Das richtige Futter für den Taubenbesuch + ein paar andere Fragen

Diskutiere Das richtige Futter für den Taubenbesuch + ein paar andere Fragen im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Hallo Ihr, ich bekomme in letzter Zeit regelmässig Besuch von einer 3er Gruppe Tauben. [Prolog, kann übersprungen werden] Es hatte...

  1. Brony

    Brony Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr,

    ich bekomme in letzter Zeit regelmässig Besuch von einer 3er Gruppe Tauben.

    [Prolog, kann übersprungen werden]

    Es hatte eigentlich damit angefangen, dass ich im Winter, ein Vogelhäuschen auf dem Balkon angebracht hatte, dafür hat sich aber weit und breit kein Vogel interessiert gehabt, weshalb ich dann einen gigantischen Meisenknöddel angebracht hatte, damit auch der letzte blinde Vogel sieht, dass es hier was zu futtern gibt.
    Allerdings hatte das den Erfolg, dass dadurch Möwen angelockt wurden, welche mir meine Kontruktion kaputt gemacht und den Knöddel aus dem Netz gerissen haben und meinen Balkon völlig eingesaut und verwüstet hatten.

    Dabei hatten sich aber von dem Meisenknöddel kleine Teile zwischen den Holzbrettern verfangen und ich gehe daher davon aus, dass nun auch die Tauben kamen (die Möwen sind glücklicherweise nun weg).

    Am Wochenende habe ich nun aber den Balkon gekärchert und demenstprechend sind auch die Reste des Meisenknöddels beseitigt worden.

    Lediglich auf dem Durchgang hatte ich noch ein paar Sonnenblumenkerne belassen, damit die Tauben vll. noch etwas zu essen haben. Zusätzlich hatte ich ein paar Krümmel getrocknetes Brot in eine Art selbstgebasteltes Schälchen dazu gestellt.
    Nun konnte ich heute Morgen beobachten, dass eine Taube zur gewöhnlichen Zeit gekommen ist und wohl unglaublichen Hunger gehabt haben muss, dass sie wirklich alle restlichen Sonnenblumenkerne aufgegessen hatte, dass Schälchen mit den Brotkrümmeln aber keines Blickes gewürdigt hatte...


    [Fragen]

    Nun meine Fragen:

    Da ich mich freue, wenn diese kleine Gruppe vorbeikommt würde ich gerne ein paar vernünftige "Snacks" für sie anbieten. Sie sehen nicht so aus wie die typischen Innenstadttauben, sie sind eher schlank und wirken ziemlich elegant, ich vermute daher, dass sie hier durchaus die Umgebung nach vernünftigen essbaren Sachen absuchen. Daher würde ich gerne nur eine kleine Ergänzung verfüttern, die sollen ruhig weiterhin normal suchen und bei mir nur kleine Mengen an vernünftigen und ausgewogenen "Snacks" erhalten.

    Was bietet sich hier denn an?

    Ist es normal, dass Tauben die Sonnenblumenkerne im Ganzen herunterschlucken (also ohne das sie die Schale knacken)?

    Da ich mich ja freue, dass die 3 kommen und man ihnen herrlich zusehen kann, möchte ich natürlich, dass sie sich auch weiterhin ab und an bei mir blicken lassen, aber wie ist das mit dem Kot? Ab wann wird der zu einem Problem für das Holz? Wie gesagt habe ich die Möglichkeit das einfach abzuspritzen, wie häufig sollte ich das machen, damit der Balkon keinen Schaden nimmt?

    Ist es normal, dass die Tauben in so einem kleinen Schwarm (3 Stück) unterwegs sind?
     
  2. #2 OR-Michi, 12.03.2012
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Hallo Brony
    bist du dir sicher,daß es sich hier um Stadttauben handelt? Ein Foto wäre hilfreich !

    Vermutlich sind es irgendwelche entflogenen Rassetauben,die nicht mehr nach Hause gefunden haben!
    Kannst du schauen, ob sie einen Ring tragen?
    Fragende Grüße
    Michael
     
  3. Brony

    Brony Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Nein, sind keine entflogenen Rassetauben, da bin ich mir schon ziemlich sicher.

    Auf einen Ring zu achten, war das erste, was ich gemacht hatte, als sie zum ersten Mal hier futtern waren und ich sie ganz genau aus der Nähe betrachten konnte. (Die Nachbarn in meinem ursprünglichen Zuhause waren Taubenzüchter) Hatten alle keinerlei Markierungen.

    Das erste Mal sind mir die schon im Herbst 2010 aufgefallen gewesen, allerdings waren sie da noch zu zweit, sie hatten da scheinbar häufig in einem Baum vor dem Haus die Nacht verbracht. Mitte letzten Jahres ist mir dann aufgefallen, dass plötzlich noch eine dritte Taube dabei war. Also sind sie schon länger draußen und leben in der Gegend.
    Auch sind sie ziemlich schreckhaft, flüchten also schnell vom Balkon, sobald ich mich schneller in meinem Zimmer bewege.

    Habe meine DSLR bereit gelegt und werde versuchen ein paar Bilder zu machen, wenn sie wieder vorbei sehen und ich anwesend sein sollte.
     
  4. #4 Dolcedo, 12.03.2012
    Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.05.2011
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    RLP
    Vielleicht, sind es auch Türkentauben, wenn sie Baum gegenüber nächtigen....klick mich
     
  5. Brony

    Brony Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Nein, mit denen haben sie keine Ähnlichkeit.

    Sie sind schon so wie die normalen Stadttauben, aber von den Farben her nicht so gescheckt, und eben nicht so fett :D
    Sie wirken irgendwie gepflegt, aber wie ich auch schon sehen konnte, nehmen sie sich dafür viel Zeit, war nett mit anzusehen.
    Sie haben auch dieses typisch schimmernde Gefieder am Hals...
     
  6. #6 OR-Michi, 12.03.2012
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    So sie sich in Bäumen aufhalten,zudem noch sehr schreckhaft sind,deutet dies eher auf Wildtauben hin!
    Wären es Stadttauben,kämen sie nicht zu dritt,sonder sie hätten sich ab 2010 schon rasch und gravierend vermehrt!...Wir warten also auf deine Fotos!

    Stadttauben sind in der Mehrzahl nicht gescheckt,sondern gleichen eher den wildlebenden Felsentauben
    ...(blau mit schwarzen Flügelbinden)Der Laie spricht auch von grau!

    Schon Darwin hat bewiesen,..so sich viele Taubenrassen miteinander verkreuzen,diese nach nur 4 Jahrzehnten,sich in den äußerlichen Urtyp,sprich Felsentaube, zurückverwandelt haben!
    Michael
     
  7. Brony

    Brony Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    So, wie du schon richtig gesagt hast, sehen sie wie die typische Felsentaube aus, hatte mir ein paar Bilder angesehen und ganz genau so sehen sie aus.

    Zumindest in meiner Stadt sehen die Tauben in der Innenstadt wirklich gescheckt aus... Es gibt aber auch welche, die der Felsentaube ähneln, aber da sind die Streifen an den Flügeln meist nicht so schön "geordnet" wie die meiner Tauben hier.

    Ich habe ihnen jetzt neben meiner täglichen Nachfüllaktion der Sonnenblumenkerne noch einmal etwas Haferflocken und ein anderes Mal Körner von meinem Milchreis mit ins Schälchen, außerdem habe ich noch eine Schale mit Wasser dazu gestellt.

    Haferflocken und Reis wurden dankbar gegessen. Ich hoffe das ist in Ordnung so?
    Ich will ja nicht, dass ich eines Morgens auf den Balkon sehe und dann liegt da eine leblose Taube auf dem Rücken mit gehn Himmel gestreckten Füßen^^
     
  8. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    SB-Kerne sind zu fett und der Reis auch nicht wirklich geeignet. Wenn Du Zufüttern möchtest, kannst Du eine Körnermischung aus Reformhaus oder Bioladen holen oder Einzelsaaten wie z.B. Hafer, Dinkel, Buchweizen und diese mit kleinen Erbsen und Mais vermischen.

    LG astrid
     
  9. Brony

    Brony Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Danke sehr Astrid, so habe ich es auch gemacht,

    habe nun eine Sechskornmischung, zusätzlich noch einmal Dinkel sowie Haferkörner gekauft. (Alles Bio! Die Tauben essen nun gesünder als ich es tue :D Ich denke ich sollte meine Ernährung auch mal überdenken...)
    Reis und Haferflocken werde ich nicht mehr verfüttern!

    Wäre es aber ok, wenn ich ihnen einmal die Woche sozusagen als Leckerei Sonnenblumenkerne dazumische?

    Ich muss sagen, dass "meine" Tauben in letzter Zeit etwas zugelegt haben.

    Mir ist heute auf dem Weg zum einkaufen das erste Mal bewusst aufgefallen, wie verzweifelt manche Stadttauben sind, wenn sie auf der Nahrungssuche sind, habe auf die Straba warten müssen und konnte das 10 Min beobachten. Schon traurig, wenn sie selbst Zigarettenfilter prüfen, ob es was essbares ist...
     
  10. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Hallo Brony
    Ja, ein paar (!) SB-Kerne (geschält) einmal die Woche ist ok, nur eben nicht überfüttern damit wegen des Fettgehaltes. Als Leckerli ist das ok und das bekommen meine Tauben auch gelegentlich.

    Tja, Deine Augen und Dein Herz sind jetzt für Stadttauben geöffnet, es kann von jetzt an sehr schwer werden, durch die Stadt zu gehen, denn Du wirst überall mit dem Leid der Tauben konfrontiert. Schau mal an den Geschäftsfassaden hoch, wie martialisch diese bestückt sind zur Taubenabwehr, schau Dir die Füße der Tauben an, da wirst Du viele einbeinige und verstümmelte Tauben entdecken mit abgeschnürten, abfaulenden, dick geschwollenen Zehen.

    Wenn Du helfen willst und versuchst, so ein verletztes Tier einzufangen, kann es Dir passieren, dass Du beschimpft wirst, im geringsten Fall verspottet, wenn Du artgerechtes Futter streust, machst Du Dich in den meisten Bundesländern strafbar.
    Vielen Taubenfreunden rieselt dennoch beim Gang durch die Fußgängerzonen an bestimmten Sammelpunkten der Tauben, ein wenig abseits vom Trubel, Getreide aus den Jackentaschen oder der Einkaufsbeutel, gefüllt mit Körnern zum Eigengebrauch, hat unten ein Loch :zwinker:

    LG astrid
     
  11. Brony

    Brony Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Danke, so werde ich das mit den Sonnenblumenkernen machen.

    Ich muss sagen, dass das Futter am Anfang erst einmal gar nicht angenommen wurde, erst am Abend (die Tauben hatten dann doch scheinbar Hunger) angenommen wurde. Am nächsten Tag war dann sogar das Schälchen nachdem ich von meiner Prüfung zurück kam schon so gut wie leer, habe dann noch zwei Esslöffelchen nachgefüllt. 2 Stunden später waren auch die komplett leer gefuttert.

    Hier ist mir dann aufgefallen, dass eine Taube - der ich den Namen Streifchen gegeben habe - dann immer wieder zu mir gesehen hatte (ich war auf dem Bett und surfte im Netz) und dabei hat sie dann mehrmals so getan, als ob sie was picken wollte, aber nicht ganz durchgeführt, also nur angedeutet. Ich denke mir nichts dabei und sie fliegt dann nach einiger Zeit weg, ich sehe dann nach und stelle fest, dass das Schälchen komplett leer war und auch alles, was beim picken nach draußen auf den Boden geschleudert wurde, ebenfalls gänzlich aufgepickt wurde.

    Jetzt frage ich mich, ob die Taube das bewusst gemacht hat um anzuzeigen, dass das Futter leer ist? Sind die so klug? Habt ihr das schon mal beobachtet?

    Dann wurde gerade eben wieder - fast - alles gefuttert, allerdings waren diesmal alle Körner außer die Haferkörner aufgegessen. Mögen sie das eher nicht so, oder merken die, dass da viel Eisen drin ist (hatte ich z.B. gelesen und das zu viel nicht gut ist) und lassen es deshalb stehen.


    Und (Fragen über Fragen!):

    Wie fängt man denn dann eine verletzte Taube, nicht das ich jetzt eine gesehen hätte, aber man weiß ja nie. Und kann ich die dann in einer Stofftasche transportieren, was anderes hätte ich dafür im Normalfall nicht dabei und mit einer Taube unterm Arm geklemmt, würde ich nur ungern Straba (habe kein Auto) fahren...
     
  12. Brony

    Brony Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Nachtrag:

    Gerade als ich den post geschrieben und gepostet hatte, kam sie (?) wieder an. Nun kann ich endlich einmal ein Bild posten, da sie mir bislang immer entkommen sind!

    Hatte dieses Mal meine DSLR mit dem Stativ aufgebaut und den Fernauslöser angeschlossen, und konnte so ein paar Bilder machen :freude:

    Hier ganz normal:

    Den Anhang streifchen01.jpg betrachten

    Und hierzu habe ich noch eine Frage, was ist das, was ich hier mit dem roten Kreis markiert habe? Flaum? Eine alte Verletzung?

    Den Anhang streifchen02.jpg betrachten
     
  13. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    4
    Yep - sie hat damit dich gemeint, und es hat ziemlich sicher das bedeutet, wonach es ausgesehen hat :)
     
  14. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Hallo Brony

    Hübsches Täubchen hast Du da :)
    Ja, wenn es kein Schmutz ist, könnte es durchaus getrocknetes Blut sein - ist nicht wirklich gut zu erkennen.

    Hafer ist bei den Tauben nicht das beliebteste Getreide und bleibt immer bis zum Schluss liegen. Wenn Deine genau wissen, es gibt Nachschub und da ist etwas besseres dabei, dann picken sie immer zuerst die für sie leckeren Sachen.

    Eine verletzte Taube kannst Du gut in einem Stoffbeutel transportieren. Das Einfangen ist keine leichte Sache. Auch eine schwer verletzte Taube kann immer noch fliegen, erst wenn sie vollkommen erschöpft sind durch Krankheit oder Hunger oder ein Schädel-Hirn-Trauma haben durch Aufprall, Tritt o. ä., lassen sie sich einfach so von der Straße aufnehmen.

    Methoden des Fanges gibt es viele. Regel Nr. 1 ist, dass Du eine Taube, die Du fangen möchtest, nie direkt anschauen darfst. Mit viel Geschick und Glück könntest Du es schaffen, die Taube, auf die Du es abgesehen hast, mit ein paar rieselnden Körnern zu Dir heranzulocken und sie dann blitzschnell zu greifen. Das ist aber eher selten. Du könntest eine Jacke über das Tier werfen, viele von uns gehen mit Kescher auf Taubenfang, das ist dann natürlich immer sehr auffällig, ruft Aufmerksamkeit, Blicke und Kommentare hervor, Menschen, die sich nähern und so die Einfangaktion schon wieder zunichte machen, weil sie die Taube verscheuchen.

    Du siehst schon, leicht ist es nicht und hängt sehr von der Umgebung ab, in der sich die Taube befindet. Oft musst Du über Wochen anfüttern, um das Vertrauen zu gewinnen, das geht mitten in der Fußgängerzone nur unter erschwerten Bedingungen, in einer Unterführung oder einem Parkhaus schon eher..... also: Unmöglich ist es nicht, aber es kommt immer sehr auf den Einzelfall an.

    LG astrid
     
  15. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    4
    Hallo nochmal,

    hier ein paar weitere Details zum Taubenverhalten:
    Wissenschaftlich herausgefunden wurde in letzter Zeit, dass Tauben ein gutes visuelles Unterscheidungsvermögen und Gedächtnis haben: Sie merken sich zum Beispiel bei Menschen das Gesicht, und sie unterscheiden Frauen und Männer.

    Aus persönlicher Beobachtung: Tauben kommunizieren nicht nur untereinander, sondern auch mit Menschen - eben zum Beispiel durch das angedeutete Picken, das wohl bedeutet: "Ich habe Hunger" (evtl. auch: "brauche sehr dringend was zu Futtern für meine Familie"); "Bitte tu hier was hin, das ich aufpicken kann!" Ganz grob drückt es halt eine Empfindung und einen starken Wunsch aus, gerichtet an jemanden, der als Freund und Gönner bekannt ist ;)

    Nicht alle Tauben tun das, habe ich den Eindruck - eventuell hängt es mit davon ab, ob das Tier eher mutig oder eher schüchtern und ängstlich ist...?

    Die Kommunikation bei Tauben ist vielschichtig, und eine einzige Geste oder Lautäußerung kann viele (auf Gefühlsebene ähnliche) Bedeutungen haben. Vielleicht könnte man solche Bedeutungen einer Einzelgeste auch durch Nuancen unterscheiden, wenn man genau beobachten würde, aber das weiß ich nicht.

    Ein anderes Beispiel (außer dem Picken), das mich fasziniert, ist der "Kontaktruf" (Huuuh! Huuuh! Huuuh! ...) - meist wird damit der Partner angesprochen, aber es kann auch mal ein Mensch sein, der da gerufen werden soll. Der Ruf kann eine klare Forderung an jemanden sein: "Komm her", aber anscheinend auch ein schlichter Ausdruck von Sehnsucht oder verzweifelter Trauer (so klingt er dann auch schon mal).
    Ich vermute, dass das langgezogene, wiederholte Fiepen der Küken das Pendant zu diesem Kontaktruf der erwachsenen Tauben ist - gurren können die Kleinen ja noch nicht.

    Etwas zur Taube auf dem Bild: Die sieht sehr nach einer Brieftaube aus - man beachte den relativ geraden Übergang zwischen Stirn und Nase. Möglicherweise sind "deine" drei Tauben als noch unberingte Jungtiere von ihrem Schlag abgekommen, durch eine Greifvogel-Angriff zum Beispiel, oder aber es kreuzen bei dir einfach viele Brieftauben in den Stadttaubenbestand ein - das variiert von Stadt zu Stadt: Bei uns hier sind zum Beispiel relativ oft andere, "bunte" Rassen eingekreuzt, deutliche Brieftauben-Merkmale sieht man dagegen eher selten.

    Die anderen Stadttauben, die du erwähnst, sind übrigens mit hoher Wahrscheinlichkeit keineswegs "fett" :) Solche Tauben plustern sich oft auf und verbergen damit, dass sie unter ihrem Gefieder nur Haut und Knochen sind: Oft sind sie so abgemagert, dass das Brustbein scharf berausragt, wenn man sie in die Hand nimmt und vorsichtig abtastet.
    Du würdest auch wahrscheinlich staunen, wie "schlank" und "klein" manche Taube plötzlich wird, wenn sie im Sommer mal ihre Federn dicht anlegt ;)
     
  16. #16 OR-Michi, 22.03.2012
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Hallo Elgrin
    sie gleicht aber auch auf's I-Tüpfelchen einer Felsentaube,
    schaue mal bei GOOGLE>>Felsentaube<<..man könnte meinen,dort(neben dem Pärchen)
    ...ist eine Zwillings-Schwester abgebildet!;)
    Gruß
    Michael
     
  17. #17 Dermichi, 22.03.2012
    Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12.02.2010
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Elgrin, das ist und bleibt eine Stadttaube.
    Wieso unterstellst Du hier schon wieder, daß den "bösen" Brieftaubenzüchtern Jungtiere weggeflogen sind, noch dazu unberingt?
    Im Großteil der Stadttauben fließt seit zig Generationen kein Brieftaubenblut mehr.
     
  18. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Michael!

    Da hast du allerdings recht - wobei auf dem nächsten bei Google vorgeschlagenen Foto die Sache schon wieder anders liegt.
     
  19. Brony

    Brony Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Also wirklich genial! Ich danke euch, ich hätte wirklich nicht gedacht, dass sie so ausgesprochen klug sind und tatsächlich so etwas wie "Futter ist leer, bitte mehr" andeuten können. Ich bin wirklich sehr überrascht und das sehr positiv und ziemlich erstaunt, zumal mein Bild von Tauben vorher ein völlig anderes war, wie ich nun feststellen muss sogar völlig falsch war.

    Danke Astrid. Finde auch, dass das eine ganz Hübsche ist, immer sehr gepflegt :) Hätte nicht gedacht, dass Tauben solche Gourmets sein können, wenn man sonst so sieht, was sie essen. Kluge Tiere, habe gestern erst nachgefüllt, als alles leer war. Heute Abend waren wieder nur hauptsächlich Haferkerne zurück geblieben, aber da habe ich doch mal nachgefüllt, da die Tauben mittlerweile gerne kurz nach Sonnenaufgang vorbei gucken und erst einmal ausgedehnt frühstücken, bevor sie wieder losdüsen und dann erst gegen Mittag wieder reinschauen.

    Wirklich sehr schön, dass ich sozusagen mit ihnen wach werde und dann erst mal vom Bett aus zusehe, wie sie mampfen :)

    Finde das übrigens sehr mutig, mitten in der Stadt mit dem Kescher Tauben einzufangen! :jaaa:

    Na mal sehen, wie ich das machen werde, ob es überhaupt von Nöten ist. Aber ich werde sowieso Recht häufig dort unterwegs sein, wo sich ihre "Haupttreffpunkte" in der Innenstadt befinden, da es auf dem Weg zur Uni liegt und kann da mal ein Auge drauf haben.

    Ja, also Streifchen ist schon ziemlich mutig, die Mutigste des Trios. Ohne Frage. Sie kommt auch ziemlich schnell her, wenn ich nur ca. 1,5 Meter von der Futterschale entfernt an meinem Schreibtisch sitze.

    Wenn Tauben also tatsächlich erkennen können, wer das ist und sich dann auch an diesen Menschen erinnern, bedeutet das dann auch, dass sie nicht mehr ganz so schüchtern sind? Denn sie erschrecken doch noch und hauen ab, wenn ich mich mal etwas schneller bewege, muss ja auch ab und an mal etwas in meinem Zimmer machen :D Außerdem würde ich sie gerne per Hand fotografieren können. Aber ich vermute, dass das wohl etwas mehr Zeit braucht und ich nur Geduld haben brauche, richtig?


    Bin wirklich sehr angetan von ihnen, vll gibt es auch ein interessantes geschichtliches Thema zu ihnen und so könnte vll. ein Thema für meine BA-Arbeit rausspringen :)

    Meinen herzlichen Dank für alle eure Tipps!
     
  20. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Das ist die pure Not. Du hast ja selber gesehen, sogar Zigarettenkippen werden aufgenommen.

    Es ist schön, dass Du eine neue Sicht auf Tauben bekommen hast und Dir die Beobachtung der Tiere Freude macht. Vielleicht interessiert Dich diese Lektüre. KLICK

    LG astrid
     
Thema: Das richtige Futter für den Taubenbesuch + ein paar andere Fragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was fressen Tauben

    ,
  2. tauben sonnenblumenkerne

    ,
  3. taubenfutterstation

    ,
  4. dinkel für tauben,
  5. fressen tauben sonnenblumenkerne,
  6. rote brieftauben,
  7. tauben dinkel,
  8. was dürfen tauben nicht fressen,
  9. was fressen zuchttauben,
  10. fressen tauben ungeschälte sonnenblumenkerne,
  11. tauben haferflocken,
  12. womit tauben füttern www.vogelforen.de,
  13. futter für wildtauben,
  14. was dürfen tauben essen,
  15. was fressen tauben am liebsten,
  16. tauben füttern womit,
  17. haferflocken getreide geeignet für ringeltauben?,
  18. welches Futter fressen tauben ,
  19. fressen tauben dinkel,
  20. essen tauben dinkel,
  21. wass fressen tauben,
  22. futter für stadttauben,
  23. taubenfutter mais aus der Konservendose,
  24. was essen tauben,
  25. fressen tauben haferflocken
Die Seite wird geladen...

Das richtige Futter für den Taubenbesuch + ein paar andere Fragen - Ähnliche Themen

  1. Frage zum Verhalten der Wellensittiche

    Frage zum Verhalten der Wellensittiche: Hallo alle zusammen, ich habe seit kurzem zwei wellis. Die verstehen sich sehr gut und quatschten immer neben einander. Dann fängt die Emmi an...
  2. Was könnte das für ein Vogel sein ? ( = Rotmilan)

    Was könnte das für ein Vogel sein ? ( = Rotmilan): Hallo ich weiß nicht ob ich hier richtig bin eigentlich hab ich auch nur ne kurze Frage und ich hab mir sagen lassen daß die Mitglieder hier so...
  3. Altvögel füttern Meisenknödel - Problem?

    Altvögel füttern Meisenknödel - Problem?: Ich habe jetzt ein paar mal beobachtet, wie adulte Kohl- und Blaumeisen ihren (bereits flüggen) Jungvögeln Meisenknödel verfüttern. Ist das ein...
  4. Grüne Kongos gesucht, gerne Paar, nicht zur Zucht

    Grüne Kongos gesucht, gerne Paar, nicht zur Zucht: Hallo, wir beschäftigen uns schon länger mit der Anschaffung und haben jetzt vom Züchter Geschwister angeboten bekommen, für Euro 650 pro Papagei....
  5. Und noch eine Frage...

    Und noch eine Frage...: ...was könnte das sein? Gesehen heute im NSG Neue Weser in Bremen [ATTACH] Edit Ich füge noch ein zweites Bild hinzu [ATTACH] Vielen Dank...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden