Deutet mal bitte das Verhalten meines Graupageien bitte !

Diskutiere Deutet mal bitte das Verhalten meines Graupageien bitte ! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ! Ich habe seit vorgestern einen Timneh Graupapageien und habe ihn seitdem beobachtet und eine Frage zu seinem Verhalten. Jedesmal...

  1. #1 as_aquaristik, 1. August 2015
    as_aquaristik

    as_aquaristik Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Ich habe seit vorgestern einen Timneh Graupapageien und habe ihn seitdem beobachtet und eine Frage zu seinem Verhalten.

    Jedesmal wenn ich oder mein Sohn mit ihm spricht schüttelt er kurz und knapp den Kopf als wenn er nein sagt nur sieht es eher aus wie eine rechts / links Vibration (Schütteln) und wenn meine Frau oder Tochter mit ihm spricht pfeift er kurz danach ! Muss vielleicht noch erwähnen das er nicht handzahm ist, nimmt aber ganz vorsichtig und fast zärtlich Futter aus der Hand was man hinhält.
    Er ist keinem Geschlecht gegenüber aggressiv !

    Ich würde es so deuten das er eher ein Frauenvogel ist und mit männern nicht so zurecht kommt. Oder was würdet Ihr sagen zu dem Verhalten ?

    Gruß Andre
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Andre,

    das hat mein Timneh auch gemacht als er noch recht neu hier war.

    Ich würde eher sagen, dass er noch nervös ist, weil er euch bzw. sein neues Umfeld noch nicht richtig einschätzen kann.

    Hinter solchen Kopfzuckungen können aber auch Erkrankungen stecken. Wurde er ärztlich untersucht?

    Meiner ist untersucht und das Kopfschütteln hat sich recht schnell gelegt.
     
  4. #3 as_aquaristik, 1. August 2015
    as_aquaristik

    as_aquaristik Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Ja waren gestern beim TA haben ein Rundumcheck machen lassen. Sie sagte das er bis auf ein Paar gerupfte Stellen und ein leicht abgelöster Schnabel (übergang von Rosa auf Schwarz) bisher keine Auffälligkeiten hat. Und halt die Sache mit den krummen Flügeln das die mal gebrochen waren, extrem schief zusammen gewachsen sind und er deshalb vermutlich nie wieder fliegen wird !

    Was aber für uns kein Problem ist. Zwar wäre es schön für ihn wenn er fliegen könnte aber man muss in allem etwas gutes sehen, denn dann kann man sehr oft mit Ihm rausgehen wenn er denn zahm ist ohne Fluggeschirr da ich keine Möglichkeit habe ihm eine Außenvoliere zu bieten.

    Ich denke weil er doch noch sehr misstrauisch ist wird es an der "Angst" liegen.

    Gruß Andre
     
  5. #4 sunwind07, 1. August 2015
    sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Oh je Andre, der arme kleine Kerl :traurig:. Dann hat er ja schon eine schreckliche Zeit hinter sich. Wie alt ist er denn?

    Zu dem Kopfschütteln kann ich dir sagen, dass meine es auch tun, wenn ein Ton unangenehm/ungewohnt ist. Sicher muss er sich erst an euch und alles neue gewöhnen. Es spielt für den Vertrauensaufbau auch eine Rolle, ob seine Bezugsperson in der Vergangenheit weiblich oder männlich war und ob seine Erfahrungen mit ihr/ihm positiv war.

    Gut, das du mit ihm bei TA warst. Ist der auch vogelkundig?.

    Hier noch der Link zu allerhand nützlichen Infos für dich klick

    Ach ja, und natürlich herzlich Willkommen hier :blume: :0-
     
  6. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Andre,
    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.

    Bei dem Link, den dir Regina eingefügt hat, erfährst du einiges über die Körpersprache.

    Die gebrochenen Flügel sind wahrscheinlich auf einen Kalziummangel im Kükenalter zurückzuführen. Auch mich würde interessieren wie alt er ist.
     
  7. #6 Cyano - 1987, 1. August 2015
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Andre,
    ich würde empfehlen, die Voliere in eine Ecke zu stellen, damit er nach 2 Seiten "ungefährdet" ist, dazu einen Ast der mindestens die Brusthöhe des größten Zweibeiners hat. Die Arme möglichst unten lassen und wenn man sich mit den Händen nähern muß, z.B um die Futterschalen auszutauschen, dann mit dem Handrücken zum Vogel, damit er nicht glaubt, dass er gegriffen werden soll. Dazu immer die gleichen ruhigen Worte sagen.
    Immer die gleichen Rituale, möglichst zu den gleichen Tageszeiten und wenn man was ändert, nur eins nach dem anderen. Papageien sind zwar sehr lernfähig, aber auch extreme Gewohnheitstiere und oft sehr stur.

    Viel Erfolg bei der Eingewöhnung. Evtl findet sich auch ein gegengeschlechtlicher Timneh, der ebenfalls eine Behinderung hat, als Partner.
     
  8. #7 papugi, 1. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2015
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hall Andre,
    weisst du ob der timneh mannlich oder weiblich ist?
    das wird namlich einen unterschied auf sein benehmen haben.

    Im moment, kann man wirklich nicht sagen wie der vogel ist...angstlich oder frech usw...das wird sich alles erst raustellen.
    Auch ein zahmer vogel wurde wahrscheinlich in diesem stadium eurer bekannschaft noch nicht zu euch laufen und sich kraulen lassen...

    Anscheinend ist er mehr relax mit deiner tochter und frau...
    vielleicht kennt er besser frauen? und eine mannerstimme ist mehr ungewohnt fur ihn deswegen schuttelt er den kopf.
    Meine konnen es auch bei bekannten menschen oder situationen machen ganz einfach weil, es im moment ihnen etwas nicht passt...sie wollen ruhe

    Ich bin immer vorsichtig mit worten wie: frauenvogel, schreier, beisser, susser usw...
    das nennt man in ABA (applied behavior analysis) "etiquetten" .
    Sie haben nicht nur einen einfluss auf unser benehmen gegenuber dem tier (oder mensch), sind aber auch oft falsch.

    schonen tag

    p.s.
    sei bitte vorsichtig...befor ich den vogel ins freie nehmen wurde, wurde ich erst im haus entdecken ob er wirklcih nicht fliegen kann oder vielleicht wie weit er kommt...
     
  9. #8 as_aquaristik, 1. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2015
    as_aquaristik

    as_aquaristik Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen !

    Laut Aussage der Vorbesitzerin ist es eiun männliches Tier allerdings wurde nie eine DNA Untersuchung gemacht deshalb bin ich da erstmal vorsichtig was das Geschlecht betrifft. Ich werde anfang nächsten Monat die Untersuchung machen lassen, weil mich Blutuntersuchung und Gesundheitscheck und der Kauf des Papageien und Käfig und alles andere etwas gerupft hat diesen Monat.
    Wollte aber erstmal wichtige Dinge machen sehen ob er Gesund ist wegen den kleinen gerupften stellen usw.

    "ER" ist 18 Jahre alt laut Vorbesitzerin da ich noch keine Papiere habe die eigentlich an der Transportbox kleben sollten kann ich es nicht genau sagen. Aber nach drohen das ich bis Donnerstag alles hier haben möchte hat Sie eingewilligt, aber mal schauen !
    Angeblich hat er auch seinen Ring in jungen jahren abgebissen und deshalb befindet er sich nicht am Fuß sondern einzelnd bei den Papieren aber wie gesagt ich muss bis Donnerstag abwarten und danach kann ich weitere Schritte unternehmen.

    Ja ich war in der Tierärztlichen Hochschule Hannover weil ich in Hannover wohne und dort alle Tierbereiche gut abgedeckt werden.

    Es scheint aber ein Papagei zu sein der mehr Kontakt zu Frauen hatte, denn er Singt und Pfeift jedesmal wenn meine Frau oder Tochter mit ihm spricht und gerade kommen wir vom Einkaufen wieder meine Frau geht ins Wohnzimmer und schwups bekommt sie erstmal einen lauten Pfeifer als Begrüßung !
    Ich bin dann garnicht erst mehr ins Wohnzimmer gegangen ! ;-)))))

    Was aber komisch ist, wenn meine Frau am Käfig steht senkt er den Kopf zu ihr als wenn er gekrault werden möchte, aber wenn sie den Käfig aufmacht um ihn sich zu nähern geht er wie bei allen anderen schritte zurück als wenn er gerne möchte aber dann die Angst siegt.

    Ich denke das es vermutlich darauf hinauslaufen wird das der Partner ein Kongo wird, weil es nicht einfach ist einen passenden Timneh zu bekommen in dem Alter, dann das richtige Geschlecht und evtl. mit Manko, zumal Timnehs so wie so nicht so häufig auf dem Markt zu finden sind.
    Ich habe aber gelesen das es nicht so schlimm ist weil es die selbe Art ist nur aus anderen Verbreitungsgebieten und die beiden sich auch unterhalten können.

    Gruß Andre
     
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec

    bitte tue das nicht...wenn die vogewl sich verpaaren, ob du zuchten wirst oder nicht, ist die zukuinft dieser vogel im spiel...
    man soll absolut nicht die arten kreuzen...denn wenn das genetische pool einmal "verseucht"ist, ist es fur die ewigkeit....

    die arten sollen erhalten bleiben..speziel timnehs mit congos kreuzen ist schlimm denn, obwohl man dem gekreuzten vogel anmerkt das etwas nicht wie normal ist, ist es nicht leicht fur einen laien die kreuzung zu erkennen.
    ...und schon geht die runde los...jemand wird mit einem timneh oder congo verpaaren usw

    auch wenn du nicht zuchten willst, kannst du nicht garantieren das wenn das paar eines tages besitzer wechselt, jedermann so etwas respektieren wird...
     
  11. #10 as_aquaristik, 1. August 2015
    as_aquaristik

    as_aquaristik Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Ich möchte und werde nicht züchten, ich möchte nur das es meinen Tieren gut geht, da es genug Züchter gibt die dafür sorgen das keine Papageien mehr aus der Natur entnommen werden müssen !
    Wenn es keine Züchter mehr geben würde wäre es eine andere Sache aber so brauche ich es nicht !

    Ich denke auch nicht das die beiden sich verpaaren würden wenn keine geeignete Bruthöhle zur Verfügung steht.

    Ich werde aber nochmal genau schauen ob ein Papagei sich verpaart auch wenn keine Bruthöhle zur Verfügung steht und sollte das der Fall sein werde ich kunsteier gegen die echten tauschen, die sie dann Brüten darf und nach der Zeit werde ich die Eier entfernen.

    Gruß Andre
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Andre,

    ich kann dir auch nur anraten, dass du dir zu deinem Timneh nur einen Timneh dazu holen solltest. Klar findet man ältere Timnehs eher selten, aber man kann sie finden. Ich lese just for fun immer wieder die Ebay Kleinanzeigen durch und da sind immer wieder einmal ältere drin.

    Ich selbst hatte auch einige Zeit nur einen älteren Timneh. Per Zufall bin ich dann über mehrere Anzeigen gestolpert und haben einen fast gleich alten Timneh für meine Micky gefunden. Liebe ist es keine und ob es je eine sein wird, steht in den Sternen. Aber ein Partner wäre zumindest vorhanden.

    Was man sich eben auch vors Auge halten sollte, ist die Tatsache, dass man dann notfalls auch größere Wegstrecken in Kauf nehmen muss.

    Papageien brüten auch, wenn keine Nisthöhle vorhanden ist. Da gehen sie z.B. in eine Reisetasche, in die letzte Ecke einer Voliere, auf den Schrank, ... wenn sie wollen, finden sie auch einen Platz.

    Ich halte 6 Kongos und möchte auch nicht züchten. Biete ihnen auch keine Nisthöhle an. Vom Alter sind sie im besten Alter - alle von ihnen. Doch toitoi, ist bis dato noch keiner auf die Idee gekommen, es zu machen.

    Ansonsten hast du ja schon einen Plan, was du tun würdest, wenn es dann doch passiert.
     
  13. #12 papugi, 2. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2015
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Andre,
    ich mochte etwas ein wenig klarer stellen denn anscheinend, wie es schon in einem anderen posting kam, ist die sache "zukunft der papas" versus aktueller stand seines lebens nicht ganz klar...

    Man konnte fast einen prozent der papageienbesitzer die ihre papas bis deren tod behalten einschatzen...der ist bestimmt ganz klein.

    Also, muss man einen setup fur die zukunft der papas machen ...so das sie in ihrer zukunft, bei neuen besitzern funktionnieren und gut leben konnen...und auch wenn man ganz feste glaubt
    (und es vielleicht so geschehen wird ) das man sie bis zum ihren lebensende behaltet.

    Also nicht nur sagen...ich werde nicht zuchten...denn die nachsten besitzer....werden die das auch so sehen wenn man ein geschwisterpaar oder noch ein paar von zwei verschieden arten abgegeben hat?

    Obwohl ich ganz bestimmt nicht alles immer perfekt mache, bin ich lange genug in der papageienwelt um solche aussagen zu schreiben....
    wegen ihrem langen leben, sind fast alle papageien (oder werden eines tages) wandervogel.
     
  14. #13 as_aquaristik, 3. August 2015
    as_aquaristik

    as_aquaristik Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Muss ich Dir auf gewisse Art und Weise recht geben wenn es so sein sollte, da ich nicht sagen kann wenn ich die Papageien abgebe aus welchem Grund auch immer, was andere mit den beiden machen.

    Dann schaue ich mal gezielter nach Timneh´s, dann muss er halt etwas länger auf seine Herzensdame warten. Da er vermutlich schon 18 Jahre alleine gehalten wird kommt es wohl auf das eine Jahr mehr oder weniger auch nicht mehr an !

    Allerdings denke ich nicht das ich meine Tiere dann abgeben werde, da der Papagei irgendwie eine magische Wirkung auf die ganze Familie hat. Wir haben verschiedene Haustiere (Weil 5 Kinder und natürlich will der eine ein Haustier haben weil der Bruder ja auch ein Haustier hat) und keines hat die Familie so gefesselt wie der Papagei !

    Jedesmal wenn der Papagei pfeift "rennen" alle los um mit ihm zu reden schlagen sich bald die Köpfe ein: ich bin aber heute dran mit Gemüse/Obst schneiden ;-) usw.
    Selbst meine Frau die eigentlich garnicht so von Vögel begeistert ist und bisher immer gesagt hat naja ich lass sie leben, steht jeden Tag am Käfig und spricht mit Ihm und gibt ihm mal hier mal da ein leckerlie ! :-)

    Muss dazu anmerken das es eigentlich der Papagei von mir und der meines jüngsten sohnes ist und ich bald eine Nummer ziehen muss um etwas machen zu dürfen !
    Und wenn ich etwas mache werde ich böse angeschaut und es kommt ein DAS WOLLTE ICH ABER MACHEN OH MAN vom Sofa ! :-)

    Es ist schon komisch was ein Papagei für eine Wirkung haben kann !

    Gruß Andre
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 as_aquaristik, 3. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2015
    as_aquaristik

    as_aquaristik Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Moin nochmal !

    Es ist schon beeindruckend was so alles passiert ist und wie sich sein Verhalten geändert hat in der kurzen Zeit.

    Angefangen am Tag wo er angekommen ist. Eigentlich war es so geplant das er den Käfig nur benutzt wenn gelüftet wird und er ansonsten auf einen Freisitz in einem Zimmer leben sollte was ich auch alles schon gebaut und aufgestellt hatte. Aber irgendwie wollte er das so nicht und ist extrem unsicher auf dem Freisitz gewesen und man hat gemerkt auch ohne Erfahrung das er sich nicht wohl gefühlt hat. Er ist kaum von seiner Stelle weggegangen wo er als erstes draufgestiegen ist. Hat fast nichts gefressen geschweige denn getrunken. Als ich dann entschieden habe ihn mal lieber in der Käfig zu setzen (Wodurch mir dann auch aufgefallen ist das er nicht fliegen kann) hat man dann inerhalb kürzester Zeit gesehen das die extreme Unsicherheit verwindet. nach ca. einer halben Stunde ist er schon im Käfig rumgelaufen, hat gefressen und getrunken allerdings noch immer sehr zurückhaltend gewesen, immer zurück gewichen in eine Ecke des käfigs, wenn sich jemand dem Käfig genähert hat. Er hat keinen mucks von sich gegeben weder Fauchen noch Rufen oder Pfeifen usw.

    Jetzt mittlerweile nach 4 Tagen kommt er zur vorderseite und Antwortet wenn die Damen der Familie mit ihm reden mit einem Pfeifen was auch sehr lustig anzuschauen ist weil jedesmal bevor er Pfeift sieht es so aus als wenn er sich wie eine Luftpumpe aufpumpt kopf nach vorne und Kopf nach hinten und wieder nach vorne und wieder nach hinten wie eine Ziehamoniker und dann kommt ein lauter Pfeifer. Verlässt meine Frau den Raum Pfeift er jedesmal hinterher.

    Ab und zu kommt es uns vor als wenn er gestreichelt werden will, gibt kurze Momente wo er mit ganz leicht aufgestelltem Gefieder vor den Gitterstäben direkt vorne sitzt, den Kopf / Schnabel auf seine Brust legt als wenn er sagen will krauel meinen Nacken, aber dann wenn er merkt das ein Finger durch die Gitterstäbe kommt wieder Kopf gerade macht sich hinsetzt und das Gefieder wieder glatt wird, so das wir dann nicht weiter machen.

    Was er auch oft macht wenn wir im Raum sitzen ist ein Geräusch was ich als Tock Tock Tock mit dem Schnabel beschreiben würde, als wenn er die Schnabelhälften zusammen klacken lässt.

    Alles in allem denke ich das wir auf einen guten Weg sind und wir geben ihm die Zeit die er benötigt und respektieren es auch wenn er mal keine Lust hat beschäftigt zu werden. es ist auch ab und zu vorgekommen das er mal zugeschnappt hat. Er ist aber kein beißer das er wirklich nur kurz zugeschnappt hat aber nicht wirklich gebissen. Würde es als Warnung bezeichnen siehe her was ich machen kann wenn du mich nervst.

    Er geht sehr zögerlich an Obst und Gemüse am Anfang garnicht und jetzt wird es immer mehr. Ich vermute mal das er es garnicht kennt und wenn er etwas nimmt ist er sehr wählerisch nimmt alles in den Schnabel, testet es kurz mit der Zunge und lässt dann vieles einfach fallen.

    Wo er ohne Angst drauf losgegangen ist sind diese Knabberstangen die man in den Käfig hängen kann. Ich denke das er ein Futterleben führen musste mit leckerer Discounter Ware so wie man es bei Standardvogelhalter kennt (Wellensittich und Co).
    Also kurz gesagt keine Artgerechte Ernährung !

    Das wird sich aber jetzt ändern !

    Gruß Andre
     
  17. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Das freut mich denn das ist der beste weg fur den vogel...
    Ist ja genau so wie mit den kindern...man macht das leben fur sie, fur ihre zukunft und nicht fur uns...

    Ja, papageien haben eine magisch wirkung und die kann (als einfluss=eindruck) sehr lange dauern...in meinem fall hat sie sich diese magic nach vielen jahren beruhigt da ich viel von deren benehmen jetzt ohne uberraschung nehme...es hat sich aber in etwas anderes entwickelt...so etwas wie "mein zweites ich"...wir sind fast wie siamesiche zwillinge gefuhlsmassig...:D so weit verstehen wir uns...und das mit den nicht zahmen wie mit den zahmen.


    Das finde ich absolut toll...solche kinder kann man sich nur wunschen...und das habt ihr als eltern gut gemacht.


    Einen timneh partner zu holen wird bestimmt ein beispiel eines grossen respekts der art und natur fur die kinder sein...
    das geht viel weiter als spass mit den tieren zu haben...
    in franzosich sagt man "developper une conscience prolongee" et "une responsabilite prolongee"...;) sorry schwer zu ubersetzen...
    schonen tag wunsche ich
     
Thema:

Deutet mal bitte das Verhalten meines Graupageien bitte !

Die Seite wird geladen...

Deutet mal bitte das Verhalten meines Graupageien bitte ! - Ähnliche Themen

  1. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  2. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  3. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  4. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  5. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...