Das ist mein Ziel

Diskutiere Das ist mein Ziel im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Und von mir ausgesehen geht das bei Säugern einfacher, da sie eben schon lange domestiziert sind..Da kämen nur Hunde und Katzen in Frage......

  1. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Da kämen nur Hunde und Katzen in Frage...
    Für Schildkröten, Terrarien- und Aquarientiere gelten weitgehend die gleichen Kritikpunkte wie für Vögel. Nur weil sie stumm sind und sich uns Menschen noch weniger verständlich machen können, heißt das nicht, dass ihre Ansprüche an die Haltung geringer wären...
    Aber du sprichst das Sprechen der Papageien an - wer sich aus solchen Gründen Vögel holt, der sollte sich dringend mehr mit der Materie befassen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Fabian75, 4. Mai 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Mai 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    Robert würde ich gerne tun, nur kann ich es leider nicht besser ;) Da schriftdeutsch nicht meine Muttersprache ist! Und ich zweisparchig aufgewachsen bin..

    Aussederm versteht man meine Texte schon... man muss es nur wollen...
    ach ja und nochwas dazu, ich gehöre zu den Usern die die Texte nicht zweimal durchlesen, es gibt leute die was schreiben wärend der arbeit und dies muss schnell gehen... daher passiert es schon mal das es Buchstabenverdreher gibt..
     
  4. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Gute Statements, Dagmar :zustimm:
    Du setzt Dich am besten mit diesem Mann auseinander, mir sträuben sich nämlich langsam sämtliche Nackenhaare bzg "domestizierter" und "stummer" Tiere...unter fragwürdigen Bedingungen eher als Haustiere zu halten zu lesen...
     
  5. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Hei Du wesensfester Vogel,

    was ist mit Deinen drei Vogelspinnen? Die gehören in (D)einen Haushalt?

    Gruß, Angela:o
     
  6. #25 Robert01, 4. Mai 2006
    Robert01

    Robert01 Guest

    @Fabian
    Nein, ich rede nicht von Buchstabendrehern, sondern das du einfach wild drauflos zuschreiben scheinst. Warum soll sich ein anderer so viel Mühe machen mit dem Lesen, wenn du nur etwas mehr Mühe beim Schreiben verwenden müsstest? Und ein nochmaliges durchlesen kann ich dir nur dringend empfehlen, dadurch gewinnt nicht nur die Qualität der Rechtschreibung.
    Es ist auch ein Gebot der Freundlichkeit, ansonsten verfällt man schnell vom disskutieren zum deklamieren und agitieren.

    Übrigens sind Papageien sehr wohl auch Haustiere, schau dir nur mal an seit welchem geschichtlichen Zeitpunkt Papageien im Haushalt lebten. Nur sind es sehr anspruchsvolle Haustiere. Diesen Anspruch zu vermitteln und aufzuklären, das sollte wohl auch Sinn dieses Forums sein.
    Allerdings will sich mir der Zusammenhang zwischen Heimtier und Vogelspinne nicht ganz so flüssig erschliessen.
     
  7. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    @Robert
    Über Rechtscheib- und Deutschfehler läßt man sich aus, wenn einem nichts zur Sache einfällt. Ich denke schon, dass Fabians Beiträge gut genug geschrieben sind, um den Inhalt zu verstehen ;)

    Übrigens: Papageien sind eben keine Haustiere, es sind eindeutig Wildtiere. Schau in Wikipedia nach, wenn du nicht weißt, was domestiziert bedeutet.
     
  8. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Bin von Fabians Profil ausgegangen:

    - eigene Tiere: Agaporniden Halter/Züchter, 3 Vogelspinne
     
  9. #28 VEBsurfer, 4. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    @ robert: papageien sind in den meisten fällen gerade mal eine generation weg aus dem dschungel. die sind wirklich noch nicht domestiziert.

    leider gibt es aber eben eine jahrtausende alte kultur der schlechten papageienhaltung. und es gab in diesem forum weniger probleme, wenn es nicht für die meisten von uns noch eine visuelle gewöhnung an bilder eines einzeln gehaltenen papageien in einem zu kleinen käfig gäbe - oder an eine "bunte mischung" von artfremd zusammengestellten einzelvögeln. papageienbücher und normale medienberichte sind voll von solchen bildern.

    deshalb ist ein thread wie "bilder glücklicher paare" so wichtig. dort sehen viele zum ersten mal, wie schön und natürlich paare miteinander harmonieren.
     
  10. #29 Robert01, 4. Mai 2006
    Robert01

    Robert01 Guest

    @Raven
    im Bezug auf die Verständlichkeit habe ich (du vielleicht nicht) echte Probleme.

    Im übrigen ist hier viel Polemik mit im Spiel.

    Natürlich weiss ich, was die normalen Haustiere sind. Danke für den Hinweis. Aber wozu zählt, das Meerschein, die Maus etc. ?

    Es scheint mir, das von einigen der Ansatz vertreten wird, das Papageien in nur eine sehr begrenzte Anzahl von Züchterhände gehören, wenn überhaupt.

    Diese grundsätzliche Haltung kann ich leider nicht teilen. Damit grenzt man mich als Halter und sicher auch sehr viele hier im Forum einfach aus.
    Und seine eigene Haltung als Ausnahme von der eigenen Auffassung zu rechtfertigen, das es ja blos arme Abgabetiere wären - das halte ich für sehr zweischneidig.

    @Raven - war das jetzt was zur Sache?

    @VEBsurfer
    100% einverstanden, die Vorstellung der niederdrückenden Mehrzahl der Menschen von Papagei und deren Haltung ist zum heulen.
     
  11. #30 Fabian75, 4. Mai 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest


    seht ihr ganu solche AUssagen werden dan gedultet, hätte ich dies geschrieben wäre es schon lang gelöscht...

    Angela auch hier darf ich ohne schlechtes gewissen sagen das eine VS keinen Schaden davon tragen kann.. ;) Da man solche Tiere schlicht nicht vermenschlichen kann.. Auch brauchen sie nicht soviel "auslauf" wie ein Vogel..

    Roberto@
    über was willst du mit mir diskutieren, über meine Rechtschreibung oder über das Thema das ich eröffnet habe?
    Noch mal für deine Verständlichkeit. Seit ich aus der Schule bin, und das sind 15 Jahr her, schreibe ich selten bis nie Schriftdeustch. Meine Sprache ist immer noch Schwiizer dütsch und auf die bin ich stolz. War schon in der Schule nie fän von Hochdeustch, um ehrlich zu sein mich langweillt diese Sprache und finde sie nur kompliziert.. aber anderes Thema.. du scheinst auch so einer zu sein der nur direkte Kritik üben kann..

    Dagmar@
    danke dir, manche Leute wollen es nicht begreiffen, und werden nur noch persönlich...

    sehr schön gesagt.. :zustimm:

    so ich halte mich wieder raus, der Beitrag fängt bereist an zu Menscheln, will mich in solche Äusserungen wie von Robert GegenerS usw nicht mehr vertiefen... schade fragt sich jetzt nur wer normal diskutieren kann!?
     
  12. #31 sunnymami, 4. Mai 2006
    sunnymami

    sunnymami Sunny

    Dabei seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84489 Burghausen
    klar passen sich papageien dem menschen auf eine art und weise an...aber das tun fast alle tiere die man so hält...ich selbst habe - entschuldigung dafür - auch nur 2papageien...sie sind ein päärchen, beide abgabevögel, haben eine große voliere und genug "freiflug"-wenn sie fliegen würden...es sind beides einzelne abgabetiere...sie bekommen gesunde ernährung usw.usw...würde das nun nicht als schlechte haltung bezeichnen...ohjemine...da hab ich was vergessen...sie sind zahm...8o aber das liegt an den papageien selbst...hab ihnen bestimmt nicht befohlen zu mir zu kommen und sich kraulen zu lassen;)
    ich persönlich vergleiche für mich schon andre tiere mit den papas...ob nun hausschwein oder katzen...im endeffekt haben sie das selbe wesen(kann nur von meinen katern +papageien sprechen!) sie kommen und gehen wann sie wollen und zeigen einem die grenzen wenn etwas genug ist...
    und..natürlich gibt es katzen - wie auch bei den papas - die durch schlechte haltung durchdrehen und alles auf die psyche schlägt..papageien rupfen sich, verstümmeln sich usw.-andre nicht- katzen pinkeln z.b.überall hin, machen alles kaputt, werden agressiv und verletzen sich sogar selbst und andre eben nicht...;)
     
  13. #32 Robert01, 4. Mai 2006
    Robert01

    Robert01 Guest

    @Fabian
    sag mal, mit dir kann man wohl gar nicht recht disskutieren, da ist man aber ganz schnell ab im Eckchen....
    Schade, vielleicht, wenn wir uns beide bewegt hätten, hätten wir uns getroffen. Also nur Polemik, oder was?
    Noch ein letztes zum deutsch dieses Forums, stell dir mal vor, ich schreibe in einem Schwiizer dütsch -Forum auf sächsisch. Und werde auf meine schlechte Verständlichkeit angesprochen, schreib ich, das ich stolz auf mein Sächsisch bin und Schwiizer dütsch eh ganz doof finde. NA :idee:

    Aber sicher wirst du mir damit zustimmen:
    Soe äh Fochl gehörd nisch in eine gleene Gäfschhornzsche, `s miessn immr zwee Föchl beieinandr gluggn, dahmid säh räschd feurisch und vrgnühgd sind. :D
     
  14. fisch

    fisch Guest

    Hallo Robert,

    Fabians Schreibweise und Verständlichkeit finde ich völlig ok - da gibt es hier weitaus Schlimmeres als sich darüber zu muckieren, dass mal ein Punkt oder Komma nicht an der richtigen Stelle ist.
     
  15. #34 sunnymami, 4. Mai 2006
    sunnymami

    sunnymami Sunny

    Dabei seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84489 Burghausen
    schließe mich an...fabians schreibweise ist gut zu verstehen...übrigens ist deine rechtschreibung auch nicht ganz fehlerfrei:D diSkutieren schreibt man mit einem S, das letzte daSS schreibt man mit zwei S - rein infohalber...ach ja - ich schreibe immer klein beim texten-dass es nun nichts zu meckern gibt.
    ja nicht böse auffassen;)
    wir sollten uns hier nicht bei der rechtschreibung aufhängen sondern um das eigentliche thema reden/diskutieren - wie auch immer...
     
  16. #35 Rena, 4. Mai 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Mai 2006
    Rena

    Rena Guest

    und schon

    ist wieder am thema vorbei.........:bier:

    ich denke,fabian versucht hier mit seinen thread auszudrücken,das man in zukunft überdenken sollte,sich grosspapageien in die wohnung zu nehmen....was ich verstehen kann,da heute ganz andere vorraussetzungen für diese vögel geschaffen werden können....in der haltung!

    und gerade in der wohnungshaltung kann es schwierig werden,eine aussenvoliere(balkon/terasse) genehmigt zu bekommen.

    fabian sollte ich dich falsch verstanden haben,kannst mich ruhig korregieren...:D
     
  17. #36 Fabian75, 4. Mai 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Mai 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    Rena@
    ne ne, wir verstehen uns schon ;)

    Ich will mal versuchen zusammen zufassen..

    Nicht das immer alles falsch verstanden wird. Da ich noch nie gerne Schriftdeutsch geschrieben habe, halte ich mich auch meistens kurz.
    Ich denke und schreibe lieber Schweizer deutsch ;)

    Robert ich habe nie geschrieben das die Schriftdeutsche Sprache doof sei.. :+klugsche

    Also noch mal. Das eigentlich Thema ist doch, macht es Sinn Krummschnäbler zu halten zu folgenden Bedinungen.

    1. Zu privat Haltern, sprich Halter die nicht züchten wollen und sich die Tiere nur zum Ausgleich holen..

    2. Wer sagt uns, dass sich ein Papageien Paar wohl fült ohne den natürlichen Instinkte nach zugehen? Sprich eben Halter die Krummschnäbler nur einzel oder Paar Weise halten. Bei ständigem Mensch kontakt?

    3. wem tut man was gutes mit so einer Haltung? Dem Tier ganz sicher nicht, da es sich nicht vermehren darf.

    usw. und sofort..

    was ich damit nur sagen will, ist folgendes. Ich bin absolut nicht generell gegen Wohnungshaltung. Leute die Ihre Tiere so gut wie möglich halten, sprich Paarhaltung eigenes Zimmer/Voliere usw.. und vor allem die Tiere auch mal brüten lässt, das finde ich in Ordnung.

    Und was ich auch noch erwähnen möchte, leider ist es über solche Plattformen wie das Internet gar nicht möglich, oder zumindest fast nicht möglich miteinander normal zu reden. Da nicht jeder gerne Romane schreibt, da würden schnell ein paar Seiten zusammen kommen... Das ginge am runden Tisch viel einfacher. Ausserdem spielen oft emotionen mit.. da man ja so schön hinter dem Pc sitzt ;)

    Daher noch mal hervorruf, man kann auch, über solche Themen normal miteinander reden. Ohne irgendwelche Fehler die begangen worden sind, einander vor zu halten...

    ach ausserdem fand ich das Argument von Robert, was er natürlich nicht ernst gemeint hat..
    gar nicht so falsch wäre. Den nur solche Hlater können zum Artenschutz was beitragen! Was denkt ihr wie es in 50ig Jahren aussieht. Wieviel Pflanzen und Tiere werden ausgestorben sein. Schon mal ehrlich Gedanken gemacht?
    Ich bin überzeugt dein Ironisches Argument Robert wird eines Tages eintreffen. Aber leider nicht mehr zu unseren Lebzeiten..

    Gute Nacht zusammen

    ps: wau 758 hits in 10 Stunden, was bin ich prominent ;)
     
  18. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    in einigen Dingen gebe ich Dir durchaus recht ,Vögel sollten schon die Möglichkeit haben auch mal in die Aussenvoliere zu können.Hatte selber lange Jahre u. a. Sittiche und Papageien in Wohnungshaltung.
    Wo ich aber widerspreche ,ist die Einstellung,Papageien nur an bestimmte
    Züchter abzugeben.
    1. würden die wildlebenden Bestände genau so schnell verschwinden-nur es würde keiner bemerken, weil es interessiert keinen mehr.Oder nur sehr wenige.
    Man könnte auch keine Volierennachzuchten auswildern.(Weil zu Wenige)
    2. Das Interesse des Nachwuchses bliebe auf der Strecke.
    3.Wer soll in 20 Jahren Arterhaltung betreiben ?
    Ganz oft sind es Volierenvögel ,welche da wieder angesiedelt werden,wo sie ursprünglich her kommen. (z. B. Fasane, Wildtauben usw.)
    Gruss Hoki
     
  19. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Fabian,

    du sagst, Papageien sollten möglichst nur von Züchtern gehalten werden, wo sie sich auch vermehren dürfen, richtig?
    Aber wo sollen denn die Nachzuchten bleiben? Der Züchter kann sie nicht alle behalten, er muss sie abgeben. Oder eben nicht züchten.

    Schau dir an, was in den inzwischen zahlreichen Wolfsgehegen abläuft. Die lassen meistens keinen Nachwuchs mehr zu, weil sie nicht wissen, wohin mit den Jungwölfen.
    So würde es bei den Papageien auch laufen, wenn sie nicht mehr in Privathand ohne Zucht gehalten werden dürften. Züchten ohne Abgabe der Vögel an Nur-Halter funktioniert nicht.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Natürlich ist es eine Frage, wohin mit dem Nachwuchs

    Das hatten wir schon gleich zu Anfang. Scheinbar dreht sich hier der Kreis und es geht überhaupt nicht weiter...
    Mal zurück zur Arterhaltung. Sicher gibt es genug exotische Vögel, die inzwischen in ihrer Heimat selten geworden sind. Aber was nutzt es, wenn sie von den ansässigen Leuten teilweise als Schädlinge betrachtet werden und abgeschossen werden, wie z.B. die Vasa Papageien. Oder der Lebensraum wird gar zerstört wie bei der Abholzung von Urwäldern zur Landgewinnung und "Nutzbarmachung" (was der Mensch dafür hält). Und das Einfangen von ausgewilderten inzwischen selten gewordenen Vögeln im Herkunftsland und Export nach Europa oder sonstwohin als Wildfang wäre doch wohl der Supergau. Da braucht man gar nicht weit zu gucken, es werden ja sogar bei uns in Deutschland Horste selten gewordener und wieder angesiedelter Adler, Geier und Falken von wirklichen Tierschützern bewacht, damit nicht irgendwelche Idioten die Eier klauen.
     
  22. #40 Curly Sue, 5. Mai 2006
    Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Denn schriieb doch eifach druf loos - mir verstöndt di scho :bier: :D

    @Robert01: Zum Thema Polemik: Ich denke da hast du kräftig mitgewirkt, oder? :zwinker: Begonnen hat alles m.E.n. mit deinem Posting, du fändest Fabian soll sich besser ausdrücken usw
     
Thema:

Das ist mein Ziel

Die Seite wird geladen...

Das ist mein Ziel - Ähnliche Themen

  1. Ziel in der Vogelzucht 2009 !

    Ziel in der Vogelzucht 2009 !: An alle Züchter,wie ist eure Zil in 2009 ?:)