Der Umbau des Daches

Diskutiere Der Umbau des Daches im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hi all, wie angekündigt habe ich heute das Dach unserer Hubschraubervoliere umgebaut. Hier das Ergebnis: [IMG] [IMG] Mir persönlich gefällt...

  1. #1 Thomas-Bruno, 10. Oktober 2006
    Thomas-Bruno

    Thomas-Bruno Guest

    Hi all,

    wie angekündigt habe ich heute das Dach unserer Hubschraubervoliere umgebaut.

    Hier das Ergebnis:

    [​IMG]

    [​IMG]


    Mir persönlich gefällt sie so viel besser. Es ist jetzt auch viel heller im Hangar!
    Während des Umbaues (ca. 1 Std.) schwirrten die Kleinen wie Kampfflieger durch das Wohnzimmer. Es war echt toll den Beiden zuzuschauen! Clyde flog beim "beenden" des Freifluges sogar den Hubschrauberlandeplatz auf der selbigen Voliere an, fand nur nicht den Eingang. (das lernt er bestimmt noch) Aber Bonnie sah überhaupt keine Veranlassung auch nur in Richtung Hubschraubervoliere zu fliegen. Naja, die Weibsleute wieder! ;) Letztendlich musste etwas "nachgeholfen" werden und mit Gezeter hüpfte man dann in die umgebaute Behausung.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Birdi

    Birdi total tierverrückt;-))

    Dabei seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    61169 Friedberg
    Super das Du den Umbau so schnell vollzogen hast. :zustimm:

    Viele Grüße
    Nadja
     
  4. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Thomas,

    na das ist ja wirklich toll geworden.

    Verwöhne uns weiter mit Bildern.

    Grüssle
    Corinna
     
  5. #4 Fabian75, 10. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Oktober 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    Super gemacht Thomas :zustimm:

    das macht den Käfig gleich 3 mal grösser, und nun haben sie ja soviel Licht wau ist ja klasse...

    jetzt kannst du dir den grösseren Käfig sparen die werden sich super wohl in dem Käfig fühlen. Und so viel Licht und UV Strahlen

    Wahnsinn hast du gut gemacht *aufdieschluterklopf* 8)

    *g* ne im Ernst ist schon mal ein Anfang ...
     
  6. geoigl

    geoigl -A U T-

    Dabei seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    das geht ja zackig
    einen tipp noch, du könntest den käfig auf einen podest stellen so, dass das ober drittel höher ist als kopfhöhe. oder e.v. sogar aufhängen (?) durch die demontage des daches kannst du ihn ja direkt an die wand schieben.....
    deine agas werdens dir danken, wenn sie auf dichr runterschauen können !
     
  7. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas-Bruno,

    an eine UV-Lichtversorgung solltet ihr dennoch demnächst denken.

    Ich habe auch deinen anderen Thread gelesen.
    Deine Lern- und Veränderungsbereitschaft finde ich gut, machmal sind es halt kleine Schritte.

    Auf jeden Fall habe ich das Gefühl, dass euch die Vögel wirklich am Herzen liegen und ihr es ihnen gut gehen lassen wollt.

    Viele Grüße
     
  8. #7 Thomas-Bruno, 10. Oktober 2006
    Thomas-Bruno

    Thomas-Bruno Guest

    Hi,
    das haben wir auch schon gelesen. Wie ernst ist das zu nehmen? Ist das etwas was absolut dazugehört oder fällt das unter die Kategorie "ja kann man, muss aber nicht"? Vielleicht könnt ihr uns da mal mit einem weiteren Rat zur Seite stehen.
     
  9. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Ich halte es für ein Muss bei Wohnungsvögeln.

    Einfach beschrieben sind die wesentlichen Punkte auf der Seite eines Lampenherstellers.
     
  10. Fabian75

    Fabian75 Guest

    geh mal für ein Jahr in ein U-Boot wo es keine Sonne gibt! Depressionen, fehlendes Vitam D usw..
    Sprich Sonnenlicht/UV kommt nicht durch Fensterglas. Ist ernst zu nehmen der Tip...
    Röhren sollten nur mit einem EVG das 100Hz liefert betrieben werden. Alte Vorschaltgeräte für Neonlampen haben nur 50Hz, und da die Vögel viel mehr Bilder pro Sekunde war nehmen als wir Menschen, würde ein 50hz VG für die Vögel eine ewiges flackern bedeuten.. für uns nicht wahrnehmbar oder gering..
     
  11. derpate

    derpate mit Oskar und Mathilda

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Zum Thema UV-Lampe:
    Ich habe mir vorige Woche eine solche Lampe gekauft. Allerdings weiß ich nicht, wann genau ich sie einschalten soll. Abends mach ich das immer, aber unter Tags, wenn es, so wie heute, schön sonnig draußen ist, halte ich es für unnötig. Zumindest solange ich ein Fenster öffnen kann. Im Winter, wenns sowieso früh dunkel wird, ist das sicherlich eine andere Sache. Gibts da Tipps von Erfahrenen?
     
  12. #11 Fabian75, 10. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Oktober 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    Florian

    mein tipp 12 h am Tag, sprich 2 h an 1/2 aus den künstliches licht kann eben so "nerven" hier mal ein Interessanter Beitrag
    Ein Fenster zu öffnen bringt herzlich wenige, ausser sie bekommen dan auch Sonnenstrahlen ab ;)

    hier schon mal ein kleiner Ausszug aus dem oben erwähnten Beitrag.

    Luftqualität und Farben

    Vögel sind Luftwesen. Die Luftqualität im Vogelraum oder in derWohnung muss stets gut sein. In einem Zimmer, in dem Papageien gehalten werden, darf nicht geraucht werden. Muffige, staubige Luft schadet den Papageien. Das Vogelzimmer oder Vogelhaus sollte stets gut gelüftet sein, ohne dass Durchzug entsteht.
    Vögel stumpfen ab, wenn sie in einem weissen Raum mit lediglich braunen Sitzstangen gehalten werden. Die Volierenwände sollten in den in der Natur dominierenden Farben Grün (Pflanzen), Blau (Himmel) und Gelb (Sonne) bemalt werden. Ideal sind Pflanzenmuster und Urwaldbilder. Gewisse Volierenbauer bieten Rückwände von Zimmervolieren mit Regenwaldbildern an. Weiss ist im Lebensraum der Papageien eine gänzlich unnatürliche Farbe.

    Der Einfluss des Lichtes

    Papageien haben in der Natur die Möglichkeit, sich in gleissendes Sonnenlicht zu setzen, um sich anschliessend in den Schatten des Laubwerks dichter Bäume zurückzuziehen. Es kann schädlich sein, Papageien ständig einem künstlichen Licht aus einer Fluoreszenzröhre auszusetzen, ohne ihnen die Möglichkeit zu geben, sich zurückzuziehen oder eine Aussenvoliere aufzusuchen. Es ist auch kaum empfehlenswert, einen Vogelraum ganztags mit Fluoreszenzröhren zu beleuchten. Der Elektrosmog kann besonders kleinereArten dauerhaft belasten. Wenn das Tageslicht ausreichend in den Raum fällt, können sie aber eine gute Zusatzbeleuchtung sein. Andererseits ist darauf zu achten, dass den Papageien zeitweise noch ein anderes Licht, das auch einen UV-Anteil abgibt, etwa eine Gewächshaus- oder Pflanzenleuchte, zur Verfügung steht.
    Gewisse Vogelpfleger haben gute Erfahrungen mit dem kurzen Zuschalten von so genannten Höhensonnen gemacht. Ich habe jeweils stundenweise Gewächshausleuchten als Abwechslung zugeschaltet, damit die Beleuchtung nicht zu eintönig wird. Grundsätzlich ist aber eine Vogelhaltung in natürlichem Licht mit Innen- und Aussenvolieren oder in der Nähe eines Fensters anzustreben
     
  13. #12 Thomas-Bruno, 10. Oktober 2006
    Thomas-Bruno

    Thomas-Bruno Guest

    Hi,
    also gut, wird angeschaft. Wegen den Augen leuchtet mir voll und ganz ein. Aber wegen Vitamin D......aus meiner Zeit wo ich Reptilien gehalten habe (Schlangen), weiss ich noch aus der Fachliteratur, dass Vitamin D nur in "echtem" Sonnenlicht gebildet werden kann.
    :?
     
  14. derpate

    derpate mit Oskar und Mathilda

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    So Fabian,

    jetzt wirds kompliziert. :D

    Um es zu veranschaulichen habe ich mal ein Foto der Voliere mit Umgebung gemacht. Darauf sieht man, dass ich durchaus in der Lage bin, direktes Sonnenlicht "bereit zu stellen".
    Gerade aber im Winter denke ich, werde ich wohl versuchen, in einem gewissen Rhytmus die Lampe ein- und auszuschalten (wozu gibts denn Zeitschaltuhren).

    Aber eben gerade wenn es möglich ist, möchte ich schon die Möglichkeiten des natürlichen Lichts nutzen. Dazu bekommen die beiden regelmäßig grüne Zweige, die sie auch lustvoll zerstören.

    Frage also: Was kann ich verbessern, vor allem im Bezg auf die interessante Farbauswahl im von dir angegeben Artikel?
     

    Anhänge:

  15. Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Thomas Bruno,

    Die Vitamin D3 Synthese kann nur über die UV-Strahlen erfolgen. UV Strahlung sind in der echten Sonne, Fenster hält die Strahlen ab, bzw im Spektrum der Bird-Lamp.

    Gruss Alexandros
     
  16. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Apropos Vitamin D3-Synthese:

    Wie schaut es eigentlich mit der Bürzeldrüse bei Agaporniden aus?
     
  17. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Florian, ist doch alles bestens so ;)

    sicher vorblidlich, könnte aber noch grösser sein.. :zwinker:

    Nachdem ich am Weekend in Freiburg im Breisgau die Voliere von Peter "alias Pia" gesehen habe.. bin ich halt bei solchen Käfigen wie ihr sie habt immer noch skeptisch, aber anderes Thema..

    wie erwähnt finde deine Bedinung sicher schon mal vorbildlich..

    Verbesserung, eine min. 2m x 1m bis an die Decke Voliere ;)

    gruess
     
  18. #17 Thomas-Bruno, 10. Oktober 2006
    Thomas-Bruno

    Thomas-Bruno Guest


    Hi,
    das mit den Glasscheiben ist mir klar, aber es geht um die Lampe. Das ist künstlich erzeugtes Tageslicht, und in künstlichem Tageslich (mit Farben des Spectrums etc.) kann laut Literatur kein Vitamin D gebildet werden. Das habe ich gemeint. Oder haben die jetzt einen Weg gefunden dass das auch mit Kunstlicht geht? Ich kann mir vorstellen, dass man die Agas ja schlecht in die pralle Sonne stellen kann.
     
  19. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo Thomas.
    Ich kann nur sagen, dass z.B. die Vitalux "echtes" UV-A und UV-B Licht erzeugt. Habe diese Lampen selber bis vor kurzem für meine Reptilien verwendet. Einziger Nachteil ist bei dieser Lampe der Preis, liegt bei um die 50 Euro pro Energiesparlampe. Schau mal bei eBay.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Thomas Bruno,

    sobald die Lampe tatsächlich UVA und UVB Strahlen abgibt, funktioniert das mit dem Vitamin D. Auch bei Kunstlicht. Hat nur den Nachteil, das die Strahlung nur ca 1 Jahr abgegeben wird, und dann die Lampe ausgetauscht werden muss.

    Gruss Alexandros
     
  22. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Hi Thomas-Bruno

    meine UV-Lampen leuchten auch knapp 12 Stunden, gehen über Zeitschaltuhr an und aus.

    Aber ich muss noch mal geoigl`s Rat aufgreifen, auch ich rate Dir die Voli zu erhöhen, denn Agas sind Fluchttiere, sie flüchten in der Natur in Baumkronen, weit oberhalb des Feindes. Erfahrungswerte liegen bei 10-20cm höher als das grösste im Haushalt lebende Familienmitglied. somit hätten Deine Vögel erstmal einen Schutz, und könnten von ganz alleine nach Vertrauenfassen wieder hinab begeben ;)

    LG digge
     
Thema:

Der Umbau des Daches

Die Seite wird geladen...

Der Umbau des Daches - Ähnliche Themen

  1. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....
  2. Terrarium für Vögel umbauen und andere Fragen

    Terrarium für Vögel umbauen und andere Fragen: Ersmal ein freundliches Hallo in die Runde :0- Ich mache mir seit längerem Gedanken darüber, ob wir unsere Familie noch um ein „Paar“...
  3. Erfragung für Artgerechte Haltung und passende Vogelart

    Erfragung für Artgerechte Haltung und passende Vogelart: Hey Ich wollte wissen ob dieses Tera wo zuvor ein chameleon darin gelebt hat von der größe und Art des aufbaus für eine Vogelhaltung möglich...
  4. Umbau und Einzug von Legewachteln

    Umbau und Einzug von Legewachteln: Hallo, am Wochenende ist ein Stamm 1,4 Wachteln bei uns eingezogen. Die Geschichte dazu nachfolgend in Kurzform. Mein Sohn 6 Jahre alt und...
  5. Voliere ohne Dach?

    Voliere ohne Dach?: Hallo, ich habe eine Voliere in der 15 Wachteln leben allerdings hat die Voliere kein Dach. Ein Schutzhaus das im Winter beheizt wird ist auch...