Dauerwürgen beim Wellensittich- hartnäckige Kropfentzündung oder doch was anderes?

Diskutiere Dauerwürgen beim Wellensittich- hartnäckige Kropfentzündung oder doch was anderes? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, wollte mich mal erkundigen, ob vielleicht jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht hat und sagen kann ob das so normal ist oder nicht?...

  1. Raika

    Raika Guest

    Hallo, wollte mich mal erkundigen, ob vielleicht jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht hat und sagen kann ob das so normal ist oder nicht?

    Meine 6 jährige Wellensittichdame hatte vor gut 2 Wochen angefangen Körner
    mit Schleim ständig auszuspucken; würgte im Minutentakt, schleuderte den Schleim an die Gitterstäbe, scheuerte sich ständig den Kopf an den Stangen, schlief viel und fraß nicht mehr so richtig; sind dann zu einem laut Internet erfahrenen Vogeltierarzt gefahren, der einen Kropfabstrich vornahm und dabei keine wie er meinte Geißeltierchen etc. vorfand, aber jede Menge Zellen die auf eine Entzündung hinwiesen; hat daraufhin eine Doxycyclinspritze bekommen, da er nach Abhören der Lunge meinte, das die auch nicht sauber klingt8o diese Spritze gab es mit Abstand von 3 Tagen noch zweimal;immerhin nach jeder Spritze besserte sich das Allgemeinbefinden, vor allem am ersten Tag danach- der Vogel fraß wieder, schleuderte zumindest keinen Schleim mehr an die Gitterstäbe; aber spätestens am 2,3 Tag schläft er wieder viel und vor allem macht er einen langen Hals und würgt wie jemand der "dicke" Mandeln hat, es sieht mühsam aus, auch ohne das er gerade gefressen hat, vor allem morgens, hin und wieder auch am Tag:traurig:spuckt dabei aber keine Körner mehr aus; Kann das immer noch die Nachwirkung der Entzündung sein; müßte die nach soviel Antibiotika nicht weg sein; oder ist es vielleicht doch eine Leber,Nierengeschichte? Weiches Futter,Vitamine,Rotlicht,Mucosa compositum(Homöopathie),Schüßler Salz, Kamillentee,Bird Bene-bac(wegen der Antibiotika) bekommt sie alles- scheint aber auch nicht viel zu bringen;hat vielleicht noch jemand eine gute Idee?
    Mit lieben Grüßen genervter Welli und trauriger Mensch
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 26. Februar 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.432
    Zustimmungen:
    174
    Ort:
    Hessen
    Hallo Raika,

    Dein TA sollte mal daran denken, dass eventuell eine Pilzgeschichte dahinter steckt. Gerne setzen sich Bakterien darauf und wenn man dann mit AB behandelt, stellt sich eine kurzfristige Besserung ein, dann gehts wieder von vorne los mit der Würgerei. Hatte ich jetzt auch bei zwei Wellis.

    Liebe Grüße Susanne
     
  4. Raika

    Raika Guest

    Ja, das ist eine gute Idee; werde ich Ihm bzw Ihr mal ausrichten:-) Dafür das es eine vogelkundige Tierärztin sein soll, muß man eh mit sehr viel von allein
    kommen; Beratung eigentlich null; erst auf Nachfragen bekam man zu hören was für ein Antibiotika gegeben wird und ob man zum Aufbau der Darmflora noch was geben sollte, kam dann kurz bird bene-bac, aber von selber hätte sie mir nichts weiter gesagt; meinte nur das man beim weiterwürgen sonst eine Röntgenaufnahme von Leber, Niere machen sollte; macht das Sinn? Ist das bei kleinen Vögeln nicht gefährlich(brauchen die dann ne Narkose?)? Was wären denn noch Symptome für eine Pilzerkrankung? Würde der andere Wellensittich dann auch Symptome zeigen? Ab und zu niest er; ist aber toi,toi,toi sonst normal munter

    Liebe Grüße
     
  5. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Aeh, bist Du sicher dass die VK ist?

    Weil die Aussagen, die Du da postest, sehen mir naemlich gar nicht danach aus.
    Vor allem bei unspezifischem Wuergen, welches auch nach Behandlung und Kropfspuehlung nicht weggeht, ist zunaechst und vor allem mal der Kot zu untersuchen und eine Pilzkultur vom Kropfinhalt anzulegen.
    Solch unspezifische lang anhaltendes Symptome koennen naemlich auch von was weit Schlimmerem als 'nur' Bakterien oder Pilze verusacht werden - GLS.
    Ist war nicht in allen Faellen, aber doch in Etlichen, dass die Megas (Verursacher von GLS) im Kot nachweisbar sind.
    Was Roentgen von Leber und Nieren bei Schleimauswurf durch den Schnabel bringen soll, ist mir schleierhaft. Meines Wissens verursachen Erkrankungen dieser Organe keinen schleimigen Auswurf.

    Die Dame taete mal besser daran, den Druesenmagen zu roentgen wenns denn ueberhaupt notwendig wird, sowie Kot auf Megas und Kropf auf Pilze untersuchen.
    Bei Druesenmagenentzuendung (verursacht durch die Megas), ist der deutlich vergroessert im Roentgenbild zu sehen.
     
  6. #5 charly18blue, 26. Februar 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.432
    Zustimmungen:
    174
    Ort:
    Hessen
    Hast Du hier mal geschaut, ob es in Deiner Gegend nicht einen anderen vk TA gibt? Also ganz ehrlich, sehr vogelkundig kommt mir Deine TÄ nicht vor.
    Eine Röntgenaufnahme ist nicht gefährlich, aber ein vk TA macht das ohne eine Narkose. Hier und hier kannst Du mal was zu Pilzinfektionen lesen.

    Ich wünsche Dienem Kleinen gute Besserung und berichte mal wies ihm geht.

    Liebe Grüße Susanne
     
  7. Raika

    Raika Guest

    Hallo, ja mir kamen auch schon Zweifel was die vk TÄ angeht...Hab sie zwar aus der Liste die man hier findet; werde aber glaube ich mal einen anderen ausprobieren- weiß zufällig jemand einen guten vk TA in Buchholz/Nordheide bzw. Landkreis Harburg/Hamburg? Sonst nehm ich noch mal jemanden aus der Liste und hab hoffentlich mehr Glück:-) Das Röntgen von Leber,Niere wollte sie machen, weil das Schleimspucken auf eine mangelnde Funktion dieser Organe(Tumor?) mit entsprechender körperlicher Vergiftung(und eben Schleimspucken) sich so ihrer Meinung nach darstellen kann. Im Moment frißt sie, aber schläft viel;dazu steckt sie auch noch in der Mauser.Vielen Dank übrigens für die Links mit den Pilzerkrankungen; sowie für die Antworten:-)
    Werde nochmal zu einem anderen Tierarzt gehen und auf die "Pilzgeschichte"
    aufmerksam machen; hoffentlich ist es nicht das GLS:traurig:
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 charly18blue, 27. Februar 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.432
    Zustimmungen:
    174
    Ort:
    Hessen
    Hallo Raika,

    ich habe Dir bzgl. eines guten vk ZA eine PN geschickt.

    Liebe Grüße Susanne
     
  10. Raika

    Raika Guest

    Hallo,
    war heute an der Klinik von Dr. Kostka(er selber war zwar nicht anwesend heute, aber sein Stellvertreter hat auch einen guten Eindruck hinterlassen:) )
    Im Moment schläft die Kleine zwar noch viel und ist recht dünn; hat aber laut
    Tierarzt wenigstens nicht noch mehr abgenommen; ich soll jetzt übers Wochenende Kotproben sammeln, die dann ins Labor geschickt werden, um evtl.Megabakterien oder auch was anderes festzustellen- na hoffentlich nicht:-( Aber hauptsache man findet endlich die Ursache des ganzen Dilemmas; lieben Dank nochmal an alle netten Leute hier!!!!!!:beifall:
     
Thema: Dauerwürgen beim Wellensittich- hartnäckige Kropfentzündung oder doch was anderes?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kropfentzündung wellensittich homöopathie

    ,
  2. wellensittich kropfentzündung homöopathie

    ,
  3. kropfentzündung homöopathisch behandeln

    ,
  4. geisseltierchen beim wellensittich,
  5. wellensittich würgt und spuckt,
  6. kropfentzündung wellensittich,
  7. wellensittich staendige infektion des kropfes,
  8. schüssler salze wellensittich,
  9. schüssler salze für wellensittiche
Die Seite wird geladen...

Dauerwürgen beim Wellensittich- hartnäckige Kropfentzündung oder doch was anderes? - Ähnliche Themen

  1. 78462 Konstanz: junge + quirlige Herzensbrecherin (Mega-Kontakt) sucht neuen Schwarm

    78462 Konstanz: junge + quirlige Herzensbrecherin (Mega-Kontakt) sucht neuen Schwarm: Hallo. Nach vielen Überlegungen haben wir eine Entscheidung getroffen, die uns nicht leicht fällt: Wir möchten unsere süße Welli-Dame hergeben....
  2. Delikatessen für meine Vögelein

    Delikatessen für meine Vögelein: Hallo, ich habe Kanarienvögel, Wellensittiche und Agaporniden. Jetzt wollte ich mal wissen was so richtige Delikatessen für die sind. Zur Zeit...
  3. Wellensittich mit 1 Bein auf der Stange?

    Wellensittich mit 1 Bein auf der Stange?: Hallo, unzwar stehen meine Vögel manchmal mit nur 1 Bein auf ihren Stangen, ich habe schon gegoogled, und manche meinten es könnte eine Krankheit...
  4. Voliere für Kanarienvögel? Maschenweite beim Netz?

    Voliere für Kanarienvögel? Maschenweite beim Netz?: Ich habe derzeit eine Voliere für mein Rebhuhnpaar(Bei Fragen einfach melden).Die ist an den Seiten mit 12.7mm Volierendraht abgedichtet und oben...
  5. Nymphensittich, Wellensittich und Aga Zählung + Tagebuch

    Nymphensittich, Wellensittich und Aga Zählung + Tagebuch: Hallöchen, ich dachte mal man muss sich nicht immer auf eine Art beschränken, sondern kann auch mal mehrere in einem nehmen. Ich Fang direkt mal...