Das Piepen nimmt kein ENDE

Diskutiere Das Piepen nimmt kein ENDE im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, würde mich freuen. Was hast du denn nun? Männchen oder Weibchen- ja ich bin neugierig. Wirst sehen, dass dein Coco, deine Coco dann...

  1. #41 Isabel_Emanuel, 29. Januar 2005
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo, würde mich freuen.
    Was hast du denn nun? Männchen oder Weibchen- ja ich bin neugierig.

    Wirst sehen, dass dein Coco, deine Coco dann nicht mehr so arg piept. Bei uns war es zumindest so.

    Berichte uns, wie es war.

    Viel Glück.

    Liebe Grüsse Isa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kokoknure

    kokoknure Guest

    Hallo,
    Damit dieser Thread nicht wieder einmal zu einem "Schlagabtausch" zweckentfremdet wird (in meinem Post hatte ich ja ausdrücklich angekündigt, nicht zu persönlichen Meinungsverschiedenheiten Stellung zu beziehen), werde ich zu den persönlichen Vorwürfen mir gegenüber nichts sagen.

    Aber mir, übrigens erneut, zu unterstellen, ich wäre explizit für

    Einzelhaltung, und gegen Vergesellschaftung ,

    na, mit Verlaub gesagt, das geht doch wohl ein bischen zu weit!

    und einen Rat, das schrille Pfeifen (übrigens ein wissenschaftlich erforschtes angeborenes Verhalten der Vögel) einem Geier abzugewöhnen, wird niemand haben und auch der nicht erreichen, der mehrere, auch vergesellschaftete Vögel hat.
    Wie sollte man auch sonst Stimmungslagen, besonders bei Tieren, abstellen können?
     
  4. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo kokoknure

    Hast du den Grauen selbst gehört? Woher willst du wissen ob es Bettelfiepsen oder lebenslustiges Gepfeife ist? Wenn du richtig lesen würdest, dann würdest auch du raus lesen können, dass der Graue eindeutig nach seinen Menschen fordert. Und das kann man sehr wohl mit einem Partner abstellen. Was nichts mit der Beruhigung der eigenen Nerven zu tun hat, sondern dem Grauen das Leben erträglicher macht.

     
  5. kokoknure

    kokoknure Guest

    Pfeiffen

    Hallo Nicole:

    Dass das nicht das, wie Du sagst Bettefiepen oder/und lebenslustige Pfeiffen ist, (das kenne ich auch), entnahm ich den Post´s Nr. 1 und besonders Nr. 2 von "der kleine Coco".

    Wissen kann ich das natürlich nicht.

    Aber Fakt ist und bleibt doch, dass Ausdruck von Stimmunglagen nicht "abstellbar" sind oder?
     
  6. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Da hast du recht, aber darum geht es in diesem Fall nicht. Der Graue will Aufmerksamkeit und das kann der Mensch eben nicht rund um die Uhr bieten...
     
  7. Ninja1992

    Ninja1992 Guest

    Hallo Kokoknurre,
    eigentlich habe ich,genauso wie Du, gedacht dieses endlose Thema ist endlich mal zu Ende. (Scheint aber nicht so ).
    Unsere Emily ist so alt wie der kleine Coco.Die ist wiederrum ganz leise,pfeift eigentlich nur,wenn wir sie ansprechen oder Ihr Flöten beantworten.Auch unser Ninja war so ein Typ.Im Laufe von den ganzen Jahren haben wir,genauso wie du,auch erkennen können,ob der wütend war,einsam oder fröhlich.Sein fröhliches "Komponieren" war wirklich offensichtlich. Vielleicht gibst Du mir recht wenn ich behaupte Coco versucht vielleicht seine Töne zu vervollständigen oder die ersten Worte zu formulieren. (Wir haben übrigens, o Schande zur Zeit auch nur einen Grauen ! ) Wenn ich das jetzt schreibe gibt es bestimmt böse Worte, aber unser Ninja war 12 Jahre alleine und hat nicht eine Feder mit Absicht verloren. Gestorben ist er übrigens am Herzschlag.
    Obendrein war wirklich sehr "liebenswürdig " Hat so manchem Besucher ob Mensch oder Tier blutige Blessuren verpaßt.Verpaaren wäre, wie unsere Tierärtzin sagte,bei ihm kläglichst gescheitert.In einem anderen Thread habe ich das schon mal geschrieben, wenn wir unser Pflegekind hatten verfiel er in tiefst beleidigtes Schweigen und er hat einem wirklich ein Ohr abgequatscht.
    Ganze Sätze brachte der zustande.Wie " Was willst du schon wieder" hast du Körner, ich will hier raus und z,B. Ach wie gut das niemand weiß das ich Rumpelstilzchen heiß.Sind nur ein paar Auszüge.Jetzt zum Schluß ,wieso haben wir bloß immer so " leise Einzelgänger " ?Bin jedenfalls sehr sehr Deiner Meinung.
    Gruß Monika
     
  8. kokoknure

    kokoknure Guest

    Hallo Monika,:beifall:

    "Na, dann habe ich den Glauben an die Menschheit ja doch noch nicht verloren!!!" :zustimm: :D :D

    Es freut mich, dass wenigstens eine hier in diesem Forum noch meiner Meinung ist und exakt verstanden hat, was ich gemeint habe!!!

    Denn wie Du ja auch so passend geschrieben hast, kann man tatsächlich erkennen, was Äußerungen der Geier bedeuten können und im Laufe der Jahre, bei uns inzwischen Jahrzehnte, haben wir auch ein Gespür dafür.

    Mit der Vergesellschaftung haben wir, das habe ich in einigen Post´s auch schon hinreichend geschrieben und meinen permanenten "Gegnern" :D auch schon mitgeteilt, sehr, sehr viel unternommen, auch unter Mithilfe von TÄén, Züchtern.
    Aber letzendlich ist das immer wieder an unserem "Individualisten" gescheitert, er will es einfach nun mal nicht.

    Und was sollen wir ihm denn was aufzwängen, was gegen seinen Willen ist?
    Und auch, wenn es uns hier wieder erneut jemand vorwirft und "schulmeisterisch" aufoktroyieren will: es geht nun mal nicht.
    Wie kann man so schön sagen, jeder Vogel ist nun mal ein Individium, da ändert der Mensch auch nichts dran und das soll er auch nicht.

    Und zum Thema "Schrilles Pfeiffen":

    Dass ich eine Bettelndes Fiepen, ein lebenslustiges Pfeifen, oder einen sonstigen Pfiff von einem schrillen, durchdringenden Pfiff extremer Lautstärke wohl unterscheiden kann, trauen mir einige hier offensichtlich nicht zu.

    Und wenn ich mir die Post´s von "der kleine Coco" anschaue, in dem sie u.a. schreibt: ......ein richtiges SCHREIEN , wenn er morgens raus will

    bedarf es doch keiner "hellseherischen Fähigkeiten" um das zu interpretieren.

    Aber Du hast recht: es kann schon sein, dass Du, weil Du auch nur noch einen Grauen derzeit hast, bald Ärger hier im Forum bekommst.

    Betreuer nur eines Tieres, das habe ich hier inzwischen erfahren und auch schon vorgehalten bekommen, müssen mit Ärger rechnen.
    Gerade erst gestern habe ich wieder "eine verpasst bekommen".

    Das wäre meines Erachtens ein Anhaltspunkt, eines Mod´s oder auch des Admins, hier mal ein Machtwort zu sprechen.

    Denn wenn die Permanentschüsse in der Form weitergehen, werde ich mich bald aus diesem Forum verabschieden.
    Sicher kräht kein Huhn oder Hahn nach mir, ich habe mich aber bisher immer hier sehr gerne umgetan und auch, so ich konnte, kleine Hilfen gegeben.

    Es tut gut, jemanden zu wissen, der in vielen Dingen meiner Meinung ist und in diesem Sinne
    vielen Dank nochmal dafür,
    einen schönen Abend noch und
     
  9. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ich denke das es sicherlich sehr schwirig ist immer einer Meinung zu sein wenn so viele User auf einer Platform Erfahrungen und Ratschläge austauschen.
    Oft entstehen Missverständnisse, weil der eine oder andere einfach es falsch verstanden hat.
    Wenn ich jemanden gegenüber stehe und mich mit ihm unterhalte, erkenne ich anhand von Tonlage und auch Mimik und Gestik wie ich das einzuschätzen vermag, das entfällt hier natürlich.
    Ich dneke nicht das hier permanent Schulgemeistert wird oder die große Keule geschwungen wird.

    Aber bei all dem sollte man doch auch berücksichtigen das viele User hier auch schon Graue aus "schlechten Verhältnissen" übernommen haben und dadurch vielleicht auch andere Erfahrungswerte im Zusammenhang mit schrillen Pfiffen haben.
    Letz endlich weis wohl nur der Halte rgenau warum sein Grauer das macht, das kann natürlich sehr viele Ursachen haben, angefangen vom fehlenden Partnervogel bis hin zu Angst oder Übermut beim Spielen oder weil er einfach nur so Aufmerksamkeit erregen möchte.

    Ich kann dir nur raten, diese Pfiffe weitgehend wenn möglich zu ignorieren, den reagierst du darauf, wird er das schnell mit Aufmerksamkeit in Verbindung bringen und danach es immer einsetzen wenn er dazu lust hast.
     
  10. Motte

    Motte Guest

    Das ist sicher richtig. Geht man darauf ein und festigt man diesen Lerneffekt, bekommt man die schönsten Probleme. Aber sollte es sich bei den Pfiffen tatsächlich um einen Versuch Aufmerksamkeit auf sich zu lenken handeln, ist es umso wichtiger einen Partnervogel dazu zu gesellen. Es kann keine Lösung sein das ein Vogel von seinem menschlichem Partner ignoriert wird und dabei ohne artgleichen Partner leben muss
     
  11. kokoknure

    kokoknure Guest

    Hallo Utena:

    Damit hier keinerlei Missverständniss aufkommen:

    Das Pfeifen unseres Geiers, egal wie laut es auch immr sein mag, stört uns nicht im geringsten!!!
     
  12. Motte

    Motte Guest

    Solange die eventuellen Gründe nicht unbeachtet bleiben, ist das prima
     
  13. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Nun, iss doch gut Koknure. Wir sprechen hier aber doch nicht von deinem "Individualisten", nicht wahr??
    Wir sprechen hier von dem "kleinen Coco".
    Und selbst wenn es sein Schreien nicht aufhören würde, durch einen Vogelpartner, so hätte er dennoch einen super Deal gemacht.
    Und nur weil es einige Leute gibt, die der Meinung sind, "es geht auch einzeln, man sieht es doch an unserem Papagei, der rupft nicht und ist deshalb also glücklich!", müsst ihr das hier doch nicht ständig breittreten, oder?
    Es ist nun mal nicht nach der Natur eines Schwarmtieres, alleine gehalten zu werden. Und das hat nichts mit Meinung zu tun, nein, das ist "wissenschatlich erwiesen" (*lächel*).
    Meinung hin oder her, ein Schwarmtier alleine zu halten ist schlicht falsch (wenige Ausnahmen bestätigen die Regel) - ganz egal, wie ihr beiden das sehen wollt.

    Der Mensch ändert den Individualisten dahingehend, dass er ihn durch Einzelhaltung zum Einzelgänger macht.
    Er änder ihn dahingehend, dass der Papagei nicht mehr weiß dass er ein Papagei ist, und nicht ein Mensch.
    bist du immer noch der Meinung?

    Nun ja, du hast diese hellseherischen Fähigkeiten scheinbar, oder woher weißt du, um welche Art Schreien es sich beim "kleinen Coco" handelt????
    Dass du das Schreien bei deinem Vogel unterscheiden kannst, das hat bisher noch niemand hier bezweifelt.

    Man muss hier nicht mit Ärger rechnen, aber man muss Kritik vertragen können.
    Zudem Koknure, ich weiss gar nicht, was du dich wieder so aufregst nun. Du hast mich per PN angeschrieben, und ich habe dir auch erklärt, was mein Anliegen ist.
    Jetzt stellst du dich schon wieder als "der/die Bedauernswerte" hin, obwohl ich dir in keinster Weise deine Einzelhaltung vorgeworfen habe. Im Gegenteil, ich schrieb dir schon öfters, dass es wohl auch Ausnahmen gibt, und du hattest ja wenigstens schon mehrere Vergesellschaftungen versucht.
    Also, was regst du dich künstlich auf? Niemand hier in diesem Thread hat dir was wegen der Einzelhaltung vorgeworfen!!!
    Und nur, weil bei dir die Vergesellschaftungen nicht geglückt sind, musst du es doch nicht gleich anderen auch madig machen, oder?

    Gutes Schlusswort zu meinem (vielleicht dezent geladenem) Beitrag.

    Guten Abend
    Alpha
     
  14. #53 nudelapache, 30. Januar 2005
    nudelapache

    nudelapache Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    also ich kann dazu nur sagen, unser Jacko schreit und pfeift auch täglich das einem die Ohren wegfliegen. Ich bin ehrlich mich nervt das schon mal ein wenig.
    Dieses Schreien und Pfeifen geht einem in Mark und Bein und man meint einem würden die Ohren wegfliegen. Aber da ich den süßen sehr liebe werde ich damit leben . Der Mensch ist ja Gott sei Dank ein Gewohnheitstier.
    Übrigens hat Jacko eine Partnerin die er sehr liebt, er schreit eben nun mal gerne.


    Gruß Astrid
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Nimü

    Nimü Guest

    So, nun möchte ich auch nochmal meinen Senf dazu abgeben.

    Ich habe hier öfters gelesen, dass das schrille Pfeiffen evtl. durch einen Partnervogel weggeht. Bei uns ist das nicht der Fall. Leider "lieben" sich unsere zwei nicht so sehr, dass sie die schrille Pfeifferei lassen würden. Es wird also auch nach dem menschlichen Partner gepfiffen - LEIDER! Ich selber bedauere das manchmal sehr das sie nicht miteinander kuscheln können/wollen.

    Ganz ehrlich - von Einzelhaltung halte ich auch nicht viel! Da muss ich vielen hier Recht geben. Als Mensch bzw. Vogelhalter setzt man sich da teilweise leichtfertig über die Bedürfnisse der Vögel hinweg. Ich habe mich damals gleich für ein Pärchen entschieden - wenn sie sich auch nicht so "lieben"! Ich denke einfach, man sollte sich erst die kleinen "Racker" -sprich ein Pärchen - ins Haus holen wenn man die finanziellen Mittel zur Verfügung hat!

    Viele Grüße Nicole
     
  17. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Meine Beiden haben auch schrille Pfeiftöne drauf. Allerdings rufen sie nicht nach mir (so meine Meinung).

    Meistens sitzen sie auf meiner Schulter und einer pfeift rechts ins Ohr und der andere links. So werde ich jedenfalls gleichmäßig taub :(
     
Thema: Das Piepen nimmt kein ENDE
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel piept den ganzen tag

    ,
  2. cockatiel papagei wieso sie piepen

    ,
  3. zirpen oder piepen Papageien ununterbrochen

    ,
  4. zebrafink hört nicht auf zu piepen,
  5. dauerhaftes piepe der Drossel,
  6. vogel piept ununterbrochen,
  7. leises piepsen beim papagei,
  8. Piepen Vogeljungen den ganzen Tag ununterbrochen oder nur zu bestimmten Zeiten,
  9. Piepen Tauben jungen hast den ganzen Tag ununterbrochen,
  10. piepen jungvogel auch ohne hunger,
  11. kanarien dauerhaften fiepen,
  12. papageien piepen,
  13. leises in sich hinein piepen graupapagei,
  14. lautes viepen von graupapageien,
  15. Spatzenbaby hört nicht auf zu piepen,
  16. piepton graupapagei,
  17. welcher vogel zierpt den ganzen tag,
  18. der spatz piept den ganzen tag,
  19. vogel pipsen abwöhnen,
  20. warum pipst meine pute den ganzen tag,
  21. ist es normal dass die Graupapageienbabys Piepsen ,
  22. graupapagei piepst nur noch,
  23. graupapagei piept komisch,
  24. welcher vogel piept den ganzen tag,
  25. wieso piept ein graupapagei
Die Seite wird geladen...

Das Piepen nimmt kein ENDE - Ähnliche Themen

  1. Pieper? Aber welcher?

    Pieper? Aber welcher?: Abend zusammen, folgenden Vogel habe ich Anfang der Woche im Hohen venn in belgien gesehen. Es waren insegesamt 3. Das sollte doch ein Pieper...
  2. Pieper & Sperber

    Pieper & Sperber: Hallo Heute habe ich, bei grauem Wetter, in der Schweiz folgende 2 Vögel gesehen, bei denen ich unsicher bin. Hier denke ich in Richtung Pieper,...
  3. Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?

    Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?: Hallo, wir haben gestern ein Spatz gefunden, der noch relativ klein ist. Wir haben ihn nachhause gebracht, jedoch piepte er ununterbrochen, und...
  4. Welcher Pieper?

    Welcher Pieper?: Ort: Steppe Monegros (angrenzend an spanische Vorpyrenäen). Foto vom 24.05.2017.
  5. Notaufzucht Nymphensittich nimmt nicht zu

    Notaufzucht Nymphensittich nimmt nicht zu: Hallo, am Sonntag zum Montag ist ein drittes meiner Nymphensittichkücken geschlüpft. Alle Geschwister sind verstorben und ich dachte er würde auch...