Daumen drücken

Diskutiere Daumen drücken im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Huhu, wir kommen gerade aus der Tierklinik zurück, Helga, unser 10 Jahre altes Weibchen, ist noch dort auf Station geblieben :traurig: Heute...

  1. WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Huhu,

    wir kommen gerade aus der Tierklinik zurück, Helga, unser 10 Jahre altes Weibchen, ist noch dort auf Station geblieben :traurig:

    Heute morgen war sie noch fidel und futterte mit den anderen, und als mein Mann heute abend nach Hause kam, saß sie schon aufgeplustert auf dem Boden und konnte keine 20 cm fliegen. Hab im Stall alles stehen und liegen gelassen und bin heimgefahren, damit wir mit ihr in die nächste Kleintierklinik fahren konnten. Und da kommt jetzt der Hammer. Die haben uns mit einem totkranken Vogel (aufgeplustert, apathisch) rausgeschmissen. Eine Assistentin drückte uns einen Flyer der Exotenklinik in Nürnberg (120 km) in die Hand und sagte, sie behandle keine Papageien. "Nichtmal nen Wellensittich?" - "Ja die schon, aber aus Prinzip keine Papageien, die seien oft zu wertvoll." - "Der ist nicht wertvoller als ein Welli, und der hat wenig Chancen, das wissen wir" - "Nein, aus Prinzip lehnen wir die Behandlung ab, bitte fahren Sie nach Nürnberg."

    Wir raus aus der Klinik, war kurz davor denen ans Schild "Nachtnotdienst" zu treten 8( und rumtelefoniert. Dass sie eine Fahrt nach Nürnberg nicht überlebt, war klar, sie baute zusehens ab. Inzwischen wars nach 19 h, das heißt nirgendswo mehr Sprechstunde. Also die Klinik 20 km weiter angerufen, bei der ich schonmal nachts mit angefahrener Fundkatze eingelaufen bin und nen sehr guten Eindruch hatte. "Sprechstunde haben wir keine mehr, was hat Ihr Vogel denn? "Wir sind schon nach Würzburg in die Klinik gefahren, die nehmen uns nicht, der Vogel sitzt aufgeplustert auf dem Boden ..." - "Kommen sie bitte sofort vorbei, wir warten auf Sie."

    Helga gings immer schlechter, hatte inzwischen die Augen zu und lehte sich am Gitter der Transportbox an. In der Klinik erwischten wir zum Glück einen vogelkundigen Arzt, der lange Zeit bei einem Vogelspezialist in der Praxis gearbeitet hat. *Namen gleich notier* Er klärte uns darüber auf, dass Vögel sehr heikle Patienten sind, bei denen es oft schon zu spät ist, wenn man Krankheitsanzeichen bemerkt, und dass sie selbst beim Untersuchen / Spritzen kollabieren kann. Und dass in München die Spezialklinik wäre, aber dass er nicht glaubt, dass wir da ankommen. Sie hat ne Hornstörung am Schnabel, was diverse Ursachen haben kann, und bekommt schwer Luft. Kann am wahrscheinlichsten Lungenentzündung sein, oder Tumor der auf die Lunge drückt. Für eine weitergehende Untersuchung wie Röntgen oder so war sie schon zu schwach, hat Antibiotika bekommen, Kreislaufmittel und Vitamine. Sie verbringt die Nacht jetzt im Sauerstoffzelt, und morgen ruft er an, ob sie die Nacht übersteht. Er war überrascht, dass die kleine (sie ist ja recht klein und zierlich für nen Sperli) trotzdem noch 24 g auf die Waage brachte :-)

    Also, bitte alle mal Daumen drücken, dass die Kleine die Nacht übersteht!!!

    LG
    WuschElke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Daumen sind gedrückt!
     
  4. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    klar drücken wir die Daumen.....

    So eine sch*** Klinik ( die Erste natürlich ) echt eine Unverschämtheit. Aber wahrscheinlich hätten die eh falsch behandelt. Wir erlebten auch mal ne ähnliche Geschichte als unsere Wellihenne von jetzt auf gleich schlapp machte und der vkTA in der Tierklinik nicht bereit war, 15 Minuten auf uns zu warten. Wir wurden dann gegen 22:00 von unserer vkTÄ in ihrer Praxis noch empfangen und sie rettete dann Pingi´s Leben.

    Nochmal alles Gute für euch.....:trost::trost:
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Unverständlich von der ersten Klinik.

    Alles Gute der Kleinen und die Daumen sind hier (wenn auch erst sehr spät) gedrückt.
     
  6. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Auch hier sind alle 28 Krallen und zwei Daumen gedrückt, ich hoffe nur es war nicht zu spät. Denn leider ist es wirklich so wie der zweite Arzt sagte. Wenn man die Anzeichen sieht ist es meist leider schon zu spät. Die kleinen sind perfekt im verstecken von sämtlichen Symtomen.
     
  7. #6 Papagei1978, 26. November 2009
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Von uns auch alles Gute!!! :zustimm:

    Hast Du schon was gehört??? Wie geht es heute Deinem Vögelchen???
     
  8. WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Moin,

    vielen Dank schon mals fürs Daumendrücken :zustimm:

    Wir haben sie heute wieder aus der Klinik geholt. Der TA meinte, es ginge ihr wieder recht gut, sie zwitscherte und turnte im Transportkäfig herum. Hier angekommen hat sie ihr Männchen stürmisch begrüßt, hat Körnchen und Obst gefressen und getrunken, sitzt jetzt aber wieder schlechter auf dem Boden.
    War aber auch ne Menge Stress jetzt, die Fahrt, raus aus dem Sauerstoff, die Begrüßung mit ihrem Männchen.

    Der TA meinte, die Medis wirken 5 Tage, Montag müssen wir nochmal hin. Also, immer noch Daumen drücken, ich glaube, sie ist noch nicht 100 % überm Berg.

    LG
    WuschElke
     
  9. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Hier wird alles weiterhin fest gedrückt, ich hoffe nur das es nicht noch schlechter wird bis die medis anschlagen. 5 Tage können leider schon eine Ewigkeit sein. Aber wird schon werden. :trost:
     
  10. #9 Papagei1978, 26. November 2009
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Hallooo,

    ich drücke Dir weiterhin die Daumen!:zustimm::zustimm: Was meint denn nun der TA, was fehlt denn der Kleinen???

     
  11. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Klar wird hier weiter gedrückt. Auch wenn es nicht der richtige Smilie ist: :zustimm:

    Gut, daß sie die schwierige Phase schonmal überlebt hat. :trost:
     
  12. zimtschecke

    zimtschecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann
    Hört sich doch gar nicht sooo schlecht an, aber wir drücken weiter!
     
  13. WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Huhu,

    der TA meinte, dass es eine virale Atemwegserkrankung ist, aber nichts sehr Ansteckendes. Und wenn, sind die anderen eh schon infiziert. Deswegen haben wir Ihr ihr Männchen dazugetan, der muntert sie auf, scheint sie sogar gefüttert zu haben.

    Weitere Untersuchungen sind immer noch zu riskant gewesen, genaues wissen wir deswegen nicht.

    Wird schon werden :-)
     
  14. SanniFee

    SanniFee Sperli-Liebhaberin

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ME
    :traurig: und, wie ist die Nacht verlaufen???

    Auch bei mir werden 10 Krallen, 4 Hufe und meine zwei Daumen gedrückt! :jaaa:
     
  15. WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Huhu,

    in der Voliere saß sie nur auf dem Boden, wir haben sie dann gleich in den Quarantänekäfig mit ihrem Männchen gesetzt, da klettert sie am Gitter hoch auf eine Stange. Schläft viel, wenn das Rotlicht an ist, scheint sie es richtig zu genießen, und frisst und trinkt auch.

    Langsam glaub ich, dass wir sie durchbekommen :-) Spannend wird es wohl nochmal Montag / Dienstag, wenn die Wirkung der Medis nachlässt, nicht dass dann nochmal der Absturz kommt.

    LG
    WuschElke
     
  16. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    also weiterhin :zustimm::zustimm:
     
  17. SanniFee

    SanniFee Sperli-Liebhaberin

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ME
    und, wie geht's der Kleinen...???

    Hallo,

    wollte mal hören, wie es der Kleinen geht und ob sie "über den Berg ist".

    Drücken weiterhin alle Krallen, Hufe und Daumen :zustimm:
     
  18. WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Moin,

    Montag waren wir nochmals in der Tierklinik. Das Fangen hat sie ziemlich geschafft, wobei sie dabei auch schon wieder geflattert ist.
    Der TA war sichtlich erfreut, dass sie noch am Leben ist und es ihr besser geht.
    Sie bekam noch mal Antibiotikum gespritzt. Er meinte, mehr könne er nicht tun, wenn es immer noch nicht wird, sollten wir wirklich in eine Spezialklinik. Und wir sollen ihn unbedingt anrufen und berichten, wie es weiterging :-)
    Wir gaben zu, dass wir eigentlich befürchteten, sie nicht mehr wieder zu sehen, als wir sie in der Klinik gelassen hatten, und er meinte, dass auch er starke Zweifel hatte und während seiner Nachtschicht ständig nach ihr geschaut hat, und sich jedesmal freute, dass sie noch lebte.

    Seitdem baut sie jeden Tag mehr auf. Futtert mit Appetit, bewegt sich wieder mehr, und genießt richtig die Rotlichtlampe. Wenn sie im Rotlich sitzt schaut sie immer noch schlimm aus, weil sie da total entspannt und alles hängen lässt: Kopf, Flügel, .... Aber ich glaube, dass das eher totale Entspannung ist :-)

    Sie bekommt im Moment jeden Tag Keimfutter, Obst und normales Körnerfutter, und wir planen, sie am Wochenende wieder in die Voliere einzusetzen. Solange die Medis wirken, soll sie sich im kleinen Käfig schonen.

    Also, vielen Dank schonmal fürs Daumen drücken, es hat geholfen :zustimm:

    Ich weiß zwar, dass die, die regelmäßig hier schreiben auch mit ihren Piepmätzen zum TA fahren, aber an alle anderen, die das hier lesen: Bitte fahrt mit Euren Vögeln zum TA, auch wenn es teurer wird als die Wiederanschaffung, aber man bekommt auch hoffnungslos wirkende Fälle mit guter medizinischer Versorgung durch, oder man kann ihnen zumindest unnötiges Leid ersparen. Meine Kollegen schmunzeln und spotten zwar unverholen darüber, dass mein "Wellensittich" (sie verstehen nix von Sperlingen") 24 h stationär in der Klinik im Sauerstoff verbracht hat, aber ich glaube, das war der Schlüssel zum Erfolg, denn trotz Antibiotika wäre sie in der Nacht vermutlich erstickt.

    LG
    WuschElke
     
  19. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Elke,

    das freut mich sehr, daß es dem Kleinen besser geht.

    Weiterhin viel Glück

    :zustimm::zustimm::zustimm::zustimm::zustimm:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Die Kleine ist eine Kämpferin!
    Meine Daumen sind weiterhin gedrückt - sie schafft es sicher :zustimm:
     
  22. WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Huhu,

    *heul* sie hat es doch nicht geschafft. Eigentlich sah es gut aus, aber heute lies wohl die Wirkung des Antibiotikums nach, und sie ist ziemlich schnell gestorben. Beim Abendessen bemerkten wir, dass sie aufgeplustert auf ihrer Stange saß, da haben wir ihr nochmal das Rotlicht angemacht, und eine halbe Stunde später flatterte sie zu Boden. Wir haben sind noch Richtung Tierarzt bei uns im Ort gefahren, um sie einschläfern zu lassen, aber der erste war nicht zu Hause, und als wir beim zweiten ankamen, war sie schon tot :traurig:

    Armer Snorre, hoffentlich finden wir bald ein tolles Weibchen für Ihn, war glaube ich sehr stressig für ihn die letzten beiden Wochen, er war immer besorgt um sie und hat sie teilweise sogar gefüttert.

    LG
    WuschElke
     
Thema: Daumen drücken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel allein in klinikgelassen

Die Seite wird geladen...

Daumen drücken - Ähnliche Themen

  1. Jetzt aber mal ganz fest die Daumen drücken

    Jetzt aber mal ganz fest die Daumen drücken: für Manni und seine beiden Mopas !!!!
  2. Federball zähmen trotz "Druck/Zwang"???

    Federball zähmen trotz "Druck/Zwang"???: Hallo ihr Lieben, vorweg, die Überschrift hört sich gröber an, als das Thema ist. Wir haben drei kleine Federbälle und alle drei sind nicht...
  3. Bitte Daumen drücken!!!

    Bitte Daumen drücken!!!: Hallo Alle hier... nun habe ich länger pausiert mit Nachrichten (Besuch im Haus und noch kurzfristig Urlaub) und wollte mich mit einem...
  4. Jetzt heißt es: Daumen drücken! (Herzerkrankung)

    Jetzt heißt es: Daumen drücken! (Herzerkrankung): Hallo zusammen, leider mussten wir unseren Aymara-Hahn bei einer vk TA (aus der Liste hier im Forum) lassen, damit sie ihn dort behandeln...
  5. Bitte Bitte die Daumen drücken !!!!

    Bitte Bitte die Daumen drücken !!!!: Nemo geht es gar nicht gut. Hatten wir also leider recht mit unserem unguten Gefühl. Am Sonntag waren wir bei unserer TÄ weil er fast den ganzen...