Das leidige Thema Kakadu oder Ara ;-)

Diskutiere Das leidige Thema Kakadu oder Ara ;-) im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo und lieben Gruß an alle :-) Neu hier, Ahnungslos und doof im Kopf... Das ist wohl die passende Beschreibung für mich :+schimpf Ich...

  1. #1 Fragezeichen, 12. Januar 2013
    Fragezeichen

    Fragezeichen Fragezeichen

    Dabei seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo und lieben Gruß an alle :-)

    Neu hier, Ahnungslos und doof im Kopf...
    Das ist wohl die passende Beschreibung für mich :+schimpf

    Ich bin weiblich, Mitte 30 und habe schon lange den Traum 2 Papageien mein eigen zu nennen...
    Nun ist der Weg nicht mehr ganz so weit nur noch ca 2 Jahre :dance: und ich möchte langsam anfangen mich zu informieren....

    Ich habe die letzten 3 Tage das Ara und Kakaduforum hoch und runter gelesen und habe doch noch 2-3 Fragen bevor es genauer wird ;-)

    Also wie jeder bekloppte Neuling ( Ja ich habe wirklich gelesen) stehen Gelbbrustara und Kakadu ganz oben auf meiner Liste....
    Vom Ara habe ich mich durchs lesen jetzt schon abbringen lassen....
    Der Kakadu bleibt im Kopfe !!!!
    Gott sei Dank scheine ich mir mit den Rosakakadus nicht die schwersten ausgesucht zu haben.... :zwinker:

    Ich habe Graue, Amazonen, Gelbbrust und Kakadus schon live bei Leute zu Hause erlebt aber leider ausser die Grauen nur jeweils ein paar Stunden....
    Und ich muss gestehen.... Ja ich habe die Aras schreien hören aber die paar Minuten waren ja harmlos gegen das Stundenlange gequassel von den Grauen und das gezicke von den Amazonen :mukke:

    Den Kakadu konnte ich leider nicht wirklich beurteilen da er alleine gehalten wurde....

    So.... Lange rede kurzer Sinn....

    Kakadus in Rosa sollen es evtl werden.....

    Volieren Grösse... Ich habe mehrfach gelesen das die Grösse 3x3 sein sollte....
    Meine Grösse wäre 1,5 x 5 Meter würde das auch gehen ?

    Wir wollen nächstes Jahr ein Zimmer an unsere Küche anbauen mit angrenzender Terrasse und da wäre dann der Platz für die Voliere da in den Raum nur ein grosser Esstisch soll.... ( Den gibt es bestimmt aus Marmor :zwinker: )
    In irgendeiner Art und Weise soll da dann später auch noch eine AV dran aber so weit sind wir gedanklich noch lange nicht....

    Freiflug sollte jeden Tag möglich sein aber als Mutter von 2 Kindern kommen ja doch mal Termine so das aus dem Nachmittag vielleicht nur der Abend wird ???
    Fluglänge Küche Esszimmer wäre 10x 5 Meter mit einer 1,5 Meter breiten Schiebetür in der Mitte.....

    Wie sieht es mit Papagei und Hunden aus ???? Es sind 3 Grosse Exemplare vorhanden...

    Wie sieht es mit dem Staub bei den Rosas aus ???
    Wie ist es bei den Rosas mit den Aggressionen ?


    Also die Lautstärke auf der Radikalen Seite hat mich nun nicht so geschockt aber wie oft und lange ist es denn wirklich ??


    Dann scheint ein heisses Thema Handaufzucht zu sein....
    Ich möchte nicht unbedingt Kuscheltiere aber händeln sprich in die Voli bringen, die selbige reinigen etc möchte ich schon....
    Wäre eine Alternative Handaufzucht und Naturbrut im kurzen Abstand ?? Weil es doch heisst das Papageien voneinander lernen ???

    Sooo jetzt habe ich so viel geschrieben, den Faden verloren und und und....

    Ich freue mich auf Eure Antworten und es kommt bestimmt noch einiges dazu :-)

    Winke :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Fragezeichen,
    willkommen im Forum.

    Aus welchem Grund hast Du Dein Herz denn an Rosenkakadus verloren?:)

    Wenn ich das richtig lese, möchtest Du eine Art, die nicht so laut ist und auch mit nur Abends Freiflug zufrieden wäre - zumindest hin und wieder oder immer mal wieder?

    Kakadus können meines Wissens schon recht laut werden.

    Ich perönlich würde ja eine Art suchen, die notfalls auch in der von Dir gebotenen Voliere etwas fliegen könnte, so dass der "Nur-Abend-Freiflug" nicht so ins Gewicht fallen würde.

    Normalerweise gewöhnen sich die Vögel schnell an den Tagesrhythmus, und wenn der immer mal wieder durcheinander kommt., kommen die Vögel auch durcheinander.

    Handaufzucht und Naturbrut würde ich nicht vorschlagen.

    Eher ein Pärchen, das sich schon gefunden hat, und das vielleicht schon etwas zahm ist, weil es länger beim Züchter blieb oder schon bei einem Halter gelebt hat.
    Das wäre dann ja nicht fürs Leben von dem Vorhalter geprägt, sondern würde sich noch ähnlich wie ein jüngerer Vogel nach und nach auf Dich einstellen können (Übernehmen von zahmen Vögeln nicht direkt vom Züchter muss kein Nachteil sein).
    Junge Vögel haben ja auch ihren Charakter, gegen den man nur bedingt etwas tun kann - der eine ist halt von Haus aus neugierig und lebhaft, der andere vorsichtig und ruhig, das kann man nur bedingt ändern.
    (Über-) Nimmt man Vögel von Vorhalten, kann man sich schon etwas mehr über deren Charakter informieren als wenn man ganz junge Vögel vom Züchter übernimmt.
     
  4. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Dann will ich mal den Anfang machen,
    wir haben zwei Rosas und zwei Gelbwangenkakadus neben einigen Nymphen und zwei Amazonen...
    Meine Rosas leben in einer Gemeinschaftsvoliere mit Schutzraum mit den Nymphen bei uns im Garten.
    Morgens, wenn die Sonne aufgeht wird diese auch gerne mit Kreischen so ca. 5 Minuten lang begrüßt, bei schlechtem Wetter sind sie meistens ruhig.
    Unser Hahn hat mich die ersten zwei Jahre morgens wahnsinnig gemacht, da er sich wie ein rostiges Gartentor anhört. Seit 1 1/2 Jahren, ist er morgens kaum noch zu hören, nur wenn er Greifvögel am Himmel sieht oder er sich über etwas anderes aufregt.
    Die Henne ist zwei Jahre jünger und morgens noch deutlich kreischfreudiger, ich hoffe, dass gibt sich dieses Jahr (im Winter sind sie kaum hörbar, ausser wenn...).
    Meine Nachbarn haben sich bislang noch nicht beschwert (zum Glück). Tagsüber höre ich, wenn überhaupt nur Alarmgekreische oder Freudenquietschen, wenn es regnet und alle baden ;-)
    Mit Agressionen hatte ich bei den Rosas noch nie Probleme, bislang gab es nie Zwischenfälle zwischen Mensch/Tier Tier/Tier.
    Bei uns sind auch ALLE Kakadus zahm, wir haben zwei Naturbruten und zwei Handaufzuchten, einen Unterschied merke ich bei meinen Tieren nicht. Trotzdem würde ich jederzeit eine Naturbrut der Handaufzucht vorziehen. Sowohl mein Mann, wie auch ich können jedes Tier anfassen, streicheln und von A nach B tragen, trotzdem hat jedes Tier seine eigene Bezugsperson die Rosahenne und der Gelbwangenhahn mich, die Gelbwangenhenne meinen Mann, der Rosahahn mag uns beide gleich gerne...
    Staub produzieren alle Kakadus in Mengen, wenn bei euch Allergiker leben, solltet ihr euch keine Rosas anschaffen.
    Mit Hunden kommen meine Tiere gut klar, wir haben alle langsam aneinander gewöhnt...
    So, das war ne ganze Menge, wenn noch Fragen offen sind, immer her damit...
    Liebe Grüße,
    Nicole
     
  5. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe es so und es ist nicht schlecht. Die Hz lernt von der NB, wie sich ein Vogel benimmt (jenachdem wie fehlgeprägt die HZ ist) und die NB wird zahmer.
    So haben beide Vögel was davon :-)

    PS: Der Halter hat natürlich auch was davon.:D
     
  6. #5 Sven, 13. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2013
    Sven

    Sven Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sydney
    Hallo Fragezeichen,

    ich kann dir da ein sehr gutes Buch ueber Rosakakadus empfehlen.
    Es heisst "Rosakakadus, Haltung mit Herz und Verstand" von Claudia Schlueter und ist im letzten Jahr erschienen.
    In dem Buch duerften alle deine Fragen beantwortet werden und es sind auch ganz viele Bilder von mir in dem Buch, die die Rosakakadus in ihrem natuerlichen Lebensraum zeigen. :zwinker:


    Den Anhang DSCF5486.jpg betrachten


    Viele Gruesse aus dem zur Zeit sehr warmen Australien.

    Sven
     
  7. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Meine erstern drei Rosas waren im Verhältnis zu anderen Kakadus leiser.(Nicht leise!)
    Nach dem sich der letzte rosa Vogel eingelebt hat, hat sich das geändert.
    Unsere Lisa ist mit unter lauter als die großen Kakadus.
    Die anderen lernen von ihr. Seit dem wird auch viel öfter "geschrieen".

    Meine männl. Vögel sind HA, die weibl. NB.
    Meine männl. beißen gerne, wenn ihnen etwas nicht passt.
    Der Theo hing schon mal im Nacken meines Mannes.
    Lucky geht ehr auf die Hände.
    Die Mädels halten sich vornehm zurück. Aber sie lernen ja von einander ;-)
    Geht alles nach ihrem Schnabel, ist alles gut.
     
  8. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Das Buch ist wirklich sehr gelungen, da kann ich mich Svens Empfehlung nur anschließen und ein paar Bilder von meinen Rosas sind auch dabei ;-)
     
  9. #8 Fragezeichen, 14. Januar 2013
    Fragezeichen

    Fragezeichen Fragezeichen

    Dabei seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielleicht klappt es ja heute mit dem Antworten.....

    Guten Morgen....

    Vielen Dank für die Antworten :-D
    Nach dem Buch habe ich gestern schon geschaut, bei Ebay und Amazon ist es gerade nicht verfügbar aber ich werde nochmal Google befragen...
    Ich bin schon mal höchst erfreut das es wohl doch mit Papagei und Hunden klappt ich dachte das es daran scheitern könnte..
    Finde es interessant das die Meinungen doch in einigen Sachen so stark auseinander gehen aber das macht wohl die eigene Erfahrung...
    Zur Lautstärke werde ich mir mal jemanden suchen der die süssen in der Wohnung hat und da werde ich mich mal ein paar Stunden einnisten ;-)
    Bringe dann auch Kuchen mit ;-)

    Tja und zum Thema mal Freiflug mal nicht...
    Ich glaube jeder hat mal Termine, Sei es ein Arztbesuch, ein Elternsprechtag oder oder oder....
    Wer das nicht hat ist Kinderlos oder Rentner ;-)

    Oder sehe ich das Falsch ????

    Vielen Dank und bis nach dem Buch :bier:
     
  10. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Da mußte aber wirklich schon ein par Stunden einplanen.
    Wenn bei mir Besuch kommt, sitzen beide ganz still im Käfig. Da kommt wirklich bis Abend kein Mucks.
     
  11. #10 GerdS, 14. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2013
    GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Das kommt auf Deinen Hund an, den der als niedrigere Lebensform muss akzeptieren dass der Papagei das Kommando übernimmt, auch über ihn :D

    Und manche Kakadus haben auch Spaß mit ihrem eigenen Haustier, der hier zum Beispiel ;)

    Gruß Gerd
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Dusty-Chico, 25. Januar 2013
    Dusty-Chico

    Dusty-Chico Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fragezeichen,

    ich habe zwar keine Rosas aber dafür 4 Gelbwangen und 2 Hunde in der Wohnung :D

    Erstmal zum Thema Hunde und Papageien.
    Chico, mein erster Kakadu, liebt die Hunde über alles, aber man muss manchmal echt aufpassen das der Kakadu den Hunden nichts tut.
    Den anderen drein sind sie eigentlich egal.

    Zum Thema Lautstärke.
    Meine 4 sind überwiegend leise, aber wenn ihnen was nicht passt, können die schon mal ordentlich Brüllen.
    Meistens immer dann wenn das Essen nicht schnell genug kommt :D
    Zum Glück hat sich noch kein Nachbar beschwert.

    Wo wohnst du denn?
    Kannst du auch gern per PN schreiben.
     
  14. Dagi

    Dagi Haubenfan

    Dabei seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein Neckar Gebiet
    Wir haben einen Rosakakaduschwarm, der ein ein Vogelzimmer bewohnt. Zuvor hatte ich eine Vogelwohnzimmer mit den Rosakakadus geteilt (Wobei ich da eher der Untermieter oder Gast war). Vor ca. 10 Jahren bin ich durch einen Zufall unfreiwillig durch einen Tierschutzfall zu den Rosas gekommen.

    Ob sich Nachbarn über Rosas beschweren können. Die Antwort ist leider ja. Insbesondere wenn man nicht in einem freistehenden Haus wohnt. Wir hatten bereits 2 mal Vermittlungspaare, die genau aus diesem Grund (der Lautstärke) abgegeben wurden. Meine werden auch von den Nachbarn gehört. Bei gekippten Fenster werden sie bis zur Bushaltestelle gehört (das ist so 800m). Sie können sehr schrill sein, worauf ältere Menschen auch empfindlicher reagieren.
    Viele Rosas entwickeln sich negativ aufgrund mangelnder Auslastung. Rosaskakadus reicht es defintiv nicht am Tag 3 oder 4 Stunden draussen zu sein. Sie haben auch ihre eigenen Aktivitätsphasen. Da bringt es wenig wenn sie in den Ruhephasen Freiflug angeboten bekommen, den sie nicht nutzen.
    Sie brauchen genauso viel Beschäftigung und "Denkspiele" wie andere größere Kakadus und können genauso schnell zu Problemvögeln werden. Frustration durch mangelte Auslastung kann schnell zu Problemen führen.
    Das Problem mit Handaufzuchten ist die Fehlprägung auf den Menschen, auch bei den Rosas. Auch in Paarhaltung können diese durch die Prägung zu Schreiern, Rufern oder Beissern werden. Leichte Bissverletzungen von Rosakakadus sehen in etwa so aus:
    http://www.vogel-vermittlung.de/a41...zucht-eine-schmerzhafter-haltererfahrung.html
    Sie bluten etwas, man bekommt einen blauen Fleck drumherum und in ein paar Tagen ist es weg.
    Rosas plustern die Backen auf bevor sie beissen. Allerdings plustern sie ähnlich das Gefieder auf wenn sie gekrault werden wollen (bei vielen der Fall). Das ist für Kinder nicht unterscheidbar und daher gefährlich. Ich würde niemals Kinder unter 12 bis 14 Jahren alleine mit meinen Kakadus lassen. Rosas haben ihren Willen und wollen auch nicht immer wenn die Kinder gerade Spielen oder Aufsteigen üben oder kraulen wollen. Das endet schnell mit einem Biss. Bei uns dürfen die Kinder bis zur Schleuse und nicht weiter. So entscheiden die Kakadus selbst ob sie gerade kommen wollen und Kontakt zu den Kindern wollen oder nicht. Kinder sind den Rosas auch oft zu hektisch.
    Jagdhunde sind ein Problem gerade im Freiflug. Ich habe hier eine Henne, die gerade deshalb wieder abgegeben wurde. Einer der Hunde (Irish Setter) hatte sie mehrmals erwischt obwohl die Menschen immer dabei waren und aufgepasst haben. Sie hat ein verdrehtes Beinchen und einen Schaden an Wirbelsäule.
    Wir selbst haben auch einen Hund (alt und gemütlich, Doggenmix), der aber nicht ins Vogelzimmer kann und wenn die Rosas "Wohnungsfreiflug" im Garten ist. Er hatte sich mal an die Schleuse gelegt, dass Ende vom Lied waren eine Bissverletzung am Schwanz und ein blutige im Fell. Die Rosas sind sehr neugierig und scheuen nicht den Kontakt zum Hund. Es ist also ein beidseitiges Risiko sofern man für die Freiflugzeit nicht eine andere Unterbringungsmöglichkeit hat.
    Was zu Freiflug in der Küche angeht, würde ich Dir diese Seite empfehlen:http://www.welli.net/gefahrenzone-kueche.html
    Gilt genauso wie für Rosas. Der Freiflugraum sollte auf jeden Fall vogelsicher sein.
    Rosas sind sehr unterhaltsam, witzig und agil. Sie fliegen schnell und wendig und rufen dabei auch gerne laut. Morgens und abends gibt es auch Rufphasen.
    Die Ernährung ist fettarm aber realtiv einfach ;) Fettarme Körner oder Pellets, Obst, Gemüse, Kochfutter. Das ist wirklich einfach bei den Rosas.
    Jeder Rosas hat seine Eigenheiten, seine eigenen Laute und seinen eigenen Charakter. Keiner der 10 Rosas, die bisher bei mir leben durften und leben gleicht dem anderen. Genauso ist es mit Handaufzuchten und Naturbruten. Die eine Naturbrut wird zahm, die andere nicht. Die eine Handaufzucht wird super verträglich und handlebar. Die andere bleibt trotz Schwarmvogel ein "Problemvogel". Auch wenn man alle Vögel gleich behandelt.
    Ich würde aber meinen Schwarm (derzeit 7) nicht aufgeben wollen und freue mich schon auf den Einzug der neuen Henne im April. Man kann so viel beobachten, so viele über das Sozialverhalten lernen und so viel Freude mit ihnen haben.
    Ach so, trotz Spielzeug und Beschäftigung sind Möbel, Wände und Tapeten nicht verschon geblieben. Bitte auch nie die Schnabelkraft beim Kabel unterschätzen, das geht extrem schnell und ist extrem gefährlich. Schwedische Möbelhaus Kabelkanäle oder Plastikkabelkanäle machen 5min Unterschied. ;)

    Das Buch ist sicher eine gute Basis-Info, insbesondere wenn man auch die eine oder andere Quelle aus den die Autorin schöpft, zur weiteren Info nutzt. Leider hat sie ja selbst nur 2 Jahre eigene Rosakakaduerfahrung mit 2 Rosas. Dennoch ist Buch mit viel Herz und hilfreichen Infos für Einsteiger gefüllt.
    Eine weitere sehr gut Info Möglichkeit sind gute Hobbyzüchter, die gerne auch Beratungen vor dem Kauf anbieten. Leider kenne ich persönlich keine in Niedersachsen aber das gibt es sicher auch welche. Manche machen sogar Vorbesichtigungen und schauen wo ihre Tiere hinkommen und geben hilfreiche Tipps.
    Jetzt weiss ich gar nicht ob ich alle Fragen beantwortet habe....
     
Thema: Das leidige Thema Kakadu oder Ara ;-)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ara oder kakadu

    ,
  2. kakadu und ara zusammenhalten

    ,
  3. ara halten

    ,
  4. ara kakadu zusammen halten,
  5. warum schreien Kakadus so laut,
  6. gelbbrustara und Kakadu ,
  7. kakadu oder ara