Das traurige Ende einer Ringentfernung

Diskutiere Das traurige Ende einer Ringentfernung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Auch von uns alles Gute für den kleinen Merlin. wir wünschen ihm, daß er nun gut klarkommt ! Man kann sich lebhaft vorstellen, wie Dir zumute...

  1. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Auch von uns alles Gute für den kleinen Merlin. wir wünschen ihm,
    daß er nun gut klarkommt !
    Man kann sich lebhaft vorstellen, wie Dir zumute gewesen sein muss, und
    noch ist.

    Liebe Grüße von Nina und Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. akka

    akka Guest

    Ohmann, von mir auch alles Gute!
    Da wir ja zur Zeit einen Welli mit gebrochenem Bein haben, kann ich mich gut in eure Situation reinversetzen!
    Ich send euch starke Nerven!
    Akka!
     
  4. kokoknure

    kokoknure Guest

    Hallo Rosita,
    Auch wir wünschen Eurem Merlin alles Gute und insbesondere Euch viel, viel Kraft dabei, ihm zu helfen, seine jetzige Behinderung zu meistern.
    Wie Du ja schon eingangs in Deinem Artikel erwähnt hast und das will ich hier mal besonders unterstreichen, hast du bei uns, wie auch sicher bei vielen anderen Postern, besonders eines ausgelöst: Wir werden nochmehr auf unseren Geier aufpassen und bei TÄ´ten immer mehr kritischer hinterfragen.
    Also: Du hast uns auch sehr mit Deinem Artikel und den Hinweise geholfen!!
    Liebe Grüße und nochmals alles Güte für Euch
    kokoknure
     
  5. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Ohje!!!!!! Das tut mir ja so leid. Ich wünsche Eurem Süssen alles alles Gute und hoffe, dass er es schafft, damit umzugehen. :( :(

    Tut mir so leid. Ich werd ganz doll an Euch denken. Muss gestehen, dass ich garnicht alles gelesen hab, sondern gleich nach deinem Text sofort geantwortet hab. Muss das jetzt mal genauer durchlesen. Wollte nur sofort schreiben.

    Ganz liebe Grüße
    Sarah
     
  6. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Danke für Euere Mitgefühl und den lieben Wünschen :)
     
  7. #26 Pelikanchen, 23. Oktober 2004
    Pelikanchen

    Pelikanchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91522 Ansbach
    Ich wünsche Merlin alles Gute,

    und hoffe das er damit zurecht kommt !!!
    Aber mir stellt sich dennoch die Frage,wie kann sowas passieren.......................und noch dazu bei einem Vogelkundigen TA ??????
    Sowas darf einfach nicht passieren......................................
     
  8. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Eine furchtbare Geschichte! Hoffentlich klappt es auch mit einem Bein.
    Man sollte vielleicht besser nur noch einen Chip verwenden, wäre vogelfreundlicher, gerade bei Papageien die ja nun ständig am klettern sind. Bei meinem Grauen wurde in der TIHO Hannover der geschlossene Ring entfernt, ich mußte draußen warten, sah aus wie mit Seitenschneider aufgeschnitten, es ging alles gut.
     
  9. #28 Tomcat, 23. Oktober 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Oktober 2004
    Tomcat

    Tomcat Guest

    Hallo ! :0-

    Tut mir sehr leid das Ganze mit Merlin !
    Ich möchte Dir mit meiner Geschichte Trost spenden :trost:

    Vor einem Jahr kaufte ich bei einem Züchter einen schönen weißen
    Zebrafink.
    Habe ihn wohl nicht genau genug angesehen ,sonst hätte ich nicht erst
    zu Hause gemerkt das,daß Tierchen einen zu kleinen Ring hatte.
    Ich denke der Züchter wollte den Vogel loswerden,weil er es sehr eilig hatte
    ihn in die Schachtel zu stecken!
    Eine Zeitlang ging alles gut bis dann der Fuß von Tag zu Tag immer mehr
    anschwoll !
    Beim TA mußte ich dann im Warteraum sicher eine halbe Stunde warten bis
    sie den Ring mit irgendeinem laut surrendem Gerät herunter bekam.
    Sie kam dann mit dem in Narkose stehendem Vogel zu mir und zeigte mir
    was noch von dem Beinchen übrig war.
    Außer dem Knochen und ein paar Sehnen war nichts mehr zu sehen. 8o
    Die Tierärztin meinte mit dem Schienen wird es wohl schwierig werden!
    Also beschloss ich mich schweren Herzens das Beinchen abnehmen zu lassen.
    Das Bein wurde dann ganz amputiert, den die Ärztin meinte mit dem Rest vom
    Bein könnte er sich sowieso nicht richtig stützen und es würde sich leicht
    entzünden !
    Jetzt nach einem Jahr,ist mein Zebrafink wohlauf und hat sich mit seiner Lage
    zurechtgefunden.Er sucht sich jetzt immer Plätze aus wo er sich anlehnen
    kann, und behauptet sich in der Zimmervoliere recht gut! :beifall:
    Ich hoffe mit meinem Beitrag konnte ich Dir etwas helfen.
    Dein Merlin wird es sicher auch schaffen,das wird schon wieder! ;)

    Ich wünsche Dir u. Merlin alles Gute
    Thomas :0-
     
  10. Evelin

    Evelin Guest

    Ach Gott, das ist ja eine zutiefst traurige und furchtbare Geschichte !!!!!
    Da kommen mir gleich die Tränen......
    Der arme kleine Merlin tut mir so schrecklich leid.

    Ich wünsche dem tapferen kleinen Kerl, dass er nicht leiden muss und mit seiner Behinderung zumindest einigermassen gut zurechtkommen wird.

    Alles, alles Liebe für den Kleinen.........
     
  11. flatterman

    flatterman Guest

    :0- Hallo

    Auch von uns alles Gute und Besserung für Merlin und euch.
    Er wird es bestimmt schaffen damit klar zu kommen.

    Wie hat eigentlich der TA daruf reagiert?

    Gruß Manni
     
  12. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Danke auch Euch für die lieben Worte

    @Thomas

    Danke für deinen Bericht leider ist es so das Sittiche oder Finken weit aus besser mit so einer Behinderung klar kommen als ein Großpapagei der ja hauptsächlich klettert sein Futter und Spielzeug im Fuß hält und natürlich auch ein größeres Gewicht hat. Wir sind froh das nicht das komplette Bein abgestorben ist denn so kann sein Gewicht auch noch zum größten Teil auf dem Stumpf verlagert werden das einzige wo wir drauf aufpassen müßen das es keine Sohlenballengeschwüre am gesunden Fuß gibt hier haben wir aber vorgesorgt indem wir die Stangen abgepolstert haben und zwei große Korkrinden in der Voliere angebracht haben damit der gesunde Fuß entlastet wird.

    @ Manni

    Mein TA hat es sehr bedrückt aufgenommen und war selber total geschockt darüber er hat sich in diesen fünf Wochen sehr um Merlin bemüht hat wirklich alles für ihn getan und war immer wenn ich ihn brauchte für uns da
    Auch jetzt kümmert er sich noch weiterhin um Merlin. Endschuldigen kann ich das eigentlich nur mit den Gedanken das wo Menschen arbeiten immer Fehler passieren können für Merlin halt ein sehr schwerwiegender Fehler
     
  13. Evelin

    Evelin Guest

    Ja, da hast Du leider recht....auch dem besten Arzt unterläuft mal ein Fehler.
    Traurig für den armen kleinen Merlin, dass es ausgerechnet ihn "erwischt" hat :( :( :(
     
  14. Zorro

    Zorro Guest

    Hallo Rosita!
    Ich glaubte zuerst falsch zu lesen, aber es ist wirklich realität....mit tut dein merlin leid ohne ende. für mich sind solche angelegenheiten so schrecklich, denn ich denke immer was der mensch anrichtet ist schaden für die tiere...zuerst bekommen die armen kerle einen ring (dem menschen zuliebe, weil man das tier ja kennzeichnen muss), und dann wird der ring aus diversen gründen wieder abgenommen und dabei das tier verstümmelt....ich weiss das dir das jetzt nicht hilft, geht mir aber durch den kopf...
    ich wünsche deinem merlin wirklich alles gute, und das er nicht leiden muss, sondern sich auf seine neue situation einleben kann. wäre froh wiedermal was von dir zu lesen wie es dem merlin geht.
    alles gute wünsche ich euch auf alle fälle!

    gruss markus
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #34 timtalertim, 26. Oktober 2004
    timtalertim

    timtalertim Guest

    Oje

    Hallo,
    es tut mir auch sehr leid, dass der arme kleine sein Bein verloren hat. Ich habe selbst mehrere Vögel und schon einige begraben müssen, so dass ich nachvollziehen kann, wie schwer so etwas ist.

    Die Ringe bei Vögeln, besonders bei Papageien, finde ich trotz der auftretenden Probleme sehr wichtig. Nur durch die geschlossenen Ringe ist z.B. mit hoher Wahrscheinlichkeit sichergestellt, dass es sich nicht um Wildfänge handelt. Auch ist die Herkunft der Vögel einfacher festzustellen.

    Als Alternative gibt es eigentlich für größere Papas nur den Mikrochip.

    Ich selbst würde die Ringe bei meinen beiden Grauen nur im Notfall entfernen. Bei meinen beiden Ziegen habe ich es allerdings schon machen lassen, da die auf ihren Streifzügen immer am Teppich festhingen und sich eine Sehnenstreckung zugezogen hatten.

    Gruß Tim
     
  17. #35 Pelikanchen, 26. Oktober 2004
    Pelikanchen

    Pelikanchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91522 Ansbach
    ich hab da mal ne Frage,

    auch wenn sie vielleicht hier schon mal irgendwie gestellt wurde ?
    Meine beiden Grauen hatten nie nen stabilen Ring,sondern nur die Plastikringe,die sie sich aber selber kaputt gebissen haben.Charlie war ja ein Wildfang und Croco ne Nachzucht..............................hatten aber nie einen Silberring wie meine Amazonen.Warum werde manche Graue mit Plastik und andre mit Silberringen beringt ????
    Die Plastikringe sind zwar untauglich,da sie nicht lange halten,aber wenigstens sind sie nicht gefährlich !!!!
     
Thema:

Das traurige Ende einer Ringentfernung

Die Seite wird geladen...

Das traurige Ende einer Ringentfernung - Ähnliche Themen

  1. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  2. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  3. Einfach nur noch traurig

    Einfach nur noch traurig: Was bei uns passiert ist, ist nur noch zum Weinen. Unser hiesiger Vogelverein hat von der Stadtverwaltung und der Absprache mit dem Revierförster...
  4. Ringentfernung

    Ringentfernung: Bitte entschuldigt, wenn ich hier die rosarote Tutsi-Tutsi-Piepsi-meine-Vögel-haben-sich-in-meinem-Freiflug-Wohnzimmer-ja-sooo-lieb-Welt mit etwas...
  5. Wieder eine traurige Nachricht....

    Wieder eine traurige Nachricht....: Hallo, es geht um unsere Nonnengösselchen. Bis gestern Morgen war alles ok. Ich habe sie morgens noch versorgt, gefüttert und ihnen trinken...