Das glaub ich nicht....

Diskutiere Das glaub ich nicht.... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; @Sigg Ich gebe Dir in dem Punkt Recht das man manchmal aus falscher Liebe herraus zu viel zulässt. Aber ganz so krass wie Du es sagst sehe ich...

  1. DFaß

    DFaß Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Wilhelmshaven
    @Sigg

    Ich gebe Dir in dem Punkt Recht das man manchmal aus falscher Liebe herraus zu viel zulässt. Aber ganz so krass wie Du es sagst sehe ich es auch nicht. Gruntsätzlich bin ich auch eher für eine große Voli. Wie du evtl schon gelesen hast bekommen meine darum ja auch eine gebaut.

    Ich geh übrigens nicht mit allen zum Ta. Ich weiß auch nich. Fand die Idee erst super. Aber weiß nicht wem damit mehr geholfen wär. Den Vögeln oder mir. War ein bischenm egoistisches denken weil ich dann "was" gemacht hätt. Lieber besorg ich in der Zeit jetzt was um die Scheibe zu sichern.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 scherzkeks, 24. Mai 2007
    scherzkeks

    scherzkeks Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26133 Oldenburg
    @sigg
    Zum Thema Freiflug wollte ich auch noch was sagen.
    Ich finde es gar nicht gut in einem Welli-Forum gegen einen "normalen" Freiflug für die Vögel zu plädieren. Ich habe zwar verstanden, wie Du das gemeint hast. Aber es lesen hier auch einige mit, die das dann vielleicht nicht so verstehen, weil sie noch keine großen Erfahrungen mit Wellis haben. Da sehe ich dann eine große Gefahr drin, dass so jemand wegen diesen Äußerungen hier, seine Vögel ohne Freiflug hält. Zumal ja auch nicht jeder den Platz hat, sich eine große Frei-Voliere zu bauen.

    Passieren kann überall was, da gebe ich VZ-Kaiser voll Recht.
     
  4. #43 sigg, 24. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Mai 2007
    sigg

    sigg Guest

    Du mußt mir nun nichts über sinnvolle Unterbringung erzählen und wie ich Unfälle vermeide, oder sie herausfordere. Um bei deinem dösigen Beispiel zu bleiben; ich kann morgen tot vom Stuhl fallen, dann war aber aber nicht der Stuhl schuld!
    Ob ein Vogel nun aus mehreren Meter gegen eine Fensterscheibe knallt, oder gegen ein Gitter oder einen Maschendraht ist ein himmelweiter Unterschied.
    Da gibt es dann Rippenprellungen oder möglicherweise eine Gehirnerschütterung, was nach ein paar Tagen zumeist wieder erledigt ist, bei der Fensterscheibe aber mit Sicherheit den sorfortigen Tod.
     
  5. #44 Andrea 62, 24. Mai 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ich würde es auch so machen, denn was soll es bringen? Wenn Du eine aussagefähige Untersuchung haben willst, dann müsste auch Kropfabstrich/Kotuntersuchung/Federprobe gemacht werden - Sofortbegutachtung+Einschicken ins Labor, Test auf alle mögl. Erreger. Das mit dem Wissen, dass z.B. PBFD und Megabakterien garnicht so einfach bzw. nicht immer nachweisbar sind. Wenn die Vögel keinerlei Krankheitsanzeichen haben wäre das nur viel Stress. Ausschließen kann man sowieso nicht alles, die Untersuchung kann heute o.k. sein und z.B. mit der nächsten Mauser, wenn die Vögel eh etwas angeschlagen sind, kommt es zu einer Erkrankung, was wir nicht hoffen wollen.
    Die Sicherung der Scheibe ist im Moment sicher wichtiger ;).
     
  6. #45 purzelflatterer, 24. Mai 2007
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi Sigg, dein Ton ist unangemessen.

    Was VZ Kaiser ausdrücken wollte war: Unfälle passieren und können bei aller Vorsicht nicht immer vermieden werden. Ich bin sicher, dass wir hier genügend Beispiele zusammenbekommen, wie Vögel auch in einer schönen Voliere ums Leben kommen können.

    Meine Hexe hat es z.b. geschafft...wie auch immer....einen kleinen Zweig so zu kauen, dass er wie ein fusseliger Faden wurde und da hat sie dann den hals reinzuwicklen...ich konnte das gerade noch fangen und abreissen

    Beim Freiflug dagegen ist noch nie was passiert.

    Und genau darum gehts auch bei dem Beispiel von Sabrina: du kannst durch einen blöden Zufall in einer Situation verunglücken, die eigentlich als total sicher eingestuft wird, während dir beim Fallschirmspringen noch nie was passiert ist.
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Noch einmal zum Mitschreiben: Auf einen Kommentar folgt eine Gegenrede.
    Oder anders: wenn zwei das gleiche machen ist es bei bestimmten Leuten nicht dasselbe.
    Und was nun das gegen eine Fensterscheibe knallen mit einem durchgekauten Zweig zu tun hat, bleibt mir verborgen!
    Oder folgt nun das Beispiel: Mein Vogel ist an Kokzidiose gestorben, bei Freiflug wäre das nicht passiert?
     
  8. #47 purzelflatterer, 24. Mai 2007
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ich kann nur den Kopf schütteln.

    Dann hier nochmal ganz langsam zum besseren Verständnis geschrieben:

    In einer vermeintlich sicheren Voliere wäre mein Vogel fast gestorben, beim Freiflug ist noch nie was passiert....

    Somit kann man Gefahren nicht ausschließlich auf den Freiflug schieben und dafür zu plädieren diesen nicht zu gewähren kann nicht die Aussage sein, die hier so stehen bleibt.
     
  9. Lapingi

    Lapingi Guest


    Genau so sehe ich dat auch. Ich denke, wenn sich die Vögel nachts im Käfig / oder Voliere erschrecken und dann orientierungslos hin- und herflattern ( wie bei uns schon 2x passiert ) ist das nicht ungefährlicher als Freiflug. Man muß das Zimmer während des Freifluges halt "vogelsicher" machen, dann kann man Unfälle auch meist ausschliessen. Bei uns gibt´s leider das "Freiflugproblem" nicht: Unsere Beiden ignorieren die offenen Türen zu 99,9 %.....
     
  10. sigg

    sigg Guest

    Ich habe für eine vernünftige Unterbringung plädiert. Oder liest da jemand etwas anderes? Und jeder der das nicht praktiziert, behauptet, seine Haltungsmethoden sind maßgeblich für alle Vögel, seine Erfahrungen mit seinen paar Vögeln sind das "Gelbe vom Ei" und werden als gutes Haltungsbeispiel allen empfohlen. Also wird eine schlechte Haltungsmethode als sehr gut dargestellt, obwohl es wesentlich bessere gibt.
    Umgekehrt wird ein Schuh draus.
     
  11. DFaß

    DFaß Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Wilhelmshaven
    Also ich wollte hier keinen Zoff veranstalten:~ Ich kann Sigg seine Aussage (wenn du es so gemeint hast wie ichs verstanden hab) verstehen und zum teil nachvollziehen. Musste es erst 3 mal lesen, beim erstenmal hab ich mich angegriffen gefühlt.
    Sabrina braucht aber keinen Schalter :+klugsche Die ist super und da bringt mich auch keiner von ab. Ich weiß auch bei ihr wie sies gemeint hat.


    Ich denke das bei diesem schreiben oft was falsches rüber kommt. Was ich schade finde.

    Einig sind wir uns denk ich in der Sache: Das hätt verhindert werden können wenn ich das Fenster besser gesichert hätte. Jetzt (ja, leider erst jetzt) bin ich schlauer.


    Von mir aus kann hier jetzt auch geschlossen werden. Danke fürs zuhören.

    Ich war halt so durcheinander weil ich mich erschrocken hatte. Nächstesmal denk ich erst und schreibe dann, nicht andersrum.
     
  12. Lapingi

    Lapingi Guest

    Da hast Du recht. Allerdings, mach Dir keine großen Vorwürfe. Ein 1000%iges sicheres Vogelzimmer gibbet nicht. Bei uns gab´s auch mal einen kleinen Unfall: Ich hatte die Gardienen zugezogen, die Wohnzimmertür verschlossen, die Küchentüre ebenso, die Schränke waren alle sicher und ich saß auf der Couch. Alles war i.O., die Vögel fliegen eh fast nie, was sollte also passieren ? Ich ging in die Küche um mir ne Cola zuholen, auf einmal höre ich Geflatter und einer der Beiden dreht ne Runde durchs Wohnzimmer, verfliegt sich und kommt in die Küche. Das Küchenfenster war nicht geschützt. Ich hab noch beide Arme hochgerissen und konnte wenigstens seinen Flug stark verlangsamen - und dennoch flog er 2x gegen die Scheibe, erst danach konnte ich ihn wieder rausscheuchen. Ich war geschockt, man sah ihm nicht viel an allerdings waren die Federn oberhalb der Nase leicht rötlich. Wir fuhren zum TA, der Vogel bekam ne Spritze gegen eine mögliche Hirnschwellung, aber zum Glück ist nichts weiter passiert.

    Du siehst, wir geben uns noch so viel Mühe, aber ausschließen kannste nix.
    Holt dem armen Trauernden schnell nen neuen Partner.

    Gruß
    Andreas
     
  13. #52 Andrea 62, 24. Mai 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Deborah,
    wenn ich das richtig sehe, hast Du jetzt 2 Hähne und 1 Henne und die zwei neuen Vögel, die ja wahrscheinlich extra stehen. Deshalb würde ich nichts überstürzen, der übriggebliebene Hahn sitzt ja nicht allein, er wird damit zurecht kommen. Ich würde erstmal die 5e zusammengewöhnen und dann in Ruhe noch 1 Henne suchen. Evtl. erst dann, wenn die neue Voliere fertig ist. Jetzt noch einen Vogel dazu, der auch erstmal wieder getrennt von den Neuen in Quarantäne muss, halte ich für übereilt.
    Meine Vögel flattern übrigens auch manchmal nachts durch die Voliere (Nachtlicht ist vorhanden), jedoch hängen sie dann immer an den Gittern oder sitzen am Boden und es ist noch nie etwas Ernsthaftes passiert.
     
  14. DFaß

    DFaß Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Wilhelmshaven
    Richtig! Hier steht momentan keiner allein. Snoopy ist heut abend ständig hinter Else her:~ .Ja, die kleinen sind hier in nem Extra Käfig im Büroraum.
    Ich denke auch wir warten erstmal. Ist ja auch kein Hennenüberschuß. Und die die da sind haben sich bis jetzt gut verstanden. Wenn die 2 neuen dazu kommen schauen wir mal.
     
  15. Lapingi

    Lapingi Guest



    Was ernsthaftes ist bei uns auch noch nicht passiert. Einmal haben sich allerdings zwei, drei Federn verdreht und standen dann 4 Tage ab, bis er sie sich selbst entfernt hat ( wollten wir nicht machen ), sah aus wie Indianer auf Kriegspfad.:D Seitdem nutzen wir allerdings auch ein Nachtlicht.
     
  16. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Zu allererst:
    @Deborah: :trost: Tut mir leid um deine Gerda.

    @all: Ich habe hier etwas aufgeräumt und hoffe, dass die Diskussion jetzt wieder auf einem friedlichen Niveau weiterläuft. Unfälle können nunmal immer passieren, egal ob beim Freiflug oder in einer Voliere.
     
  17. #56 VZ-Kaiser, 24. Mai 2007
    VZ-Kaiser

    VZ-Kaiser Wellensittich Züchterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rastede
    danke für die Übersetzung :zwinker:
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Wölfin

    Wölfin Trilo †17.3.08

    Dabei seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    mein beleid kann gut verstehen wie du dich fühlst dir gehts warscheinlich nciht anders wie mir vor 5 jahren als mein kaninchen plozlich einen herzinfackt hatte und sterbend im käfig lag und dann entlich gestorben war( entlich weil sie sich gequalt hat)
     
  20. DFaß

    DFaß Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Wilhelmshaven
    Gestern Abend haben wir zusammen Gerda begraben.
    Ich habe für das Fenster so Fliegengitterbänder gekauft. Und noch mehr Fensterbilder (selbstklebend)
    Ich will mal hoffen das mir das nie wieder passiert.
    In der Voli unten ist zwar auch ein Fenster äber da kommt auch Gitter davor.(Also kein Fliegengitter sondern ein Rahmen mit Volierendraht) Einmal wenn es zu ist das sie nicht gegen fliegen und wenn es geöffnet ist das es halt gesichert ist.
     
Thema:

Das glaub ich nicht....

Die Seite wird geladen...

Das glaub ich nicht.... - Ähnliche Themen

  1. Meine 2 Bourksittiche mögen sich glaube ich nicht

    Meine 2 Bourksittiche mögen sich glaube ich nicht: Hallo, ich habe mir vor 3 Wochen ein Bourkesittich Paar beim Züchter geholt. Ich hab das Gefühl, dass sie sich nicht mögen. Sie hacken zwar nicht...
  2. Ich glaube mein Mohrenkopfpapagei rupft sich!

    Ich glaube mein Mohrenkopfpapagei rupft sich!: Hallo zusammen, ich besitze 2 Mohrenkopfpapageien... Pietri und Ducky. Beides Geschwister und Handaufzuchten! Ich habe sie vor knapp 4 Jahren bei...
  3. Hilfe, ich glaub es ist bald wieder soweit

    Hilfe, ich glaub es ist bald wieder soweit: Hallöchen, ich glaube meine Edelhenne Lola will bald wieder Eier legen, sie und Sammy turteln schon seit einiger Zeit. In der Nacht geht sie 1 bis...
  4. Kolibri Ernährung - Kann man dem Glauben schenken ?

    Kolibri Ernährung - Kann man dem Glauben schenken ?: Hallo Leute :D Wollte mal etwas wissen: Vor ein paar Wochen hat meine Oma mir ein Buch geschenkt, mit dem Titel ''Ziervögel'' vom 'DAUSIEN'...
  5. Glaube mein Graupi mag mich nicht mehr....

    Glaube mein Graupi mag mich nicht mehr....: Hallo Liebe Graupi-Freunde, Mein Graupi Robby habe ich seit diesem Jahr in meiner eigenen Wohnung, davor stand er bei meiner Mutter, aber da...