Desinfizieren oder nicht?

Diskutiere Desinfizieren oder nicht? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, ich frage mich schon seit einer Weile, ob ich meine Zimmervoliere nicht mal desinfizieren sollte. In einem Welliebuch las ich...

  1. Angua

    Angua Guest

    Hallo zusammen,

    ich frage mich schon seit einer Weile, ob ich meine Zimmervoliere nicht mal desinfizieren sollte. In einem Welliebuch las ich allerdings, daß heißes Wasser beim Reinigen völlig ausreichend und Desinfektionsmittel unter Umständen schädlich sein könnten für die Vögel.

    Wie macht Ihr das? Meine Voliere ist aus Metall, ich wische die Gitterstäbe einmal pro Woche gut mit einem feuchten Lappen ab und im Sommer baue ich das Teil auch mal auseinander, um es im Garten mit dem Hochdruckreiniger abzuspritzen.
    Gibt es vielleicht doch ein unschädliches Mittel? Ich habe zwar keinen Milbenbefall oder sowas festgestellt, aber man weiß ja nie.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hmmm,

    mir wurde da mal ein Mittel namens "Vanodine V18" empfohlen.
    In schwacher Verdünnung soll man das sogar zur Trinkwasserdesinfektion verwenden können.
    Ich wende es selten (alle 4-6 Wochen) stark verdünnt an und wische dann sehr gut nach.
    Da meine Voliere aus Holz ist, kommt das besser als immer nur Staubsauger und heißes Wasser.

    Das Zeug soll recht gut verträglich sein, aber da bin ich dann doch immer sehr skeptisch. Zumal das Wasser höchstens lauwarm sein darf, da sonst eklige Dämpfe (Schwefel- und Phosphorsäure) aufsteigen. 8o 8o

    Aber in den angegebenen Verdünnungen ist es angeblich unschädlich.
     
  4. Angua

    Angua Guest

    Hi Basstom,

    danke für die schnelle Antwort!
    Ist dieses Mittel denn nur für Vögel oder auch für andere Tiere? Ich hoffe mal, das V vor der 18 steht für Vogel. :)

    Aber das mit den Dämpfen hört sich ja nicht so gut an. 8o Andererseits, wenn man es sogar ins Trinkwasser geben darf... Hm. Würde ja wieder dafür sprechen.
    Man könnte ja erstmal wie gewohnt mit heißem Wasser + Lappen die Gitter abwischen und dann nachwischen mit dem Mittel in kaltem Wasser. Und dann nochmal nachwischen. Oder?

    Und darf man das auch für die Sitzstangen verwenden? Ich habe nur Buchenäste in der Voliere, wenn die Vögel nachher dran knabbern, könnten die dann was von dem Mittel aufnehmen?

    Fragen ohne Ende. ;) :0-
     
  5. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Das Mittel ist generell als Desinfektionsmittel gedacht, angeblich gerade gut in der Tierhaltung (Vögel und Säugetiere) einsetzbar.

    Dämpfe gibt es kaum, ich nehme immer die nötige Menge lauwarmes Wasser und tue etwas weniger als empfohlen von dem Zeug hinein.
    Wenn es vermischt ist, dann stinkt es zwar noch nach Desinfektionsmittel, aber das hält sich in Grenzen.
    Ich reinige erst einmal vor, entferne den ganzen Dreck, der sich im Laufe der Woche so festgesetzt hat und wische dann alles mit einem nicht zu nassen Tuch ab.
    Auch die Sitzäste, da darf das Tuch nur nicht zu naß sein und ich wische die anschliessend besonders gut mit heißem Wasser nach.
     
  6. Angua

    Angua Guest

    Na guuut... wenn Deine Wellies das überlebt haben, werden es meine auch tun. *g* ;)
    Ich glaube, das werde ich dann mal ausprobieren. Ist ja auch nur für ab und zu.

    Also, danke für die Tips! Samstag halte ich mal Ausschau nach dem Mittel.

    Gruß, Birgit (und Peewee + Jackie)
     
  7. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Vielleicht hat ja sonst noch jemand hier Erfahrungen mit solchen Sachen gemacht und kann evt. ein paar Zeilen dazu schreiben? :)
     
  8. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ach so, vielleicht fragst Du da auch mal im Zubehörforum nachschauen und dann habe ich hier noch etwas gefunden.
    :)
     
  9. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Desinfizieren?

    Saubermachen genügt vollkommen .
    Wenn Du keinerlei Erkrankungen hast lass das mit der Desinfektion sein.
    Es genügt vollkommen die Futter- und Trinknäpfemindesten alle 2 Tage durch den Geschirrspüler zu jagen.
    Durch Desinfektion der normalen Umgebung Deiner Tiere schwächst Du das Immunsystem der Pieper weil es nicht durch den ständigen Angriff von Keimen geübt wird. Die Folge davon ist das sie Krank werden. :0-
     
  10. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Mir hatte damals, als Heinz seine ersten Probleme hatte, der TA dazu geraten.
    Aber im Grunde sollte die normale Reinigung reichen, insbesondere bei einer Metallvoliere.
     
  11. Angua

    Angua Guest

    Re: Desinfizieren?

    Geschirrspüler? Erstmal einen haben! 0l :( Der paßt bei uns nicht unter die Spüle, sonst hätten wir schon längst einen. Sicher, damit wird dann nochmal so richtig heiß klargespült und die Sachen wären echt sauber. So bleibt mir aber nur: So heiß unterm Wasserhahn abspülen wie möglich und dabei auf die Finger aufpassen.

    Daß man durch zuviel Sauberkeit oder sogar Sterilität das Abwehrsystem der Tiere schwächen kann, habe ich auch mal gehört. Aber wie gesagt, ich würde echt nur ab und zu desinfizieren. Vielleicht jedes halbe Jahr einmal. Das kann doch nicht schaden, oder?
     
  12. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Ab und zu desinfiziern

    Glaub mir das Geld kannst Du absolut sparen weil das wirklich garnichts bringt. Wenn Du das so machst ist die Warscheinlichkeit , das du gerade dann desinfizierst wenn Du Dir pathogene (krankmachende ) Keime eingeschleppt hast äusserst gering . Das einzige was geschiet ist das Du das Gleichgewicht der Bakterien zerstörst . Welche dann übrigbeiben weis man so genau nicht. Nein wirklich, mach ganz normal sauber und schmeiss die Futter und Trinknäpfe mindesten alle 2 Tage in kochendes Wasse und lasse sie dort für ca. 10 Minuten. Kannst das Wasser ja wenn Du die Näpfe vorher abgespült hast ja anschließend zum Geschirrspülen nehmen
    Der eigentliche Hintergrund ist folgender . Das Wachstum der Keime ist bei guten Bedingungen,die in den Käfigen unserer Pieper ja nun mal meist gegeben sind, derart rasant, dass von der Desinfektion nach ca 6 Stunden überhaupt nichts mehr zu sehen wäre, wenn Du einen soggenannten Abklatschtest durchführen würdest. In der Regel stellt sich in solch einer Umgebung eine Art Gleichgewicht zwischen den Bakterienarten ein, so das ab einer bestimmten "Populationsdichte"kaum noch ein Wachstum der einzelnen Arten feststellbar ist. Auch bei Bakterien gibt es ja schädliche und nützliche. Auch gibt es Bakteriophagen die ander Bakterien fressen. All das vernichtest Du mit einer Desinfektion, dazu kommt noch wie wirkungsvoll deine Desinfektion ist . Bei nur teilwirksamen Desinfektionen bleiben Bakterienstämme übrig, die dann unter Umständen gegen das Desinfektionsmittel immun werden.:0-
     
  13. Angua

    Angua Guest

    *arrrghhh* ich habe vorhin schonmal versucht, zu antworten, aber mein PC hängt sich dauernd auf. Sorry.
    Also gut, dann werde ich die Voliere weiter putzen wie sonst und nur wenn es unbedingt nötig ist (ein Vogel ist krank und der Tierarzt sagt es sei notwendig) desinfizieren.

    Aber wenn ich die Futternäpfe und Co in kochend heißes Wasser tun soll, sagt mir, was ich mit dem Trinkröhrchen mache... meine jetzigen Plastik-Freßnäpfe kann ich ja gegen Keramik austauschen, aber das Röhrchen nicht so leicht. Und einen Wasser-Napf will ich nicht so gern reinhängen, weil die beiden Dreckspatzen dann garantiert reinmachen. :s
     
  14. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Trinkwasserspender

    Den kannst Du natürlich mit einem Desinfektionsmittel
    behandeln . Aber danach wirklich gut spülen! Als Desinfektionsmittel würde ich entweder ein Flächendesinfektionsmittel mit hohem Isopropanolanteil oder das oben schon erwähnte Vanodine V 18 empfehlen.
     
  15. Mairi

    Mairi Guest

    Hallo,
    als ich letztes Jahr Spulwürmer in meinem Bestand hatte,habe ich meine Voliere mit Sagrotan Desinfiziert.Erst heiß abbrausen,dann einsprühen,moment einwirken lassen,dann wieder ganz heiß abbrausen.Hatte gut geholfen.
    Da Sagrotan so schweineteuer ist,gab mir eine Wellibesitzerin den Rat,antibakterielles Spüli zu nehmen-hat die gleiche Wirkung.Aber auch da gilt:richtig heiß wieder abbrausen!
    Habe mir jetzt anfang des Jahres einen kleinen Dampfreiniger zugelegt ("Dampfente").Kann ich wirklich wärmstens empfehlen.Du kriesgt den Dreck gut weg und brauchst danach nur mit einem Tuch nachzureiben-sauber und hygienisch ohne Chemie.
    Und keine Sorge-es wird zwar mit heißem Wasser (wg.Dampf) gearbeitet,aber es bestehen keine Verbrennungs-oder Verbrühungsrisiken für die Vögel.
     
  16. Angua

    Angua Guest

    Hey, das mit dem Dampfreiniger ist 'ne gute Idee! Meine Mutter hat nämlich so ein Ding. Das werde ich mir mal ausleihen. Warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen? Die Hitze... :k ;)

    Nochmal danke für Eure Ratschläge! :0-
     
  17. Wavy

    Wavy Guest

    Also ich wasche Dir Voli auch nur jede Woche mich heißem Wasser ab. Jedoch der Lappen den ich benutze ist immer ein frisch ausgekochter Lappen. Da können sich ja noch eher kleine Fießlinge verbergen als in der Voli.

    Mit dem Desinfizieren sehe ich es so wie Bendosi :0- man kann auch die Tiere nicht vor allem steril halten, dass ist nicht gut für das Immunsystem. Wichtig ist die Näpfe und Trinkeinrichtungen täglich zu wechseln und mit heißem Wasser und Bürste, evtl. auch Zahnbürste zu reinigen.

    Keine Obstreste, Salatreste etc. länger als 2 Stunden im Käfig lassen. Das bringt viele Obstfliegen die dann Bakterien mit sich bringen.

    Sauberkeit in den Futterbehältern sorgen!

    @ Mairi: Das mit der Dampfente hört sich ja wirklich sehr interessant an. Sind denn dann die Wellis noch in der Voli und Du kannst damit arbeiten oder wie hab ich das verstanden?

    Woher bekommt man so ein Gerät und wie sieht es damit preislich aus? Weil dies wäre ja dann wirklich super ideal für Volierenbesitzer. Da wir die Dinger ja nicht mehr in die Wanne bekommen. :0-
     
  18. Mairi

    Mairi Guest

    Meine Wellis bleiben in der Voli,da der Dampf ja nicht heiß ist.So manch einer wagte sich mutig "durch den Nebel".Also es ist wirklich ungefährlich.
    Die Dampfente gab´s bei QVC,einem Homeshopping-Sender.Dort bin ich Stammkundin,weil die dort sehr gute Ware verkaufen und nicht so´n Fernsehwerbung-Teleshop-Müll!Vom Preis her ist sie günstig-leider finde ich die Rechnung nicht.Aber sie kostet so Pie mal Donnerstag um die 35,- Euro.
     

    Anhänge:

  19. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Dampfreiniger

    Hm entschuldigt, das was ich jetzt schreibe schreib ich bei Eurer Euphorie Dampfreinigern gegenüber recht ungern .

    Also Dampfrweiniger haben einige für die Reinigung und vorallem für die Desinfektion gravierende Nachteile die auch Typabhängig stark sind.
    Bei Dampfreinigern grosser Leistung tritt der Dampf mit hoher Temperatur und Geschwindigkeitaus der Düse aus. Dies hat die Folge das die Verschmutzungen zu recht feinen Partikeln zerstrahlt werden, die auch noch ziemlich stark in der Umgebung verteilt werden . Dabei reicht die Einwirkzeit oft für eine Desinfektion garnicht aus. Die folge ist ,dass man eventuell vorhandene Keime in der Gegend verteilt.
    Geräte geringerer Leistung schaffen die Desinfektion auf Grund der niedrigen Austrittstemperatur sowieso nicht. Die Strömungsgeschwindigkeit ist bei diesen Geräten niedriger genügt aber zum Verteilen von Keimen trotzdem.
    Deshalb wenn man mit Dampfstrahlern arbeitet , immer die Tiere vorher aus dem Käfig nehmen . Die Reinigungsarbeiten wenn möglich im Freien oder einem gefliesten Raum vornehmen.
    Auf längere Einwirkzeiten achten wenn man tatsächlich einen Desinfektionseffekt erreichen will. Immerhin soll das zu Desinfieziernde Material(Gitterstäbe Käfigteile) an der Oberfläche eine Temperatur von oberhalb 80°C erreichen.
    Und ganz wichtig an den Eigenschutz denken und mindestens beim Dampfreinigen eine P2 Maske tragen!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Angua

    Angua Guest

    Re: Dampfreiniger

    Also das Gerät das ich meine, ist so ein staubsaugerähnliches Teil, nicht nur ein Handgerät. Ich werde das ganze dann in der Waschküche machen und natürlich die Vögel vorher aus der Voliere rauslassen. *g* Ich esse zwar gerne Geflügel, aber gedämpfte Wellis wollte ich nicht zubereiten. :p
    Noch eine Frage: Was ist denn eine P2 Maske?
     
  22. Mairi

    Mairi Guest

    Hallo Bendosi,
    Du meinst vielleicht die Hochdruck-Dampfstrahler.
    Meins ist aber ein Handgerät,womit der Dreck aufgeweicht und dann abgewischt wird.Und der Dampf ist NICHT HEIß,hab´s selbst ausprobiert!
    Außerdem wurde das Gerät auch für das Reinigen von Tierzubehör empfohlen,da es keine Chemie enthält,sondern man arbeitet nur mit Wasserdampf,der absolut ungefährlich für Tiere ist.
    Aber es bleibt schließlich jedem selbst überlassen,womit man arbeitet.Ich habe halt nur positiver Erfahrungen mit der Dampfente.
     
Thema: Desinfizieren oder nicht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sagrotan desinfektionseffekt

Die Seite wird geladen...

Desinfizieren oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Desinfektion von Gartenvoliere

    Desinfektion von Gartenvoliere: Hallo! Da jetzt zum Frühjahr die Volieren komplett gereinigt werden müssen und man natürlich vorsorglich den Boden auch desinfizieren will suche...
  2. reinigen / desinfizieren

    reinigen / desinfizieren: Hallo Ihr Lieben, ich brauche mal wieder einen Tipp :-) Wie und womit reinigt bzw. desinfiziert Ihr Eure Volieren? Heißes Wasser soll bei...
  3. Naturäste desinfizieren?

    Naturäste desinfizieren?: Habe mir gestern für die Voliere einige Äste aus dem Wald geholt, natürlich von Bäumen, die bereits am Boden lagen. Muss man die irgendwie...
  4. Wellensittichkäfig DESINFIZIEREN

    Wellensittichkäfig DESINFIZIEREN: Hallo zusammen, heute Abend bekommen wir unseren neuen Käfig. Dieser ist tatsächlich neu und nicht gebraucht hat aber in der Zoohandlung wohl...