Der nackte Knopf

Diskutiere Der nackte Knopf im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, Irgendwie habe ich das gefühl mit unserem nackten knopf noch eine größere baustelle vor uns zu haben.... Eins vorweg, er hat noch keinen...

  1. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Irgendwie habe ich das gefühl mit unserem nackten knopf noch eine größere baustelle vor uns zu haben.... Eins vorweg, er hat noch keinen namen, das dna ergebnis steht noch aus und seinen alten namen möchte ich nicht beibehalten, er soll einen kompletten neuanfang haben....

    Er ist 8 jahre alt, kommt ais einer nicht so geschickten haltung, er wurde voll geraucht, käfig war recht klein und sehr spartanisch eingerichtet. Auch wurde er allein gehalten.
    Viel wissen wir nicht von ihm, ausser das er wohl flugunfähig sein soll.... Man erzählte uns irgendwas vom flügelstutzen vor etlichen jahren.... Aber der tierarzt sagte, knochen und gefieder sind soeweit okay. Theoretisch könnte er fliegen.... Und tatsächlich seit zwei tagen hüpft er immer von der stange und purzelt dann mehr oder weniger unsanft auf den boden....
    Hinzu kommt, das die vorbesitzer ihn an eine stange gewöhnt haben, die quasi sein transportmittel war, auf die hand kommt er gar nicht, da beißt er voll rein. Auserdem hab ich irgendwie das gefühl das er total unsicher wird, wenn es zu wackelig wird.... Können papageien gleichgewichtsstörungen haben? Irgendwie hab ich den eindruck, das der knopf sich am wohlsten in und auf dem kâfig fühlt...
    Wie kann ich ihm sicherheit bieten? Ist es möglich, auch in diesem alter noch, das er vertrauen fassen wird?
    Wie man unschwwr erkennen kann, rupft er sich. Ich konnte ihn dabei noch nie beobachten, hab ihn ja aber erst seit knapp zwei wochen.... Machen die das imer unbeobachtet? Kann es auch sein, dass er friert, mit so wenig federn auf der brust?
    Ach ja, der blutfleck kommt von einem missglückten absprung grade.... Also nicht vom rupfen...

    Habt ihr allgemeine tips für mich, was ich ihm gutes tun kann, wie ich ihm helfen kann? Den Anhang image.jpg betrachten Den Anhang image.jpg betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    eigentlich habe ich dir auf deine Fragen schon in den anderen Threads eine Antwort gegeben.

    Das wichtigste ist einfach mehr Geduld aufzeigen und den kleinen erst einmal einleben lassen.

    Richte die Wohnung etwas behindertengerecht ein, damit er eben auch überall hinkommen kann, da er ja noch nicht fliegen kann.

    Das Rupfen kann von der Einzelhaltung her rühren. Der Grund ist einfach Langeweile. Aber es können eben auch organische oder seelische Gründe dahinter stecken. Das sollte abgeklärt werden, um dagegen angehen zu können.

    Sicherheit gibst du ihm, wenn du eben keinerlei Forderungen an ihn hast. Du ihn einleben lässt und er dabei beobachten kann, wie euer Tagesablauf ist.

    Und bitte, selbst wenn du sehen solltest, dass er am Gefieder rumzoppelt, ignoriere sein Verhalten. Schreitest du ein, förderst du ihn umso mehr daran, weiter zu machen. Eine Tierheilprakterin hat mir das angeraten, da Coco aufgrund von seelischen Veränderungen sich das Gefieder abgeknabbert hat. Sicherlich fällt das einem schwer, dennoch Augen zu und durch.

    Und wenn dein Grauer nicht auf die Hand steigen möchte, dann lass es einfach sein. Mein Pauli lebt nun schon 5 Jahre bei mir und würde niemals auf die Hand oder sonstwo drauf steigen. Sein Stock ist sein Heiligtum, da geht er drauf, wenn ich ihn befördern muss.

    Euer Vertrauensverhältnis ist noch nicht aufgebaut, daher gib ihm Zeit, daher überlasse ihm die Zeit und den Zeitpunkt. Alles andere bringt überhaupt nichts.
     
  4. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,
    mit 8 Jahren ist dein Vogel doch noch nicht alt??? Natürlich lernt er noch!!!! Täglich! Und das, sein ganzes langes Leben.
    Sorge für ein entsprechendes Licht mit hohem UV-Anteil. Gib ihm Vitamine, Calcium etc. Sorge für Belüftung und gute Luftfeuchte. Ansonsten, laß ihn doch erstmal bei dir ankommen.
    Bedränge ihn ÜBERHAUPT nicht. Laß ihn alleine aktiv werden. Sprich und singe, texte ihn zu. Sag ihm, was du gerade tust etc.... (Es hört dich doch keiner weiter).
    Beziehe ihn mit ein und wenn er sehr aufmerksam ist, biete sein Stöckchen an, was er eben kennt und nimm ihn auch mal mit bei deinen tägl. Aktionen daheim (aber nur, wenn er das auch möchte). Mancher hier im Forum wäre schon froh, wenn er seinen Vogel so händeln könnte. Kommt er eben nicht auf die Hand. Muß er doch auch nicht? Biete ihm viele Klettermöglichkeiten im Raum an, an die er alleine rankommen kann. Spielzeuge (müssen nicht teuer sein!) laß ihm ein Radio an, wenn du nicht da bist, kann er aus einem Fenster schauen? Langeweile ist das allerschlimmste für einen Grauen.
    Hab ein wenig mehr Geduld. Er wird sich schon bald auf den Weg machen. So sind die Grauen nun mal.
    LG
    Marion L.
     
  5. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke schon mal für die antworten

    Monika, deinen tip mit dem behindertengerecht gestalten hatte ich schon gelesen, stimmt :) und hab ihn schon beherzigt....

    Natürlich mag ich ihm zeit geben und im prinzip wäre es mir wurst ob er zu mir kommen mag oder nicht.... Aber ich muss ja zweimal am tag mit ihm inhalieren, das heißt er muss irgendie in diese box und er hat keinen bock drauf... Am liebsten würde ich ihn komplett in ruhe lassen, da er sooo gerne auch nicht auf den stock kommt. Und mit handschuh einfangen ware auch irgendwie doof....
    Heute wollte er noch gar nicht, das heißt er hat heut auch noch nicht inhaliert. Mit dem gerät ihm einfach vor die nase halten durch den kafig is auch nicht, da haut er ab...

    Radio mach ich dann auch an, das ist eine gute idee!
    Ausserdem hab ich ihm ne rolle reingehängt wo so ne papierrolle drin ist, da kann er sich das abrollen und am papier rumfressen.... Anstatt an seinen federn hoffe ich....
    Wie hoch sind denn die chance das er sein federkleid wieder bekommt, wie gesagt ich hab angst das er firert? Weil es so aussieht als ob er zitter?
    Vogellampe ist bereits bestellt, die kommt dann nächste woche.

    Und was soll och eigentlich machen, wenn er jetzt sich immer im sturzflug vom käfig fallen lässt, oder von der stange? Ich jab wirklich angst er könnte sich weh tun... Ich hatte abgepolstert, aber je nach dem von wo er abspringt kommt er eben doch so 5 oder 6 meter.... Ich kann schlecht alles abpolstern?


    Und nochmal wegen den rupfen, okay ich werde das ignorieren, wenn ich es dann mal sehe... Machen die graupis das denn auch heimlich? Bisher konnte ich ihn nur beim putzen beobachten, okay das fällt gründlicher aus wie bei rudi, aber eine feder hat er sich dabei noch nicht rausgerissen....


    DANKE DAS IHR SO GEDULDIG SEID :zustimm:
     
  6. #5 Manfred Debus, 19. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2013
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Andrea!
    Jetzt sei mir bitte nicht Böse!!!
    Aber, sag bitte wie viele Threads willst
    Du eigentlich noch erstellen?
    Bleib doch bei einem, und schreibe dort
    Deine Fragen.
    Das ist bestimmt für alle Beteiligten das
    beste.
    Außer der Aspergillose. Da bist Du ganz
    klar unter Krankheiten am besten beraten.
    Nur, das andere bringt doch wirklich nichts,
    denn da werden Fragen beantwortet, die schon
    in einem anderen Thread beantwortet wurden.
    Ich stelle diese Frage deshalb, weil Du im
    Allgemeinem Forum wieder eine Frage gestellt hast.
    Ist wie geschrieben nicht Böse gemeint!

    LG:
    Manni!
     
  7. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Na ich denke das mit dem fenster ist ein anderes thema wie jetzt hier das rupfen und nicht fliegen.
    Hier lesen ja nicht alle leute mit, nur die wo graue haben. Aber das problem mit den fensterscheiben haben ja auch andere vielleicht, oder wissenwas dazu.
    Und was den nackten knopf betrifft, wollt ichextra hier schreiben, weil papageien ja nun anders ticken wie wellensittiche.
    Und im aspergillose thread guggt eh keinmensch rein, der nicht was mit aspergillose zu tun hat. Und da gab es bezüglich meiner fragen schon verwechslungen mit rudi.

    So war irgendwie meine denke, und es war auch nicht bös gemeint :-)
     
  8. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Andrea,

    es wäre dennoch ganz gut, wenn du z.B. hier bei den Grauen alle Fragen in einem Thread reinstellen tust, damit wir einfach einen Überlcik haben. Hast du Fragen speziell zúr Aspergillose, dann in deinem dortigen Thread oder auch hier, da auch bei Grauen einige User dabei sind, die ebenfalls Graupapageien mit Aspergillose haben.

    Vor allem, weil die Graupapageien auch oftmals mit einem ganz anderen Medikament behandelt werden als z.B. die Amazonen.

    Da du bereits weisst, dass mein kleiner Bibo auch nicht fliegen kann und ich meine komplette Wohnung behinderten gerecht ausgerüstet habe, hatte ich am Anfang auch das Problem, was mache ich, wenn er abstürzt. Zudem habe ich in meiner Wohnung überall Fliesen, sodass so mancher Absturz recht schmerzhaft für ihn ausfallen muss.

    Auch ich habe damals um den deckenhohen Kletterbaum dicke Saunatücher und Decken ausgelegt gehabt, die oftmals nichts gebracht haben, weil er ganz woanders aufgekommen ist bis dahin, wo die Decken und Co. gelegen haben.

    So mancher Sturz ging auch nicht gerade ohne Verletzungen ab, da er z.B. an der linken Backe eine alte Narbe hat, die dann aufgeplatzt und eben auch Blut rausgelaufen ist.

    Seit langem liegt bei mir nichts mehr an Decken und Co. rum, da man wirklich nicht alles auspolstern kann. Auch habe ich im Laufe der Zeit beobachten können, dass wenn er wieder mal abgestürzt ist, dass er auf den Füßen auf kommt und dann einfach wieder davon läuft. Liegt er mal auf dem Rücken, dann ist er oftmals verkrampft und ich muss ihn erst einmal zu mir nehmen und ihm dann die Füße massieren bis diese wieder locker sind und er wieder greifen kann.

    Wenn er dann eben verkrampft ist, gebe ich im sofort etwas Calcivet und Traumeel für die Schmerzen.

    Ich weiss jetzt nicht genau, ob ich es in einem deiner Threads geschrieben habe oder bei der Userin Federlos, dass man prinzipiell eine Papageien-Apotheke haben sollte, wo eben auch etwas für Schockzustände wie Globuiis Rescue, Arnika D 6, Traubenzucker in Pulverform, Kamillentee, blutstillende Watte, Wattestäbchen, Beta-Isadona-Tropfen, Rotlicht und noch so einiges darin sein sollte.

    Man sollte immer gewappnet sein, wenn z.B. ein Papagei gegen die Fensterscheibe oder eine Wand fliegt. Oder sich auch irgendwo selbst oder durch den Partnervogel verletzt wird. Z.b. wirken Kamillentee mit etwas Traubenzucker kreislaufstabilisierend.

    Und nun zur Aspergillose: Hier solltest du wirklich hartnäckig bleiben, dass er während der Kur, regelmässig seine Medikamente und eben auch das Inhalieren bekommt. Es sollte niemals ausfallen, weil der Papagei mal keine Lust hat, es über sich ergehen zu lassen.

    Es ist wie bei den Menschen. Bekommen sie eine Medikamente wie Antibiotika, Insulin und Co, können diese sie auch nicht einfach weg- oder ausfallen lassen.

    Wie groß ist denn sein Käfig? Hast du die Möglichkeit, diesen komplett abzudecken? Wenn ja, decke ihn ab, lege dann noch Plasik, z.B. von einer großen Mülltüte drüber (damit das Medikament wirklich dort hin kommt, wo es sein soll und eben nicht durch die Decke entweichen kann), lasse ein kleines Loch irgendwo und schiebe dann das "Mundstück" durch dieses und schalte den Pariboy an.

    Und ansonsten übe weiter mit ihm, dass er sich daran gewöhnt auf den Stock zu steigen. Also nicht nur dann, wenn er seine Kur machen muss. Nicht, dass er den Stock mit der Inhalation in Verbindung bringt.

    Ach so, ich kann mir nicht vorstellen, dass er friert. Er sieht im Vergleich zu anderen Rupfern echt noch gut aus. Zumindest ist er nicht ganz nackig und hat noch seine Pflaumfedernn auf der Brust.
     
  9. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Hallo monika, danke für deine antwort...
    Meinst du also ich brauche theoretisch nix abdecken? Hm.... Egentlich iss er bis jetzt auch immer konsequent da gelandet wo nix war.... Wenn es nur nicht immer so verflucht gefährlich aussehen würde, könnte ich wohl auch ruhiger sein.... Aber er ist sowieso mein sorgenkind....
    Irgendwie ist er recht verhaltensauffällig.... Diese verrenkungen die er immer macht, dieses kopfgedrehe wie wenn man ein lasso schwingt, dann duckt er sich immer, tut die flügel vom körper weg und zittert dann.... Stundenlanges putzen.... Diese angst.... Ach menno.... Warum lässt man tiere denn erst so werden??

    Danke für den tip mit dem käfig abdecken, habe das gerade eben gemacht, denn er wollte wieder nicht auf den stock.... Nun überlege ich, ob ich ihn tatsächlich erstmal nur so inhalieren lasse ( ein bisschen was bekommt er da ja schon ab, oder?) und mit dem stock nur erfreuliche dinge übe.... Ich schätze, ich habe ihnverrschreckt wegen der box und er kommt deswegen nicht mehr. Am anfang kam er ja noch besser ...


    Okay, also frieren wird er nicht meinst du.... Das beruhigt mich.... Kann es sein das die paar federn dann nur durch aufregung oder herzschlag wackeln?


    Das mit der apotheke werde ich mir ebenfalls zu herzen nehmen, nur eine frage, was ist blutstillende watte? Ist das diese normale bauschige watte, oder ist da ein zusatz mit drin?
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.194
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Andrea

    lies mal hier nach
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Rubie

    Rubie Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Ich hätte da auch einen Tipp für dich.. du sagst/schreibst dein Birdy muss in eine Box zum inhalieren und nun ja er hat keine Lust darauf! Versuch es doch einmal mit Targetraining! Diese Art von Training kann man auch mit Papageien machen die nicht zahm sind. Du nimmst einen Targetstick. (ein Schaschlikspieß, einen Stift (Kuli ohne Miene..) Irgendetwas längliches. Du streckst es deinem Graupi hin und sobald er es mit dem Schnabel berührt bekommt er ein Leckerli. Bald kannst du nun die Distanz erhöhen und den Papagei dem Targetstick folgen lassen. So kannst du ihm sicher beibringen an Orte zu gelangen an die DU möchtest dass er hin soll. Ihr baut vertrauen auf, stärkt euer Band ohne Zwang. Später kannst du ihn auch so auf deine Hand kommen lassen. So bringe ich meinen beiden auch das auf die Hand steigen von fremden Personen bei.

    LG Diana
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    da du ohnehin schon bemerkt hast, dass dein Grauer immer dort aufkommt, wo nichts liegt, kannst du entweder die Decken ganz weg lassen oder einfach einen größeren Abstand einhalten. Aber man weiss nie, wo dann der Graue auf schlägt.

    Anfangs hatte ich bei meinem Bibo auch immer Angst. Doch diese legte sich dann, weil ich beobachten konnte, dass er meistens mit den Beinen aufkommt und dann sofort mit laufen anfängt.

    Auch Pauli landete am Anfang öfters auf den Beinen, weil er einfach zu dick war und deshalb nicht fliegen konnte.

    Ich denke, das Kopfdrehen, Kopf runter machen und Co. hat nichts mit Verhaltensstörungen zu tun. Ich sehe das als Aufforderung zum kraulen.

    Mein Pauli lässt sich z.B. erst dann von mir kraulen, wenn er diese Faxen macht. Wenn nicht, will er nicht gekrault werden und ich akzeptiere es.

    Tja, manche denken einfach nur an sich bzw ans Image anstatts an das Wohl eines Tieres. Oftmals wird nicht daran gedacht, dass ein Papagei ein Schwarmtier ist und deshalb nicht als Einzeltier gehalten werden sollte. Auch die Mindestmaßen, die eigentlich völliger Quatsch sind, da doch viel zu klein, werden nicht berücksichtigt wie die Ernährung und vieles anderes.

    Gerade wegen der Ernährung leiden deren Nieren, Leber, Herz und vieles mehr und Krankheiten sind die Folgen.

    Was die Aspergillose anbelangt, gibt es evtl. noch das Verschulden des Halters, doch alles kann man auch nicht abwenden. Schimmel ist auch in winzigen Mengen in allen Haushalten vorhanden - siehe nur die heutigen modernen Kaffeemaschinen, wenn man diese nicht tgl. reinigt - Kaffeesatz!

    Durch die Decke kommt mit Sicherheit noch etwas von dem Medikament raus. Ich würde daher noch eine Tüte oder Plastikplane drüber legen, damit er wirklich einiges davon abbekommt.

    Er hat jetzt raus, was du mit dem Stock bezwecken tust und kommt daher nicht mehr wirklich gerne auf den Ast. Daher musst du jetzt eine Ablenkung schaffen und eben auch mal den Stock ohne Käfigarrest anbieten. Hier würde ich dann auch mal zum Leckerlie greifen und ihn lauthals loben, wenn er auf den Ast steigt und dort sitzen bleibt.

    Pauli sitzt auch hinundwieder aufgeplustert da. Das ist völlig normal. Das macht er auch, wenn er sich ertappt fühlt oder beim schmusen mit seiner Coco gestört wurde.

    Aber frieren tut deiner mit seinem Pflaum bestimmt nicht.

    Und wegen der Watte, hat dich ja Karin schon aufgeklärt. Im Prinzip ist es die Watte, die Männer auch benutzen, wenn sie sich beim rasieren geschnitten haben. Ich selbst habe diese in meiner Apotheke: Clauden Watte 21011
     
Thema:

Der nackte Knopf

Die Seite wird geladen...

Der nackte Knopf - Ähnliche Themen

  1. Nackte Geier

    Nackte Geier: Hallo, Da mir langsam die Ideen/ Ansätze ausgehen frage ich mal hier nach. Hat jemand einen Halsbandsittich, der sich stark gerupft hat, und das...
  2. Mein nacktes Rosella-Mädchen.....

    Mein nacktes Rosella-Mädchen.....: Seit ca. 1 1/2 Jahren dauerte die Mauser meiner Rubina sehr lang. Ich brachte zunächst nur ein paar Federchen zu meinem vk-TA, der ihr auch 2009...
  3. Suche dringend Aufzuchtplatz für nacktes Vogelbaby in Hungen!!!!!!

    Suche dringend Aufzuchtplatz für nacktes Vogelbaby in Hungen!!!!!!: Hallo Wurde gerade von einem Schüler angerufen, der ein fast nacktes Vogelbaby gefunden hat. Da ja am Montag die Schule wieder los geht und der...
  4. Nackter Bauch durch brüten?

    Nackter Bauch durch brüten?: Ich habe seit einigen Wochen endlich für meine 2 Pfirsichköpfchenhennen die passenden Männer gefunden. Ein Paar hat schon nach einer Woche...
  5. Nacktes Vögelchen gebracht bekommen.....bitte um Hilfestellung (hat nicht überlebt)

    Nacktes Vögelchen gebracht bekommen.....bitte um Hilfestellung (hat nicht überlebt): Hallo zusammen, wir haben eben ein komplett nacktes, wirklich winziges Vögelchen gebracht bekommen. Foto habe ich angehängt, was könnte das...