Diagnose:Kokzidien

Diskutiere Diagnose:Kokzidien im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ergebnis der KOtprobe Das Ergebnis ist nicht so gut ausgefallen,sie haben Kokzidien im Kot gefunden. Ich habe eben mehrere Beiträge...

  1. Corspa

    Corspa Guest

    Ergebnis der KOtprobe
    Das Ergebnis ist nicht so gut ausgefallen,sie haben Kokzidien im Kot gefunden.

    Ich habe eben mehrere Beiträge durchschnüffelt zu diesem Thema, da sind ja einige Geschichten nicht ganz so positiv ausgefallen, jetzt mache ich mir ernsthafte Sorgen.

    In meinem Buch(Radtke) steht, das diese Parasiten durch verunreinigte Käfige/Volieren entstehen. Ich dachte eigentlich, das die Voliere bei mir ok ist.

    Was könnt Ihr mir über KOKZIDIEN bei Nymphen erzählen?Hat jemand von Euch positive oder auch negative Erfahrungen gemacht?

    Wie gut wirkt Baycox?

    Kann man es nur direkt in den Kropf(Schnabel)geben?

    Denn dann müsste ich tatsächlich für alle Behandlungen zum TA, da ich mir das nicht zutraue, wobei meine ja auch nicht zahm sind, und ich sie garnicht erst zu fassen bekäme!

    Wie soll ich die Voliere desinfizieren?
    Die TÄ hat mir gesagt, das kochendes Wasser genügt.
    In dem Buch von Radte steht aber, das man es mit Sprühdesinfektion machen sollte.
    Wie wende ich denn kochendes Wasser an?

    Mann, jetzt ist aber guter Rat teuer!

    Ich habe den Kopf voll, hoffentlich geht alles gut?

    Könnt Ihr mir etwas helfen?

    Wer kann mir o.g. Fragen beantworten?

    Liebe sorgenvolle Grüße
    Cordula
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Corspa

    Corspa Guest

    Habe heute mit der TÄ hier am Ort telefoniert:
    Sie dürfe das Baycox nicht geben, da sie in ihrer Praxis nicht die Diagnose gestellt haben.:?
    Ich bei der TÄ in Münster angerufen, damit sie sich mit der TÄ am Ort in Verbindung setzt.

    Die Praxis hat eben angerufen:

    Montag werden die Beiden das erste mal behandelt nicht mit Baycox, sondern mit Cox...(?)-habe den Namen am Telfon nicht richtig verstanden.Aber das geschieht hier in Melle.
    Da bei den Beiden noch immer der Verdacht der Psittacose besteht, wird jetzt eine Kotprobe nach Hannover in ein Geflügel-Labor geschickt!:( .
    Ich muss weiter Baytril über das Trinkwasser geben.

    Mein Gott, die Armen werden doch vollgepumpt mit Chemie!!!8o

    Ich werde mir anschauen, wie es verabreicht wird(das neue Medikament), und wenn ich es mir zutraue, mache ich es selber, ansonsten werde ich die Beiden da lassen.

    Ach Mensch, die tun mir man leid! Sie sitzen jetzt in einem viel zu kleinen Käfig, um dafür gewappnet zu sein, evtl. in die Praxis zu ziehen, und damit ich die Voliere desinfizieren kann. Der Käfig ist echt klein, aber was soll ich machen? Den habe ich heute morgen erstmal neu gekauft, da ich nur einen noch kleineren Transportkäfig hatte.
    :(

    Naja, jetzt kann ich wohl nur das Wochenende abwarten.
    Aber ich habe das Gefühl, das das Baytril schon etwas wirkt,denn sie sitzen nicht mehr so apathisch auf dem Ast, sie bewegen sich viel mehr.

    Liebe Grüße und denkt an mich:)

    Cordula
     
  4. Merline

    Merline Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2001
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    92262
    Hallo Cordula,

    warum bekommen die beiden denn Baytril?

    Wieso besteht Verdacht auf Psittacose? Wenn sie jetzt schon Baytril bekommen, ist es fraglich, ob die Clamydien noch nachgewiesen werden können.

    Für eine eindeutige Diagnose von Chlamydien reicht die Kotprobe nicht, es muß schon ein Kloakenabstrich sein.

    Gegen Kokzidien gebe ich ESB 3. Vitamin B darf nicht gleichzeitig gegeben werden, bitte kläre mit Deinem Tierarzt ab, ob da auch für das andere Medikament gegen Kokzidiose zutrifft.
    Baycox ist auch okay.

    Zur Desinfektion kannst Du z.B. Bactazol Spray verwenden.

    Alles Gute für Deine Nymphen!

    Merline
     
  5. Corspa

    Corspa Guest

    @Merline

    Das bekommen sie, weil der Verdacht auf Psittacose besteht.

    Ich habe 2 Nymphen, wovon der Eine immer schon schläfrig war. Zum Schluß sassen beide nur noch aufgeplustert auf einem Ast, siehaben sich nur noch zum Fressen bewegt. Fiete hat zusätzlich noch viel geniest.

    Sind Chlamydien die Erreger der Psittacose?*dumm fragt*


    Aha denke für den Tipp



    Ich weiß ja leider nicht mehr den Namen des Medikaments, aber es war irgendwas mit COX... Es ist auf jeden Fall gegen Kokzidien!

    Wo bekomme ich das? Ist es im normalen Drogeriemarkt zu kaufen? Brauche ich dann kein heiises Wasser mehr, oder sollte ich Beides anwenden?


    Vielen Dank erstmal für die vielen Hinweise. Werde einiges heute nachmittagmit der TÄ abklären. Sie ist eigentlich sehr nett und gibt sich auch viel Mühe, bin eine etwas anstrengende Besitzerin;)

    Gruß Cordula
     
  6. Joerg

    Joerg Guest

    Hi,

    es ist schon etwas seltsam....da werden Kozidien im Kot gefunden und die Behandlung erfolgt erst mal mit Baytril??? Batril ist ein Antibiotikum, das nicht gegen die Kokzidien wirkt, sondern gegen z.B. Darmentzündungen als Folge einer Kokzidiose. Es ist meines Erachtens notwendig, erst mal die Kokzidien zu bekämpfen, dann wird der Vogel auch recht schnell wieder fit. Wie viele Kokzidien wurden denn gefunden? Einige wenige sind durchaus ok, aber wenn sie überhand nehmen kommt es zur Erkrankung, oft mit Todesfolge, weil diese Viecher auch verschiedene Organe (Leber, Milz und Lunge) im Körper befallen.

    Da ich nur kleine Vögel halte von etwa Kanariengröße, kann ich Dir über die Dosierung von Baycox keine Angaben machen. Ich gebe im Krankheitsfall 2ml pro liter Wasser.

    Gruß

    Jörg
     
  7. #6 Alfred Klein, 6. September 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Muß nicht unbedingt sein, medizinischer Alkohol aus der Apotheke tut´s genau so. Zur Desinfektion: http://www.vogel-infos.de/Desinfektion.html
     
  8. Bell

    Bell Guest

    Hallo Cordula,

    ich würde die Voliere mit einem Dampfstrahlgerät säubern und dann mit einem der genannten Mittel desinfzieren.

    Ich finde die Vorgehensweise der Medikation auch etwas merkwürdig, aber man ist ja kein Veterinär ...


    Auf jeden Fall hoffe ich, daß es Deinen Nymphen bald wieder gut geht.


    liebe Grüße

    Bell
     
  9. Corspa

    Corspa Guest

    @ Jörg,

    wie oben schon geschrieben, bekommen sie Baytril wegen des Verdachts auf Psittacose, nicht wegen der Kokzidien.

    Die Behndlung mit Baytril erfolgt schon seit 3 Tagen und das Ergebnis der Kotprobe weiß ich erst seit gestern!

    Die Behandlung gegen Kokzidien beginnt erst am Montag.

    @ Bell,
    leider habe ich kein Hochdruckreinigungsgerät. Ich habe es jetzt mit kochendem Wasser aus der Gießkanne gemacht:?

    @Alfred:

    Ich habe noch Meliseptol-Spray zu Hause gehabt, dieses habe ich verwendet.
    Es ist ein Flächendesinfektionsmittel aus der Kranken-und Altenpflege.

    Sollte doch wohgl okay sein, oder was meint Ihr?

    Liebe Grüße Cordula
     
  10. #9 Alfred Klein, 6. September 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Weiß ich nicht, ob das wirklich rückstandsfrei ist. Viele Desinfektionsmittel enthalten noch andere Stoffe wie z.B. Seifenreiniger. Diese bilden natürlich Rückstände, was vermieden werden sollte. Laut Beschreibung des Mittels ist ein Duftstoff zugefügt. Bist Du sicher, daß dieser sich auch vollständig auflöst?
     
  11. Gina

    Gina Guest

    Kokzidien

    Bei meinen Kanarien und Wellensittichen wurden auch heute Kokzidien festgestellt. Meine Tierärztin meinte, gegen die würde keine Desinfektion was nützen, die müßte man mit kochendem Wasser abtöten.
     
  12. Corspa

    Corspa Guest

    Hallo Alfred und Gina,

    also, ich habe doch hauptsächlich kochendes Wasser benutzt.

    Das Meliseptol habe ich nur auf Flächen gegeben, die nich direkt mit den Vögeln in Kontakt kommen,z.B. die Volieren unterseite und den Unterbau. Alles Andere habe ich dank des Tipps von Dir Alfred mit Alkohol aus der Apotheke desinfiziert.
    Die haben mir dort gesagt, das es lange einwirken muss, also werde ich jetzt morgen noch einmal einen Durchgang mit kochendem Wsser machen.
    Ich denke, das es dann gut ist.:~

    Die Beiden sind tottraurig, das sie nicht in der Voliere sind, sie haben den ganzen nachmittag gerufen, die tun mir soooooo leid:(
    Die Armen, was die jetzt durchmachen müssen.

    @ Gina,
    was bekommen Deine kanaren jetzt als Medikation?

    Alles Gute Deinen Kleinen, hab nicht in Deinem Profil nachgeschaut, wie viele hast Du, und sind alle befallen?


    Bis morgen,
    Gruß Cordula
     
  13. Gina

    Gina Guest

    Hallo Cordula.
    Ich habe 2 Wellensittiche und zur Zeit 9 Kanarien. (Mit einem hab ich angefangen, dann kam die Henne dazu, dann 3 Küken, später nochmal 1 Küken, und dann wollte ein Bekannter vor 2 oder 3 Wochen noch ein Küken "loswerden", und sein Vater 2 Hähne, die 3 hab ich dann also auch noch dazu genommen. Ich dachte, bevor sie zu irgendjemand kommen....
    Ja, und leider hab ich die drei und den neuen Wellensittich nicht vorher untersuchen lassen. Einer von ihnen muß es eingeschleppt haben, sonst wären schon viel mehr Kokzidien da gewesen, meinen meine TÄ und ich.

    Welche Medikamente sie bekommen, wird sich morgen herausstellen. Das blöde ist, daß ich alle behandeln muß, weil sich bei so vielen schlecht von jedem einzelnen der Kot untersuchen läßt. Das ginge, wenn ich jetzt mehr Zeit hätte, und sie nach und nach einzeln in Käfige setzen könnte. Aber ich fliege in Urlaub am Montag. Jetzt steh ich da mit meinem Problem.
    Hoffe nur, es schadet den anderen nicht, wenn sie das Medikament bekommen. Aber ich gehe mal davon aus, daß sie sich wahrscheinlich auch schon angesteckt haben. Wurden ja heute erst festgestellt, die kleinen mistigen Einzeller.
    Ich wünsche Dir auch, daß es jetzt erledigt ist, mit den Kokzidien.
    Lieben Gruß, Gina.
     
  14. Corspa

    Corspa Guest

    Halo Gina,

    ja, das sind schon ekelige Biester8(

    Wozu ist sowas eigentlich gut???

    Ich denke auch, das sich schon alle angesteckt haben, dshalb ist es bestimmt besser, das alle behandlt werden. Hältst Du sie in einer Voliere?

    Dann trotzdem schönen Urlaub, erhole Dich gut.
    Kannst ja morgen nochmal sagen, wie das Medikament heiß.

    Ich glaube ich habe es schon wieder vergessen, wie meins heißt. Ich meine es war"COXIDIOL"?????:? :~

    Liebe Grüße Cordula
     
  15. Gina

    Gina Guest

    Hi Cordula.
    Meine Vögel leben zur Zeit in vier Käfigen (durften aber bis heute sehr viel frei fliegen.)
    Nach dem Urlaub werde ich eine Voliere bauen, und zwei von den Neuen bekommt eine Freundin.
    Habe mal bei Google gesucht, ein Medikament mit dem Namen gab`s nicht. Hm, bin auch sehr gespannt, was meine morgen bekommen werden. Ich frag mich, wie lange ich brauche, um das ganze Wasser für die Käfige mit meinem 1,5 L Wasserkocher heiß zu kriegen....wird sich morgen zeigen.
    Lieben Gruß, Gina.
     
  16. Gina

    Gina Guest

    Hallo Cordula.
    Sie haben Baycox bekommen, für zwei Tage je 1,5 ml. Danach 2 Tage Vitamin B, und dann bin ich in Urlaub und meine Vögel hoffentlich gesund.
    Das ist eine ganz schöne Ackerei mit dem kochenden Wasser bei 4 Käfigen!
    Aber nach dem Urlaub baue ich ja endlich meine Voliere, dann hab ich nur noch den einen Käfig für die Wellensittiche.
    Lieben Gruß, Gina.
     
  17. Joerg

    Joerg Guest

    Hier noch ein kleiner Tipp:

    Wenn bei euren Tierchen Kokzidien festgestellt wurden, entfernt allen Sand aus den Käfigen und legt Zeitung auf den Käfigboden. Im Sand können Kokzidien eher überleben als auf Zeitung (absolut tödlich für Kokzidien --> Bildzeitung, so 'ne Giftspritze vertragen die nicht!! *ggg*)

    Wenn die Käfige normal ausgewaschen werden und evtl. noch mit Bactazol ausgesprüht werden, reicht das vollkommen. Die Tiere dürfen nicht in einer antiseptischen Umgebung gehalten werden. Das bekommt denen auf lange Sicht auch nicht....

    Was ich immer noch nicht verstehe ist das mit dem Baytril, was wegen eines evtl. Verdachts gegen Psittacose verabreicht wird, aber die Behandlung der Kozidiose, die innerhalb von kürzester Zeit zum Tod führen kann, wird bis Montag verschoben ???????

    Jörg
     
  18. Corspa

    Corspa Guest

    @ Gina,

    bleibt mir nicht viel zu sagen als.

    VIEL GLÜCK!!!!

    @ Jörg:

    Also ich war ja gestern bei der TÄ in Melle.
    Sie hat mir jetzt als erstes erlaubt, die Beiden wieder in die Voliere zu setzen, wo ich heilfroh war, denn sie fühlten sich sichtlich unwohl in dem Käfig. Und wie man weiß, ist Stress ein schlechter Faktor bei Kokzidien.

    Dann hat sie NICHT mit der Behandlung angefangen!!!
    Sie sagte, das in der Kotprobe eine minimale Anzahl von Kokzidien sei.
    Jetzt muss ich zuerst das Baytril zu Ende geben, danach das COCZIDIOL(KOKZIDIOL??).
    Sie hat mir auch gesagt, wie hoch das Vorkommen in der Kotprobe war, was ich mir aber nicht merken konnte.

    Ich habe die Volire auch mit Zeitung ausgelegt, und darüber etwas Buchengranulat und etwas Grit.

    Das ging heute recht gut mit dem Säubern.

    Wo bekomme ich denn nun BACTAZOL?
    Und sind die Rückstände des Sprays absolut ungefährlich?

    Ich kann abschlißend nur sagen, das sich meine Beiden schon deutlich mehr bewegen, und aktiver sind als vor 1,5 Wochen.
    Da sassen sie ja nur am Pennen und wie apathisch, jetzt wird die neugestaltete Voliere erstmal genau unter die Lupe genommen:D

    Weiß nicht, ob das alles so richtig ist, was die TÄ mir sagt, aber was soll ich machen?
    Ich vertraue ihr natürlich erstmal, kann mir ja eigentlich viel erzählen, so ist das nun mal mit den Medizinern(genau wie bei den Menschen-man muss es erstmal glauben:~ )

    Danke erstmal für die ganzen Tipps und Antworten,halte Euch auf dem Laufenden.

    Liebe Grüße Cordula
     
  19. Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Cordula
    In jeder qualifizierten und guten Tierhandlung. Falls Du einen Laden findest, der sich mehr auf Tauben verlegt hat, hast Du dort die besten Chancen.
    Wenn Du kein Bactazol bekommst, kaufst Du in der Apotheke Isopropylalkohol, der ist genau so wirksam.

    Ach übrigens, habe selber Kokzidiose im Bestand.
    Zwei Wellis sind tot. Ob der Dritte es schafft, ist sehr unsicher. Der wird momentan zwangsgefüttert.

    Mich hat nur die TÄ äußerst geärgert. 8(
    Die hat das einfach nicht glauben wollen. Erst nachdem ich massiv wurde, bekam ich ESB3. Das war gestern. Heute gab die TÄ dann zu, daß ich mit meiner Diagnose wohl recht habe.
    Leider habe ich selber die Schwere der Krankheit zuerst nicht erkannt. Nach den ersten Anzeichen tippte ich auf eine Kropfentzündung. Das wurde auch behandelt, natürlich ohne Erfolg.
    So kanns gehen, bin momentan auch ziemlich am Boden.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Corspa

    Corspa Guest

    @ Alfred,

    ach Alfred, das tut mir ehrlich leid.
    Wie waren denn die Symptome bei Deinen?

    Ich hatte die Volire mit 70 % igem Alkohol desinfiziert. Ich denke, das war okay?

    Dann werde ich mich mal auf die Suche nach Bactazol machen.

    In meinem anderen Thread(s. Nymphenforum- Kann es sein das...) habe ich eben eine Antwort von Franz bekommen, das man die Voliere garnicht KOKZIDIEN-frei desinfizieren kann, und sich des Öfteren eine neue Voliere beschaffen sollte/oder Käfig.

    Kann mir darüber jemand Auskunft geben?

    Liebe Grüße Cordula

    P.S. Alfred, hoffentlich geht jetzt alles gut mit Deinen Kleinen.
    *Daumen dückt*
     
  22. Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Cordula

    Der letzte ist heute morgen um 9.47 Uhr gestorben.
    Wenn nur die TÄ nicht so eine Trantüte wäre. Wenigstens einer könnte noch leben. :(

    Zum Bactazol. Das muß nicht unbedingt sein. Der 70%- Alkohol tuts genau so gut.
    Bin nicht sicher, ob ich Dir diese Seite mal angeboten habe: http://www.vogel-infos.de/Desinfektion.html
    Da stehen noch andere Desinfektionsmittel drauf. Kannst Dir was aussuchen, die Wirkung der einzelnen Mittel steht ja dabei.
    Du kannst ansonsten nie etwas absolut kokzidienfrei bekommen. Diese Einzeller gehören zur normalen Darmflora. Sie schaden im Regelfall nicht, nur unter ungünstigen Umständen geschieht das, was passiert ist.
    Auch wir haben diese Viecher in uns. Allerdings können wir die Geier nicht anstecken, da diese Kokzidien wohl wirtsspezifisch sind.
     
Thema: Diagnose:Kokzidien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kokzidien beim menschen diagnose

    ,
  2. was sind kokzidien beim Wellensittich

    ,
  3. kokzidien wellensittich symptome

    ,
  4. kokzidien kanarien,
  5. kokzidien welli,
  6. kokzidien bei wellensittichen,
  7. spray kokzidien