Der Käfig....

Diskutiere Der Käfig.... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; lügen ist schlecht..aber in den fall... den toten pieper will sie wohl nicht sehen oder? es gibt doch so ein schönes Sprichwort: man soll...

  1. herbi1

    herbi1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Regensburg
    es gibt doch so ein schönes Sprichwort: man soll nicht lügen, aber auch nicht immer die Wahrheit sagen - würde hier gut passen

    der arme Koko :k es ist einfach zum heulen :heul:
    ich drücke die Daumen dass du ihm helfen kannst
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW

    Schliesse mich an ! Wäre doch ne Notlüge ! :?
     
  4. Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Ich würde zwar auch zum "Lügen" neigen, aber....

    Mensch ist das furchtbar. Habe auch vor vielen Jahren so etwas erlebt, aber die Sache hat sich wirklich mit dem Tod des Vögelchens bei mir in Urlaubszeit der Halter erledigt. Tragisch... Bekam einen Kanarienhahn in Urlaubspflege, der bereits 12 Jahre alt war, in einem ständig lebenden Minikäfig von 30 x 20 x 20.... Eine Woche vor Abholung war er tot. TA untersuchte das tote Tier, es war Leberkrebs. Der Halter schaffte zum Glück keinen Vogel wieder an. Ansonsten hätt ich ihn damals auch unterschlagen. So was Trauriges.

    In Deinem Fall würde ich auch überlegen zu lügen, aber ich garantiere, die schaffen sich wieder einen Nymphy an, dann beginnt bei denen das Spiel von vorn. Also lass es lieber, auch wenn es schrecklich ist. Hier hilft nur der Apell an die Vernunft. Besorg doch kess einen anderen Käfig (größer, mit Naturästen, ohne Spiegel) und besorg einen Zweitvogel. Notfalls wirst Du den Vogel und den besseren Käfig, falls der alter herumzickt) doch schnell hier wieder los.

    Viel Erfolg und lieben Gruß, Evi und ihre Prachtfinken
     
  5. Niny

    Niny Guest

    Hallo! :)

    Also das ist nun wirklich keine Lösung.:nene: Nicht nur, dass man sich mit sowas strafbar macht, vermutlich wird auch noch ein anderer Kokos Platz einnehmen und eine neue Nymphenseele muss dieses Schicksal erfahren...

    Da muss eine andere Lösung geben.


    Zum TA würd ich persönlich auch gehen, das mit dem langen Schnabel und den gelben Federn und der Flügelfehlstellung sieht wirklich nicht gut aus...

    Bei der Sache mit dem Spiegel würde ich mich bentotagirl anschließen. Wenn der Vogel jahrelang so lebte kann es gut sein, dass das Umtauschen der Äste ihn schon genug schockt. Man könnte eventuell sehen, wie er reagiert, wenn den Spiegel weg ist, aber mit der Option in jeder Zeit wieder reinhängen zu können.

    Gruß,
    Nina
     
  6. Liora

    Liora Guest

    Das wird das Problem sein, sie sind ja alle ersetzbar.....:k :k
     
  7. herbi1

    herbi1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Regensburg
    vielleicht kann man an die Vernunft der Besitzerin appellieren, dass sie sich keine weiteren Haustiere mehr anschafft :? 8o
     
  8. Liora

    Liora Guest

    Ich denek auch das beste ist, Klartext zu reden, ich kenne die Vorgeschichte nicht so...auch wenn es schwer fällt ich denke da mus smal Tacheles geredet werden und auch wirklich gesagt werden das das Tierquälerei ist, der Käfig, die Einzelhaltung usw......

    Wobei man auch überlegen muss, ob es für Koko nach 19 Jahre Einzelhaft gut ist Vergesellschaftet zu werden?
     
  9. #28 Sittichmama, 11. Mai 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Leider...
    Im nächsten Zooladen sitzt bereits der wartende Nachfolger.
     
  10. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich stimme Andrea zu, ein kalter Entzug ist auf keinen Fall ratsam!
    Wir hatten genau das Thema auch gerade hier.
    Wozu auch jetzt den Vogel mit noch mehr Stress quälen, wenn gar nicht sicher ist, dass er Gesellschaft bekommt? 19 Jahre ist eine verdammt lange Zeit. Ein zweiter Vogel ist auch nicht unbedingt die Lösung. Es kann sein, dass er sich nie wieder an andere Nymphensittiche gewöhnen kann. Deshalb müsste man vorher austesten, wie er auf andere Nymphen reagiert, bevor man die Frau überredet eine Partnerin dazu zu holen. Es kann passieren, dass man sonst einen zweiten todunglücklichen Vogel hat.

    Am Besten wäre für Koko vermutlich eine Schwarmhaltung mit Menschenanschluss. (Oder ist er gar nicht auf den Menschen geprägt?)
     
  11. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Seid bitte nicht böse auf alle Postings kann ich im Moment nicht reagieren, jedoch versuche ich die meisten Fragen und Kommentare zu beantworten.:o

    Ich muss ehrlich sagen er sieht schon sehr schlimm aus. Auch dieser klappriger alter "krummer-Rückengang" sieht alles andere als gesund aus.

    Ihr werdet mich nun lynchen, der Vogel ist nicht mehr in seinem Käfig:nene: :( ......er ist in meinen großen Eingezogen und derzeit hocken sie alle in der Außenvoli....bitte nicht schimpfen:( ! Ich weiß wegen der Ansteckungsgefahr nur denke ich da er keinen anderen Vogel bei sich daheim hat, schätze ich das er nichts ansteckendes haben kann.

    Ich weiß das es schon ein Risiko ist, aber er tut einem in diesem Ding wirklich leid!

    Das stimmt nur leider hat sich absolut nicht's in der Hinsicht getan!
    Habe zwei Bücher gekauft und ihr die "Vogelforen" geraten zu besuchen....aber leider ohne Erfolg!:traurig:

    Glaubst du ich hätte daran nicht schon letztes Jahr gedacht?:)
    Natürlich! Aber da ist eben das Problem falls sie wirklich einen neuen anschaffen möchten!
    Und meine Mutter sagt eben auch das es gelogen ist.
    Oder ich hatte schon die Idee das ich den Käfig fallen lasse sodass dieser Kaputt ist und sie meinen Alten bekommt!:-)))

    Na gut, nun muss ich nur noch meine Ma überzeugen mit ihm dort hinzugehen!

    Sie ist halt derart Mensch "verunsichert", die Frau ist ziemlich "scheu" und bei scheuen Lebewesen muss man sehr vorsichtig sein damit man sie nicht vertreibt, hört sich blöd an ist aber leider so.:o

    Ja, eben dachte ich mir dann auch! :-)

    Seit gestern Abend.

    Ach ich steck voll in der Zwickmühle, wenn ich mit ihr Rede kann es gut sein das sie dicht macht und ihn wieder mitnimmt und ich ihn garnicht mehr seh, aber wenn ich lüge......

    Ja, stimmt auch wieder! Och mist!:+schimpf

    Naja ehrlich gesagt glaube ich das jetzt eher nicht.

    Na du bist gut! Wo soll ich denn das Geld für einen Käfig/Voliere auftreiben die denn mindestmaßen entsprechen? Auch das habe ich mir letztes Jahr überlegt, aber meine Ma kam mit dem Einwand was ist wenn sie keinen Platz für den Käfig haben?
    Außerdem ist das nicht unverschämt?

    Wirf jetzt nicht nach Steinen mit mir, aber ich hab ihn gestern so wie letztes Jahr aus seinem Käfig rausgeholt. Und siehe da er ist von selber rausgekrabbelt und war scheinbar froh sich mal wieder strecken zu können!:-)
    Der Spiegel ist sehr weit weg von ihm, und er sitzt wenn dann auf dem Boden oder aber auf Naturästen!:dance:

    Das Beste ist ja sie haben noch ne Katze! :-(((

    Einbisschen schon, denn wenn man das Zimmer verlässt ruft er immer ganz laut und schrill, aber daran habe ich letztes Jahr schon gearbeitet und bin erst wieder reingegangen als es still war. Das klappt jetzt auch, er schreit vielleicht 4-5 mal und dann ist wieder Ruhe!:)
     
  12. #31 Sittichmama, 11. Mai 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ich hänge auch schon seit Oktober an so einem Fall. Es geht um einen Nymphen und Ziegensittich, beide in getrennten Käfig, Größe und Ausstattung wie bei Koko, kein Freiflug.

    Als ich das erste Mal zum Käfig kam, sagte der SOhn, der Nymph wäre böse und würde beissen. Ich habe leise auf den Nymph eingeredet und was macht der? Hält mir den Kopf, lässt kraulen und balzt.

    Ich habe mittlerweile schon so oft auf die Leute eingeredet, größerer Käfig, andere Ausstattung, einen Vogel weggeben und dem anderen einen artgleichen Partner holen.
    Aber nichts! Wir wollen die Vögel behalten und wenn sie fliegen, machen sie nur Dreck. Die beiden so zu sehen, tut mir jedes Mal in der Seele weh.
     
  13. #32 dunnawetta, 11. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Nix da! Hier wird nicht gelyncht. Gesteinigt auch nicht! Und Du schon gar nicht!
    Du hast alles richtig gemacht, was man in der Situation erst mal richtig machen kann. Sofern Deine nichts haben, denke ich nicht, daß da irgendeine Gefahr der Krankheitsübertragung besteht, Coco kommt aus der Isolation, wo soll er sich da was ansteckendes gefangen haben???
    Der Umstand, daß Coco so schlimm aussieht, gibt Dir jede Berechtigung, mit ihm zu TA zu gehen, schließlich willst Du nicht, daß ihm bei Dir was passiert. Dir kann niemand, absolut niemand (auch keine noch so zuhaltende/ zugeknöpfte Tierhalterin) einen Strick daraus drehen, wenn Du mit einem offensichtlich kranken Tier zum TA gehst. Es gehört zu einer ordentlichen Anamnese, daß ein TA sich zumindest in groben Zügen über die Haltungsbedingungen informiert, also kann Dir auch niemand vorwerfen, Du hättest getratscht. Natürlich ist es wichtig, daß die Halterin,wenn sie wieder da ist, über Cocos Gesundheit/ Krankheit und die notwendige Therapie Bescheid weiß und das erfährt sie von niemand besser als vom behandelnden Tierarzt. Gleichzeitig ist so ein TA für den normalen unbedarften Vogelhalter der Halbgott in Weiß, der seinen Lieben helfen kann und eine Autorität auch was Haltungsbedingungen angeht, der vermutlich eher geglaubt wird, als Dir und mir und uns allen zusammen. Außerdem bist Du nicht diejenige, die ihr diesmal mit den Haltungsbedingungen in den Ohren liegt, sondern sie kriegt das ärztlich mitgeteilt, was zu verbessern ist, wenn Coco sich nicht demnächst die Radischen von unten angucken soll. Vielleicht kann ihr der TA ja auch raten, Coco bei Dir zu lassen, in Deiner Voli, zusammen mit Deinen Vögeln und auch, weil Du Dich in der Zeit, sehr zuverlässig und kompetent um ihn gekümmert hast und perfekt weißt, wie das mit der Medikamenteneingabe etc. geht. Das heißt, Du bist nicht mehr Teil des Problems, sondern die Lösung. Und Du könntest ihr zu diesem Vorschlag nach etwas Zögern - sonst wirkt das ganze zu abgekartet - beim TA erklären, daß Du diesen Vorschlag nicht ablehnst und ihr ein großzügiges Besuchsrecht einräumen, so daß Coco und sie auf nichts verzichten müssen. Sie gibt ihn nicht her, muß keine Besitzansprüche aufgeben oder ein schlechtes Gewissen haben, kann ihn besuchen und schauen, wie es ihm geht, Coco hat zumindest erst mal Vogelgesellschaft und eine vernünftige Unterbringung, die keine Kosten verursacht und keinen Stellplatz fordert.Coco wäre dann vernünftigerweise bei Dir in Dauerpflege
    In dem Fall bräuchtest Du auch nicht zu lügen, Du hättest eben die Rollen ein wenig geschickter verteilt. Und das Käfigunterteil kann Dir immer noch justament dann unglücklich aus der Hand rutschen und dummerweise auch noch kaputtgehen, wenn sie den Kleinen trotzdem mitnehmen will. So daß Du ihr dann notgedrungen Deinen alten Käfig mitgeben mußt....
    Liebe Grüße und ich halte Dir die Daumen.
     
  14. Petra102

    Petra102 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hi dunnawetta,

    ich kann dir nur beipflichten. Hört sich gut an und ist höchstwahrscheinlich auch die beste Lösung für alle. Hoffen wir das Beste! Ich drücke ganz fest die Daumen.
     
  15. Steph67

    Steph67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53332 Bornheim-Rheinland
    Hi,also ich muß sagen,mir würde es nicht im Traum einfallen einem solchen sogenannten Tierhalter das Tier wieder auszuhändigen.
    Ich weiss ja nicht wer es mitbekommen hat,aber ich hab ja Ostern einen Nymph verletzt aufgefunden.Ich will ja nix sagen,aber für den hab ich ja schon einen grösseren Käfig gekauft obwohl ich wusste,daß ich sie nicht behalten kann.Ich hab trotzdem jeden Tag mit ihr gelitten,weil sie nicht fliegen konnte ,bis sie endlich bei Steffi war.
    Kannst ja sagen er hätte plötzlich eine Katzenallergie,oder Besitzerallergie:D !
    Er ist tot von der Stange gefallen,als er hörte,daß er wieder in diese Mausefalle von einem Käfig sollte.8o 8o 8o
    Egal was Du tust,lass diesen armen Vogel nicht wieder da hin.:dagegen: :dagegen:
    Bis später Steph
     
  16. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Sandra, dickes Lob an Dich !!! :zustimm:

    Überleg jetzt genau was Du tuen wirst, denn schlimm wird es für Koko wenn er wirklich wieder zurück muss und von Deinen Vögeln getrennt wird und wieder allein in den Minikäfig muss !
    Mensch der süsse muss sich ja jetzt fühlen wie im Paradies ! :freude:
    Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass er bei Euch bleiben darf !
     
  17. Liora

    Liora Guest

    Wie verhält er sich denn jetzt mit den vielen anderen unbekannten Wesen?
     
  18. herbi1

    herbi1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Regensburg
    Ich drücke auch ganz fest alle Daumen und Krallen, dass er bei dir bleiben darf.

    @dunnawetta
    super geschrieben :zustimm:
     
  19. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi, ich mach Dir jetzt auch mal Mut:

    Ich habe auch eineinhalb Jahre ein "Nymphenprojekt" gehabt: Hahn in Einzelhaltung, todunglücklich, Schreier, aggressiv, Mini-Käfig.

    Nach eineinhalb Jahren ist es mir endlich gelungen, seine Besitzer zu überzeugen. Jetzt lebt er gründlich in einem Nymphenschwarm mit ganztägigen Freiflug.

    Man muss nur hartnäckig bleiben. Und niemals unverschämt oder aggressiv werden. Viele Vogelhalter machen sich einfach keine Gedanken, dass so ein Piepmatz auch eine Seele hat.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Danke für eure Aufmunterungen:trost: , aber sie wird ihn wieder mitnehmen..........
     
  22. #40 dunnawetta, 21. Mai 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ich hoffe, Dir fällt heute oder morgen rein zufällig, das Käfigunterteil aus der Hand und ist kaputt und das sehr gründlich ...
    Liebe Grüße
    Anne
     
Thema:

Der Käfig....