Der Haustierwahn

Diskutiere Der Haustierwahn im Tiere in den Medien Forum im Bereich Allgemeine Foren; Stephanie, Du triffst es auf den Punkt. Da liest man dann Sachen wie "Ich habe ja nur eine 1*2 Meter Voliere, aber die Kleinen bekommen natürlich...

  1. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Stephanie, Du triffst es auf den Punkt. Da liest man dann Sachen wie "Ich habe ja nur eine 1*2 Meter Voliere, aber die Kleinen bekommen natürlich täglich Freiflug".... Dann braucht's auch keine Voliere, oder?

    Auch die diversen Artensammlungen in eigentlich allen Foren von bestimmten Nutzern finde ich bedenklich.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tamborie

    tamborie Guest

    Die Tiere brauchen einen Rückzugsraum. Der sollte immer zur Verfügung stehen.
    Dies ist nun mal ein Forum mit Tierhaltern, aus welchen Beweggründen auch immer.


    Artensammeln? Wo bitte siehst Du sowas?

    Durch die Privathalter konnte zum Beispiel der Balistar vor der Ausrottung bewahrt bleiben.
    Warum sollte es bedenklich sein, verschiedene Arten zu halten?

    Tam
     
  4. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Das muss ich dir zustimmen. Wenn es keine Leute geben die sich solchen Vögel verpflichtet hätten gäb es heut zu tage wesentlich weniger überall und es gäbe keine Reserven mehr falls die Art seltener würde oder sogar aussterben würden.
    Lg Lukas
    :0-
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich vermute mal, Malik mein Tiersammler, die mehr Tiere halten, als sie versorgen können und vielleicht noch besonders anspruchsvolle Tiere/ Arten.
     
  6. Joerg

    Joerg Guest

    Das würde nicht auf fundiertes Fachwissen schließen lassen ....

    Jörg
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Und wo sollen die hier im Forum sein?
     
  8. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Man muss sich nur einige Signaturen ansehen. Nicht speziell hier. Ist in vielen Vogel/Haustierforen so. Wenn man dann einige Benutzer mal eine zeitlang verfolgt, kommt immer neues hinzu. Genau das, was ich auch als Haustierwahn bezeichnen würde und was Stephanie auch ansprach mit dem Wettbewerb "Ich habe Ahnung, ich habe 15 PF-ARten" usw...
     
  9. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Und was züchten zur Arterhaltung angeht ..... Warum ist der Balistart den z.B. so bedroht?

    Ich denke auch nicht, dass es längerfristig irgendeiner Art in der Natur nützt. Aber bitte daraus nicht wieder eine OT.Diskussion in diese Richtung machen.
     
  10. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Sorry, aber wer bringt denn solche Diskussionen denn unweigerlich immer auf die Vogelzucht - ist das nicht auch OT?
     
  11. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Auch wenn der Schwerpunkt unglücklicherweise auf Echsen war, war das nicht Thema der Doku. Sie hätten auch nach Venlo zur Vogelbörse gehen können und hätten dort ähnliches gesehen.
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Da hätten sie vom Aussterben bedrohte Vögel die angeblich legal sind für tausende von Euro gesehen?
     
  13. tamborie

    tamborie Guest

    Tse, tse was verkehrst Du nur in Kreisen.
    Ich war schon öfter in Venlo auf der Vogelbörse.
    Da sitzen Züchter und verkaufen Ihre Nachzuchten.
    Illegal?? Venlo?
    Du warst noch nie dort, richtig?

    Tam
     
  14. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.195
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Nun ja, was die Terrarienbörsen so attraktiv für solche Dokus macht, ist vor allem die Unterbringung der Tiere in kleinen Döschen.
    Das sieht so grausam aus und jeder TV Glotzer kann das nachvollziehen. Die armen Viecher..
    In Wahrheit ist es aber die schonendste und artgerechteste Unterbringung.
    Bösrenregeln schreiben mittlerweile fast überall einen Deckungsanteil in der Dose und das beschränken der Trasnparenz auf eine Seite vor.
    In so einer Dose kann sich das Tier beim Transpiort nicht verletzen, es kann gegen keine Wand rennen und sich nicht in Panik in Einrichtungsgegenstände verkeilen. Die nötige Luftfeuchtigkeit ist gut einzustellen und das Tier erlebt ein Mimimum an Umsetzen (Heimisches Terrarium==> Dose==> neues heimatliches Terrarium.
    Ich habe früher als Anbieter auch große schwere Terrarienracks mit netter Einrichtugn auf die Börsen geschleppt.
    Die Tiere wurden dann daheim zum Transport in die unvermeidbare kleine Dose gesetzt, auf der Börse in das nette terrarium, da weider herausgefangen, dem Käufe rin der Dose in die Handgegebenm etcpp.
    Viel zu viel Stress.
    Hinzu kommt, dass sich viele Tiere in eingerichteten Terrarien wäjrend der Bäörse so verstecken, dass man sie nicht sieht. Und was man nicht sieht, kauft keiner.
    Also entweder wieder mit heim nehmen (= eine völlig nutzlose stressige Börsenreise) oder auf Verlangen aus dem Versteck scheuchen (=unnötiger Stress).
    All das entfällt bei der Verwendung geigneter Döschen. Der Verkäufe rist lediglich ind er Pflicht, unnötiges hochnehmen, antatschen und schütteln zu unterbinden. Geht simpel. Ich stelle die Dosen zB hinte reinem sogenannten Spuckschutz auf.
    Und während es auf Terraristikbörsen auch Wildfänge und schwarze Schafe unter den Anbietern gibt, werden doch auch sehr viele mit Fachkenntnis, Engagement und passion nachgezogene gesunde Tiere präsentiert.
    Der Käufer steuert durch sein Kaufverhalten den Erfolg seriöser vs unseriöser Anbieter. Die Börsenregeln, dei zunehmend strikter durchgesetzt werden, helfen ebenfalls.
    Aber nach aussenund für Laien siehts halt imemr shcockierend aus und gibt gute Bilder für ein sensationsgieriges Publikum.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Also, meiner Ansicht nach war auch nicht unbedingt die Unterbringung der Tiere auf der Börse das Problem, bzw. die Intention der Doku, sondern eben die Tatsache dass dort buchstäblich alles erworben werden kann, eben auch Tiere die so streng geschützt sind, dass sie eigentlich gar nicht hätten da sein dürfen. Aber die angeblich so schlechte Unterbringung ist vermutlich für die meisten Zuschauer leichter nachzuvollziehen als das Artenschutzproblem ;). In der Doku sagte ja auch jemand, ein Richter habe eher einen Zugang zu der Tatsache dass ein einzelnes Tier gequält werde als wenn jemand eine ganze Population Vogelspinnen ausrottet, oder so ähnlich.
     
  17. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Es wurde mal gesagt, dass die Menschen damals noch kein Verständnis dafür hatte was ihr handeln für folgen hat. Das ist auch heute nicht viel anders. Es ändert sich zwar langsam aber die Betonung liegt auf langsam. Das auch Richter nicht davon ausgeschlossen sind ist leider
    traurig aber nur schwer zu ändern.
     
Thema:

Der Haustierwahn

Die Seite wird geladen...

Der Haustierwahn - Ähnliche Themen

  1. Der Haustierwahn, heute: 01.03. 22.00 Uhr WDR

    Der Haustierwahn, heute: 01.03. 22.00 Uhr WDR: Tierhandel hat sich zum lukrativen Industriezweig gewandelt, Haustiere verkommen zur Ware. Selbst Exoten landen bei dubiosen Händlern. Eine...