Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv)

Diskutiere Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe Margaretha, liebes geschwächtes Lottchen, man kann deutlich erkennen, dass es ihr heute gar nicht gut geht. Sie hat ja auch öfters das...

  1. #481 Kolbenfresser, 27. August 2009
    Kolbenfresser

    Kolbenfresser Unvergessenes Grüntier

    Dabei seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Liebe Margaretha, liebes geschwächtes Lottchen,

    man kann deutlich erkennen, dass es ihr heute gar nicht gut geht. Sie hat ja auch öfters das Köpfchen in den Federn, um zu ruhen. :traurig:

    Ich würde ihr jetzt einfach Zeit geben, auch wenn sie jetzt kalte Füsschen auf dem Herd bekommt, es scheint ihr gut zu tun. Wenn es Dir möglich ist, würde ich auch in ihrer Nähe bleiben und ihr einfach das Gefühl vermitteln, dass Du da bist, und sie keine Angst haben braucht. Durch das Erbrechen und die schlimme Nacht wird sie sicher stark geschwächt sein. Mit dem Ruhen wird sie bestimmt gerade versuchen, neue Energie zu gewinnen. Bei uns hier in Bayern ist es ziemlich schwül, falls es bei euch ähnlich ist, kann das natürlich doppelt belastend für so einen kleinen Körper sein.

    Vielleicht willst Du ja auch mal bei Deiner Ärztin anrufen? Aber ich denke, Du wirst alles erdenklich mögliche bereits erschöpft haben.

    Ich möchte nochmal zum Ausdruck bringen, dass ich bei euch bin und ganz fest an euch denke ! Ich glaube es gab hier noch nie jemandem mit seiner Geschichte, der mir so Nahe und ans Herz gegangen ist, wie ihr beide! Ihr seit zwei ganz starke, liebevolle und tolle Persönlichkeiten!

    Lotte wird kämpfen, denn sie ist eine ganz starke Maus! Ihr beide braucht euch!

    Bitte haltet durch!

    Ganz liebe Grüße und feste Umarmung,
    Daniela
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.876
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Oh je :(, ich drück dir auch die Daumen, dass es Lotte schnell wieder besser geht :trost::trost:.
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Margaretha,

    ich lese ja immer wieder in deinem Thread, wenn ich auch nicht immer schreibe. Immer habe ich mich gefreut, wenn es der Lotte besser gegangen ist und eben auf all den eingestellten Bildern und den Videos sieht Lotte immer so fröhlich aus.

    Auf den letzten Bildern ist es das krasse Gegenteil, hier sieht sie definitiv krank aus.

    Ich gehe auch davon aus, dass du bereits mit deiner Tierärztin telefoniert hast, da Lotte nun schon zwei Tage ihre Medis verweigert oder dann wieder ausspuckt.

    Was kann ich sagen, außer, dass ich Lotte ganz fest die Daumen drücke, dass sie auch wieder den Rückschlag verarbeitet und dir natürlich alles Gute wünschen, dass ihr einfach ein Team bleibt.

    In Gedanken bin ich bei euch.
     
  5. #484 Flugbegleiter, 27. August 2009
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,
    es kostet unsagbar viel Kraft, in solchen Situationen Ruhe zu bewahren und positiv zu denken.
    Ich bin überzeugt davon, dass sie bald wieder obenauf ist, aber die schlimme Zeit durchzustehen ist eine Zerreißprobe für die Nerven.
    Meine beiden Daumen und die acht Krallen meiner Lieblinge sind zum Bersten gedrückt für euch beide.
    Gib ihr das Gefühl deiner Nähe und denke an die nächste gute Zeit, die hoffentlich sehr bald wieder sein wird.
     
  6. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Margaretha + Lotte,

    ich sitze hier und lese Dein letztes Posting und habe schon wieder die Tränchen in den Augen.

    Die arme kleine Maus, wenn man ihr nur irgendwie helfen könnte. Es tut mir wirklich leid, dass es
    Ihr heute wieder schlechter geht.

    Ich schicke Euch ganz viel Kraft und hoffe, dass es Ihr bald wieder besser geht !

    glg
    yvonne
     
  7. #486 Plüschbällchen, 27. August 2009
    Plüschbällchen

    Plüschbällchen Guest

    Armes Lottchen,ich wünsche das es Lottchen besser geht.

    Ich schenke euch viel Kraft!
    Lasst euch drücken.:trost::trost::trost:
     
  8. #487 Margaretha Suck, 27. August 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Vielen Dank für den lieben Beistand.

    Ich habe eben mit der Ärztin telefoniert. Wenn es sich bis heute Nachmittag nicht gebessert hat, muß ich sie in die Klinik bringen, denn dort kann man ihr die Medikamente per Sonde verabreichen. Wenn ich versuche, ihr etwas anzubieten, dreht sie den Kopf weg. Die Ärztin meint, ich soll ihr das Gefühl der Nähe geben und sie nicht bedrängen, denn das streßt sie noch mehr.

    Bis nachmittags soll ich sie beobachten und mich dann nochmal melden. Mehr kann ich im Moment nicht tun. Nur hoffen und bangen.

    Bis dann,
    Lottichen und Margaretha
     
  9. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Ach Margaretha -
    wenn man doch einfach nur mit den Fingern schnippen könnte und Lottchen wäre ganz gesund !
    Oft fühlt man sich sooo machtlos. Es bleibt nur das Hoffen und Bangen !
    Meine Gedanken sind an Lottchens Seite.
     
  10. #489 supichilli08, 27. August 2009
    supichilli08

    supichilli08 Möp. :D

    Dabei seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg ♥
    Ach herje :traurig: armes Lottchen.
    Ich hoffe ihr geht es bald wieder besser... Alle Daumen und Krallen sind gedrückt. :trost:
     
  11. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Margaretha,

    das hört sich nicht wirklich gut an. Ich glaube, wenn es einer meiner Kongos wäre, dass ich sie direkt in die Tierklinik bringen würde, einfach aus Sicherheitsgründen, damit man ihr die Medikamente geben würde, die sie so dringend benötigt.

    Auch eben wegen dem Brechen, wo sie ja viele Salze und Mineralien dabei verliert und dabei könnte man sie auch gleichzeitig über die Sonde zwangsernähren.

    Letztendlich kennst du sie ja weitaus besser als wir und daher kannst auch nur du es einschätzen wie sie einen Transport empfindet (stressig, gelassen, ..).

    Margaretha, ich drücke dir alle Daumen und Krallen, die ich hier anzubieten habe, dass mit Lotte alles wieder soweit in Ordnung kommt.
     
  12. #491 federflügel, 27. August 2009
    federflügel

    federflügel Vogeldienstleister

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Wendland
    Liebe margaretha und liebes krankes Lottchen,

    wie schafft Ihr es nur, diese Achterbahn auszuhalten.
    ich weiß gar nicht, was ich sagen soll, außer, daß meine gedanken bei Euch sind und ich würde Euch gerne ein bißchen Kraft und Zuversicht abgeben.

    Die allerbesten Grüße und Wünsche für unser "Foren-Dreamteam"

    Sabine
     
  13. Schnissje

    Schnissje Guest

    Liebes Lottchen,


    gugge mal, hier im Saarland gibts gaaaanz viele die an Dich und Deine Mama denken, und Dir gaaaaaaaaaaaanz viel Kraft rüberschicken.

    Du warst die letzten Tage so fit, und Du wirst es bald wieder sein.

    Hier ist alles für Euch gedrückt, was es zu drücken gibt.

    Meldet Euch

    LG Petra
     
  14. #493 Margaretha Suck, 27. August 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Guten Abend,

    und dieses im wahrsten Sinne des Wortes. Lottchen hat den ganzen Nachmittag auf ihrem Seil gesessen, mit dem Kopf in den Flügelchen. Als ich in der Küche etwas für sie zu Fressen machte, kam sie hinterher geflogen und ging an den Wasserhahn, um zu trinken, obwohl überall Näpfe mit Wasser und Tee stehen. Ich bot ihr etwas von ihrem recht dünnen Brei an, von dem sie auch ein wenig nippte. Danach flog sie auch alleine auf ihr Tau und dann begann das Würgen, Kopfschütteln und Flügelzucken. Als der Anfall vorbei war, schlief sie wieder.

    Um 18.00 Uhr bereitete ich ihr erneut etwas Aufzuchtsbrei, verdünnt mit Blaubeermus und ihren Medikamenten (Celebrex und Magentropfen). Auf gutes Zureden bekam ich sie in die Küche und sie hat ca. 10ml aus einer 100ml Spritze gefressen und anschließend wieder etwas Wasser getrunken.

    Wie vereinbart, habe ich Rücksprache mit der Ärztin gehalten und wir sind so verblieben, dass ich weiter versuchen soll, ihr noch etwas anzubieten. Wenn sie es bei sich behält, ist es ok. Sollte sie jedoch wieder spucken, muß ich sie in die Klinik bringen.

    Ich will es nicht und ich bin davon überzeugt, Lottchen will es auch nicht. Wenn alles gut geht, telefoniere ich morgen Mittag mit der Ärztin und bekomme weitere Weisung.

    Ihr seid alle so lieb und mitfühlend und ich bin unendlich dankbar dafür. Drückt bitte weiter Daumen und Krallen, dann wird sie es bestimmt schaffen. Sie ist doch noch so jung!!

    In Dankbarkeit grüßen
    Lottichen und Margaretha
     
  15. Dulcinea

    Dulcinea Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Liebe Margaretha,

    die Achterbahn ist wieder mit Karacho in die Tiefe gefahren. Ich weiß so sehr was du durchmachen mußt. Von der Ferne drücke ich dich ganz fest und wünsche dir alle Kraft, dass du das weiterhin so tapfer und souverän meisterst. Du durchlebst wirklich eine harte Zeit, meine Arme.

    Deine Lotte ist schon eine sehr schlaue und so wie sie gemerkt hat, dass deine Familie im Hof ist, so sehr spürt sie auch deine Liebe und deine Sorgen. Leider muß sie dir immer wieder welche machen. Dieses Mal war es besonders schlimm. Wenn man sich vorstellt, was da in ihrem Körper los ist und was die Kleine durchmacht. Aber du siehst, sie hat einen unbändigen Lebenswillen. Dass sie wieder frißt ist ein sehr gutes Zeichen. Ich bin sicher, dass es weiter bergauf geht.

    Nicht unterkriegen lassen. Ihr zwei seit ein gutes Team.

    Ich wünsche euch ganz viele schöne, gesunde Tage, nein Jahre.

    Liebe Grüße
    Carmen
     
  16. Naina79

    Naina79 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Liebe Margaretha,

    ich wünsche dir und deinem Lottichen alles alles erdenklich Gute
    Ihr beide seit ein tolles Team :-)

    Ihr schafft das :jaaa:
    Wir denken hier alle an euch

    LG
    Anja



    Wenn du fest dran glaubst,kannst du etwas schaffen, was im ersten Moment unerreichbar scheint!

    Solange wir Träume haben, leben wir. Solange wir leben, geben uns Träume Hoffnung. Solange es Hoffnung gibt, haben wir keine Angst vor der Zukunft. Die Zeit liegt in unseren Händen. Träumen wir sie nicht nur, sondern erleben wir sie.

    Über Nacht weise, glücklich und gesund zu werden, ist noch keinem gelungen. Aber jeden Tag einen Schritt weiter zu kommen, ist ein schönes Ziel.
     
  17. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.... Thüringen
    Liebe Margaretha,

    auch hier in Thüringen werden für die kleine tapfere Kämpferin weiterhin kräftig alle Daumen gedrückt! :trost::trost::trost:
    Lottchen, Schätzchen, kleines süßes Mäuschen, gib nicht auf! :trost::trost::trost:
     
  18. Kirsten63

    Kirsten63 Daumendrücker für Lotte

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45699 Herten
    Liebe Margaretha mit dem lieben Lottchen!
    Lese immer hier mit,von Anfang an und drücke fleissig alles was zum drücken geht.
    Bin ja selber nicht ganz fit....aber wenn ich könnte,würde ich Lottchen so einiges von ihrer Krankheit abnehmen,damit sie es leichter hat.
    Leider geht sowas ja nicht und ich hoffe,euer Schutzengel macht seine Arbeit gründlich und passt auf euch beide auf.

    Wünsche euch mal eine etwas ruhigere Zeit......

    Ganz lieber Gruß an euch
    von
    Kirsten
     
  19. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    66424 homburg
    Liebe Margaretha und Lotte,
    auch ich halte die Daumen, daß der Spuk schnell vorbei geht.
    Ich denke daß Lotte bei dir am Besten aufgehoben ist, sie sucht ja auch deine Nähe und hoffe deshalb, daß sie nicht in die Klinik muß.
    Ganz liebe Grüße
    Christiane
     
  20. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.357
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Margaretha Suck,
    auch ich habe die ganze zeit die ich mitlese mit dir gefuhlt.
    Ich weiss schon was es ist da ich da auch durchgegangen bin.

    Nach einigen jahren die jetzt vorbei sind, weiss ich welche entscheidung ich schneller getroffen haben sollte.

    Naturlich kann niemand wissen ob es nicht wunder gibt aber allem schein nach, sieht es aus wie PDD und davon gibt es kein zuruck.
    Es kann lange dauern, ein jahr, vielleicht zwei? aber es geht immer nach vorne (wenn man das vorne nennen kann)..
    Ich sehe du bist eine kampferin, (ich auch) und viele hier im forum sind es auch..aber manchmal ist es notig den kampf gegen sich selbst zu machen um leid zu ersparen.

    Ich glaube ich bin die einzige die in dieser richtung spricht aber ich bringe es einfach nicht ubers herz, fur dich nicht und fur das tier nicht, dir mut zuzusprechen um weiter zu machen...
    :trost:sorry
     
  21. Jeannetti

    Jeannetti Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Papugi,

    ich denke, dass es sich in Lottes Fall auf jeden Fall lohnt weiter zu kämpfen. Wenn man sie so sieht, wenn sie keine Anfälle hat, dann merkt man ihr gar nichts an. Von daher würde ich es nie übers Herz bringen, so ein Tier aufzugeben. Und ich denke dass Margaretha alles richtig macht, so wie sie es macht. Lotte hätte keinen anderen Menschen finden können, der so aufrichtig um ihr Leben kämpft.

    Ich finde es daher nicht gut, dass Du Margaretha durch Deinen Eintrag die Hoffnung nimmst. Vielleicht ist Lotte ja tatsächlich ein Wunder.

    Also liebe Lotte und Margaretha, ich wünsche Euch nach wie vor eine ganz ganz lange Zeit miteinander.

    LG Jeannetti
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Tierarztgeschichten 2-6.01 SWR Fernsehen

    Tierarztgeschichten 2-6.01 SWR Fernsehen: Mit dabei unter anderem Dr Bürkle vk Tierarzt. Heute Teil 1 Graupapagei, Schneeleopardin und Labrador | SWR Fernsehen
  4. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  5. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...