Das übersteigt alles bisher Gesehene

Diskutiere Das übersteigt alles bisher Gesehene im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; Schaut euch das bitte mal an. Achtung! Nicht für schwache Nerven! http://www.conservationindia.org/campaigns/amur-massacre Peri14

  1. Peri14

    Peri14 Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    TH
  2. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    14
    Ich bin nicht sicher, wie mit dem Thread zu verfahren ist.
    Derartige Videos mag ich hier eigentlich nicht haben.
     
  3. eric

    eric Guest

    Machen können wir von hier aus herzlich wenig, aber es zeigt einmal mehr auf was sonst so abgeht. Man mag zur "Verwertung natürlicher Ressourcen" eingestellt sein wie man mag, aber der Umgang mit Lebewesen ist so einfach barbarisch.
    Das hat mit irgendwelchen notleidenden Menschen nichts zu tun, nichts mit Verwertung damit man nicht hungert, sondern nur mit Respekt. Dachte immer, in Indien gäbs da den Glauben mit der Reinkarnation und so. Na dan Prost.
     
  4. Sevine

    Sevine Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Eric, dem kann ich mich nur anschließen.
    Ich möchte diese "Menschen" erleben, wenns um ne Kuh geht.

    Na denn Prost!!
     
  5. #5 Rabenkrähe, 06.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2012
    Rabenkrähe

    Rabenkrähe Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.01.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm, NRW
    So geht man mit keinem Tier um. Respektlos!!! Ich möchte mit solchen "Menschen" nichts zu tun haben..........diese Kulturen muß ich nicht unterstützen.....die bekommen nicht meine Aufmerksamkeit......sondern meine Verachtung.
     
  6. #6 toxamus, 06.11.2012
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    644
    Ort:
    83564 Soyen
    Möge sich jeder mal selbst fragen, wann er das letzte Ei aus einer Legebatterie oder das letzte Brathuhn aus einer Massenhaltung gegessen hat.
    Der angesprochene Vorgang ist eine Riesensauerei, aber um sich aufzuregen braucht man nicht bis nach Indien zu schauen.

    Traurige Grüsse,
    tox
     
  7. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    14
    ja, das ist ein Problem... auch wir gehen mit Tieren so um...alle die Wiesenhofhähnchen essen, bei Eiern nicht auf Freilandhaltung zu achten, ach und so weiter.
    Wir lieben Tiere und schließen unsere Augen dennoch so oft vor Tierquälerei. Es passiert weltweit in so großem Maßstab, daß wir es kaum ändern können.
     
  8. wp1954

    wp1954 Guest

    daher der importstopp:+klugsche,früher haben die drauf geachtet das die vögel lebend u. unversehrt nach europa kommen,heut brauchen sie massen um den umsatz zu erreichen,egal mit welcher art,so sieht europhäischer tierschutz aus,weit weit ists weg0l
    mfg willi
     
  9. #9 Peregrinus, 07.11.2012
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.929
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    Baden-Württemberg
    In der Tat nach westlichem Ermessen eine riesen Sauerei. Wir dürfen aber eines nicht vergessen: Der Umgang mit den Vögeln resultiert letztenendes daraus, dass man mangels Kühlmöglichkeit die Vögel möglichst lange am Leben erhalten will, damit sie nicht verderben. Und wenn man sowas mal gemacht hat, stumpft man vermutlich sehr schnell ab. Der Inder an sich wird das alles halb so schlimm sehen.

    Früher hat man auf langen Schiffsfahrten auch Schildkröten als lebenden Proviant mitgenommen, Eingeborene in südamerikanischen Urwäldern tragen das erbeutete Pekari auch zusammengeschnürt lebend durch die Gegend, viele Tiere legen lebende Vorratslager an.

    Dann stellt sich auch die Frage, weshalb die Leute das dort tun? Letztendlich ist es doch vermutlich ein Nebeneinkommen, das auf diese Weise gesichert wird.

    Wir haben hier in Deutschland ein ganz anderes Verständnis. Was für uns grausam ist, ist für den Inder normal. Dafür würden die sich vielleicht empören, wie wir mit unseren Rindern umgehen. Es ist einfach schlecht mit Steinen werfen, wenn man selbst im Glashaus sitzt.

    Das soll das Gezeigte nicht für gut heißen, aber ein Stück weit erklären und zur Erweiterung des Denk-Horizonts anregen.

    VG
    Pere ;)
     
  10. #10 toxamus, 07.11.2012
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    644
    Ort:
    83564 Soyen
    Ja, an die Schildkröten hab ich auch gleich denken müssen.

    "Den Inder an sich" gibt es nicht.

    Der Umgang mit und der Respekt für Tiere ist in Indien regional sehr unterschiedlich ausgeprägt. Das ist sehr abhängig von den lokalen Ethnien und der religiösen Zugehörigkeit der mehrheitlichen Bevölkerungsgruppe. Da ist alles vertreten, von Hochachtung und Verehrung (nicht nur der Kühe) bis zur absoluten Missachtung.

    Im angesprochenen Fall ist es wohl eher ein Mißstand, der sich durch Ignoranz (und/oder Korruption) der zuständigen Behörden herausgebildet hat in einer Region, wo Tieren keine besondere Wertschätzung zuteil wird.

    Grüsse,
    tox
     
  11. #11 Peregrinus, 07.11.2012
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.929
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich kenne die dortige Gesetzeslage nicht. Möglicherweise ist es aber noch nichtmal ein Mißstand, weil es dort vielleicht völlig legal ist - ich weiß es letztendlich nicht.

    VG
    Pere ;)
     
  12. eric

    eric Guest

    Aber eigentlich ist es egal ob es für die einen oder anderen Menschen ein Missstand ist oder nicht. Für die Vögel ist es auf jeden Fall einer! Diesbezüglich ist es auch egal ob anderswo auf der Welt noch ein anderer Missstand herrscht.

    Soweit ich den Text kapiert habe, wäre es aber eigentlich auch dort nicht gestattet.
     
  13. #13 toxamus, 07.11.2012
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    644
    Ort:
    83564 Soyen
    Es ist auch in Indien klar illegal, was im Artikel mehrfach betont wird, z.B. :

     
  14. #14 Peregrinus, 07.11.2012
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.929
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Diesbezüglich ja, aus anderer Sicht aber nicht ganz.

    Wir zeigen hier Filmchen aus Indien und regen und mächtig drüber auf, wie dort mit Tieren umgegangen wird. Wir erheben den Zeigefinger in Richtung Indien und tun so, als wären wir die Hüter der Moral. Dabei sieht es in unseren Massentierhaltungsbetrieben doch kein bißchen besser aus.

    Auch hier spielt - wie fast immer - die Sympatie zur Tierart eine Rolle. Während wir die widerlichen Ratten vergiften, die eklige Spinne vom Staubsauger zerlegen lassen, den elendiglich zu Tode gekommenen Tiefseefisch aus der kommerziellen Netzfischerei als wertvolles Lebensmittel genüßlich verspeisen und das Hausschwein nur noch als Schnitzel auf dem Teller kennen, werfen wir anderen dasselbe Tun bei einer anderen Art vor.

    So lange wir dasselbe in grün tun, wirkt es recht unglaubwürdig, wenn wir mit dem Finger auf andere zeigen. Mit welchem Recht prangern wir dann deren Praktiken an?

    VG
    Pere ;)
     
  15. eric

    eric Guest

    Dann muss man also gutheissen was dort passiert , nur weil anderswo auch Scheisse passiert?
    Würdest du auch sagen, dass man sich nicht aufregen müsste wenn hier jetzt z.B. alle Wanderfalken und Habichte abgemurkst würden, nur weil es hier ja auch Missstände in der Tierhaltung gibt? Oder: Weil xy Ratten killt , kann doch keiner was sagen wenn ich ein paar Falken zu tode quäle?

    Dass es irgendwo Missstände gibt, kann doch keine Legitimation dafür sein, dass es anderswo noch mehr gibt.

    Uebrigens, findest du im dortigen Fall auch, dass ja nur abgeschöpft wird was von der natürlichen Mortalität her ja eh drauf gehen würde, also alles so schon in Ordnung ist?

    Dass irgendwo zur Ernährung Vögel gefangen werden, kann ich absolut nachvollziehen. Auch wenn es da je nach Art Unterschiede gibt. Wie man mit einem Tier umgeht, hat damit aber wenig zu tun. Da mach ich auch keinen Unterschied , ob es nun Bauer x aus y ist oder irgendein Vogelfänger in Indien.
     
  16. #16 Peregrinus, 07.11.2012
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.929
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nichts für ungut, Eric, aber nun muss ich doch um Sachlichkeit bitten! Du neigst zunehmend zu emotionalen unsachlichen Reaktionen, so kenn ich Dich gar nicht.

    Ich könnte mich natürlich auch den anderen anschließen und sagen: „Riesen Sauerei, alles Schwerverbrecher dort drüben.“ Dann wäre dieses Thema aber einfach nur wertlos. Solche Themen sind m. E. in erster Linie dazu da, sich damit auseinanderzusetzen. Wenn aber jeder nur wettert, wie böse die Inder sind, dann ist gar nichts gewonnen. Wir müssen versuchen zu verstehen, erst dann haben wir die Chance etwas zu bewegen. Nur wenn man Hintergünde und Ursachen kennt, kann man daraus Möglichkeiten entwickeln, solchen Dingen zu begegnen.

    Wir sind immer schnell dabei mit Schimpfen, aber das bringt nichts! Stattdessen sollten wir lieber versuchen zu reflektieren und die Ursachen zu ergründen, um daraus möglicherweise Lösungsansätze zu finden.

    Wir schlagen die Ratten tot und vergiften sie, der Inder verehrt und füttert sie. Wir verehren und füttern Vögel, die Inder schlagen sie tot. Vom einen distanzieren wir uns, das andere ist für uns richtig. Wir entscheiden aus unserer mitteleuropäischen Sicht, was moralisch in Ordnung ist und was nicht. Aus Sicht der Inder sind vielleicht wir die bösen Buben, dessen sollte man sich stets bewusst sein!

    Ich schlage also vor, dass wir die Diskussion sachlich weiterführen. Wenn das nicht gewünscht ist, dann können wir das Thema auch schließen, denn die gegenseitige Selbstbeweihräucherung, wie moralisch einwandfrei wir doch alle sind und wie verwerflich die Inder, die können wir uns auch schenken. Aber das musst letzten Endes Du als Moderator entscheiden.

    VG
    Pere ;)
     
  17. #17 toxamus, 07.11.2012
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    644
    Ort:
    83564 Soyen
    Indien hat sich internationalen Vereinbarungen unterworfen, durchziehende Zugvögel zu schützen. Punkt. Nun haben die Regierung und die regionalen Behörden dafür zu sorgen, dass diese eingegangenen Verpflichtungen eingehalten werden. Ob die Vögel dort als Ungeziefer betrachtet oder verehrt werden, spielt dabei keine Rolle.

    Grüsse,
    tox
     
  18. eric

    eric Guest

    Es geht mir nicht darum einfach zu schimpfen. Aber alles immer einfach abtun mit:"Ist doch normal..., muss man verstehen..., ist laut Statistik doch unbedenklich....",bringt doch auf Dauer nichts.

    Glauben, Moral oder Ethik hin oder her. Irgendwelche Lebewesen langsam verrecken lassen, ist generell Sch....
    Da mag einer Hindu, Christ, oder was weiss ich was sein, das spielt nicht die geringste Rolle.

    Wie ich auch schon erwähnte kann ich in gewissem Rahmen Verständnis aufbringen, wenn es darum geht sich zu ernähren um zu überleben.

    Was heisst für dich sachlich Pere? Alles so verharmlosen und so darstellen, dass doch immer alles im Lot ist?
     
  19. #19 Peregrinus, 07.11.2012
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.929
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Dass es auf diesem Wege nicht funktioniert, sollten wir doch inzwischen verstanden haben. Solche Vorgehensweisen funktionieren noch nichtmal in Deutschland. Das ist bedauerlich, aber leider die Realität.

    Nur weil ich versuche, zugunsten der Sachlichkeit auf Emotionen zu verzichten, heißt das noch lange nicht, dass ich die gezeigten Vorgehensweisen verharmlose oder sie sogar für in Ordnung befinde. Das aber wirfst Du mir vor, und das finde ich unsachlich.

    VG
    Pere ;)
     
  20. eric

    eric Guest

    Ja, zugegeben, es gibt Momente da zeige ich Emotionen. Weil ohne die, sind alles nur Zahlen und Papier etc. Da nahm ich mir halt mal das Recht etwas schlecht zu finden. Wird nicht mehr vorkommen.

    Hat ja schon gute Gründe haben wesshalb man so mit den Vögeln umgeht, die muss man ja frisch halten. Zu dem Zweck ist alles egal. Ich verstehe , dass es halt sein muss , dass man dort jedes Jahr um die 120 000 von diesen Falken ,oft ganz langsam, platt macht. Das macht ja biologisch gesehen nichts aus, ändern kann man auch nichts. Also ganz sachlich: was solls?
    Hab grad letzthin wieder ein Schnitzel gegessen. Da erlaub ich mir doch keine weiteren Kommentare mehr. Wird schon alles recht sein so. Dass es auch dort illegal ist aber offenbar nicht gross interessiert, na da kann man halt nichts machen, ist halt Realität.

    Besser so?
     
Thema:

Das übersteigt alles bisher Gesehene

Die Seite wird geladen...

Das übersteigt alles bisher Gesehene - Ähnliche Themen

  1. Welcher Vogel ist das?

    Welcher Vogel ist das?: Hallo :D was ist das für ein Vogel? Das Foto habe ich Ende Mai gemacht. Vielen Dank im Voraus!
  2. Welche gefiederten Freunde sind das?

    Welche gefiederten Freunde sind das?: Hallo zusammen, am mittleren Isarstauseeufer flog ein ca. Amselgroßer Vogel am Damm entlang. Außerdem beobachtete ich ein kleine scharze Ente...
  3. Caruso das kleine Biest….

    Caruso das kleine Biest….: ….ist wohl schlauer als Frauchen…:roll: Heute war eigentlich Tierarzttermin. Krallen schneiden und allgemeine Kontrolle, da sie im letzten Jahr...
  4. Das Geheimnis der Vögel, 10.10.21 um 22:20 Uhr auf MDR

    Das Geheimnis der Vögel, 10.10.21 um 22:20 Uhr auf MDR: Hallo Ihr Lieben, zurzeit kommt ganz viel im TV über Vögel :) Hier was ganz Neues, Zitat aus dem TV-Heft: "Warum singen Vögel und warum schwimmen...
  5. Ist das normal?

    Ist das normal?: Hallo ihr Lieben :) Wir haben seit gestern 2 Kanarienvögel. Heute kommt eine große Voliere da sie leider in einem viel zu kleinen Käfig gehalten...