Desinfektion

Diskutiere Desinfektion im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, gestern morgen hatte ich bei unserer Naturschutzbehörde angerufen und nachgefragt welche Mittel man zur Tränkung von Desinfektionsmatten...

  1. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    gestern morgen hatte ich bei unserer Naturschutzbehörde angerufen und nachgefragt welche Mittel man zur Tränkung von Desinfektionsmatten und -wannen nehmen kann.

    Die erste Antwort war 8o dann :? und zum Schluß dann "Hmpf". Sehr aussagekräftig!

    Zwei Stunden später hat die nette Dame dann zurückgerufen und mir folgende Desinfektionsmittel genannt:

    Lysoformin

    Ewabo Aldekol Des 03

    P3 - Incidin 01

    Ich hoffe ich habe das richtig geschrieben. Kennt die vielleicht jemand und hat damit Erfahrungen? Wäre mir nämlich ziemlich unangenehm wenn das Zeug unseren Besuchern die Farbe aus den Schuhsohlen äzt:D

    Wenn die Frage schon mal irgendwo gestellt ist, bitte ich um Gnade. Bei der Vielzahl der Threads in diesem Bereich habe ich etwas den Überblick verloren...

    Viele Grüße
    Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dtcd

    dtcd Guest

    Hallo, Sabine !
    Incidin kenne ich noch aus meiner Arbeit im Krankenhaus. Ist ein flüssiges Konzentrat, daß nach Vorschrift verdünnt gut zu handhaben ist. Allerdings kann es empfindliche Haut reizen und darf unverdünnt nicht länger auf die Haut einwirken.
     
  4. Motte

    Motte Guest

    Hallo

    Incidin ist gut. Nach Vorschrift verdünnen und nur im kalten Wasser anmischen (wegen der ätzenden Dämpfe)
     
  5. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ätzende Dämpfe? Wieviel Sicherheitsabstand muß denn da zu den Vögeln sein? Wißt ihr vielleicht ob das die Farbe in Kleidern oder Schuhen angreift?

    Als wir im Januar im Loro parque waren wurden dort die Handläufe vor den Volieren gerade desinfiziert. Ich mußte natürlich meine Nase ganz weit vorne haben und lehnte mich gegen so einen Handlauf. Na ja, quer über die Beine hatte ich dann einen weißen Streifen in der Hose wo keine Farbe mehr war...

    Viele Grüße
    Sabine
     
  6. floyd

    floyd Guest

    die wahl der waffen..., ob es sinn macht? oder nur das gewissen beruhigt?

    gruß floyd
     
  7. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Floyd,

    ich würde sagen - es beruhigt das Gewissen. Ich möchte mir später nicht sagen müssen, ich hätte nicht alles versucht.

    Dein Post beantwortet allerdings nicht meine Frage.

    Viele Grüße
    Sabine
     
  8. floyd

    floyd Guest

    natürlich...

    ich wäre nur sehr vorsichtig, wenn du überhaupt ein solches mittel verwenden möchtest. will sagen, dass den tieren dadurch auch schaden zugefügt werden kann, ich persönlich reagiere sehr empfindlich auf verschiedene chemikalien, seit einiger zeit reagiere ich sogar auf wäsche-hygienespüler den ich seltenst benutzte um putzlumpen zu waschen...

    grüße floyd
     
  9. Motte

    Motte Guest

    Hallo Maja,

    Incidin wird in Krankenhäusern verwendet (Säuglingstationen, Intensivstation usw)

    Ich habe mich blöd ausgedrückt. AtemwegsREIZENDE Dämpfe entstehen nur bei der Verwendung von heissem Wasser
     
  10. #9 dunnawetta, 1. März 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Motte,
    hast Du eine Ahnung, welche "Standzeit" Incidin hat? Ich meine, wie lange kann man das Zeug in einer Desinfektionsmatte lassen und wann läßt die Wirksamkeit nach? Was ist da denn genau drin?
     
  11. Koma

    Koma Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    um mich dunnawetta anzuschließen, wie wird das nacher entsorgt?
     
  12. via

    via Guest

    Ich desinfiziere meinen Käfig immer mit kolloidalem Silber.
    K.S. ist ein natürliches Antibiotikum ohne jede Nebenwirkungen, wirkt antibakteriell, antiviral und antifungizid.
     
  13. #12 Alfred Klein, 2. März 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Moment mal.
    Also es ist tödlich - für Bakterien, Viren und sogar Pilze.
    Jetzt muß mir nur noch jemand erklären wie die Substanz es fertig bringt so exakt zwischen "bösen" und "guten" Zellstrukturen zu unterscheiden.
    Eine solche Definition erinnert mich an die Theorie eines reaktionslosen Antriebs.
    Also so eine Art perpetuum mobile. ;)
     
  14. Waschi

    Waschi Guest


    Hallo

    Och, Alfred, wer wird denn hier so kleinkariert sein, es ist doch blos ein kleines, nettes Schwermetall.:+party:

    Die zulässige Konzentration von Silber an medizinischen Arbeitsplätzen beträgt laut einem Medizinerforum nur 0,1mg pro Kubikmeter. Ganz bestimmt, weil es so harmlos, natürlich und nebenwirkungsfrei mit seiner Umwelt reagiert.:D

    Ich mag jetzt nicht nach der genauen Labor-Sicherheits-Vorschrift dazu wühlen. Findet sich aber sicher bei Bedarf noch im Detail.

    Viele Grüße, Waschi
     
  15. Koma

    Koma Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    ich hab von K.S. im zusammenhang mit therapien mal gehört, also, wenn ein tier krank ist...

    magst du uns dazu mehr erzählen? ... ich mein, es müßte, im stall angewandt, doch auch den tieren nutzen?
     
  16. via

    via Guest

    Hier einige Fakten zum K.S.:

    Informationen zu kolloidalem Silber


    Alle wichtigen Aussagen beziehen sich auf die Arbeit des Zellbiologen Dr. J. PLIES, ohne dies weiter zu kennzeichnen. (Leseempfehlung: Plies, Josef: „Immun mit kolloidalem Silber“, VAK Verlags-GmbH).


    Kolloidales Silber wird mit einem Generator elektrolytisch hergestellt. Die Silberpartikel aus 99,99% reinem Silber bestehen aus etwa 15 Atomen und haben einen Durchmesser von etwa einem Nanometer (nm). Ein Virus ist 20 bis 300nm groß, ein Bakterium mindestens 200nm, ein rotes Blutkörperchen etwa 7.500nm.
    Kolloidpartikel sind die kleinsten Teilchen, in die Materie zerlegt werden kann, ohne ihre individuellen Eigenschaften zu verlieren. Die nächste Zerkleinerungs-stufe wäre das Atom selbst.
    Medizinisch einsetzbare kolloide Silberpartikel befinden sich in destilliertem Wasser und sind elektrisch geladen. Dadurch halten sie sich gegenseitig in der Schwebe. Um die optimale Verteilung zu gewährleisten ist vor Gebrauch zu schütteln. Die Ladung verringert sich bei langer Lagerung und durch Lichteinfluss. Niemals kolloidales Silber grellem Licht aussetzen!

    Im 19. Jahrhundert hatte kolloidales Silber einen hohen medizinischen Stellenwert, ist doch sein nachgewiesenes Wirkspektrum enorm: mehr als 650 Erreger tötet es ab, ohne dass Nebenwirkungen beschrieben werden!
    Die Entdeckung von Penizillin 1928 und durch den Höhenflug der Pharma-industrie wurde kolloidales Silber als nicht mehr zeitgemäß eingestuft. Jetzt, da man mit Entsetzen feststellen muss, dass immer mehr Menschen antibiotikaresistent werden, besinnt man sich in verantwortungsbewussten medizinischen Kreisen wieder auf dieses altbewährte Mittel. Man entsinnt sich ärztlicherseits auch wieder an die vielen Veröffentlichungen, die nachweisen, dass diese Silberpartikel innerhalb von maximal sechs Minuten Viren, Bakterien und Pilze abtöten (Z.B. in renommierten Medizinzeitschriften wie „Lancet“, Journal of American Medical Association und „British Medical Journal“).

    Auch ist von großer Wichtigkeit, dass die so nützlichen Bakterien im Dickdarm nicht angegriffen werden, da kolloidales Silber spätestens im Dünndarm resorbiert und in die Blutbahn und in die Lymphe aufgenommen wird. Damit der Weg zum Dickdarm gut genutzt wird, empfiehlt es sich, den empfohlenen Teelöffel kolloidales Silber nicht sofort zu schlucken, sondern ihn im Mund einige Zeit hin und her zu bewegen. Gut ist auch ein Sprayaufsatz, der die Flüssigkeit gut auf die Mundschleimhaut aufbringt, von welcher das Silber gut aufgenommen wird.
    Viele Menschen wissen nicht, dass ein Antibiotikum zwar gegen bakterielle Erreger wirkt, aber nie gegen Viren.


    Krankheiten, für die eine Behandlung mit kolloidalem Silber wissenschaftlich beschrieben wurde , sind folgende:

    Haut: Akne, Bromidrosis (Schweißabsonderung), Dermatitis, Furunkel, Hautkrebs, Hautpilzerkrankungen, Hauttuberkulose (Lupus), Herpes simplex, Herpes zoster (Gürtelrose), Impetigo (eitrige Hautinfektionen), Kopfhautpusteln, Psoriasis (Schuppenflechte), Rosazea (Kupferfinnen), Seborrhö (vermehrte Talgabsonderung), Sonnenbrand, Urticaria (Nesselsucht), Warzen.

    Verdauungstrakt: Durchfall, Gastritis, Hämorrhoiden, Ruhr, Salmonelleninfektion.

    Nervensystem: Hirnhautentzündung, Ménière-Krankheit, Neurasthenie (Erschöpfungszustände).

    Atemwege: Grippe, Keuchhusten, Legionärskrankheit, Lungenentzündung, Mandelentzündung, Nasenkatarrh, Nasenschleimhautentzündung, Rippenfellentzündung, Tuberkulose.

    Augen: Augen- und Augenlidentzündungen, Bindehautentzündung, Hornhautentzündung, Hornhautgeschwüre, Tränensackentzündungen.

    Bewegungsapparat: Arthritis, Rheuma

    Urogenitaltrakt: Blasenentzündung, Gonorrhö, Leukorrhö, Nebenhodenentzündungen, Prostatabeschwerden.

    Weitere Erkrankungen: Blutvergiftung, Diabetes, Entzündung des Gehörganges, Geschwüre, Kindbettfieber, Lepra, Malaria, Paratyphus, eitrige Poarodonitis, Phlegmone (eitrige Zellgewebsentzündungen), Kinderlähmung (Polio), Scharlach, Sprue, Syphillis, Tetanus, Typhus, Verbrennungen.


    Die praktische Verwendung im Haushalt und zur Gesunderhaltung:
    · 3 Tropfen in die Gießkanne für die Pflanzen... Wenn man auf Vorrat gießen muß, weil man einige Tage nicht da ist, faulen die Pflanzen nicht, obwohl sie im Wasser stehen.

    · Bei Schädlingsbefall 1 Tropfen in den Zerstäuber und täglich einsprühen.

    · Ähnlich kann man bei muffelnden, pilzverdächtigen Teppichen verfahren, da sollte allerdings mehr Silber genommen werden.

    · Gegen Motten wirkt das K.S. leider nicht, wohl aber zur Vorbeugung.

    · Zur Desinfektion im Badezimmer helfen einige Tropfen ins Putzwasser, nach dem Schwimmbad kann es verdünnt auf die Fußsohlen gebracht werden. Bei Fußpilzbefall ist mit unterschiedlichen Verdünnungen zu experimentieren, zur Not eben pur anwenden.

    · Lederstiefel haben häufig durch die intensive Bakterienbesiedelung eine prägnante Duftnote, insofern ein dankbares Versuchsobjekt, das die stärksten Zweifler bekehrt: Einfach einige Tropfen des Silbers auf dem Leder verteilen...

    · Zu probieren wäre ein Einsatz gegen abgestandenen Zigarettengeruch, am Besten im Zerstäuber. Pflanzensprüher haben nur einen Nachteil, und zwar daß die elektrisch positiv geladenen Silberpartikel sich im Kontakt mit Plastik entladen. Das bedeutet konkret, daß man das Silber im Dunkeln in der Glasflasche aufbewahrt - nicht im Kühlschrank - und nur bei Bedarf in den Sprayer gibt.

    · Zur energetischen Raumreinigung ist es ebenfalls gut geeignet, da es negative Energien bindet und neutralisiert. Silber schafft eine spirituelle Atmosphäre.

    · Milch wurde zu Großmutters Zeiten mit einer eingelegten Silbermünze haltbarer gemacht. Das ist heute kaum noch nötig, da die Chemie die Milchanteile ohnehin dominiert, so daß eh nichts mehr schlecht werden kann...

    · Die Survival -Vorsorge steht und fällt mit der Verfügbarkeit von Trinkwasser. Auch der populäre Britta-Filter verwendet Silber in seinem Filter um vor Verkeimung zu schützen, ebenso die im Outdoorbereich bekannten Katadyn-Keramikfilter.

    · Zur Körperpflege läßt es sich gut einsetzen, da es nicht wie der Alunit (der Deokristall) die Schweißbildung vermindert, sondern weil es die geruchsbildende Zersetzung durch Bakterien unterbindet.

    · Bei Juckreiz, Hautpilzen, Warzen und Hautkrankheiten, in denen Pilz, Viren oder Bakterienbefall mitursächlich ist, sind sicherlich Erfolge bei äusserer Anwendung zu erwarten.

    · Verdünnt als Mundspülung bei anziehenden Erkältungen, als Mundwasser nach dem Rauchen...


    In der Tierheilkunde wird kolloidales Silber ebenfalls eingesetzt. Im Futter oder dem Trinkwasser verabreicht wurden große Erfolge bei den verschiedensten Beschwerden wie z.B. Infektionen und Entzündungen sowie der Wundbehand-lung erzielt. Bei Pflanzen kann kolloidales Silber ebenfalls hervorragend gegen Krankheitserreger eingesetzt werden. Einfach auf die Blätter sprühen oder dem Gießwasser beigeben. Schnittblumen halten sich länger, Zimmer-pflanzen gedeihen besser und Sie ernten gesundes und widerstandsfähiges Gemüse ohne diverse giftige Mittel verwendet zu haben.
     
  17. Munin

    Munin Guest


    Ach, das geht schon. Ungewöhnliche Bedrohungen erfordern halt ungewöhnliche Maßnahmen. Zum schutz gegen den (immer)gefährlich(er)en H5N1 Virus habe ich parallel zur Volierenbeleuchtung einen Cobalt-60 Linearbeschleuniger installiert. Gammastrahlung wirkt ja auch desinfizierend. Damit die Pieper nicht zu unkontrollierter Kernfusion tendieren -die Nachbarn würden das nie verzeihen- , habe ich die Badehäuschen mit Deuteriumoxid ("Schweres Wasser"; D2O) befüllt.

    Nach nun 2 wöchiger Testphase kann ich nur positives berichten. Die Volierenbeleuchtung konnte ich mittlerweile komplett abmontieren, da die Vögel im Dunklen leuchten (sieht lustig aus wenn die fliegen, fast wie große Glühwürmchen..). Nur dass meinen beiden Zwergwachteln mittlerweile Reißzähne wachsen, macht mich doch ein wenig stutzig.. . :D

    Gruß,
    Werner
     
  18. via

    via Guest

    "Viele Menschen wissen nicht, dass ein Antibiotikum zwar gegen bakterielle Erreger wirkt, aber nie gegen Viren."

    Diee Aussage im Text stimmt nicht. In seinem Buch weist J.Pies ausdrücklich auf eine antivirale Wirkung hin, z.B. gegen das Poliomyelitis-Virus.
     
  19. Waschi

    Waschi Guest

    Hallo

    Und welche stimmt wirklich verläßlich??? 8)

    www.aerztlichepraxis.de/artikel?number=1050067611

    Wikipedia, hier finde ich u.A. auch die Diskussion dazu sehr interessant.....
    de.wikipedia.org/wiki/Kolloidales_Silber

    Das es unbedenklicher als Antibiotika sein soll, halte ich für einen ganz schlechten Witz.
    Und gegen kolloidales Silber können Keime genauso flott Resistenzen entwickeln, wie gegen Antibiotika auch.
    Zum desinfizieren, von mir aus, wers mag und dran glaubt, (ne andere Frage ist, obs behördlich bei Kontrollen als ausreichende Desinfektion akzeptiert würde)einnehmen/eingeben würde ich das schon allein deshalb nicht, weil es nicht als Medikament zugelassen ist und die unterschiedlichen Vertreiber es in wer weiß welcher Form/Verarbeitung genau anbieten.....
    Noch nicht mal die unterschiedlich propagierten Dosierungen sind doch abgesichert.

    FAZIT: GUTEN APPETIT; ABER VERSCHOHNT EURE TIERE DAMIT!!!

    Viele Grüße, Waschi
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Waschi

    Waschi Guest

     
  22. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    :D :D
    Wow, gegen Geschlechtskrankheiten, Hämorrhoiden, Fußpilz und Zigarettengeruch wirksam - das Ende aller Ärzte

    Leider vermutlich auch wirksam gegen Lebewesen aller Art - außer Motten(?)

    @Munin

    :D :D

    Vielleicht sollte ich mich doch lieber an das Mittel halten, das Alfred bevorzugt:p
     
Thema: Desinfektion
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sprühdesinfektion für vögel

Die Seite wird geladen...

Desinfektion - Ähnliche Themen

  1. Kokzidien-wann mit kompletten Desinfektion beginnen?

    Kokzidien-wann mit kompletten Desinfektion beginnen?: Hallo zusammen, beginne heute mit der Behandlung. Sollte die erste komplette Desinfektion besser so am 2./3. Tag der Behandlung beginnen oder...
  2. Gebrauchte Zuchtboxen aus Kunststoff Desinfektion?

    Gebrauchte Zuchtboxen aus Kunststoff Desinfektion?: Hallo, bisher habe ich immer neue Zuchtboxen für meine Sperlinge verwendet. Nun habe ich mehrere gebrauchte gut erhaltene und grob gereinigte...
  3. Desinfektion korkröhren/korkäste?

    Desinfektion korkröhren/korkäste?: Hallo Wie der Titel schon sagt, meine Frage: muss ich Kork desinfizieren ? Und wenn ja, wie ? Danke und Gruß Selymi
  4. Desinfektion der Voliere

    Desinfektion der Voliere: Hallo, zu den Krankheiten in der Voliere gehört ja nun auch die Desinfektion. Kann mir jemand sagen, welche Mittel zu empfehlen sind und ob es...
  5. Desinfektion von Gartenvoliere

    Desinfektion von Gartenvoliere: Hallo! Da jetzt zum Frühjahr die Volieren komplett gereinigt werden müssen und man natürlich vorsorglich den Boden auch desinfizieren will suche...