Die Füsse meines Nymphensittiches

Diskutiere Die Füsse meines Nymphensittiches im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich habe 4 Nymphensittiche und alle sind super gut gelaunt, bloss ist mir etwas Eigenartiges bei meiner Limetti aufgefallen. Sie hat...

  1. #1 Karinetti, 15. März 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo!

    Ich habe 4 Nymphensittiche und alle sind super gut gelaunt, bloss ist mir etwas Eigenartiges bei meiner Limetti aufgefallen.

    Sie hat wunde Füsschen und wenn sie auf einem Ast sitzt, sieht man vergleichsweise relativ wenig "Bein" als bei den anderen.

    Ich habe bei allen 4 die Fussringe entfernen lassen, bei Limetti war er etwas eingewachsen und dann waren da auch diese Schrammen zu sehen und kaum war das fast verheilt, hat sie jetzt auf beiden Füsschen diese verkrusteten Wunden und ich weiß nicht woher.

    Ich verwende keinen Sand mehr seit Jänner. Weiters ist mir aufgefallen, dass Limetti häufiger am Gitter hängt statt am Ast zu sitzen. Da auch ihr Schwanz gerade nicht der Schönste ist, dachte ich mir es wäre wohl besser wieder zum Tierarzt zu gehen....
    Limetti ist noch nicht geschlechtsreif.
    Ich zeige euch ein paar Fotos von ihr, damit ihr seht was ich meine.

    So sieht man sie immer sitzen auf einem Ast
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Karinetti, 15. März 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Die Schrammen von unten fotografiert
     
  4. #3 Karinetti, 15. März 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    So hängt sie gern am Gitter
     
  5. #4 Karinetti, 15. März 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Und hier das kurze Schwänzchen (es war schon als ich sie bekam so kurz)
     
  6. #5 Karinetti, 15. März 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hat jemand eine Idee?

    Was könnte das sein??? Und vorallem was soll ich tun?
     
  7. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Karinetti,

    so wie ich das auf den Fotos erkennen kann, hat sie auf den Gelenken gesessen bis sie wund geworden sind. Über die Ursachen, ob angeboren oder vor kurzen erkrankt, habe ich auch keine Erklärung.

    Das sie am Gitter hängt ist zwangsläufig um die aufgeschabten Gelenke zu entlasten, die sicher schmerzhaft sind. Die Ursachen müßte ein TA klären. Als erste Hilfe könntest Du z. Bsp. die getrocknete Wunde mit Ringelblumen-Salbe aus der Apoteke (ohne Parfümstoffe!!!) einsalben.

    Getrocknet muß die Wunde aber sein da eine frische Wunde nicht mit Salbe lufdicht abgedeckt werden darf.


    Gute besserung und viele Grüße aus Dresden
     
  8. #7 Karinetti, 15. März 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Dresdner!

    Danke für deine Antwort!
    Habe mir auch gedacht, dass sie in eine Schonhaltung geht und deswegen auf das Gitter fliegt.

    Habe beim Tierarzt angerufen und mir für Freitag einen Termin ausgemacht. Bin gespannt...

    Als wir die Ringe entfernen ließen wurde uns Bepanthen empfohlen, aber mit Ringelblumensalbe kann ich es auch versuchen bis Freitag.
     
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Kann es auch sein, dass Limetti in letzter Zeit scharrt und sich dabei die Haut verletzt hat? Die Füsse von meinem viel scharrenden Edelweibchen sehen unten nämlich auch ganz anders aus als beim Hahn. :?
     
  10. #9 Karinetti, 15. März 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Karin,

    wo sollte sie denn scharren? Ich habe Arztekrepp aus Zellstoff als Voliereneinlage. Ein scharren irgendeiner Form konnte ich überhaupt nicht beobachten.
     
  11. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Karinetti,

    Du kannst ja in aller Ruhe mal vergleichen wie Deine anderen Nymphen im Normalfall sitzen. Bei meinen beiden liegen die (bei Limetti verletzten) Gelenkbereiche nicht auf ( beim Sitzen) sondern nur die Glieder mit den Krallen drann. Ob es ein Geschwür ist, kann nur ein TA feststellen. Vielleicht kannst Du die Länge der Füßchen von Limetti mal mit den anderen "neuen" vergleichen. Soweit ich mich erinnere hast Du die Nymphen ja noch nicht sehr lange. Nicht das eventuell eine angeborene Mißbildung vorliegt, die nich gleicht erkennbar war. Du schreibst ja selbst, das die Stellen schon beim Ring entfernen wund waren.

    Klar kannst Du zur Wundversorgung auch Bepan-Dingens nehmen, ich habe für meine Vöchel aber nix anderes.

    Gute Besserung!



    Hallo Karin,

    mit scharrenden Edelweibchen kenn ich mich absolut nicht aus und weiß nicht mal wie die Aussehen. Doch eins glaub ich nicht,: daß derart Wunde Stellen normal sein können bei Deinen Vögeln.


    Viele Grüße aus Dresden
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Dresdner
    unsere Rita hat keine wunden Stellen, nur auch zwei Stellen, die wie abgeschabt aussehen. Vielleicht sind das auch Druckstellen vom Nistkasten.
    guck einfach mal auf mein Benutzerbild, das rote Geschöpf ist das Weibchen ;)
     
  13. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo!

    Den Fussvergleich habe ich natürlich schon gemacht. Sie sitzt mit den Stellen auf, die anderen nicht. Es wirkt als hätte sie keine Kraft in den Beinen. Hatte auch schon an Gicht gedacht.:k
    Was sie von den anderen Nymphies unterscheidet ist ihr langsames Verhalten. Sie ist die Ruhe selbst. Sitzt irgendwo und brabbelt, scheint total glücklich zu sein und wenn sie wo hin soll, hat sie keine Eile. Aber wenn sie dann mal fliegt sieht das nicht toll aus. Sie ist sehr ungeschickt, vielleicht wegen der fehlenden Schwanzfedern - weiß nicht. Sie ist auch immer sehr unsicher wenn sie auf meinen Finger steigt oder auf den Stab. Nicht aus angst vor mir, sondern aus angst auszurutschen oder so.
    Irgendwie hab ich jetzt all diese Dinge zusammengezählt und dann noch die wunden Füsse und da dachte ich mir: da stimmt was nicht.

    Freitags beim Onkeldoktor. Der kennt sich gut aus und kann mir hoffentlich helfen. Ich hoffe es ist nichts Schlimmes. :~
     
  14. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Solche Hautwunden werden oft von Staphylokokken befallen, die den Heilungsprozess sehr verlangsamen-ohne Antibiose
    ist eine Wundheilung dann nicht möglich. Manchmal werden langwierige und wiederkommende Hautentzündungen an den Beinen
    auch durch Pilzbefall verursacht (Trichophyton,Candida) oder durch Pockenviren .Hab die Fotos nicht sehen können-aber wenn die
    entzündlichen Prozesse primär an den Fußsohlen ablaufen kann es sich auch um ein "bumble foot" handeln (daran sind aber auch
    wieder Staphylokokken beteiligt zusammen mit einem Vit.A-Mangel). Am besten wär's, von der Wunde einen Abstrich zu untersuchen.
     
  15. Karinetti

    Karinetti Guest

    Danke Spatz, du angehender Tierarzt!:)
     
  16. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo!

    Gestern war Termin beim Vogeldoktor. Er war nicht gerade begeistert, es handelt sich um 2 Geschwüre. Er hat es gelasert und dann Antibiotikum verabreicht und Schmerzmittel. Er hat gemeint, dass man es sonst anders nicht in den Griff bekommt.
    Ich muss die Kleine jetzt daheim weiterversorgen mit Spritzen und Salben.
    In 10 Tagen ist Kontrolle, ich hoffe das heilt.:~
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Karinetti,

    schön das Du uns auf dem Laufenden hälst. Das es Deiner Kleinen nun durch die Behandlung von Tag zu Tag besser gehen wird, ist eine Erleichterung.

    Wenn Dein TA nicht grade begeistert war, stellt sich mir die Frage;
    wiso er nicht schon gleich bei der Ring-Entfernung (wegen der schon zu dieser Zeit vorhandenen Schrammen) ein Kontrolltermin vorgeschlagen hat.

    Zumindest ist eine Laserbehandlung sicher die schonendste Behandlungmethode, die hier bei uns in der Gegend leider nicht jedem TA zur Verfügung steht.

    Auf jeden Fall wünsch ich Deiner Kleinen schnelle Besserung!

    Viele Grüße aus Dresden
     
  19. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hi Dresdner,

    bei der Ringentfernung war es nur eine Wunde und er hat sie damals behandelt und mir eine Salbe mitgegeben. Es ist dann auch geheilt und jetzt plötzlich DAS. Keine Ahnung woher. Ob es was mit dem Ring zu tun hat kann ich nicht beurteilen.
    Ich hoffe ich kriege das jetzt jedenfalls in den Griff.
    Ja so ein Laser ist toll:)
     
Thema:

Die Füsse meines Nymphensittiches

Die Seite wird geladen...

Die Füsse meines Nymphensittiches - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...