Der passende Sittich für mich?

Diskutiere Der passende Sittich für mich? im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Guguseli Ich möchte mir in näherer Zukunft 2 Sittiche anschaffen. Jedoch bin ich mit alles andere als sicher, welche Art es sein wird....

  1. Cherli

    Cherli Kaulquappensocken!

    Dabei seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gadmen(in den schweizer Bergen)
    Guguseli

    Ich möchte mir in näherer Zukunft 2 Sittiche anschaffen. Jedoch bin ich mit alles andere als sicher, welche Art es sein wird.
    Folgende Kriterien sollten sie erfüllen:
    -Nicht all zu laut (aso, nicht lauter als 9 Wellis zusammen;))
    -Nicht zu Pflegeaufwändig
    -Sollten Zutraulich werden und
    -Für die Wohnungshaltung geeignet sein

    Grünwangen-Rotschwanzsittich und Weissohrsittiche fänd ich toll, die sollen aber ziemlich laut sein?!

    Ich hoffe, dass ich hier einige Tipps erhalten werde

    PS:Ich weiss nicht genau, wo ich das Thema schreiben soll, drum schreib ichs mal hier hin. Wenns nicht passt, bitte verschieben.

    MfG Linda
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Linda,

    erstmal willkommen bei den Südami-Fans!

    Na, das ist aber schon ziemlich laut, wenn man bedenkt, daß die Racker non-stop Gas geben. Südamerikaner sind da meist anders, die machen im Tagesverlauf eher phasenweise Radau.

    Da Du Dir zudem um die Laustärke Sorgen machst, schau Dir doch vielleicht mal Katharinasittiche an ... die sind sehr beliebt und das nicht ohne Grund. Hier im Forum findest Du auch viele Berichte über sie.

    Ich lasse diese Diskussion jetzt erstmal hier im Südami-Forum stehen, weil ja auch Südamis genannt wurden ... außerdem sind Südamis sowieso die tollsten Vögel der Welt :D Spaß beiseite, sie haben ein ganz anderes Sozialverhalten als Sittiche von anderen Kontinenten ... sie sind z.B. absolute Teamplayer, d.h. die Paare machen absolut alles gemeinsam.

    Ansonsten schau auch mal ins Allgemeine Vogelforum da wurden ähnliche Fragen schon oft gestellt.
     
  4. Richard

    Richard Guest

    Hallo Linda!

    Ich würde dir zu Sperlingspapageien raten.
    Katharinasittiche können nämlich auch ganz schön laut werden.

    Lediglich bei der Zahmheit müsstest du Abstriche machen.
     
  5. #4 Cherli, 20. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2009
    Cherli

    Cherli Kaulquappensocken!

    Dabei seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gadmen(in den schweizer Bergen)
    Hallo Christian

    An Katharinasittiche habe ich auch schon gedacht. "Erste Wahl" wär aber der Weissohrsittich oder Grünwangenrotschwanzsittich. Ich informiere mich erstmal noch weiter über diese Arten. Will mir nicht unüberlegt irgendwelche Tiere anschaffen, und sie dann wieder abgeben müssen, weil ich sie nicht halten kann.

    Trotzdem danke für deine Antwort

    Hallo Richard

    Wie gesagt, ein bisschen Krach dürfen sie schon machen, einfach nicht non-stop und so laut (und schrill), dass es die Nachbarn vom Sofa schmeisst.
    Ich hatte schon gern Zutrauliche Vögel. Nicht unbedingt so, wie das Täubchen auf meinem Profilbild, aber doch mindestens so, dass man in den Käfig fassen kann, ohne dass Panik ausbricht.
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Die finde ich auch toll, aber sie sind meiner Meinung nach lauter als Kathis (zumindest bei einem einzelnen Pärchen), vor allem so schrill.

    Wenn, dann würde ich zu den Grünwangen oder Gelbseiten raten. Letztere haben nur eine andere Farbe. Durchforste mal das Forum ... Gelbseiten haben hier mehrere Leute, auch in der Wohnung.
     
  7. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    ich auch...
    grünwangen/gelbseiten sind größer und robuster, meiner meinung nach auch ehr für die wohnung geeignet. weißohren sind in der haltung zwar im grunde gleich aber doch sensibler (wenn nicht zahm) und wuseliger, meiner meinung nach keine richtigen anfängervögel. auch machen sie mehr radau, meine zumindest.

    wenn du allerdings auf nicht pflegeaufwendig bestehst, würde ich keine südamis empfehlen, denn hier muss man auf genügend luftfeuchtigkeit achten und sie haben einen sehr dünnflüssigen kot, da sie viel obst/gemüse fressen. sie hängen auch gerne mal am gitter und machen ihr geschäft, dem entsprechend sieht dann auch alles aus. ich würde hier ihr zu nymphen oder ähnlichem raten.
     
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das sehe ich persönlich etwas anders, denn insbesondere Nymphen erkranken nicht selten aufgrund zu trockener Luft an Aspergillose. Da wäre dann wohl eher zu Wellensittichen zu raten.

    Und der flüssige Kot hat auch seine Vorteile, denn im Vergleich zu z.B. Wellensittich-Kot schrubbe ich mir da keinen Wolf, wenn der erstmal angetrocknet ist.

    Und ganz nebenbei ... eine gute Pflege erfordern alle Sittiche ;) Wenn man sich Sorgen darum macht, ob man dafür genug Zeit hat, läßt man's besser.
     
  9. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    das meine ich im grunde damit... trotzdem sind australier meiner meinung nach pflegeleichter (mit ausnahmen), das sehen ich daran, wenn ich die volies meiner könige mit denen der pyrrhuras vergleiche bzw. beim saubermachen.

    das mit nymphen war weniger auf krankheiten, sondern mehr auf den reinungungsaufwand (bzw. auf nicht-südami) bezogen. wenn man sich über dies allem im klaren ist ok, aber ich hatte auch schon mal den ein oder anderen pyrrhura übergangsweise im haus, und das reicht dann auch...;)
     
  10. Richard

    Richard Guest

    Das Kotproblem hat man auch bei den Katharinasittichen.
    Sperlingspapageien hingegen haben recht kleine und trockene Kothaufen.
    Christians Einwand zur Lautstärke kann ich nicht bestätigen!
     
  11. Cherli

    Cherli Kaulquappensocken!

    Dabei seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gadmen(in den schweizer Bergen)
    Wellis will ich keine mehr, hatte über Jahre einen kleinen Schwarm von 9 Tieren.
    Zeitmässig (zum Putzen) seh ich kein Problem, das Pflegeaufwändig bezog sich mehr auf "komplizierte" Nahrung (Soweit ich weiss wäre der Schwalbensittich so ein Vertreter?!)


    (Ich weiss, sind keine Südamis, vielleicht kann aber trotzdem jemand helfen?)

    Wie siehts denn mit Rotflügelsittichen aus?
     
  12. GhoMo

    GhoMo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Genf
    Und am Wochenende?

    Sali Linda,

    ich komme ursprünglich aus der Region Basel und bin nun in der Region Genf. Seit etwa einem Jahr habe ich ein Paar Grünwangen-Rotschwanz-Sittiche und würde sie auf keinen Fall hergeben. Hier meine Erfahrungen, was Deine Kriterien betrifft:

    Bezüglich der Lautstärke sind sie wohl nicht lauter als kleine Kinder in einer Wohnung. Ab und zu ist kurz mal Radau, aber Nachts ist Ruhe.

    Innerhalb eines Jahres sind sie schon recht zutraulich geworden und kommen auf meine Hand.

    ich habe mir erlaubt, aus Deinem Profil etwas zu spekulieren:

    Da Du schon viele Beiträge im Vogelforum hast, nehme ich einfach einmal an, dass Du einige Erfahrung mit der Pflege von Vögeln hast. Die Eigenheiten der Grünwangen-Rotschwanz-Sittiche wurden schon von erfahreneren Südami-Haltern aufgelistet: Grünwangen-Rotschwanz-Sittiche haben einen grossen Obst-Gemüse-Bedarf, brauchen ausreichende Luftfeuchtigkeit und genügend Freiflug.

    Bei Deiner Angabe als Wochenaufenthalterin in Basel wurde ich jedoch etwas stutzig. Fährst Du regelmässig übers Wochenende zurück, oder bleibst Du mehrheitlich in Basel? Wenn die Vögel fast jedes Wochenende alleine (und ohne Freiflug) wären, wäre es für Grünwangen-Rotschwanz-Sittiche (um es mit helvetischer Zurückhaltung auszudrücken) "nid ganz optimal" :nene:

    Liebi Grüessli und ä schöne Nomi,

    Dona
     
  13. Cherli

    Cherli Kaulquappensocken!

    Dabei seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gadmen(in den schweizer Bergen)
    Hallo Dona

    Momentan fahre ich noch mehr oder weniges jedes WE nach Hause, dies aus dem Grund, da noch alle meine Tiere daheim sind.
    Anfangs November ziehen dann aber auch meine Brieftauben nach Basel, dadurch werd ich dann höchstens mal einen Tag heim fahren, sonst in Basel bleiben. Ab Februar werd ich dann sowieso auch WE-Dienste übernehmen müssen/dürfen/können. spätestens ab da werd ich dann wohl grösstenteils in Basel sein.

    Was die Erfahrung angeht: Mit Hühnern, Tauben und Enten hab ich doch schon einige erfahrung. Auch Wellis hatte ich über einige Jahre.
    Meine zukünftigen Sittiche werden aber Neuland für mich sein.
     
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das Gleiche gilt für ALLE anderen Vögel auch.

    Und warum ein einzelnes Pyrrhura-Paar in der Wohnung erheblich mehr Pflegeaufwand verursachen soll als ein Pärchen Nymphen will mir nach wie vor nicht ganz einleuchten.

    Interessant finde ich den Vergleich mit Schwalbensittichen ... bei diesen kleinen Ferkeln würde ich von Wohnungshaltung immer abraten. Dagegen ist die Obstsauerei und der weiche Kot von Südamis absolut harmlos, es sei denn, man kommt auf die glohrreiche Idee eine Obstschale mit Himbeeren 10cm vor eine weiße Wand zu stellen :D

    Was die Frage nach den Rotflügeln angeht, möchte ich noch anmerken, daß die meisten Südamis enorm schwer zu bekommen sind und Züchter sich somit verständlicherweise oft weigern, an reine Halter ohne Zuchtabsichten zu verkaufen. Nehmen wir nun noch das Lautstärke-Thema hinzu, würde ich die Auswahl an Südamis auf Grünwangen/Gelbseiten, Katharinas und Aymarasittiche eingrenzen wollen. Mönche kämen vielleicht auch noch in Frage, aber die sind dann schon etwas lauter.
     
  15. Richard

    Richard Guest

    Da passt aber etwas nicht zusammen. :zwinker:

    Vielleicht wohnt ja dieser
    Züchter in deiner Nähe. Da könntest du verschiedene Arten live sehen.
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ... da ist schon eine Menge vorhanden.

    Ja, im Forum war heute dermaßen der Bär los, mir schwirrt schon der Kopp ;)
     
  17. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    glaub es mir einfach, ich hatte beides schon im haus.... pyrrhuras sogar verschiedene und alle waren nunmal kleine ferkel.

    ich sage das auch nur, damit es mal genannt wurde und man sich später nicht erschreckt. wenn ich mir draussen schon meine voliewände ansehe 8o , sowas hatte ich nunmal früher bei den anderen sittichen nicht.
     
  18. GhoMo

    GhoMo Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Genf
    Hast ja recht – es war auch nicht so gemeint, dass es nur für Pyrrhura's suboptimal sei.

    Früher hatten wir zuhause auch erst Wellis und dann Nymphies, aber unsere Pyrrhuras machen definitiv mehr Dreck. Ich vermute, dass es daran liegt, dass die Pyrrhuras das Obst / Gemüse in die Krallen nehmen. Dadurch landen die Reste überall an den Volieregittern oder sonst wo … Es kann natürlich sein, dass meine Erinnerung verblasst ist, doch die Nymphies / Wellies sind früher am Napfrand gehockt und haben vielleicht einiges direkt fallen lassen, aber nie wirklich festgehalten oder "verschleppt".

    Zum Schutz der verputzten Zimmerwand haben wir übrigends hinter der Zimmervoliere leicht abwaschbare Schrankrückwände an die Wand geschraubt.

    Einen schönen, bärenfreien Abend ;)

    Dona
     
  19. Cherli

    Cherli Kaulquappensocken!

    Dabei seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gadmen(in den schweizer Bergen)
    Hallo Richard

    Dieser Züchter wohnt leider nicht wirklich in meiner Nähe...
    Trotzdem danke für den Tipp.

    @ Christian

    Ich dachte, Rotflügelsittiche seien Australier?!;)

    LG
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Rote Beeren beim Freiflug anzubieten kan ich wärmstens empfehlen :D ... * duck und weg*

    Wir haben uns für weiße Lackfolien entschieden, denn Aymaras sind auch keine vorsichtigen Früchtefresser.

    Wie ich Richard schon antwortete, war ich vorhin leicht gestreßt und neben der Spur ;)
     
  22. Cherli

    Cherli Kaulquappensocken!

    Dabei seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gadmen(in den schweizer Bergen)
    Bin noch auf eine Art gestossen:
    Blausteisssittiche!

    Hat jemand erfahrung mit denen?


    (PS:Ja, ich kanns mir vorstellen, ich nerve langsam...)
     
Thema:

Der passende Sittich für mich?

Die Seite wird geladen...

Der passende Sittich für mich? - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...
  3. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  4. Glanzsittiche mit anderen Sittichen vergesellschaften?

    Glanzsittiche mit anderen Sittichen vergesellschaften?: Hallo! Ich besitze momentan zwei wunderschöne Glanzsittiche und bin seit einiger Zeit am Überlegen ob ich nicht noch ein anderes Sittich-Paar...
  5. Erster Freiflug. Wann?

    Erster Freiflug. Wann?: Hallo, ich habe seit 4 Tagen zwei junge Singsittiche. Ich wollte sie eigentlich erst nach einer Woche rauslassen. Nur fangen sie jetzt schon an...