Das traurige Ende einer Ringentfernung

Diskutiere Das traurige Ende einer Ringentfernung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallochen Ich möchte Euch hier ein bissel Sensibel dafür machen das auch der beste TA nicht von Fehlern frei ist und ihr doppelt darauf achtet...

  1. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallochen

    Ich möchte Euch hier ein bissel Sensibel dafür machen das auch der beste TA nicht von Fehlern frei ist und ihr doppelt darauf achtet was mit euren Vogel bei der Behandlung passiert

    Als ich vor fünf Wochen mit Merlin bei meinem TA war wegen einer Ringabnahme da Merlin sich am Ring schon öfters verletzt hatte wurde dieser entfernt. Leider wurde nicht richtig gekühlt und das Beinchen verbrannt
    2 Tage später schwoll der Fuß erheblich an und danach war auch kein Greifreflex mehr vorhanden. Fünf Wochen lebten wir in Höhen und Tiefen
    und haben bis zum Schluß gehofft das daß Bein erhalten bleibt

    Merlchen wurde mit Salben Massagen und Vit B behandelt es half alles nichts heute als mein TA Merlin das AB spritze fiel das Beinchen ab :traurig:

    Nun müssen wir schauen wie Merlin mit seiner Behinderung klar kommt
    Ich möchte Euch das ganze Leid was Merlin und wir in den fünf Wochen durchgemacht haben hier ersparen nur hinterfragt bitte immer und alles wenn ihe zum TA müßt damit sowas nicht wieder vorkommt

    Hier noch ein Bild vom dem abgefallenen Bein kein schöner Anblick
     

    Anhänge:

    • MF3.png
      Dateigröße:
      31 KB
      Aufrufe:
      434
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Rosita,

    das ist ja schrecklich was ihr durchmachen musstet:(:nene:
    Ich hoffe, dass Merlin das alles gut verkraftet und mit der neuen Situation zurecht kommt :trost:





    PS: werde den Thread mal in die Vogelkrankheiten verschieben, da es sicherlich auch andere Pieper treffen könnte......
     
  4. D@niel

    D@niel Guest

    Ohje...:(
    Alles Gute für den Piepmatz und das er mit der neuen Situation zurechtkommt!:)
    Ich weiß schon, warum ich drauf achte, was der TA macht...jetzt passe ich da noch mehr auf.
    Welcher TA war das denn (kannst mir ja eine PN dazu schicken)?
     
  5. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Rosita,
    mein Gott, dass ist ja schrecklich 8o Wie muss ich mir denn den Versuch der Ringabnahme vorstellen. Mit einer Art Minischweissgerät? Ich dachte immer da gäbe es Spezialzangen für. Hat denn Merlin nicht geschrien oder wurde das Beinchen vorher betäubt. Also das ist jetzt wirklich so schrecklich - einfach unvorstellbar. Es tut mir sehr leid und ich hoffe Merlin kommt irgendwie damit klar. Auch für Euch muss das ja die Hölle gewesen sein. Kanntet Ihr denn den TA vorher?
    Viele Grüsse
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  6. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Babara

    Merlins Ring wurde mit Schleifhexe entfernnt dabei muß das Bein gut gekühlt werden weil das Metall sehr heiß wird und der Ring natürlich auch leider wurde zu wenig gekühlt. Komischerweise hat Merlin nicht geschrien und auch noch bis Sonntag keine Anzeichen von Schmerzen gezeigt am Sonntag haben wir das das ganze Ausmaß der Verbrennung erkannt.

    Ja ich kannte/kenne den TA er hatJahrelang in Hannover gearbeitet in der Tierklinik und ist ein sehr erfahrener und Vogelkundiger TA ich war immer sehr zufrieden mit ihn und schon öfters in Behandlung mit meinen Grauen bei ihn gewesen
     
  7. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    @ Daniel

    Sorry aber ich werde den Namen des TAs nicht nennen auch nicht per PN
    das ist nicht böse gemeint aber ich sehe den Sinn nicht darinn
     
  8. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo rosita,
    das ist ja schrecklich was ihr da zusammen durchgemacht habt.armer merlin,aber ich denke er wird mit einem bein zurecht kommen.drück die daumen ganz fest.
    also sind dann geschlossene ringe auch nicht das non plus ultra,wenn man sie auch mal doch entfernen muß und sogar kann!aber mit welchen gefahren!!!
    meine haben noch offene ringe und hoffe die kann man wenn muß leichter entfernen.
    ich drücke euch ganz fest
    lg beate
     
  9. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Beate

    Auch Merlin hatte einen offenen Ring
     
  10. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Rosita,
    "Schleifhexe" sagt mir noch nichts. Aber ich stelle mir dass jetzt wie eine kleine Trennscheibe vor. Ich dachte immer man entfernt diese Ringe mit Spezialzangen oder geht das nur bei diesen Kunststoffringen? Mich wundert es sehr, dass man Merlin nichts angemerkt hat. Wahrscheinlich hat auch der TA deshalb weitergemacht. Aber jetzt ist es passiert und es ändert auch nichts mehr daran und Merlin muss damit klarkommen. Meistens klappt das besser, als man es sich anfänglich vorstellen kann. Ich hoffe, dass er nicht zu sehr eingeschränkt ist. Das Bild von dem Füsschen wird mich noch eine Weile verfolgen. Wie muss es erst Euch gehen?
    Ich grüsse Euch und hoffe, dass Ihr alle diesen Schock verdauen könnt
    Barbara & die Amazonen :0-
     
  11. silvia

    silvia Guest

    Meine Güte ,mir wurde richtig mulmig beim lesen ,das ist ja echt zum heulen .
    Ich hoffe es geht dem tapferen Kerl einigermaßen gut .
    Gruß Silvia
     
  12. Motte

    Motte Guest

    Mir haben sich auch gerade die Nackenhaare aufgestellt. Das ist ja furchtbar :nene:

    Besteht denn jetzt noch Infektionsgefahr?
     
  13. #12 papageienmama1, 21. Oktober 2004
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    Hallo Rosita,
    ich war ganz traurig als ich deinen Bericht gelesen habe.Armer Merlin. Ich hoffe, das er mit seiner Behinderung zurechtkommen wird.
     
  14. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    War der Ring bereits eingewachsen? Denn normalerweise werden die Ringe mit Spezialzangen entfernt. Habe die Ringe selber bei meinen Grauen entfernt, was kinderleicht war.
     
  15. Annamaus

    Annamaus Guest

    hallo!

    mich würde interessieren was der TA gespritzt hat auf das hinauf dann das beinchen abgefallen ist. der ring muss ja eingewachsen sein od. es muss eine verletzung am bein vorhanden gewesen sein, weil ein gesundes bein fällt wegen verbrennungen nicht einfach ab oder? da muss ja der ganze knochen- u. sehnenapparat beschädigt worden sein u. verbrennungen bis auf den knochen werden ja nicht passiert sein weil da hättest du wohl mehr wind gemacht beim TA.

    also nähere details wies zu dem abfallen des beinchens gekommen ist würden mich schon interesieren,

    liebe grüße u. alles gute für deinen armen burschen! Hoffentlich verheilt es gut sodass er jetz wenigstens keine schmerzen mehr hat!

    anna
     
  16. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Erstmal danke für eure guten Wünsche und lieben Worte

    @ Anna

    Merlin sein Bein war bis vor der Ringabnahme völlig ok und es hatte KEINE Verletzungen der Ring wurde vorsichsthalber ernfernnt weil Merlin sehr lebhaft war und schon ein paarmal daran hängen blieb. Und die Verbrennug war leider so stark das die Nerven beschädigt wurden und somit keine Durchblutung mehr stattgefunden hat. Am Bein bildetet sich eine Nerkrose diese wurde abgetragen trozdem wurde das Bein schwarz der Fuß war taub und zeigte keinerlei Greifreflexe mehr.

    Merlin wurde zwei Wochen mit Heparin Trumeeltropf u Salbe täglich mehrfach behandelt auserdem bekam er zusätzlich tägliche Gaben von Vit.B und ein Leberstärkendes Mittel. Merlin biß sich in der Zeit zwei Zehen ab um eine Infektion auszuschließen bekam er AB gespritzt so wie heute auch.

    Und heute hat sich das Beinchen dann abgelößt es wurde also vom Körper abgestoßen was aber NICHTS mit der Spritze zu tun hat die er heute bekam
    Ich hoffe ich hab es Dir jetzt so einigermaßen gut erklärt weitere Bilder von
    der Zeit wo der Fuß noch drann war möchte ich Euch ersparen da es eh nichts mehr bringt

    Merlin geht es soweit gut er futtert gut und nimmt auch Kontakt zu seiner Umwelt auf wie und ob er mit seiner Behinderung klar kommt wird die Zeit bringen
     
  17. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Rosita

    Das arme Kerlchen . Hast Du Sitzbrettchen und sein Lieblingsplatz /- ast gepolstert ? Merlin wird sich sicher an die Situation gewöhnen . Vögel akzeptieren ihr Schicksal .

    Zum Beinchen ... Ist das Beinchen richtig am Oberschenkel abgefallen , oder noch ein Stumpf dran . Falls ja , ist dieser am unteren Ende noch längere Zeit mehr als empfindlich .
     
  18. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Karin

    Ja ich habe seine Naturäste alle Abgepolstert ein Sitzbrettchen nimmt er nicht an dafür aber eine große Korkrinde die ich auch abgepolstert habe damit der Stupf nicht verletzt wird und sein gesundes Beinchen mal entlastet wird.Sein Sein Fuß ist bis zur ferse abgefallen
     
  19. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    offener ring?

    hallo rosita,
    das verstehe ich jetzt aber auch nicht,wenn es ein offener ring war,daß der ta das nicht mit einer spezialzange entfernt hatte.bei einem geschlossenen ring kann ich mir die "flex" schon vorstellen.bei unserer ersten timneh haben wir den offenen ring sogar selbst entfernt weil der viel zu groß war.
    tut mir schrecklich leid für euch,drücke euch die daumen damit ihr alle den schock bald überwunden habt.
    liebe grüße beate
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Annamaus

    Annamaus Guest

    hi rosita!

    hm aufgrund nekrosen u. nervenverletzung ist es dann wieder klar..
    so ein armer bursche... :(
    puh ich kann nur hoffen dass ich nie so einen pfusch bauen werde :(

    aber sei froh dass er am leben ist, ich habe aufgrund tierärztlicher unfähigkeit (befund lesen ist schon schwer!!!) einen vogel verloren! er war erst 3 jahre alt u. ich hatte ihn von baby an.
    jetzt lasse ich mir jeden befund faxen u. mir nur mehr von einem TA aus der TAgemeinschaft (angebl ja alles papageienspezialisten) den befund auslegen.
    auch wenn "alles ok" ist lasse ich ihn imr schicken. ich hab kein vertrauen mehr.

    traurige grüße,
    anna
     
  22. Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Rosita,
    ich kann mich da nur anschließen und wünsche Euch, vorallem Merlin, viel Kraft und alles Gute für die weitere Zeit.
    Es tut mir echt sehr Leid was Euch da passiert ist.
     
Thema:

Das traurige Ende einer Ringentfernung