der Hoatzin

Diskutiere der Hoatzin im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo, ich hab gerade etwas in dem tierbuch meines kleines bruders geschmökert und bin auf einen sehr intresannten vogel gestossen. er nennt...

  1. webgirl87

    webgirl87 Guest

    hallo,
    ich hab gerade etwas in dem tierbuch meines kleines bruders geschmökert und bin auf einen sehr intresannten vogel gestossen.
    er nennt sich Hoatzin. ich finde ein ausergewöhnlicher vogel. er sieht fast einwenig so aus als sei er bei der entwicklung irgentwo hängen geblieben (sieht einwenig nach urzeit aus) aber klasse sieht er aufjedenfall aus und ich frag mich warum man noch nie was zB im fernsehn über diesen vogel gehört hat.
    die ganzen dokus über bären, affen, elefanten wale, haie und tiere aus afrika kennt doch jeder auswendig und sind schon lange langweilig und unintresannt geworden.
    zum teil sind die tierfilmer schon etwas einfallslos. es gibt doch so viele atemberaubende tiere auf der welt.

    hier einige links mit bildern zu diesem intresannten vogel.

    ein junger Hoatzin. er hat krallen an den flügeln.
    http://www.etsu.edu/physics/plntrm/dino/hoatzin.gif

    bild vom kopf
    http://www.iwokrama.org/forest/images/hoatzin2.jpg

    http://www.saveamericasforests.org/Yasuni/Pics/Hoatzin-.jpg

    http://www.birdwatchersdigest.com/blog/uploaded_images/Hoatzin-799579.JPG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sagany

    Sagany Guest

    Speziell über den Hoazin habe ich schon eine Doku gesehen. Seine Jungen haben kleine Greifhände an den Flügeln mit denen sie sich von Ast zu Ast schwingen können. Aber auch in vielen Filmen über den Regenwald wird er oft nebenher erwähnt und gezeigt.
    Da finde ich allerdings der Straus noch etwas interessanter. Denn er besitzt tatsächlich wie ein T-Rex kleine Hände an den Flügeln mit Krallen. Diese sind jedoch meist von den Großen Federn verdeckt so dass man sie nicht sehen kann. an einen toten Straus konnte ich es mir jedoch schon genauer ansehen.
     
  4. #3 Mauer--segler, 12. Februar 2008
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    die jungtiere sehen ja schon ein wenig unheimlich aus, aber auch faszinierend. du kannst ja nach afrika reisen und ne reportage speziell über den hoatzin machen, ich würds mir anschauen:D

    LG
    Josef
     
  5. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,

    Würdest du nicht. Das sind Südamerikaner.

    Gruesse,
    Detlev
     
  6. #5 Mauer--segler, 12. Februar 2008
    Mauer--segler

    Mauer--segler Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    doch ich würds mir anschauen, auch wenn sie nichts finden würde8)
     
  7. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Hoatzin der "Oldtimer"

    Hallo webgirl 87;

    Du hast mit dem Hoatzin ein interessantes Relikt aus der Urzeit präsentiert. :)
    Älteste fossile Funde ca. 50 Mill. Jahre !
    Gefährdung: Durch schwindenden Lebensraum/trop.Regenwald in Südamerika.
    Links:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hoatzin
    http://wwf-arten.wwf.de/detail.php?id=259

    Übrigens gehören die Mauersegler - meine "afrikanischen Untermieter" - ebenfass zu einer uralten, erfolgreichen Vogelfamilie.
    100 Alpensegler-Brutpaare in Freiburg, eine Art "Symbolfigur" für den Vogelschutz dort in Deiner Heimat.
    Ältester "Ursegler" wurde in der Ölschiefergrube Messel (bei Darmstadt) gefunden und auf 49 Mill. Jahre datiert.
    Sie sind lange vor den Singvögeln entstanden.

    VG
    Willi
     
  8. webgirl87

    webgirl87 Guest

    hallo,

    schade ich hab noch nie was über diesen vogel im fernsehn gesehn. immer wenn ich einschalte sind die von mir oben genannten tiere zu sehn :k LANGWEILIG
    sagany, wie bist du zu einem toten strauss gekommen?
    viele finden tote vögel eklig aber ich finde sie eher intresannt weil man sie dann genau anschauen kann. natürlich nur frisch verstorbene die ins auto oder fenster geflogen sind. keine mumien ;) obwol ich son zeug auch schon oft gefunden hab. *würg* die natürliche zersetzung ist abartig
     
  9. eric

    eric Guest

    Ist immer Ansichtssache :D Hab wie Sagany ja auch schon Strausse eingeliefert bekommen ( die werden ja auch gezüchtet) und bearbeiten müssen.
    Der Zerfallsprozess kann auch sehr interessant sein :D Hab selber eine Speckkäferzucht zum skelettieren von Tieren und schau ihnen gern mal bei der Arbeit zu. Vieleicht bin ich ja jobmässig auch ein wenig morbide :D
    Hoatzin hab ich bisher nur als altes Restaurations Objekt in den Händen gehabt. Interessantes Tier !
     
  10. Merline

    Merline Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2001
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    92262
    Hallo,

    ich der Tat, Hoatzins sind wirklich sehr bemerkenswerte Vögel! Ich habe sie bereits ein paarmal in freier Wildbahn erlebt, sowohl in Südamerika (Ecuador, Bolivien, Argentinien) als auch in Mittelamerika (Panama, Costa Rica). Sie sind nicht selten, man trifft sie meistens an Flußufern oder an den Rändern von Seen an. Morgens fliegen sie mit lauten Flügelschlägen und sehr urtümlichen Lauten über die Hütten hinweg, vom Kanu aus lasen sie sich besonders früh morgens gut beobachten.


    Liebe Grüße,

    Anke
     

    Anhänge:

  11. Sagany

    Sagany Guest

    Also ich war mal auf einer Straussenfarm zu Gast wo die Strausse wegen ihres Fleisches, Leders und der Federn gezüchtet werden. Das ist derzeit so eine Art "trend". Dort habe ich einen frisch geschlachteten Hahn näher betrachten können. Der Züchter erklärte mir den Zusammenhang Anhand der Flügelhände zu den Dinos:D
     
  12. webgirl87

    webgirl87 Guest

    strauss ist genau so ein mistiger trend wie fasan. hauptsache man kann behaupten man hat was exotisches gefressen. aber wer das braucht. am strauss ist wenigstens mehr dran als an einem fasan.
    wie werden strauße eigentlich getötet? die sind doch voll groß und kräftig.
    war der kopf da noch dran ? der arme strauss
    durftest du da federn mitnehmen? und hast du das fleisch probiert?
    ein straussenei würd ich gern mal essen
     
  13. Sagany

    Sagany Guest

    Jasmin ich war dort nicht die einzige. Diese Straussenfarm hat Führungen für Touristen gegeben. Man konnte dort in dem kleinen Laden das Fleisch, diese Riesen Eier und Federn kaufen (teuer!). Aber ich war eigentlich nur da weil mich die Strause interessiert haben. Ich habe dort nur ein Ei gekauft.
    Getötet werden sie per Bolzenschuss hat uns der Mann erklärt.
    Er erklärte auch dass sich viele Leute seit BSE nicht mehr getraut haben Rindfleisch oder Schweinefleisch zu kaufen und Straus sei da eine gute Alternative *gewesen* (Bis dann die Vogelgrippe ins Spiel kam...)
    So kam damals der Trend mit den Strausenfarmen auf.
    Zu der Haltung muss ich sagen dass sie es in jeden Fall besser haben als jeder Fasan oder Hähnchen im Mastbetrieb (Also selbt in Biohaltung). Aber auf der anderen Seite sind es ja eher *Wüstentiere". Und wenn so ein Vogel bei unserem Klima draussen im vom Regen aufgeweichten Boden steht ist das schon nicht so ganz ideal. Ich finde die gehören hier nicht wirklich her.
    In dem Laden von der Strausenfarm stand auch ein großer präparierter Straus.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Holger Günther, 14. Februar 2008
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Wüstentiere sind Strauße nicht unbedingt.Nach der Eiszeit soll es sie sogar im jetzigen Österreich gegeben haben.Holger
     
  16. Bennamucki

    Bennamucki Guest

    Huch, der Hoatzin ist ja wirklich ein sehr bemerkenswerter Vogel.

    Den Namen hatte ich schonmal gehört, aber bis jetzt keine Ahnung wie Hoatzine aussehen.

    Aber ich für meinen Teil kann eigentlich nicht sagen, daß ich Dokumentationen über andere Tiere inzwischen langweilig finde. Mich freuen alle Berichte über Tiere.

    Es ist aber wahr, daß auch mehr über weitere Tiere berichtet werden könnte. Man lernt ja halt nie aus.
     
Thema: der Hoatzin
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hoatzin kaufen

    ,
  2. hoatzin züchter

    ,
  3. hoatzin vogel

    ,
  4. hoatzin