Das Junge ist "weg"

Diskutiere Das Junge ist "weg" im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wir haben eine Innenvoliere mit 3 Wellensittichen und 4 Kanaries, was im allgemeinen sehr gut geht, weil sie alle viel Platz haben. Sie habne auch...

  1. #1 Sigurður Óli, 19. Mai 2008
    Sigurður Óli

    Sigurður Óli Guest

    Wir haben eine Innenvoliere mit 3 Wellensittichen und 4 Kanaries, was im allgemeinen sehr gut geht, weil sie alle viel Platz haben. Sie habne auch alle ein reichhaltiges Nahrungsangebot. Eines unserer Kanarienweibchen hat gebrütet und ein Junges ist geschlüpft und hat gelebt. Als ich hute nach Hause kam, ging das Weibchen vom Nest - und statt des Jungen war da einfach nur ein schwarzer Fleck am Nestgrund, der auf Blut schließen lässt. Das Kleine war nciht dort, aber auch nicht unterm Nest. Ich vermute, dass die Mutter es gefressen hat. Habt ihr schon solche Erfahrungen gemacht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andrea 62, 19. Mai 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo,
    nein, solche Erfahrungen habe ich noch nicht gemacht, weil ich Wellensittiche und Kanarien streng getrennt halte. Denn ich vermute ganz stark, dass einer der Wellensittiche der "Übeltäter" war - Krumm- und Spitzschnäbel hält man eben deshalb nicht zusammen.
     
  4. #3 Alfred Klein, 19. Mai 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sigurður Óli

    Andrea hat da schon recht, Krumm- und Spitzschnäbel zusammen zu halten ist immer ein Wagnis.
    Die Kanaries sind den Wellis hoffnungslos unterlegen und wenns dann mal schief geht können die Folgen schwerwiegend sein.
    Was das Küken angeht kann auch ich mir nur vorstellen daß die Wellis da mit im Spiel waren obwohl ich so was noch nicht gehört habe.

    P.S.
    Woher hast Du denn die Buchstaben Deines Usernamens? Habe ich ja noch nie gesehen und finde so was auch nicht auf meiner Tastatur. ;)
     
  5. #4 charly18blue, 19. Mai 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    das war mit Sicherheit einer der Wellis. Ich habe auch ein Kanarienpaar im Vogelzimmer mit herumfliegen, notgedrungen, da es eine Notfallabgabe war. Gekauft hätte ich mir nie welche, obwohl sie wirklich süß sind. Die Kanaries haben einen Käfig mit im Vogelzimmer stehen, der immer offen ist, meiner Henne wird auch jedes Ei kaputt gemacht. Und ich konnte beobachten, dass es immer ein und dieselbe Wellihenne ist, die das Ei zerstört. Zum Schlupf kommt es erst gar nicht.

    Liebe Grüße Susanne
     
  6. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Sigurður Óli

    Erst einmal tut es mir sehr leid, dass dein junges Kanarienvögelchen gestorben bzw. vermutlich getötet worden ist.
    Mein herzliches Beileid :traurig:

    Ich kann mich noch wage daran erinnern, einmal gelesen zu haben, dass Wellis z.B. bei Kolonniebruten nicht gerade sanft mit den anderen Wellis umgehen würden. Ob sie andere Küken auch töten, das weiss ich nicht, aber meine Hand würde ich nicht dafür ins Feuer legen.

    @ Alfred
    ich tippe auf Island oder die Färöer-Inseln. Dort gibt es m.W. solche Buchstaben :?

    viele Grüsse
    Sonja
     
  7. #6 Andrea 62, 19. Mai 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Susanne,
    warum stellst Du denn die Kanarien nicht extra? Ist doch Stress für die Tiere, wenn die WS sie nicht in Ruhe lassen und immer die Brut zerstören ...
     
  8. #7 Andrea 62, 19. Mai 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Die würdest Du Dir auch verbrennen ;).
    Der Züchter meiner WS hat mir von einer Henne erzählt, die hat sogar die eigenen Kücken getötet.
    Wahrscheinlich wollte sie eine neue Brut beginnen :?. Manche Hennen können schon recht rabiat sein ...
     
  9. #8 charly18blue, 20. Mai 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Andrea,

    Darüber "brüte" ich gerade, Freiflug müssen die Kanaries auf jeden Fall haben. Aber kein anderes Zimmer außer dem Vogelzimmer ist wirklich vogelsicher. Eine größere Voliere paßt leider auch nicht mehr mit ins Zimmer. Solange die beiden -Piep und Pepper- draußen herumfliegen, würdigen die Wellis sie keines Blickes und lassen sie in Ruhe. Nur wenn die kleine Piep sich aufs Nest setzt, ein Ei legt und dann mal runtergeht, kommt die eine Wellihenne macht das Ei kaputt und haut wieder ab. Ich konnts ja beobachten. Na mal sehen, was mir dazu noch einfällt.

    Liebe Grüße Susanne
     
  10. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    Krumm- und Spitzschnäbel vertragen sich einfach auf Dauer nicht. Wie Andrea schon schreibt gehen Wellihennen in der Koloniebrut her und zerstören die Eier der eigenen Gattung und töten auch vorhandene Küken, das hat mit dem natürlichen Drang zu tun, das hauptsächlich die eigenen Gene weiter leben müssen.

    Bei den Verhältnissen, wie du sie schilderst, hilft eigentlich nur getrennte Flugzeiten, denn ich gehe davon aus, das du keinen - weder Welli noch Kanarien - weggeben willst.
     
  11. Richard

    Richard Guest

    Sonja hat recht. Der Treadersteller ist wohl Fan von Island-Krimis aus der Feder von Arnaldur Indridason. :zwinker:
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Andrea 62, 20. Mai 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ist nicht immer leicht alles so unter einen Hut zu bringen, dass man den unterschiedlichen Ansprüchen der Vögel gerecht wird. Wenn während der Brut der Freiflug eingeschränkt wäre, würde ich das aber nicht so negativ bewerten, da sich die Hennen ja eh kaum vom Nest fortbewegen. Sicher findest Du eine Lösung ;).
     
  14. #12 charly18blue, 22. Mai 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Ja sehe ich auch so. Ich werde den Beiden die San Diego (die Größere) von Montana kaufen, die paßt von der Größe her noch gut ins Vogelzimmer und sobald Piep wieder brütet, bleibt diese zu.

    Liebe Grüße Susanne
     
Thema:

Das Junge ist "weg"

Die Seite wird geladen...

Das Junge ist "weg" - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  4. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...
  5. Zebrafinken in weiß wie bekomme ich da auch junge weiße ZB raus

    Zebrafinken in weiß wie bekomme ich da auch junge weiße ZB raus: Hallo ich bin neu hier wie bekomme ich weiß zebrafinken Junge auch weiß heraus kann mir jemand helfen welche muss ich verpassen wenn ich junge...