Die ersten Brutversuche...

Diskutiere Die ersten Brutversuche... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich wollte euch noch unsere Neuigkeiten erzählen: letzte Woche hatte unser Nymphenpärchen ja zwei Eier gelegt, leider waren wir an dem...

  1. #1 Tatjana, 29.10.2000
    Tatjana

    Tatjana Guest

    Hallo, ich wollte euch noch unsere Neuigkeiten erzählen: letzte Woche hatte unser Nymphenpärchen ja zwei Eier gelegt, leider waren wir an dem Wochenende nicht zuhause.

    Jetzt sitzen sie in ihrem eigenen Käfig, alleine, mit Brutkasten. Das Männchen saß zuerst drin, mittlerweile kommt die Dame auch rein. Was mich wundert: ich hatte Nistmaterial drin, das haben die beiden komplett rausgeworfen. Heute hab ich noch einmal eine neue Ladung reingetan. Sie sitzt jetzt oft im Kasten, plustert sich auf und wackelt so komisch hin und her....mal sehen, ein Ei haben sie auf jeden Fall nicht mehr gelegt, ist doch komisch, oder?

    Liebe Grüße
     
  2. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30.04.2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Tatjana,

    na, das hört sich doch schon gut an. :)

    Wenn die Henne das Nistmaterial, das Du in den Kasten gegeben hast, rauswirft, das ist ein sehr gutes Zeichen. Denn genau dieses Rauswerfen steigert ihren Bruttrieb enorm. Das ist normal so, mach Dir keine Sorgen. :)

    Wenn die Henne im Kasten sitzt und hin und her wiegt, dann will sie ihre Brut verteidigen. Meine machen das immer, wenn sie Eier oder Junge haben und ich kontrollieren will. Dann fauchen sie leise und schaukeln hin und her, damit man sie nicht weiter stört. Das ist ebenfalls ein gutes Zeichen.

    Laß sie ein wenig in Ruhe, dann wird sie wieder mit dem Legen beginnen. Gib ihr nun vermehrt Eifutter zu fressen, das bekommst Du im Fachhandel. Das steigert den Trieb auch noch. :)

    Halte uns weiter auf dem Laufenden und viele Grüße von Daniela
     
  3. #3 Tatjana, 31.10.2000
    Tatjana

    Tatjana Guest

    Hurra

    Hallo,

    heute lag das erste Ei im Kasten...diese Neuigkeit wollte ich euch nicht vorenthalten.

    Das Männchen ist "abgegangen wie die Feuerwehr", hat den ganzen Tag gebalzt - ein richtig stolzer Vater. Und schaut oft nach seinem Weibchen. Bin mal gespannt, ob etwas daraus wird, "trainieren" tun sie jedenfalls fleißig.

    Liebe Grüße
     
  4. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30.04.2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Tatjana,

    gratuliere zum ersten Ei. Ist ja super. Scheint ganz gut zu laufen.

    Nun müßte in zwei Tagen das nächste kommen, da die Henne jeden zweiten Tag ein Ei legt.

    Du wirst nun in den nächsten Tagen interessante Beobachtungen machen können, z. B. daß sich Hahn und Henne das Brutgeschäft teilen. Jeder von beiden wird 12 Stunden auf den Eiern sitzen, dann ist Ablösung dran. :)

    Viel Erfolg und halte uns weiter auf dem Laufenden, ja?

    Liebe Grüße von Daniela
     
  5. malu

    malu Guest

    :p Uiiiiiii ist das spannend !

    Kannst Du keine Webcam installieren ? So viel Harmonie gibts bei uns leider nicht ... Ich drück Dir alle Daumen, dass es gut läuft und Du bald Nachwuchs hast !
     
  6. #6 Tatjana, 01.11.2000
    Tatjana

    Tatjana Guest

    An Malu

    Eine Webcam kann ich leider nicht installieren...das fände ich auch witzig, "live aus der Nymphen-Stube".

    Bei mir hat es auch lange mit der Pärchenfindung gedauert, weil wir alles Jungtiere hatten. Jetzt haben wir unsere 2 Nymphenpärchen seit 1 1/2 Jahren. Aber die beiden haben von Anfang an zusammen gesessen und waren frühreif.

    Nur die Nistkastenkontrolle ist fast unmöglich, weil immer einer im Kasten ist. Hat da jemand eine Lösung? Bei meinen Ziegen ist das Weibchen wenigstens morgens zum fressen rausgekommen und so konnte ich einen kurzen Blick hineinwerfen, ohne die Tiere zu stören.

    Ab wann fängt das Männchen denn mit dem Brüten an? Wenn alle Eier gelegt sind oder sofort?

    Liebe grüße
     
  7. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30.04.2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Tatjana,

    das mit der Nistkastenkontrolle ist nicht ganz einfach. Wieviel Vertrauen genießt Du denn bei Deinen Vögeln? Ich habe immer dann reingeschaut, wenn mein Jocko, der Hahn also, "Brutschicht" hatte. Der hatte so viel Vertrauen zu mir, daß er etwas zur Seite gerückt ist, wenn ich gesagt habe: "Jocki, laß mich Deine Kinder sehen!" Bei Lucy, der Henne, habe ich dagegen keine Chance. :D

    Ab wann der Hahn mit brütet? Nun, mein Jocko beteiligt sich am Brüten, sobald alle Eier gelegt sind. Es kann aber durchaus auch sein, daß es bei Deinem Hahn früher geht. Denn normalerweise brüten die Nymphen sowieso erst ab dem zweiten Ei fest. Das heißt, sie geht nur aus dem Kasten, wenn sie mal "muß". :p

    So, ich hoffe, ich konnte Dir noch etwas weiterhelfen, wenn Du noch Fragen hast, dann stelle sie ruhig, ja? Und sei doch so nett und halte uns weiterhin auf dem Laufenden, ja? Denn es ist immer sehr spannend, wenn Nymphies brüten. :)

    Liebe Grüße von Daniela
     
  8. #8 Tatjana, 13.11.2000
    Tatjana

    Tatjana Guest

    Sanfter Macho.....

    Hallo, hier die Neuigkeiten von unseren Nymphies:

    Die vier Eier sind befruchtet und beide sind fleißig am Brüten. ;) Ist schon klasse mit der Rollenverteilung :D

    Unser Hahn "Luder" war vorher ein richtiger Macho. Wollte ewig gekrault werden und wenn seine Holde nicht willig war hat er sie in die Füße gebissen. Und selber mal kraulen - kam nicht in Frage. Außer wenn er Sex wollte, da war er etwas netter, ein richtiger Macho halt. Jetzt sitzt er mit seiner Angebetenen kuschelnd im Brutkasten, krault sie hingebungsvoll und schaut nach dem Rechten 8)

    Bei den Eiern hab ich folgenden Unterschied festgestellt. Die Ziegensittiche damals hatten ein unbefruchtetes Gelege, die Eier waren eher grau-weiß. Jetzt bei den Nymphen sehen sie mehr rosa aus....

    Ist auf jeden Fall alles super interessant und spannender als jeder Krimi - vielleicht tümmeln sich in 1 1/2 Wochen schon der erste kleine Nymphe im Kasten.

    Liebe Grüße
     
  9. #9 Strapse, 14.11.2000
    Strapse

    Strapse Guest

    Toll

    Hallo Tatjana!

    Find ich toll, das Du schon praktische Erfahrungen sammeln kannst, da Du ja auch erst Deine Zuchtgenehmigung bekommen hast!

    Halte uns weiter auf dem laufenden!!!


    Viele liebe Grüße,
    Strapse


    P.S.: Da fällt mir gerade ein:
    Was machst Du eigentlich mit Deinen Vögeln wenn Du in'n Urlaub gehst oder mal länger nicht da bist???? *gg* :p
     
  10. Socke

    Socke Guest

    Hallo Tatjana,

    ich hoffe, dass bei Dir alles gutgeht!
    Ich selbst bzw. meine Nymphies haben im Juli auch Nachwuchs bekommen. Damals waren zwei Eier befruchtet, aber leider haben sich die Alttiere nicht genug um die Kleinen gekümmert und wir mussten von Hand zufüttern.
    Leider hat es der Jüngere nicht geschafft! :(
    Allerdings muss ich dazusagen, dass das erste und das letzte Ei befruchtet waren und somit der Größenunterschied doch enorm war. Da es die erste Brut der beiden war, lag es vielleicht auch daran.

    Aber wenn es daran lag, hast Du ja gute Chancen! :)

    Viel Glück wünscht Dir und Deinen Nymphies

    Socke

    PS: Unter "Fotos" gibts von meinen auch noch Bilder! :D
     
  11. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30.04.2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    befruchtete Eier???

    Hallo Tatjana,

    wenn Du nach ca. 10 Tagen die Eier mal in die Hand nimmst und über den Schein einer Taschenlampe hältst, kannst Du sehen, ob die Eier befruchtet sind. Du müßtest dann kleine Äderchen oder sogar schon ein Küken drin sehen könnnen. :)

    Ansonsten berichte weiter, wie es sich entwickelt mit dem ersten Nachwuchs. So wie Du schreibst, verhalten sich ja Deine Elterntiere absolut normal. ;)

    Wir sind alle ganz gespannt, wie es weitergeht.

    Liebe Grüße von Daniela
     
  12. #12 Tatjana, 15.11.2000
    Tatjana

    Tatjana Guest

    ganz viel....

    Hallo,

    zuerst mal an Strapse: wir haben hier zwei Jungs in der Nachbarschaft, die versorgen unsere Vögel sehr gut während unserer Abwesenheit gegen Bezahlung. Schade, daß Aalen so weit weg ist....sonst könnten wir eine "Urlaubspfege" machen. Im letzten Jahr waren es nur 2 Voliere, die konnten wir mit dem Bus zu meiner Schwägerin bringen. Na ja, jetzt bräuchten wir einen großen LKW und wer versorgt schon freiwillig so viele Tierchen - und wem vertraut man sie auch an? Wenn ich da an die andere Schwägerin denke - niemals, da bleib ich lieber zu Hause. Wie regelst du das denn?

    An Socke: schade, daß es dein jüngster Nymphe (war es Schlüpfer?) nicht geschafft hat. Vielleicht lag es wirklich an dem langen Abstand oder an Unerfahrenheit. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt. Deine Fotos sind wunderschön, vor allem der kleine Nymph. Machen denn deine auch wieder Brutanstalten?

    Bei meinem zweiten Nymphenpaar lag gestern auch ein Ei im Kasten. Ich wollte Futter wechseln und Chef (der Hahn) stürzte vorne an den Kasten, fauchte und hackte nach mir. Und der ist sonst so lieb, schnäbelt. Hab mir fast gedacht, daß da etwas ist. Und als beide draußen waren, hab ich vorsichtig in den Kasten gelauert.

    Ich halte euch weiter auf dem Laufenden...

    Liebe Grüße

    P.S. Sind eure Tiere gerade auch so paarungswütig? Im Moment möchte sich gerade jeder fortpflanzen....
     
  13. #13 Strapse, 15.11.2000
    Strapse

    Strapse Guest

    Tatjana

    Hallo!

    Also, wir haben auch einen sehr lieben Freund, der uns dieses Jahr bei dem Problem ausgeholfen hat. Die Vögel akzeptieren ihn auch wunderbar, weil er eh oft bei uns ist. Er hat sich wirklich gut um sie gekümmert. Nur leider war das auch nur möglich, weil er nicht in Urlaub gefahren ist. Im nächsten Sommer wird es da schon ein wenig anders aussehen...

    Was die "Paarungslust" angeht kann ich leider nicht bestätigen. Meine 2 haben sich schon laaaaaaaaang nicht mehr richtig lieb gehabt. :s
    Zum anderen haben sie glaube ich gerade gar nicht die Zeit dazu, weil ja jetzt was viel interessantes da ist: *ggg* Unsere 2 neuen Wellis. Und die müssen natürlich erst mal ausgekundschaftet werden. :D


    Gruß,
    Strapse
     
Thema:

Die ersten Brutversuche...

Die Seite wird geladen...

Die ersten Brutversuche... - Ähnliche Themen

  1. Die ersten Tage, Tipps?

    Die ersten Tage, Tipps?: Hallo zusammen, ich habe (nachdem ich früher Nymphensittiche hatte) mal wieder richtig Lust gehabt mir Vögel zuzulegen. Beim Züchter bin ich auch...
  2. Papageien sind die Cleversten

    Papageien sind die Cleversten: BZ BERNER ZEITUNG Papageien sind die Cleversten Von anderen Vogelarten unterscheiden sie sich genetisch wie Menschen von Primaten. Samstag 2....
  3. Vogelgrippe - jetzt sind die ersten Kanarien und Finken dran

    Vogelgrippe - jetzt sind die ersten Kanarien und Finken dran: jetzt kommt, was ich schon lange befürchtet habe: der Wahnsinn erreicht einen neuen Höhepunkt. Erstmalig sollen jetzt auch kanarienvögel und...
  4. Die Angst vor dem ersten Freiflug

    Die Angst vor dem ersten Freiflug: Guten Tag zusammen, Heute ist der vierte Tag mit meinem Blaugenick-Sperlingspapageienpärchen, welches ich aus einer nahegelegenden Tierhandlung...
  5. Die ersten Wochen mit Franz und Sissi (Halsis)

    Die ersten Wochen mit Franz und Sissi (Halsis): Hallo Vogelfreunde! Ich muss einfach was loswerden. Also Franz und Sissi sind jetzt 2 1/2 Wochen bei uns und ich muss sagen ich bin einfach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden