Das "perfekte" Spielzeug

Diskutiere Das "perfekte" Spielzeug im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Okay Malik, bin ich auch am Thema vorbei, aber immerhin schlauer geworden. :zwinker: Übrigens würde mein Pennant das auch machen, wenn ich ihn...

  1. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Okay Malik, bin ich auch am Thema vorbei, aber immerhin schlauer geworden. :zwinker: Übrigens würde mein Pennant das auch machen, wenn ich ihn liesse. Das allerdings komischer Weise nur an einer Stelle, aber ich hab ihn im Auge, wenn er draussen ist. Ein lautes "Nein" reicht da meisst schon. :)

    LG Jesse
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Wenn man ihnen schöne Spielplätze an attraktiven Stellen (hell und weit oben) anbietet und dort immer mal frische Zweige reintut, dann beschäftigen sich sich auch gern überwiegend dort.
    Dünne Zweige werden so lange bearbeitet, bis sie kahl sind, das kann wochenlange Beschäftigung sein (alternativ das gekaufte Weidenspielzug von Stephanie).
    Ansonsten kann man auch mal 'ne Rolle vom Küchen- oder Toilettenpapier auf einen Zweig hängen und ggf. etwas Heu reinstopfen, Glöckchen usw.
    Eben nicht ein Spielzeug, sondern ein bunter Spielplatz.
    (Fast) ganz von der Tapete kriegt man sie aber nur weg, wenn man zusätzlich die einmal angefangenen Knabberstellen wellensittich-sicher macht, so dass sie da auch nicht mehr rankönnen.
    Viele Grüße,
    Saja
     
  4. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    50
    Ich wusste gar nicht, dass Wellensittiche Spielzeug? brauchen...
    Eine ausreichend große Voliere, einmal die Woche verschiedene frische Zweige und Äste und das wars!
    Freiflug kann unter Aufsicht stattfinden und dann bitte nicht mit Landeanflug auf der Wohnzimmerwand oder auf dem Sofa, denn letztlich lebe ich in der Wohnung/ im Haus!
     
  5. #24 Sittichfreund, 3. Februar 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo Jesse, ich freue mich, daß mein Ratschlag angekommen ist. Natürkich kann ich nicht ahnen, daß Du schon auf der Suche bist. Wünsche Dir dabei aber viel Erfolg dabei.

    Wegen dem Spielzeug sehe ich es wie norwicher. Wellensittiche brauchen keines. Ausreichend Platz zum Fliegen, verschiedene frische Zweige und sie sind zufrieden. Daß wir immer mehr und immer tolleres anbieten wollen, ist ein Resultat unsereres schlechten Gewissens, das uns in Foren ingeredet wird. Aber auch die Händlern und Herstellern von derlei Schmarrn beeinflussen uns natürlich ganz uneigennützig.

    Um diese Jahreszeit kann man sehr gut frische Äste in der Nachbarschaft, in einer Schrebergartenanlage oder auf dem nächsten Bauernhof finden, denn die Gärtner bzw. Gartenbesitzer sind derzeit beim Bäumeschneiden und sind z.T. froh, wenn man Ihnen den "Abfall" abnimmt.

    Und nur damit hier jetzt kein falscher Eindruck entsteht; ich bin froh, daß wir heute Foren wie dieses haben und ja, auch ich habe hier einiges gelernt. Wir müssen aber grundsätzlich die hier und anderswo verzapften Meinungen hinterfragen und auf ihre Sinnhaftigkeit überprüfen. Wir müssen unsere Tiere vor allem mehr beobachten um zu erfahren wie es ihnen geht und was ihnen gut tut. Und wir müssen uns davor hüten, sie zu vermenschlichen. Es sind Tiere, die ganz andere - und vor allem auch artspezifisch andere - Bedürfnisse haben als wir.
     
  6. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Naja, der Übergang von Einrichtung über Beschäftigungsmöglichkeit bis zum Spielzeug ist ja nunmal fliessend.
    Als "spielend" würde ich eigentlich auch nur Jungvögel ansprechen, die spielen wirklich. Mit Bällen z.Bsp.
    Die älteren "beschäftigen" sich eher nurnoch. Hier was knabbern, dort was erkunden.
    Und da unsere Vögel weder grossartig auf Futtersuche gehen müssen noch (zumindest trifft das sicher auf die meisten Welli-Halter hier zu) ihre Zeit mit dem Brutgeschäft umbringen, ist es schon sinnvoll, Beschäftigungsmöglichkeiten anzubieten.
    Und Zweige/Äste sind ja eine prima Beschäftigungsgelegenheit! Da kann man knabbern, klettern, baumeln, abhängen....
    Viele Grüsse,
    Saja
     
  7. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    50
    Aber nur wenn man es so bezeichnet. Wie Sittichfreund schon erwähnt hat, wir haben es mit Vögeln zu tun. Nicht mit Kindern. Woran ich allerdings manchmal zweifeln muss. Hier (gerade bei den Krummschnäbeln) verschwimmen die Grenzen immer mehr...es gibt ja unendlich viele Vogelmuttis und Vogelmamas...oder Sätze wie: ich werde demnächst Vogelmama (wenn Vogelnachwuchs ansteht...) usw...das spricht doch schon eine deutliche Sprache.

    Aber nur, weil sie ihnen zugeworfen werden...:zwinker:
     
  8. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Nein, es ist wahr! Foto im Anhang. Die kann sich da 'ne Viertelstunde so rumkugeln, ab und zu wird auch mal ein Bällchen runter geworfen natürlich. Ich mache dazu garnichts, die Bälle liegen einfach auf dem Käfigdach.
    Wenn sie älter ist, wird sie das ganz sicher nicht mehr machen.
    (Ja, es sind Artgenossen vorhanden).
    Viele Grüße,
    Saja


    IMG_8941.jpg
     
  9. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hast Du mal junge Wellensittiche beobachtet?
    Die spielen wirklich (Kram in die Krallen und sich damit auf den Rücken legen, Sachen rumtragen und runterwerfen etc.).

    Ältere vielleicht ohne Anregung nur noch selten (Anregung = andere Wellensittiche, die sie dazu inspirieren, Gegenstände auf bestimmte Art zu nutzen).

    Wie willst Du denn verhindern, dass die Vögel auf dem Sofa etc. landen?
    Das geht ja "freundlich" nur mit besserer Alternative; unfreundlich natürlich auch mit Abschrecken, Wegscheuchen etc.


    Wobei ich (früher) schon oft von Vögeln gelesen habe, die zu zweit lebten und mangels Alternative Wohngegenstände als Spielzeug auserkoren, also damit Sachen machten, die die Halter nicht beabsichtigt hatten (Musik mit Kinderklavieren oder Sammelglöckchen, kleine Sammelgegenstände aus Holz herumtragen und runterwerfen usw.).

    Vielleicht sollte man "spielen" hier breiter als "beschäftigen" verstehen.
    Ich denke mal, 2 Wellensittiche in einem Wohnzimmer mit Käfig, Zweigen im Käfig und sonst nüschte sind ziemlich unterbeschäftigt, die können dann nur noch fliegen und sich kraulen, füttern und streiten und das wars.

    Fürs Fliegen brauchen sie mMn aber auch einen Antrieb; wer immer nur im Kreis fliegt, um sich zu bewegen, fliegt bestimmt weniger als der Vogel, der von verschiedene für ihn interessante Landeplätze anfliegt.

    Ganz sicher ist ein Großteil des angebotenen Spielzeugs nicht für jeden Vogel oder überhaupt brauchbar in dem Sinne, dass sich die Vögel ohne "Anleitung" damit befassen.

    Aber viele der als "Schredderspielzeug" angebotenen Sachen werden gern angenommen, vieles zum Runterwerfen auch und wie man bei verschiedenen Graupapageien sieht, einige Exotische Sachen wie Puzzle auch.

    Viele Wellensittiche jedenfalls betätigen sich von sich aus kreativ, indem sie z.B. akrobatisch turnen oder sich selbst eine Beschäftigung suchen. Meine Calsey hat ganz von alleine gerne die aufgehängten Glocken herumgetragen und runtergeworfen und war begeistert, als ich ihr diese nach und nach immer stärker so angebracht habe, dass sie sie nicht sofort runternehmen kann.

    Das hat sich dann gelohnt, als sie alleine im Krankenkäfig ausharren musste, da konnte sie sich mit drei Glocken und ganz alleine längere Zeit beschäftigen. Das tat sie dann intensiver als nagen, wobei dem Nagen im kleinen Krankenkäfig auch Grenzen gesetzt waren.
     
  10. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    50
    Natürlich spielen junge Wellensittiche, aber können sie nicht auf Ästen und Zweigen turnen, oder sich damit auf den Rücken legen?
    Was ich meine ist, dass sich die Vögel in einer möglichst artgerechten Umgebung befinden sollten (die natürlich nicht zu 100% umsetzbar ist...). Dazu gehören aber wohl kaum diese diversen "Spielzeuge", die letztlich für uns, den Menschen entworfen wurden, um die Vögel und deren Umgang mit diesen zu beobachten und uns daran zu erfreuen. Aber auch um die Vögel uns (dem Menschen) näher zu bringen, eine Beziehung zu erschaffen, die die Vögel von sich aus wohl nicht anstreben würden. Zumindest nicht in dem Maße, wie wir sie teilweise fordern oder uns zumindest wünschen.

    Wenn es sich um eine ausreichend grosse Voliere handelt, glaube ich das dass reicht. Die von Dir beschriebenen Verhaltensweisen sind artspezifisch und somit, aus meiner Sicht, völlig ausreichend. (ich würde noch klettern, knabbern, schaukeln usw. ergänzen)
     
  11. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Naja, aber es schadet doch nicht, oder wie?
    Sie nehmen es ja freiwillig an oder - auch gut - eben nicht.

    Wie ich oben schon schrieb, sind mehr Beschäftigungsmöglichkeiten im Verhältnis zur Wildnis schon sinnvoll, denn der Tagesablauf ist hier doch ganz anders (insbes. keine stundenlange Futtersuche; daneben aber auch keine 1000 Artgenossen, keine endlose Weite etc. etc.).

    Sicherlich sind (frische) Äste und Zweige die beste Beschäftigung, aber was spricht dagegen, diese noch mit anderen (vogelsicheren natürlich!) Dingen zu ergänzen? Insbesondere wenn man vielleicht in der Stadt wohnt und nicht grad den Garten vor der Tür hat.

    Verstehe ich nicht.
    Zumal die Vögel bei Zimmerhaltung so oder so mit "tausend" unnatürlichen Dingen konfrontiert sind.

    Und es ist gerade beim Wellensittich auf jeden Fall besser, wenn die Halter ihre Vögel mit Spielzeugen verwöhnen wollen anstatt über Futter!! (das "Verwöhnen-Wollen" der Haustiere ist ja nunmal ein weit verbreiteter Charakterzug).

    Viele Grüße,
    Saja
     
  12. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Saja, da gehe ich hundertprozentig mit. Solange es den Tieren nicht schadet und ihrem Drang nach Ausprobieren und Spielen gerecht wird, lasst es sie doch nutzen, das Spielzeug, das Menschen für sie entwickelt haben. Lieber sollen sie sich doch damit beschäftigen, als wenn sie Dinge in der Wohnung inspizieren, die ihnen gefährlich werden können. Es ist nunmal nicht völlig artgerecht, so wie wir sie hier halten und halten können. Also muss man sich arrangieren. Jetzt wo hier darüber gesprochen wird,fällt es mir auf: unser Pennant hat früher auch mit dem Gitterbällchen gespielt, gefühlte Ewigkeiten und sich nicht von abbringen lassen, jetzt interessiert er ihn nicht mehr die Bohne. Er wird erwachsen.


    LG Jesse
     
  13. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day budgie mates
    Ich hattte mehrere Wellensittiche im meinem Bestand so jedes Jahr um die 250 Schauwellensittiche. Wenn die Zuchtzeit vorbei war , habe ich diese mit den Jungen in großen Volieren fliegen lassen und habe natürlich auch viel Spielzeug zb. Holz zum benagen was sehr gerne angenommen wurde . Dies Spielzeug war nach 1 Jahr zerschreddert und wurde immer wieder neu in die Volieren verbracht. ( Gerd)
     

    Anhänge:

  14. Nelli :)

    Nelli :) Mitglied

    Dabei seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein/ Nord Friesland-Friedrichstadt
    Hallo,
    wir haben draußen in unserem garten eine große außen Voliere in der ein Welli-Baum steht
    Ein paar Äste mit Spielzeug dran und so. Allerdings haben meine beiden ca. 1 Monat gebraucht um ihn zu entdecken ( Soll heißen das sie sich erst dann raufgetraut haben) Die Äste muss ich aber immer wieder ersetzten weil sie immer dran rumknabbern ^^

    Liebe Grüße
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Sabine2711

    Sabine2711 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    meine bekommen ab und zu eine leere Klorolle hingehangen. Die wird genüsslich abgenagt und nicht gefressen. Vielleicht wäre das ja eine Option die nicht besonders aufwendig ist.

    Lg Sabine
     
  17. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day Sabine
    Das ist völlig OK und die Vögel sind beschäftigt und ist ungiftig ( Gerd)
     
Thema: Das "perfekte" Spielzeug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich papier geschreddert

Die Seite wird geladen...

Das "perfekte" Spielzeug - Ähnliche Themen

  1. Welches Material kann ich bei der Herstellung von Spielzeug nutzen?

    Welches Material kann ich bei der Herstellung von Spielzeug nutzen?: Allgemeine Frage, hier eine Beschreibung. Habe einen Haufen Altholz und will meinen kleinen daraus Spielzeug machen. Das Holz ist unbehandelt...
  2. Spielzeuge pfirsichkoepfchen

    Spielzeuge pfirsichkoepfchen: Hallo, ich würde gerne wissen, was ihr euren pfirsichkoepfchen so als Spielzeuge anbietet. Ich habe auch Spielzeuge, aber vielleicht gibt es da...
  3. Wählerische/Verwöhnte Wellis ?

    Wählerische/Verwöhnte Wellis ?: Hallo zusammen, ich bin erst seit Kurzem hier angemeldet, habe aber das Forum schon seit einiger Zeit durchstöbert. Ich hoffe jetzt einfach mal,...
  4. Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.

    Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.: Hey. Hab 2 Mohrenkopfpapagein, das männliche rupft sich, obwohl ich 100te Euros für Spielzeuge ausgegeben habe und eine riesen Voliere gekauft...
  5. Spielzeug?

    Spielzeug?: Hallo ich habe in meiner voliere nur ein langes tau und einen brut Kasten der aus einem Baumstamm besteht was kann ich noch rein setzen um meine...