das Thema 15 tote Papageien zum Abschluß

Diskutiere das Thema 15 tote Papageien zum Abschluß im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Brötchen Backen ---Fleisch evtl braten -------- das ist doch nicht das gleiche wie einen Pfannkuchen braten .---- Ich kenne das so -Fett...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Nur ein Beispiel, dass es auch ganz anders kommen kann. Aus Sorge um einen kranken Vogel habe ich vor vielen Jahren eine Pfanne in der Küche vergessen. Die Folge war ein Küchenbrand. So schnell kann es gehen, niemand ist fehlerfrei.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Langer

    Langer Guest

    Hallo Liane,

    belass es doch einfach dabei :zwinker: , jeder hat sich sein eigenes Urteil über diesen Vorgang gebildet .
    Meinst Du hier in diesem Thema kommt noch was bei rum ?

    Meiner Meinung nach sollte man das Thema schliesen------------und aus die Maus

    MFG Jens
     
  4. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Mein Mann hat Brot in der Mikrowelle aufgetaut und 20 Min. anstatt 20 Sekunden eingegeben. Dann hat er telefoniert. Ich kam nach Hause und es kam Qualm aus der Mikrowelle. und wir haben die offene Bauweise. Die Voegel haben wahrscheinlich nur ueberlebt, weil sie einige Stufen unter der Kueche stehen.
    Auch ohne Teflon kann was passieren....

    Sigrid
     
  5. Scorpi

    Scorpi Guest

    Nun denn Brot ist kein Teflon

    Mein letzter Satz zu diesem Thema --

    Ich glaube nicht nach alledem an die Teflonursache -dafür passt einfach zu vieles nicht zusammen -insbesondere nicht die erwähnten-Laborberichte ---noch die verschiedenen Tatsachenschilder-ungen

    bekomme ich nun Bratpfannen ? Wer braucht meine Adresse ?
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Nach Kenneth Cook, président et fondateur de Environnemental Working Group (EWG) «es ist schwer ein anderes chemisches produkt zu finden das mehr verbreitet in der umgebung ist wie der PTFE
    Mand findet es in menschen embryons und waalen (ja auch in deutschen aalen).
    Außerdem ist es unmöglich es aus dem environnement zu vernichten »
    Man findet es in jedem amerikaner (jetzt bestimmt auch deutsche wenn man die teste macht)

    Heute weiss man dieses Produkt die krebskrankheit erregt.
    Teste im labor auf tieren zeigen oganenschaden.



    Die gase verursachen das das Blutplasma aus den kleinen blutgefassen die um die lungenblaschen sind (capillaire) rauskommt und die luftblasen der lungen fullt.

    Resultat: der vogel ertrinkt in seiner eigenen flussigkeit (plasma).



    Bei 285 C genügen einige Minuten um einen vogel zu toten.

    Mein erster Reflex den ich verschwiegen hab als Anita erzahlte wie es von innen eines vogels aussah, war TEFLONSYMPTOME!.
    Aber ich hatte nie gedacht Anita wusste es nicht.

    Lest mal was der « Environnemental Working Group » dazu sagt.

    Die gase sind totlich fur vogel aber versursachen bei menschen symptome wie bei einer grippe «la fièvre de vapeurs polymère».


    Jeder kann machen was er will. Aber auf einem vogelforum ist das ziel die vogel zu schutzen, leute zu informieren und nicht zu erzahlen wie gut und schon und lebendig man noch ist nach xx jahren mit gebrauch einer teflonpfanne.



    Teflon ist (oder war) der killer no 1 in den USA aber nach 15 toten papageien ist er es au in De geworden. Leider macht niemand statistiks


    Und fur uns die menschen; krebs kommt nicht von einem tag auf den anderen. 20 Jahren spater wer macht schon den link zwischen einem produkt das er benutzt hat und seiner krankheit. Und man kann es nicht umstreiten, krebs ist im vormarsch.

    Céline


    Références
    http://www.wissenschaft-online.de/artikel/618889
    TeflonTM poisoning: The silent killer by Darrel K. Styles, DVM
    Schubot Exotic Bird Health Center
    Texas A&M University
    THE SILENT KILLER By Joanie Doss 1995

    The Environmental Working Group uses the power of information to protect human health and the environment. Their four years' worth of research on Teflon chemicals is available at http://www.ewg.org/issues/siteindex/issues.php?issueid=5014.

    The EPA advisory panel's report is available at: http://www.epa.gov/sab/panels/pfoa_rev_panel.htm.




    erinnert euch das teflon nicht nur in der pfanne ist, aber auch in kochtopfen, haartrockener, autositze, gardinen, sackchen wo man pommesfrites oder popcorn reintut ...usw

    Meine eigene graue ware beim vorherigen besitzer fast getotet weil er sie nach dem bad mit einem haatrockener gefohnt hat.
     
  7. Scorpi

    Scorpi Guest

    Niemand

    bestreitet die Giftigkeit von Teflon ------Ist ja auch sehr lange bekannt .

    Vögel in Haushalten unterliegen halt anderen Gefahren als in Aussenhaltung .
     
  8. #67 Kentara, 12. März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2009
    Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    es ist richtig,das die Tiere im zweiten Stockwerk waren, richtig ist aber auch das die Gase nach oben steigen. In der Küche ist eine Falttür, die nie zu ist. Das Treppenhaus ist noch keine 2 Meter von der Küche. Zudem steht der E Herd genau gegenüber von der Falttür, d.h. Abstand Vorderkante Herd bis zur offenen Falttür 80 cm. Natürlich sind da oben Türen, leider wurden diese aber auch als Teppich verlegt wurde gekürzt. Dann hatten wir den Teppich rausgemacht, er war nur lose verlegt. Somit ist da schon ein Spalt von ca .., ich geh' jetzt rauf und messe genau, bevor ich was falsches sage....Es sind unten 2,1 cm, bei der rechten und bei der linken Tür 1,9 cm. oben schließen sie auch nicht ab, da sind bei beiden Türen 0,4 cm offen. Küche bis Treppenhaus sind genau 1,2 Meter, habe ich auch gleich gemessen.
    Zwischen der Küche und den Volieren, wo die Grauen und die Aras sind, ist nochmal eine Falttür, die ins Büro geht, die Tür ist von der Küche 2,3 Meter entfernt, dann kommt das Büro und dann ist da nochmal eine normale Tür, bevor es zu den Aras und Grauen geht. Flüchtige Gase gehen eher nach oben, das ist so. (auch vielleicht laienhaft ausgedrückt)
    Jetzt nochmal zu den Pfannkuchen. Ich hatte die Herdplatte auf 4, das ist richtig, weil ich noch Teig über hatte, einen Pfannkuchen hatte ich ja schon fertig und hatte ihn gegessen. Den zweiten wollte ich einfach so durchziehen lassen, eigentlich hatte ich auch im Kopf, das ich die Platte ausgemacht hatte. Egal, das kam alles später, ich meine die Erinnerung, da ich ja das Wasser in Verdacht hatte.
    Und bitte jetzt nicht wieder, das ich das ja nicht so geschrieben habe. Ich hab' mir fast jeden Tag abends Pfannkuchen gemacht und bin wochenlang mit einem Schock nicht mehr aus dem Haus gegangen. Dann ist mir aber alles wieder bewußt geworden und ich weiß auch wie das gewesen ist. Leider traut man sich manchmal gar nicht mehr etwas zu schreiben, weil dann gleich dieses "Kann ja nicht sein" kommt, nur weil man vorher das anders beschrieben hatte.
    Wenn man mich fragen würde, was ich vor 4 Wochen Sonntag gekocht und gegessen habe, müßte ich jetzt auch erstmal nachdenken. Da das mit der Pfanne auch erst Wochen später war und es mir kotzeschlecht ging, nun, da mußte ich erst mal alles nachvollziehen.

    Ein Mensch kann nur denken, wenn er nun mal Luft zum denken hat.
    Und noch etwas. Ich habe jetzt nicht drei Monate gebraucht, um allen hier ein Ergebnis zu liefern. Es wäre einfacher gewesen, zu schreiben, na die sind doch jetzt alle 15 am Wasser gestorben.Es ging mir darum, genau rauszufinden, was passiert ist. Das dies alles so lange dauert, dazu kann ich nichts. Ich werde in der Sache weitergehen, es kostet Geld, es nervt.Letztendlich ist es aber wichtig und ich habe immer ehrlich geschrieben, egal ob über meine Erfahrungen oder über Ergebnisse. Wäre es ein Virus gewesen oder eine bakterielle Sache, hätte ich das genau zugegeben wie alles andere auch. Zudem gibt es Materialfehler und da wird gar nicht d'rüber gesprochen...

    zu den anderen Fragen schreibe ich heute abend nochmal, muß jetzt erstma was tun
    lg
    Anita
     
  9. Scorpi

    Scorpi Guest

    Mich brauchst du nicht mit Zollstock überzeugen

    Aber all diese nachgereichten Fakten -Kentara ---liessen dich nicht im Vogelraum nachschauen -15.30Uhr wie verraucht dieser ist ? Stattdessen erst am nächsten Tag gegen 16.30 oder 15.30 Uhr?



    Egal ---wie schon geschrieben -------Viel Glück weiterhin
     
  10. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Also von mir hast Du jedenfalls mein Mitgefühl. Dieser Schock sitzt tief. :traurig: :trost:
     
  11. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hi liebe Moni,
    kann deinen Wunsch verstehen.
    Aber immer einfach schließen würde in Zukunft dazu führen, das keine Diskusionen mehr möglich sind.

    Es wird immer Spekulationen geben, die aber auch hilfreich sein können. Man kommt nicht immer alleine auf alle Mglichkeiten, auch wenn man sehr geschockt ist liegen die Nerven so blank, das Überlegungen und Spekulationen helfen können.

    Das es leider auch immer mal User gibt, die unter die Gürtellinie hauen, liegt einfach daran, das es unterschiedliche Menschen immer geben wird.

    So kann man sich seine Urteile über Menschen und deren Charakter bilden.

    Wenn unter 100 lieben und gutgemeinten Beiträgen welche dabeisind, die nicht so "schön" sind, wäre es wie immer sehr schade, dann alles zu schließen oder zu löschen.
    Man muss es also auch von dieser Seite betrachten.

    @Alle.
    Besser noch wäre, solche Beiträge einfach zu ignorieren oder seine Meinung dazu, im normalen Ton, abzugeben. Ist auch für Manche ein guter Lernprozess zu erfahren, dass die Mehrheit anders denkt und dem nicht noch beipflichtet.

    So sehe ich das. Ist aber nur meine nicht ausschlaggebende Meinung.

    LG
    Christine
     
  12. Rena

    Rena Guest

    hallo,kentara

    wie oft hast du denn die teflonpfanne benützt um den materialfehler evtl. mit ein beziehen zu können.

    eine zwischenfrage: wie geht es den vogel henry,er war doch mitbetroffen....welche medikation bekommt er,um wieder zu gesunden.....denke das diese behandlung ziemlich langwierig sein muss....oder irre ich mich da.
     
  13. #72 *Moongirl*, 12. März 2009
    *Moongirl*

    *Moongirl* Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95028 Hof
    Natürlich mag Teflon krebserregend sein...aber wenn wir wüssten was wir alles im Haushalt haben was alles giftig ist und krebserregend...dann können wir uns alle raus in die Wiese setzen...irgendwo ist überall Gift drin.

    Und zum Pfannkuchen backen...also wenn ich welche mache und die Pfanne ihre Hitze hat, dann dreh ich auf Stufe 2 von 6 zurück und backe problemlos noch weitere 6 Pfannkuchen mit der Wärme den die Pfanne speichert. Und dann werden die auch gleichmäßig braun und man traut sich auch sich umzudrehen...

    Ich glaube Kentara...und wer die ganze Sache als unglaubwürdig hinstellt, von dem würde ich gern mal wissen wie er glaubt, dass es passiert ist? Glaubt ihr ernsthaft es wurden mit Absicht 15 Papageien vergiftet?
     
  14. Rena

    Rena Guest

    können wir doch garnicht....deswegen wird doch nachgefragt,um vorbeugen zu können....der gedanke das einen das selbst passieren könnte,darüber möchte ich garnicht nachdenken....ich hoffe du verstehst dass ,moongirl das sich viele darüber jetzt gedanken machen,nachdem vorfall bei kentara.
     
  15. Scorpi

    Scorpi Guest

    no comment

    wie kann man nur so ein Denken unterstellen ? Wenn auch in Frage verpackt .8(
     
  16. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Es scheint dir wohl unmöglich zu sein, dich an deine eigenen Worte zu halten. :zwinker:
     
  17. Scorpi

    Scorpi Guest

    stimmt

    angesichts der letzten postings ist das so ...

    manches kann man einfach nicht unwiedersprochen so stehen lassen

    aber das gebietet auch der normale umgang -das man noch mal antwortet-
     
  18. #77 *Moongirl*, 12. März 2009
    *Moongirl*

    *Moongirl* Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95028 Hof
    Sorry aber der Gedanke kam mir schon in den letzten Threads, weil alles was sie schreibt ist ja falsch...oder unglaubwürdig in den Augen von so manchen.
     
  19. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo Moongirl,
    Kann man das so stehen lassen?

    Es liegt an jedem selber wer was nun glaubt oder als falsch sieht. Das kann jeder denken wie er will.

    Aber es kommt darauf an wie man es hier mitteilt.

    Es wäre ein Einfaches für Anita gewesen eine glaubwürdigere Geschichte zu erfinden. Also was soll das?:nene:

    Wer hier kann behaupten, das er wüsste was falsch oder unglaubwürdig ist?

    Ich möchte auch die Skeptiker bitten sich in ihren Äußerungen zurück zu halten.

    Ist nur eine Bitte.

    Sowie ich auch nur meine Meinung äußere.

    LG
    Christine


    NS.
    Ich kann nur Jedem wünschen, das ihm nicht auch mal etwas geschieht, dass ein Tier zu Tode kommt. Berichten kann man dann ja wohl nicht darüber.
    Es gibt immer Leute die gerne verurteilen und es besser wissen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #79 Rena, 12. März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. März 2009
    Rena

    Rena Guest

  22. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    Haallloo,
    ich war am Samstag abend um 22.00 noch oben, um Licht auszumachen. "Erst danach" habe ich diese blöden Pfannkuchen gemacht! Da ich am Spätnachmittag noch gefüttert hatte, was ich jeden verdammten Tag tue, waren es mal eben, die "Nacht abgezogen", grade mal scheiße 7 Stunden! Die geht jeder andere über Tag auch arbeiten! Und keiner kann mir erzählen, das er nachts die Vögel beobachten geht. Zudem war es ein Sonntag und ja, ich war bei meinen Pferden. Kein Mensch denkt sich, das die Tiere gestorben sind! Die Birdlamp mache ich oft erst um 16.00-16.30 an, weil dann haben sie Licht bis 22.00.
    Ich behaupte nicht, das mich keine Schuld trifft! Im Gegenteil! Von all den Schlaubergern möchte ich aber auch mal gerne wissen, wie lange ihre Tiere manchmal alleine sind? Vielleicht gibt es den ein oder anderen, der sogar am Sonntag mal länger schläft, Besuch bekommt usw. Oder gibt es die nicht?
    Wen ich das alles in Zusammenhang gebracht hätte, wäre ich auch an dem Abend um 23.00 hochgegangen und hätte alle Fenster aufgerissen. Für mich war es aber undenkbar, das dieser Pfannkuchen so ein Chaos machen könnte und ein "Loch" in mein Leben reißt, was nichts auf der Welt mehr zumachen kann.
    lg
    Anita
     
Thema:

das Thema 15 tote Papageien zum Abschluß

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.