Dauerschnupfen beim Ara

Diskutiere Dauerschnupfen beim Ara im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ich habe seit 2 Jahren einen Grünflügelara, der leider unter Dauerschnupfen leidet. Wir haben ihn damals trotz seines Gefiederschaden...

  1. Stern

    Stern Guest

    Hallo
    Ich habe seit 2 Jahren einen Grünflügelara, der leider unter Dauerschnupfen leidet. Wir haben ihn damals trotz seines Gefiederschaden (keine Federn am Kopf) von Privat gekauft.
    Wir waren wegen dem Schnupfen bei schon drei Unterschiedlichen Papageienärzten (Janezick, Quinten und Geflügelklinik in Unterschleißheim) Es wurden keine Pilze festgestellt, und wir hoffen das sich das immer noch legt, aber inzwischen glauben wir das das auch schon leider chronisch ist.
    Er nießt ziemlich heftig nach dem er aufgewacht ist. Manchmal fließt ihm der Schleim am Schnabel entlang oder er verteilt ihn durch sein Nießen im Zimmer. Manchmal hat er auch direkte Anfälle, so daß er keine Luft mehr kriegt. Dann sitzt er schwer atmend auf seinen Käfig.

    Das schwere Atmen titt so einmal im Monat auf. Er ist ein sehr lustiger, hyperaktiver Vogel der seinem Partnervogel manchmal das Leben schwer macht, indem er ihm zB das Futter aus dem Schnabel klaut.

    Ein Bekannter hat mir eine Jodspülung empfohlen. Wer hat damit Erfahrung?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Stern,

    Schnupfen,
    kann mehere Ursachen haben z.B. Zugluft,Fremdkörper,bakterielle Infektionen,Virusinfektionen,Pilzinfektionen,Vitamin A-Mangel,zu trockene Luft(Luftfeuchtigkeit).
    Bei Schnupfen sollte man unbedingt einen erfahrenen Tierarzt(Vogelspeziallist)aufsuchen.
     
  4. AndreaH

    AndreaH Guest

    Hi Stern,

    ich hab einen Geier zu Hause, der nur noch ein Nasenloch hat. Auch er hat schon sehr lange Atem/Schnupfenprobleme. Gebessert hat es sich erst, als ich den TA gewechselt habe. Hier wird ganzheitlich (homöopathisch) behandelt. Es hat Wochen gedauert, aber es ist endlich mal wirklich eine Besserung zu spüren. So wie es sich jetzt darstellt, scheint es auch von Dauer zu sein. Versuche es doch auch mal. Von der Selbstbehandlung mit der Jodspülung würde ich erst mal abraten.

    Gruß Andrea
     
  5. Stern

    Stern Guest

    Dauerschnupfen bei Ara

    Hallo und Danke für eure Antworten
    Frank eiso Zugluft is nicht, dann hätte der andere auch das und es wird sehr darauf geachtet, daß das nicht ist. Bakterielle Infektion auch nicht es wurden zwei Rachenabstriche von zwei unterschiedlichen Tierärzten gemacht. Vitamin A-Mangel denke ich ist es auch nicht er frißt alles und das in Massen (wenn er es erwischt) Es ist mir wirklich ein rätsel, daß 3 unterschiedliche Ärzte mir nicht sagen woher das kommt und wie man das lindern kann.

    Andrea wo ist den dein Tierarzt und wie heißt das homopatische Zeug ?

    cu
    Stern
     
  6. AndreaH

    AndreaH Guest

    Hi Stern,

    meine Tierärztin praktiziert bei Frankfurt - ist wohl ein Stück zu weit für dich. Aber sicher wird sich in München oder Umgebung auch ein guter Arzt mit diesen Behandlungsmethoden finden.

    Ganz felsenfest bin ich auch nicht von diesen Methoden überzeugt gewesen, aber letztlich sprechen die Resultate für sich. Ein Mittel kann ich dir auch nicht nennen, dies sollte vom Arzt übernommen werden, da jeder Vogel seine eigene Lebens- und Krankengeschichte hat.

    Zum Schnupfen möchte ich dir aber gerne einen Auszug aus dem Buch "Kraulschule für zahme Vögel" von Sonnenschmidt / Wagner vom Ulmer Verlag aufschreiben.
    Buchzitat:
    Schnupfen ist eine natürliche Ausscheidungsreaktion des Körpers. der Vogelorganismus versucht dadurch, schädliche Stoffe loszuwerden, die über Leber, Niere, Darm und Haut nicht entsorgt werden können. Ständiger Streß, ausgelöst durch häufiges Einfangen, Revierstreitigkeiten oder Überbesetzung von Käfig und Voliere bewirken eine Milleuveränderung im Körper, die bewirkt, dass sich Kranheitserreger explosionsartig vermehren können und zu Krankheitssymptomen wie Schnupfen führen. Man sollte den Vogel in seinem Bemühen, Giftstoffe auszuschwemmen, unterstützen und keine unterdrückenden Maßnahmen ergreifen. Dadurch wird die Krankheit nach innen verdrängt.

    Bei meinem Rico war der "Schnupfenauslöser" der Tot seiner Frau. Er ist die Atemprobleme zwar noch nicht ganz los, aber sein Allgemeinzustand ist gut und vor allen Dingen stabil. Rico hat mehrere Arztbesuche und diverse Behandlungen (inklusive Antibiotika) hintersich gebracht, bevor wir bei dieser Ärztin gelandet sind. Ich kann jetzt mit Überzeugung sagen, diese Art der Behandlung wirkt.

    Versuche es einmal.

    Liebe Grüße Andrea
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Alfred Klein, 29. Juli 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Stern
    In dem Buch: Neues Heilen-Vögel steht unter anderem, daß Erkrankungen der Atemwege entstehen durch Zugluft, Panik, Furcht,Besitzerwechsel. Der Vogel ist unruhig und trinkt viel. Der Zustand soll sich laut Buch abends und bei Wärme verschlechtern.
    Als Behandlung wird Aconitum napellus empfohlen. Ein homöopathisches Heilmittel, bekannt als Blauer Eisenhut.
    Angewendet wird dies in der Potenz C30, stündlich ein Kügelchen. Bei Atemnotanfällen soll laut Buch Aconit C200 diese deutlich lindern. Das Mittel sollte nie mit anderen Mitteln zusammen verabreicht werden. Soweit das schlaue Buch.
    Sprich mal mit einem in Homöopathie kundigen Tierarzt darüber. Es könnte eine Chance sein.
     
  9. KarinD

    KarinD Guest

    Weitere Behandlungsmöglichkeiten....

    Hallo Stern,

    vielleicht solltest Du es mal mit homöopathischen Behandlungsmöglichkeiten versuchen. Außer dem von Alfred genannten Mitteln würde es noch folgende Möglichkeiten geben:

    - Reichen von leicht verdaulichem Futtern, gekochter Reis, Keimfuttern, weiches süßes Obst, etc.
    - Verdampfen von 3 Tropfen Teebaumöl in einer Aromalampe oder Wasserschale (täglich für 1/2 Stunde in die Nähe des Käfigs stellen)
    - tägliche Gabe von SC 30 und SC 50 im Wechsel (homöopathische Komplexmittel); je eine Gabe über das Trinkwasser; bei Besserung langsam aussetzen: nur noch alle 2 Tage, 3 Tage, etc.....dann nur noch 1 mal pro Woche
    - Massage der Schnupfenpunkte direkt über den Nasenlöchern (3 mal täglich)
    - tägliche Bestrahlung mit 20 Minuten Blaulicht und 10 Minuten Grünlicht; das Grünlicht führt unter Umständen erst mal zu einer Verstärkung des Ausflusses; nach Besserung: zuerst Grünlicht absetzen, Blaulicht noch 3 Tage weitergeben
    - Massage der Punkte oberhalb der Nasenlöcher; dient der Atemerleichterung und der Befreiung des Sekretes

    (Quelle: Kraulschule für zahme Vögel, Rosina Sonnenschmidt, Marion Wagner / Ulmer Verlag)

    Wünsche Deinem Ara gute Besserung und drücke Dir ganz fest die Daumen. es wäre schön, wenn Du uns auf dem laufenden halten könntest.
     
Thema: Dauerschnupfen beim Ara
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gelbbrustara abends immer schnupfen

Die Seite wird geladen...

Dauerschnupfen beim Ara - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  3. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  4. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  5. Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?

    Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?: Guten Abend in die Runde, ich habe mir am Samstag ein Paar Mosambikgirlitze erstanden. Seit gestern ist der Hahn (leicht) aufgeplustert...