Der Terror der Tierrechtler

Diskutiere Der Terror der Tierrechtler im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Re: dann informiere Dich bitte, wer auf Deiner Tasche liegt: Original geschrieben von aday ist für dich der Wert eines Tieres höher als für...

  1. Layette

    Layette Guest

    Re: dann informiere Dich bitte, wer auf Deiner Tasche liegt:


    damit habe ich auch immer ein problem! ich kann weder ein Tier über den Menschen stellen, noch einen Menschen über ein Tier!
    der "Wert" eines Menschen und der eines Tieres sollten als gleich betrachtet werden. Tiere verdienen ebenso unseren Respekt wie der Mensch (obwohl manche Menschen keinen Respekt verdienen und auch keinen Wert besitzen)

    Frage:

    wenn ein Mensch sterben müßte, um tausende von tieren zu retten, wäre das genauso gerechtfertigt, als müßte ein Tier sterben, um tausende Menschen zu retten??

    das interessiert mich mal, wie ihr darüber denkt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    1 Gegen 1000

    Hallo Layette,


    Die Frage hat dich bereits überholt. In Leben eines Menschen sterben sicherlich noch mehr als nur tausend Tiere. Denk doch einfach mal an das Brathähnchen. Wenn du 1x im Monat eines essen würdest, dann kommst du im Jahr schon auf 12. Bei einer Lebenserwartung von Sagen wir mal 70 Jahren wären es schon 720 Hähnchen. Dazu kommen noch die Muscheln auf deiner Piza, die Kraben im Salat, usw.
    Auch Schuhe werden z.B. aus Leder gewonnen.
    Tiere werden als Organspender für Menschen gehalten.
    .....
    Ich habe damit kein Problem. Ein Menschenleben steht für mich eindeutig über dem von Tieren, Pflanzen oder sonstigen Organismen.
    Respekt oder vielmehr Achtung gegenüber Tieren ist für mich kein Gegensatz.

    mfg

    aday
     
  4. #23 christophd, 31. Juli 2003
    christophd

    christophd Guest

    ADAY

    Franz Marc

    "Er war der, welcher die Tiere noch reden hörte;
    und er verklärte ihre unverstandenen Seelen..."
    Else Lasker-Schüler im Nachruf auf Franz Marc

    http://www.ibiblio.org/wm/paint/auth/marc/dog-snow.jpg

    Die Nationalsozialisten diffamieren Marc als "entarteten Künstler" und beschlagnahmen 130 seiner Werke aus deutschen Museen.

    http://www.ibiblio.org/wm/paint/auth/marc/foxes.jpg

    http://www.ibiblio.org/wm/paint/auth/marc/deerwood2.jpg

    Pythagoras

    Und es heißt,
    daß Pythagoras einmal vorbeiging,
    wie ein Hund mißhandelt wurde.
    Da soll er Mitleid empfunden
    und dieses Wort gesprochen haben:
    "Hör auf mit deinem Schlagen,
    denn es ist ja
    die Seele eines Freundes,
    die ich erkannte, als ich seine Stimme hörte."

    DIELS, Fragmente
    der Vorsokratiker


    nichts für ungut
    christoph
     
  5. mara14

    mara14 Guest

    solange

    du tauben, als ratten der lüfte, oder als biester siehst, bist du meiner meinung nach, weit entfernt, von respekt und achtung gegenüber dem vom menschen bezeichnetem "tier".
    mara
     
  6. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
  7. g4eSpunky

    g4eSpunky Guest

    Respekt gegenüber Mensch und Tier... das muss doch möglich sein!

    Respekt dem Menschen gegenüber bedeutet für mich wertschätzen, Meinungen anhören und verstehen... verstehen heisst aber nicht immer einverstanden sein!

    Respekt dem Tier gegenüber ist für mich ebenfalls wertschätzen, Lebensgewohnheiten respektieren, eine "angenehme"
    Unterbringung ermöglichen, Schmerzen und Qualen verhindern.
    Das ist jetzt die Kurzfassung ;)

    Und jetzt der Bogen zum eigentlichen Thema, ich respektiere Jeden, der sich angemessen zum Wohle der Tiere einsetzt. Zeit und Energie sinnvoll nutzen, schön, wenn das gelingt.
    Der genannte Artikel spricht aber die "Schattenseite" des Tierschutzes an.
    Sinnvoll auch mal diese Seite zu beleuchten.
    Ich persönlich kann diese Art von Tierschutz nicht gut heissen, da ist es bei mir vorbei mit der Toleranz.
    Gewalt kann und darf keine Lösung sein!
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Re: rausgeworfen

    Hallo aday,

    Das ist so nicht ganz richtig. Nachdem herausgekommen war, daß sich mara14 unter 3 verschiedenen Namen am gleichen Thema beteiligt, und somit die anderen Diskussionsteilnehmer in die Irre geführt hat, hat sie selber um Löschung ihrer accounts gebeten.
     
  9. #28 christophd, 29. August 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. August 2003
    christophd

    christophd Guest

    @g4eSpunky
    Genau! Da sind wir einer Meinung,
    deshalb ebenso:
    Keine Toleranz gegenüber Massentierhaltung!
    Keine Toleranz gegenüber Jägerei als Freizeitvergnügen!
    Keine Toleranz gegenüber Zucht und rigorose "Selektion" der Tiere!
    Keine Toleranz gegenüber Handel und Verkauf von fühlenden Lebewesen in Zoo- und Tierhandlungen!


    hallo @Mara14 :)
    Wenn dich die Lästerzunge sticht, so laß dir dies zum Troste sagen:
    Die schlecht'sten Früchte sind es nicht, woran die Wespen nagen.
    Gottfried August Bürger
     
  10. tamborie

    tamborie Guest

    Re: rausgeworfen

    Selten jemanden gesehen der so alle Menschen verschiedener Richtungen in einen Topf schmeißt, wie Du Aday.
    Anerzogen?

    Tamborie
     
  11. nymbus

    nymbus Guest

    Jäger

    sind scrupellose Mörder unserer leidensfähigen Mitgeschöpfe.
    Sie töten aus niederen Beweggründen.
    Mit Pseudoargumenten blasen sie sich auf, um ihr hinterhältigesTreiben zu rechtfertigen. Es wird Zeit daß diese
    Untaten gestoppt werden. Das belauern des Waldes muß ein Ende finden.
    Die Natur braucht den Menschen nicht. Die Natur regelt sich selbst.
    Nymbus8(
     
  12. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    täusche ich mich

    Hallo nymbus,

    oder sollte ich lieber mara14 oder Timo sagen? Der andere Name fällt mir jetzt gerade nicht ein.

    Wenn du dir vielleicht die Überschrift zu dem Thema ansehen könntest,

    Der Terror der Tierrechtler

    der auf die Taten einiger dieser "verblendeten" hinweist.

    Zum Thema Jagd bist du vielleicht eher hier richtig

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=26438

    mfg

    aday
     
  13. tamborie

    tamborie Guest

    Re: Jäger

    Wir schreiben das Jahr 2003, die Natur regelt sich nur noch in den seltesten Fällen selber.
    Diese Art der Betrachtungsweise ist genauso verdreht und lässt jedes bißchen Realitätsnähe vermissen.

    Absolut verbale Verallgemeinerung, eine ganze Sparte wird in ein Betrachtungsschema gesteckt und das stimmt dann so.
     
  14. nymbus

    nymbus Guest

    Hallo,

    schnell und gedankenlos hat man sich wieder ein Pseudoargument zusammen gebastelt, um denen den Rcken zu stärken, die dieses mörderische Hobby mit Spass betreiben.
    Nymbus

    Zitat von

    Heuss, Theodor

    Ehemaliger 1 dt. Bundespräsident:

    Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf. Jägerei ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit!

    Ø Je früher unsere Jugend von sich aus jede Roheit gegen Tiere als verwerflich anzusehen lernt, je mehr sie darauf achtet, dass aus Spiel und Umgang mit Tieren nicht Quälerei wird, desto klarer wird auch später ihr Unterscheidungsvermögen werden, was in der Welt der Grossen Recht und Unrecht ist.

    So war er doch ein weiser Mann.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ich lach mich tot - witzig, dass gerade bei solchen emotionsbeladenen Diskussionen, die eigentlich gar nicht ohne Streit enden können immer plötzlich jede Menge neu angemeldete User ohne jegliche sinnvollen Informationen im Profil auftauchen - und dann auch noch Zitate bringen in denen das Wort "feige" vorkommt :0- :D

    Sorry, das musste mal raus :S
     
  17. tamborie

    tamborie Guest

    Sorry Nymbus aber das ist definitiv geistiger Müll.
    Unsere Natur kommt ohne Jäger nicht aus und so sehr man es begrüßen würde Zustände wie vor einigen Huundert Jahren bekommen wir auch nicht mehr hin.
    Und wenn Du mal etwas besser lesen würdest, kämst Du erst gar nicht auf den Gedanken, dass ich Jägern den Rücken stärke.

    Mir wäre auch lieb wir bräuchten keine Ampeln, der Verkehr regelt sich aber nicht mehr alleine.
    Und solange dies einige nicht in den Köpfen bekommen sondern gleich die ganze Jägerschaft auf den Prüfstand schicken wollen, wird sich nichts ändern.

    Tamborie
     
Thema:

Der Terror der Tierrechtler