Die Cocos

Diskutiere Die Cocos im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, bisher war ich bei den Agas unterwegs, jetzt möchte ich mich auch mal bei den Grauen melden. Und das kam so: Am Mittwoch vor...

  1. Monika Z.

    Monika Z. Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33649 Bielefeld
    Hallo,

    bisher war ich bei den Agas unterwegs, jetzt möchte ich mich auch mal bei den Grauen melden. Und das kam so:

    Am Mittwoch vor Weihnachten war ich im Zooladen, um Fischfutter zu kaufen. Da sah ich IHN. Auf dem Schild stand: Coco, 12 Jahre sucht ein neues Zuhause. Seine Besitzerin war gestorben, wie sich herausstellte.
    Ich habe mich eine Weile mit ihm unterhalten und ihm gesagt, dass ich ihn nicht mitnehmen kann, weil wir zu wenig Platz haben und den ganzen Tag arbeiten müssen. Dann hat er mir sein Köpfchen hingehalten, und als ich ihn kraulen wollte, nach meinem Finger gehackt. :) Soweit...

    Zu Hause habe ich von Coco erzählt. Jetzt traf es sich, dass mein Freund noch kein Weihnachtsgeschenk für mich hatte. Den Rest könnt Ihr Euch denken. Ich habe vielleicht geguckt, als die Tür aufging und Coco kam herein. :freude: Etwas unüberlegt, aber das schönste Geschenk, das ich je bekommen habe.

    Inzwischen hat Coco sich ganz gut eingelebt. Er ist ein Wildfang, lt. DNA Analyse ein Hahn, und er sitzt noch in seinem alten Minikäfig. Ich darf ihn kraulen, mein Freund nicht. Hihi. Er pfeift und spricht und fliegt, letzteres allerdings nur, wenn er sich erschreckt hat.

    Am Freitag kommt seine neue Freundin, 6 Jahre, Handaufzucht, Henne mit Zertifikat. Sie wird wegen Zeitmangels abgegeben. Ihren alten Minikäfig bringt sie auch mit. Jetzt kommt der Clou: sie heißt auch Coco. Und nun?
    Coco 1 kennt und sagt seinen Namen, deshalb habe ich ihn nicht umgetauft (obwohl ich viel lieber einen Gustav gehabt hätte).
    Coco 2 habe ich gestern kurz kennengelernt, da hat sie nicht gesprochen. Habe gar nicht gefragt, ob sie es sonst tut. Ich glaube, ich werde sie Luzi nennen.

    Dann bin ich mal gespannt, wie die beiden aufeinander reagieren werden. Bei ihren Vorbesitzern hatten sie noch nie einen Partner.
    Über die Zusammenführung habe ich hier im Forum schon viel gelesen und werde die gängigen Tipps beherzigen.

    Sobald sie sich gut verstehen, gibt es eine gemeinsame Voliere. Ich habe unser Wohnzimmer im Geiste in alle möglichen Richtungen umgeräumt. Mehr Platz als 1,25m x 1m springt beim besten Willen nicht heraus. Etwas knapp, was? :traurig: Mich tröstet nur, dass sich beide gegenüber ihren früheren Wohnverhältnissen deutlich verbessern.

    Tja, dann hoffe ich mal, dass am Freitag alles gut geht.
    Bis dahin viele Grüße,
    Monika
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo monika z,
    willkommen bei den grauen:D
    ich wünsche gutes gelingen.:zustimm:
    halte uns bitte auf dem laufenden.
    lg beate
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Herzlich Willkommen hier im Grauenforum :bier:!

    Kann mir gut vorstellen, dass das ein tolles Weihnachtsgeschenk war :jaaa: !

    Schön, das Ihr auch schon eine Partnerin für Coco 1 gefunden habt:zustimm: .

    Die geplante Voliere ist schon ein wenig klein, aber wenn Du den beiden gaaaaaaaaaaaanz viel Freiflug gönnen kannst, könnte es auch so klappen.

    Die Beiden werden sich sicher sehr freuen, wenn sie bald in einer größeren Voli mehr Platz bekommen.

    Ich drücke Dir feste die Daumen, dass am Freitag alles super klappt :D !
     
  5. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Und noch eine mit Grauenvirus:D

    Auch ich wünsche Dir ein gutes Gelingen bei der Zusammenführung.
    Und du weißt ja, du kannst uns immer mit Fragen löchern.

    1,25 ist wirklich etwas kleine.
    Weißt du was ich damals gemacht habe als wir unsere Voli gebaut haben.
    Ich habe rigeros ausgemistet und mich wirklich immer gefragt ob ich all die Dinge die da so im Wohnzimmerschrank lagen noch brauche.
    Immer im Gedanken an den Platz für die Geier wurde die Frage dann mit Nein beantwortet.

    Hinterher war mein Schrank so leer, daß der dann auch gleich geflogen ist.
    Wozu soll man sich auch mit so vielen unnützen Möbeln zupflastern.
    Endlich Platz für die Voli.:D :dance: :freude:

    Nun hab ich nur noch eine Vitrine und einen ganz kleinen Schrank stehen in dem gerade mal so Gläser und Kerzen reinpassen.
    Ordner und Papierkram ist ins Schlafzimmer gewandert.
    Dort habe ich ein schönes Regal vom Boden bis zur Decke und da ist der ganze Kram nun drin.:D
     
  6. Monika Z.

    Monika Z. Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33649 Bielefeld
    Danke für die lieben Wünsche.

    Reginsche, was für ein Wohnzimmerschrank?:+keinplan
    Für die 1,25m fliegt schon das Bücherregal raus. Dann haben wir noch den 1,80m Agakäfig und das 1,60m Aquarium von meinem Freund (ich kann ihm ja mal vorschlagen, das Becken auszusortieren :zwinker: ).
    Bitte schlagt mir nicht vor, die Agas in die kleinere Voliere zu setzen, die brauchen den Platz auch.

    Worauf ich als erstes verzichten könnte, ist der blöde Kamin. Ich mache doch in einem Vogelzimmer kein offenes Feuer an. Glaube aber kaum, dass unser Vermieter ihn rausreissen wird...
     
  7. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Naja, so ein Aquarium macht sich auch toll im Flur.
    1. Wird der Flur auch abends besser ausgeleutet und
    2. Der Weg zum Wasser schleppen ist nicht mehr ganz so weit bis zum Bad.

    Solltest du mal vorschlagen.

    Da muß doch irgend etwas zu machen sein.
    Grübel
     
  8. Monika Z.

    Monika Z. Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33649 Bielefeld
    Hab ich getan! Er meinte nur: kein Problem - trag's raus. (Das Ding wiegt eine knappe Tonne.)

    Inzwischen habe ich ihm allerdings die 2m abgeschwatzt (besser: abgejammert). :freude: Dafür müssen wir zwar das Fenster zubauen, aber lüften kann man immer noch durch die Terrassentür.

    Was haltet Ihr denn von dieser Voliere?
    Guckst Du hier
    Da könnten die beiden sofort einziehen. Wenn sie sich dann liebhaben, kann man die Trennwand sicher entfernen. Die zweite Tür finde ich auch für Wartungsarbeiten praktisch. Bei den Agas muss ich immer ganz rein, wenn ich etwas an der rechten Seite machen will. Und verschiedene Futternäpfe kann man auch nie genug haben.
    Ich glaub, die bestell ich gleich.
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Monika,

    schön, das Du Deinen Liebsten noch etwas Platz abschwatzen konntest. Die Geier werden es Dir danken :D !

    Die Voli ist sehr schön, aber ich würde mich vorher erkundigen, ob man wirklich die Trennwand nachträglich entfernen kann.
    Nicht das sie so vernietet ist, das Du sie nicht rausbekommst.
     
  10. #9 Drakulinchen, 20. Januar 2006
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    gleiche Namen

    Da beide Tiere ja nicht "neu" sind, würde ich sie mit ihrem gewohnten Namen ansprechen. Wenn "Sie" auf Coco nicht reagieren sollte, kannst Du sie immer noch umtaufen.

    Als wir "Erin" bekamen (Abgabetier, schlechte Haltung) sagte und die Züchterin die den Vogel von den Vorbesitzern zurückbekommen hat, daß "Er" eine "Sie" ist und "Bubi" heißt. Wir haben sie erst mit Bubi angesprochen, aber Sie reagierte nicht auf den Namen - laut "Bubi" hieß sie "Laßdas!" bzw. "BöserVogel" Die Besitzer haben sie wohl nie mit ihrem Namen angesprochen sondern haben sie nur so angesprochen...
    Da "Laßdas" oder "BöderVogel" für uns nicht dem Inbegriff eines Vogelnamens entspricht, sie nicht auf "Bubi" reagierte und auch w war, haben wir sie Erin getauft.


    Wir haben z.B: 2 Purzel - Klar, wennman Purzel sagt, schaun beide, aber beide Vögel sind schon paar Jahre alt, reagieren auf ihren Namen - da kam ein "Umtaufen" nicht in Frage für uns.

    Wenn beide Coco heißen ist das nicht so schlimm :)
    Wenn Du rufst: "Coco komm" dann kommen im "schlimmern" Fall beide ;)
    Und auch wenn Du einen von beiden mal tadeln mußt weil er oder sie grad die Türecken anknuspern will, dann weiß der betroffene Geier schon sehr wohl, wen Du meinst wenn Du sagst: "Coco, nein"

    Liebe Grüße,

    Nina
     
  11. Monika Z.

    Monika Z. Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33649 Bielefeld
    Hallo Nina,

    Du wirst lachen, Deinen älteren Beitrag über Bubi, den "bösen Vogel" habe ich diese Woche erst gelesen. Hatte nach dem Stichwort Namensvorschläge gesucht.

    Ich hatte den Eindruck, dass Coco meistens mit Schätzele angesprochen wird. Das kann sie bei mir auch haben.
    Überhaupt scheinen der Vogel und die Nochbesitzerin sich sehr lieb zu haben. Ich habe einen richtigen Kloß im Hals, wenn ich ihn ihr heute Nachmittag "wegnehme". Sie und ihr Mann sind Eisdielenbesitzer, in der Sommersaison wäre Coco den ganzen Tag alleine.

    Meine Agas heißen übrigens auch alle Piepslein, außer die beiden Blauen, die heißen Klaus.

    Viele Grüße,
    Monika

    P.S.: Die Trennwand lässt sich problemlos entfernen, Voliere ist bestellt.
     
  12. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Mit dem beihalten oder/und ändern von Namen ist das sone Sache.
    Im August bekam ich ein Paar gebracht -- einer hieß Benny, der andere Jenny.
    Auf die Frage, wer wer ist, musste der Besitzer erst lange gucken und überlegen, aber angeblich reagieren beide auf ihre Namen........naja.

    Nach wenigen Tage stellte sichheraus, dass Benny auf beide Namen reagierte, Jenny sich selbst bei direktem ansprechen nicht die Bohne dafür interessierte. Da haben wir die Dame umgetauft und eine Lilly draus gemacht.
    Wenig später, als Lilly sich daran gewöhnte und gerade lernte, dass sie mit diesm Namen gemeint ist, kamen Zweifel an der Geschlechterverteilung auf und bei der nächsten Kontrolluntersuchung durfte die Tierärztin dann eine Feder zupfen -- Ergebnis der Analyse, Benny ist, wie ich es geahnt habe ein Mädchen.
    Lilly, bei der wir mittlerweile stark einen "Er" vermuteten, sollte beim nächsten mal eine Feder lassen -- hat sich aber jetzt von selbst erledigt, denn "Sie" machte eindeutige Versuche, auf Bennys Rücken zu steigen.

    Wäre das alles vorher ans Licht gekommen, hätte Lilly jetzt sicher einen männlichen Namen. So darf er, ein stolzer Hahn, jetzt den Rest seines Lebens Lilly heißen, denn inzwischen hört er auf diesen Namen und letztendlich weiß der Papa eh nix von männlich und weiblichen Namen.
    Unsere Amigo ist auch ne Amigo geblieben und wird eh meistens Mausi oder Fluse genannt -- macht ihr auch nix aus.

    P.S.
    Zwei Coco`s hat auch was für sich............
    selten, dass nur einer allein Unfug macht, so braucht man bei gleichem Namen nur einmal schimpfen :zwinker:
     
  13. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    So ein Exemplar habe ich auch, der Jocki, seit Anfang November bei mir.
    Ich fands echt traurig, dass er sich selbst mit den Worten "na du Mistviech" begrüßte und mit sich schimpfte, wobei dann immer kam " Schnauze du Scheißvogel"...........

    so erfährt man doch einiges aus dem Vorleben der Geier, was die Vorbesitzer versuchen zu vertuschen.
    Bei Jocki ist es schon weniger geworden mit den Selbstschimpfattaken -- überwiegend sagt er jetzt "Jocki Schatzemann", worüber ich mich sehr freue, merkt er doch, dass man ihn hier gerne hat.
     
  14. Monika Z.

    Monika Z. Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33649 Bielefeld
    Hallo Doris,

    Benny und Jenny klingt ja recht ähnlich. Kein Wunder, dass Benny auf beides hört.
    Der eine Klaus ist auch ein Mädchen, aber das einzige, worauf die Agas hören, ist eh "Marsch, in's Bett".

    "Na du Mistviech" kann man ja vielleicht auch mal liebevoll sagen, aber "Schnauze du Scheißvogel" käme mir niemals über die Lippen.
    Unser Urlaubsgast Nelson sagte auch immer "bist Du ein Böser, nachdem er mich gebissen hatte. :D

    Das derbste Schimpfwort, das Coco I bisher kennt, ist Eierkopp. Auch die Familie von Coco II macht nicht den Eindruck, als würde dort geflucht.

    Ihr habt Eure Abgabevögel aus schlechten Verhältnissen geholt. Da können die Vögel sich freuen und aufblühen.
    Ich befürchte eher, dass sie es mir ankreiden, dass ich sie von ihren geliebten Frauchen fernhalten. Coco I kann ja nicht wissen, dass sie gestorben ist. Und ob sie davon begeistert sind, dass sie jetzt einen grauen Kumpel bekommen, muss sich erst noch rausstellen.

    Ach ja, der Feierabend rückt näher. Der Kombi für den Käfig steht schon bei Sixt bereit…
     
  15. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht werden sie die erste Zeit recht skeptisch und zurückhaltend gegen euch sein -- so eine Neuorintierung muss ja acuh erst verdaut werden.
    Wenn ihr sie nicht gleich zuschmeißt mit eurer Liebe, euch etwas zurückhaltet und akzeptiert, dass sie Ruhe zum Eingewöhnen brauchen, wird die Liebe zu euch auch aufflammen.

    Graue schätzen ersteinmal genau ab, wem sie trauen können und wem nicht, dafür merken sie aber auch ganz genau, wer es gut mit ihnen meint und schenken dir dann ihre ganze Liebe.

    Sicher wird sie erst dumm gucken und vielleicht den Kumpel erstmal meiden, aber da sie beide neu bei dir einziehen, sind die Chancen auf ein Paar echt gut.
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich denke auch, dass das ein Vorteil ist, da noch keiner der Platzhirsch ist.

    Ich drücke ganz feste die Daumen, dass alles gut klappt :D !
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Monika Z.

    Monika Z. Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33649 Bielefeld
    Hallo Ihr Lieben,

    verkehrte Welt! Jetzt habe ich einen Wildfang, der stundenlang gekrault werden will und eine Handaufzucht, die knurrt und faucht, sobald man sich dem Käfig nähert.

    Gestern Abend sind wir erst spät zurück gekommen. Ewig im Stau gestanden - Gott sei Dank nur auf dem Hinweg. Die Vögel haben dann bald geschlafen. Seit heute morgen ignorieren sie sich weitestgehend. Die Käfige stehen ca. 10 cm auseinander.

    Cocoline zappelt viel rum. Kopf hoch, Kopf runter, die Flügel leicht gespreizt, die Flügelspitzen schlagen. Wie Balzen wirkt es allerdings nicht. Sie guckt dabei die ganze Zeit gegen die Wand. Ist das ein Fluchtreflex, dem sie wegen des Gitters nicht nachgeben kann? Wir lassen sie erst mal in Ruhe.

    Die Agas müssen ein paar Tage drin bleiben. Andere Vögel finden sie immer klasse und setzen sich oben drauf. Bisher war jeder Graue darüber ziemlich erbost. Das wollen wir Cocoline vorerst ersparen.

    So, als ich zum PC gegangen bin, hat Coco geschlafen. Jetzt pfeift und ruft er nach mir. Muss Schluss machen. :D

    Viele Grüße,
    Monika
     
  19. Monika Z.

    Monika Z. Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33649 Bielefeld
    Moin moin,

    Cocoline hat sich ganz gut eingelebt. Inzwischen habe ich zwei Vögel, die stundenlang gekrault werden wollen - beide von mir. Das ehrt und freut mich zwar, tut mir aber etwas leid für Frank, der sich genauso um die Geier bemüht. Beide wurden früher von Frauen gepflegt, da hatte ich wohl von vorneherein bessere Karten.
    Ein wenig überfordert es mich noch als Anfänger, zwei so unterschiedlichen Vögeln gleichmäßig gerecht zu werden. Obwohl es bisher noch nicht danach aussieht, habe ich die Hoffnung, dass sie sich über kurz oder lang gegenseitig kraulen.

    Wenn wir zu Hause sind, stehen beide Türen offen, die Cocos sitzen drin. (Ich hoffe, dass sie etwas aktiver werden, wenn die Birdlamp installiert ist.) Gestern saß ich auf dem Hocker vor den Käfigen, habe mit einem Auge ferngesehen und einen Donut gegessen. Plötzlich kam SIE herausmarschiert und fing an zu betteln. Nachdem wir geklärt hatten, dass Vögel kein Menschenessen bekommen, hat sie sich mit einer Erdbeere zufrieden gegeben. Das war ne Sauerei auf dem Teppich. :beifall:
    Sie fliegt besser als er. Von einer Gardinenstange zur anderen. Als wir schon dachten, sie würde nie wieder in den Käfig gehen, ist sie plötzlich auf meinem Arm gelandet und ließ sich rein tragen.

    Coco beobachtet das alles mit Missfallen. Ab und zu hackt er in sein Gitter in ihre Richtung. Sie hat Angst vor ihm. Auf neutralem Boden sind sie sich noch nicht begegnet. Einmal ist er ihr auf's Dach gestiegen und hat da seine Flatterübungen gemacht. Sie ist vor Schreck in den Sand gefallen, daraufhin hat er vor Schreck eine Runde durch's Zimmer gedreht.

    Die Bücher sind am WE in den Flur gezogen (Ächz). Jetzt warten wir auf die Voliere.

    Viele Grüße,
    Monika
     
Thema:

Die Cocos

Die Seite wird geladen...

Die Cocos - Ähnliche Themen

  1. SOS- Wie richte ich am besten cocos Voilere ein? Ideen???

    SOS- Wie richte ich am besten cocos Voilere ein? Ideen???: Wir sind gerade dabei Coco und seinem zukünftigen Partner (beides Blaustirnamazonen) eine Voilere zu bauen. Sie steht in unserem Wohnzimmer, ist...
  2. cocos grosser vertrauenserfolg

    cocos grosser vertrauenserfolg: unglaublich,habe meinen coco erst 1,5 wochen.für eine naturbrut ganz schön zutraulich!!! gestern dann der grosse erfolg:er kam zu mir,und ließ...
  3. Cocos Fortschritte

    Cocos Fortschritte: Seit dem Einzug von Purzel geht es Coco schon wieder viel besser. Die Federn am Rücken kommen schön langsam wieder, auch eine einzelne rote...