Der Hai eine Gefahr für den Menschen, oder der Mensch eine Gefahr für den Hai?

Diskutiere Der Hai eine Gefahr für den Menschen, oder der Mensch eine Gefahr für den Hai? im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Der Mensch sucht immer einen Grund, um sein verwerfliches Handeln zu Rechtfertigen. Haie sind ja sooo gefährlich! Deswegen müssen sie gejagt...

  1. #1 Coco´s Boss, 20. Oktober 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Der Mensch sucht immer einen Grund, um sein verwerfliches Handeln zu Rechtfertigen.

    Haie sind ja sooo gefährlich!
    Deswegen müssen sie gejagt und getötet werden!

    Wusstet Ihr wie Ungefährlich Haie sind?

    75 Hai-Angriffe auf Menschen registriert das "International Shark Attack File" jährlich,
    zehn sind tödlich.
    Durch herabfallende Kokosnüsse sterben 150 Menschen Jährlich.

    Wußtet Ihr wie genügsam Haie sind?
    Ein 50Kg schwerer und 2 m lander Blauhai frißt nur 100Kg Nahrung im Jahr,das entspricht 270GR pro Tag.

    Wußtet Ihr wie gefärdet Haie sind??
    Vor 30 Jahren wurden Haie kaum gejagt.
    Heute werden 100 Millionen Tiere/Jahr getötet.
    80 der etwa 400 Arten gelten schon als stark vom Aussterben bedroht!

    Quelle:
    http://www.haiwelt.de


    Der Hai hat die ganze Evolution vom Jura bis jetzt überstanden und wenn das Morden so weitergeht,ist der Hai in 20 Jahren ausgestorben....0l

    LG.
    Joe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Joe!

    Ich bin Taucherin und könnte aus der Haut fahren wenn ich sehe, höhre lese was der Mensch den Meeresbewohnern antut.

    Der Hai hat seinen schlechten Ruf Hollywood zu verdanken.
    Und dann die Surfer denen ja jedes Risiko recht ist. Aber wenn etwas passiert großes Geschrei.

    Außerdem die Menschen die alles essen müssen. Hai-aber nur Flossen! (d.h. die Flossen werden vom lebenden Tier abgeschnitten, der Hai wird lebend ins Meer zurück geworfen und kann elendig ersticken)
     
  4. #3 Coco´s Boss, 20. Oktober 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Heidi,
    Ich sehe das auch so.
    Auf diesen Thread bin ich eigentlich nur gekommen, weil ich Gestern Nachmittag in unserem Supermarkt eine Dose mit Haifischflossen Suppe gesehen habe.
    Aufschriften in 3 Asiatischen und ca.10 Europäischen Sprachen.Deutsch,Englisch, Französisch,Spanisch,Italiänisch, Niederländisch,Griechich ,Polnisch usw.
    Möchte nicht wissen in wievielen Ländern das verkauft wird.
    Eine Schande für die Menschheit.
    Und die Lobby der Haifische ist sooo klein.
    Sind ja auch nicht kuschelig.
    Aber ist das ein Grund für "diesen Raubbau an der Natur der Erde"???
    Dann müßte demnächst einer auf die Idee kommen,alle Palmen abzuholzen,weil die ja noch gefährlicher für den Menschen sind.
    In welcher Welt leben wir????
    LG.
    Joe.
     
  5. Layette

    Layette Guest

    hallo

    das paradoxe ist ja auch, daß der mensch schließlich selbst schuld ist, wenn er vom hai gebissen wird!
    wenn man im meer schwimmen geht, muß man nun mal auch damit rechnen, daß der hai aus welchem grund auch immer einen selbst als mittagessen sieht! bloß weil man mensch ist, ist man doch nicht für raubtiere heilig! deswegen ist der hai doch aber nicht "böse"! wenn man vergleicht wieviel menschen der mensch auf dem gewissen hat und wieviel der hai (oder andere tiere )stellt sich doch die frage, wer die größte gefahr ist!


    claudia
     
  6. Rena1

    Rena1 Guest

    hi,joe

    da daß eine allgemeine problem/schwierige frage ist,kann ich mich nur emotional äußern...

    grund ist das übervökerungs-evolution,explorische...
    das aussterben bestimmter gene schierlich nicht möglich...dafür haben wir die wissenschaft,als solches gesorgt.
    da aber wir uns als mensch bezeichnen und nicht als kreatur,erübrigt sich die frage.
    liebe grüße rena:k
     
  7. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Der Mensch Gefahr fürs Tier

    Hallo Joe,

    ich persönlich bin grundsätzlich der Meinung das der Mensch Gefahr für jede Art von Tier und Natur ist.

    Tiere sterben nicht aus, weil sie sich selbst ausrotten.

    Und die Natur reagiert nicht in Form von gravierenden Klimaveränderungen, Ozonlöcher etc. so, weil ihr danach ist.

    Dafür ist einzig und allein der Mensch verantwortlich.

    Wer hat zuerst diese Erde bevölkert und dazu gemacht, das der Mensch darauf existieren kann?
    Doch nur die Tiere und ihre Natur.

    Aus Dankbarkeit rotten wir die Tiere aus und vernichten die Natur.
     
  8. Gizmo

    Gizmo Guest

    Hallo Pico

    kan mch dir nur anschliessen, dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen!

    Gruss
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo :0-

    Auch ich möchte mich Picos Worten anschliessen.

    Dazu möchte ich noch sagen, dass wir alles was wir zerstört haben, oder noch zerstören werden, in gerade mal 100 Jahren geschafft haben. Was sind denn 100 Jahre in der Erdgeschichte?

    Wären auf unserer Erde nur Tiere, dann würde kein Ozean oder Fluss verschmutzt sein, und Bäume würden auch keine sterben, usw. usw.

    Muss man denn erst etwas verlieren bzw. zerstören, bevor man sich seiner Schönheit bewusst wird ?

    Immer wenn ich im TV solche Dokus übers Weltall und andere Planeten sehe, da muss ich dann denken wie lebensfeindlich es da draussen beim E.T. ist. Wenn man sich dann die Artenvielfalt und die vielen Landschaften, Pflanzen, Tiere auf unserer Erde vorstellt, dann muss ich schon sagen: "unsere Erde ist unbedingt schützenswert, sie zu schützen ist das Mindeste was wir tun können."
     
  11. Layette

    Layette Guest

    " killing nature
    killing animals
    don't disturb
    we love our chemicals"
     
Thema:

Der Hai eine Gefahr für den Menschen, oder der Mensch eine Gefahr für den Hai?

Die Seite wird geladen...

Der Hai eine Gefahr für den Menschen, oder der Mensch eine Gefahr für den Hai? - Ähnliche Themen

  1. Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?

    Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?: Liebe Vogelfreunde, ich besitze keine Vögel, sondern schreibe einen Roman, in dem jemand vorkommt, der welche besitzt. Da habe ich nun ein paar...
  2. Kanarienhahn für älteren Menschen

    Kanarienhahn für älteren Menschen: ich habe Kontakt zu einer alten Dame, die nach Hüftbruch und monatelangen Aufenthalten Spital/Reha durchgesetzt hat, dass sie wieder nach Hause...
  3. Babyvogel gefunden!

    Babyvogel gefunden!: Hey Leute, ich bins eure Kathrin :D. Ich habe schon länger überlegt mich in diesem Forum anzumelden, da ich selber zwei Wellensittiche halte und...
  4. Was Kann der Mensch tun damit die Henne Brütet

    Was Kann der Mensch tun damit die Henne Brütet: Hallo, Ich möchte das meine Hennen Brüten aber sie brüten nicht das wer sehr nett für antworten Vielen dank liebe Grüße Hühber Glück
  5. Suchen Unzertrennliche mehr den Kontakt mit Menschen oder Sperlingspapageien? Bitte um Hilfe!

    Suchen Unzertrennliche mehr den Kontakt mit Menschen oder Sperlingspapageien? Bitte um Hilfe!: Ich will mir bald 2 Papageien kaufen aber daher,ich nicht weiß wie Unzertrennliche sind oder Sperlingspapageien benötige ich eure hilfe! Meine...