsich oder rose köpfchen geht das gut ?

    Rußköpfchen mit pfirsich oder rose köpfchen geht das gut ?: Hallo zusammen ich will zu meinen 2 rußköpfchen 1ne oder 2 andere arten rose oder Pfirsichköpfchen dazu holen natürlich in der gleichen voliere...
  5. Kanarienvogel geht nicht mehr auf das Nest?

    Kanarienvogel geht nicht mehr auf das Nest?: Hallo zusammen. Heute Nacht habe ich bemerkt dass meine Henne nicht auf das Nest schläft was sie vorher tat. In dem Nest sitzen 3 Küken und sind...