Das hab ich noch nicht erlebt

Diskutiere Das hab ich noch nicht erlebt im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Wisst Ihr was? Ich hab zwei Rußköpfchen, sind beide etwa sieben Monate alt. Ich weiß leider nicht, welchen Geschlechts sie sind. Nun folgende...

  1. Stefan S.

    Stefan S. Guest

    Wisst Ihr was?

    Ich hab zwei Rußköpfchen, sind beide etwa sieben Monate alt. Ich weiß leider nicht, welchen Geschlechts sie sind. Nun folgende Story:

    Ich habe auf meinem Schrank einen Plüschhasen stehen. Seit einiger Zeit beobachte ich, wie die Agas sich auf das Stummelschwänzchen von dem Hasen setzen und anfangen damit rumzupoppen :~ !

    Anfangs hat das nur einer gemacht, und der andere hat genüsslich zugeguckt. Inzwischen ist es echt so, dass sie sich regelrecht abwechseln! Der eine setzt sich auf den Kopf und wartet gemütlich, bis der andere fertig ist, dann werden die Positionen vertauscht. Und das ganze dauert nicht nur ein paar Sekunden - nein, bestimmt fünf Minuten pro Vogel :p !

    Was meint Ihr?! Glaubt Ihr, dass das zwei Hähne sind? Oder ist das nur jugendlicher Spieltrieb?

    Das ganze sieht jedenfalls zum Brüllen aus :D, vor allem weil sie das so richtig hingebungsvoll machen... :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. EdithII

    EdithII Guest

    Hallo Stefan,

    das machen meine Rosenköpfchen auch mit einem Garfield!

    Meine Henne hat damit begonnen und ihr Egon hat daneben gesessen und fassungslos zugesehen. Mittlerweile ist er auch auf den Geschmack gekommen. Das Ganze dauert auch mehrere Minuten.
    Dieses Phänomen haben auch schon andere Agahalter hier im Forum beobachten können.
    Egon und Feebee sind jetzt 2,5 Jahre alt, d. h. nicht mehr ganz jugendlich und befriedigen sich weiterhin hingebungsvoll an ihrem Stofftier.

    Gruß Edith
     
  4. #3 Papageienfreak, 28. Februar 2004
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    Hallo ihr beiden,

    ich habe 2 RK Weibchen, die sich prima verstehen, aber beim S_E_X ist die Gelbmutation das Männchen...

    that's life...
     
  5. Stefan S.

    Stefan S. Guest

    Tja, ich weiß auch nicht...

    eben in der Voliere haben beide auch Anstalten gemacht, komplettes Programm. Mit sich kratzen, würgen, trippeln, fiepsen. Nur der eine lässt den anderen nicht ran!

    Das komische ist, dass eben beide das o.g. Verhalten zeigen, nicht nur einer! Deshalb frag ich mich, ob das zwei Männchen sind, die vielleicht nur noch nicht wissen wer die Frau spielen soll...!

    Ach mann, ich würd so gern wissen ob die beiden Kinder kriegen könnten... :s
     
  6. EdithII

    EdithII Guest

    Hallo Stefan,

    dieses Verhalten ist normal, gerade wenn sie jung sind!
    Wenn man sie beobachtet könnte man meinen die sind zu dumm zum ...... .
    Egon und Feebee sind definitiv ein echtes Paar, aber manchmal klappt es da auch nicht mit dem Aufsteigen, das will gelernt und gekonnt sein, das ist ein richtiger Balanceakt. Wie alt sind denn deine 2?

    Ob du ein echtes Paar hast, kann nur eine DNA-Analyse klären oder du wartest ab.


    Gruß Edith
     
  7. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi stefan s.,

    vom alter her sind deine beiden agas gerade dabei geschlechtsreif zu werden, da ist dieses verhalten normal.

    das hat mein ernie "in der pubertät" auch gemacht. allerdings, nur er. die henne, berta, hat das nie gemacht.

    andererseits hatte ich auch mal ein neu verpaartes pärchen, wo der hahn wesentlich jünger als die henne war. als es ihr nicht schnell genug ging, wollte sie ihm wohl zeigen wo's langgeht, und hat ihn bestiegen! :D

    wie gesagt, solange die agas nicht ganz geschlechtsreif sind, ist es möglich, dass sie auch geschlechtsuntypisches verhalten zeigen.
    ich würde an deiner stelle noch mal abwarten, wie es weiter geht mit den beiden.

    gruß,
    claudia
     
  8. #7 Papageienfreak, 29. Februar 2004
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    Ist doch eigentlich egal wer oben und wer unten "liegt".....
     
  9. Stefan S.

    Stefan S. Guest

    Hm...

    Es gibt ja auch eine DNA-Geschlechtsbestimmung. Weiß einer von Euch ob das sehr schlimm für die Vögel ist wenn man denen zwei oder drei Federn rauszieht? Und: Könnte ich das auch selber machen und dann einschicken oder sollte ich das lieber vom TA machen lassen? Wie zieht man denn überhaupt so eine Feder raus?

    So, jetzt noch was anderes: Eins von den Rußköpfchen (sie haben noch keine Namen; ich weiß ja auch nicht ob Mann oder Frau :D ) ist heute auf meinen Finger gestiegen, zum allerersten Mal! Als ich sie vorhin mit Kolbenhirse gefüttert hab, ist er draufgestiegen, einfach so! Als wärs das normalste von der Welt *freu*

    Mal gucken ob er das morgen nochmal macht!
     
  10. #9 Papageienfreak, 1. März 2004
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    Die Federn fallen von alleine aus, du musst dir halt nur 100%ig sicher sein, von welchem Vogel sie ist...
     
  11. #10 Stefan S., 1. März 2004
    Stefan S.

    Stefan S. Guest

    Haha!

    Ha, das wär ja schön wenn man einfach rausgefallene Federn nehmen könnte! Neenee, das geht nicht, weil die bereits verhornt sind!

    Die Federn müssen im Wachstum und vor allem frisch sein, weil die DNA dem an der Feder anhaftenden Gewebe und Blut entnommen wird! Bei einer alten Feder klappts somit nicht 0l

    Trotzdem: Ist das sehr schlimm für nen Vogel, ihm ein paar Federn rauszuziehen?
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Die Mietz, 1. März 2004
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Hallo Stefan,

    "wir" haben die Federn bisher immer selbst gerupft und es hat den Rußnasen nicht weh getan, kein Gezappel oder Gekreische... Ich bin dafür wohl etwas zu zart beseitet, ich konnte es irgendwie nicht, aber ich hab ja ne mutige Schwester und nen Mann im Haus die das dann übernommen haben ;)

    Man darf nur nicht langsam rausziehen, sondern einfach mit nem kleinen Ruck und vorbei isses. Und du musst aufpassen das du nicht zu viele Federn erwischst.

    PS: Hört sich übrigends ganz nach zwei Hähnen an bei dir, woher kenne ich das nur :~
     
  14. Astrid

    Astrid Guest

    Für die DNA brauchst Du nur eine einzige Feder von jedem. Und eine kleine Schwanzfeder rauszupfen, ist für Deine Süßen auszuhalten. Du mußt sie nur greifen können. Aber wenn einer schon auf Deinem Finger rumtanzt:D , wirst Du das schon packen. Die Federn kannst Du auch alleine an ein molekularbiologisches Institut schicken, ohne TA.
     
Thema: Das hab ich noch nicht erlebt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Das hab ich noch nicht erlebt - Ähnliche Themen

  1. Schon mal erlebt ?

    Schon mal erlebt ?: Hallo liebe Kanarienfreunde , habe soeben etwas erlebt was ich Euch unbedingt mitteilen möchte. Seit 1964 züchte ich nun Gloster aber solche einen...
  2. Schon mal erlebt?

    Schon mal erlebt?: :zwinker: Hallo liebes Forum, ich wollte mal wissen, ob ihr so etwas schon mal erlebt habt: meine Kanarienhenne Filine hatte mit Hahn Filo...
  3. erstes Gewitter erlebt

    erstes Gewitter erlebt: Hallo ihr, dank eurer Hilfe klappt das echt gut mit dem Lischen in die Box frühs raus in die AV und abends wieder rein zu mir. O.k. etwas Geduld...
  4. Was wir Tolles erlebten...

    Was wir Tolles erlebten...: [IMG][IMG] [IMG][IMG] [IMG][IMG] [IMG][IMG] [IMG][IMG]
  5. Sowas schon erlebt?

    Sowas schon erlebt?: Hallo also meine Henne hat am Samstag morgen ihr erstes ei gelegt und heute morgen ihr zweites das ist ja nichts besonderes aber als ich gestern...