Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv)

Diskutiere Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Guten Abend alle zusammen, als ich Eure Zeilen gelesen habe, sind mir die Tränen gelaufen, so auch jetzt wieder. Ich weiss nicht, womit wir so...

  1. #761 Margaretha Suck, 26. September 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Guten Abend alle zusammen,

    als ich Eure Zeilen gelesen habe, sind mir die Tränen gelaufen, so auch jetzt wieder. Ich weiss nicht, womit wir so viel Zuneigung, Anteilnahme und liebe Worte verdient haben.
    Ich bin so dankbar dafür, denn mein Lottchen hat es verdient. Sie ist so ein kleines, liebes, intelligentes Wesen, das man einfach lieb haben muss.

    Seit heute Morgen geht es auch mit dem Fressen besser, jedoch ohne Medikamente, ausser Celebrex, denn das ist geschmacklos. So wie etwas ihrem Futter beigemischt ist, auch wenn sie das nicht sieht, verweigert sie. Ich bereite ihr dann einen neuen Brei und der wird einigermassen gut verzehrt. Obst- und Gemüsesäfte können zum Anreichern verwendet werden, Propolis und Blütenpollen werden zur Zeit abgelehnt.

    Ich habe heute ein Telefonat mit der Ärztin geführt und sie meinte, dass ich Lottchen das geben soll, was sie mag, denn sie darf kein Gewicht verlieren. Ich versuch es jedoch immer wieder in der Hoffnung, dass eines Tages alles wie früher verspeist wird.

    Leider erbricht sie sich fast jede Nacht, obwohl sie abends nur eine kleine Portion bekommt. Ich bekomme es nicht mit, sehe nur am Morgen den verdreckten Schnabel und Käfig. Ansonsten ist sie fröhlich und zu jeglicher Schandtat bereit.

    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und sage nochmals DANKE.
    Lottichen und Margaretha
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gisela H

    Gisela H Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47249 Duisburg
    Liebes Lottchen und Margaretha,

    ich wünsche euch beiden eine erholsame Nacht mit schönen Träumen und ein fröhliches "Kuckuck" morgen früh!
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Liebe Margaretha,

    weisst du, wenn man selbst Halterin oder Halter von Papageien ist und dann auch mal den einen oder anderen kranken Papagei daheim hat, auch wenn es nur für eine kurze Zeit ist, dann kann man nachvollziehen, welche Sorgen du dir um deine Lotte machst. Nur mit der Tatsache, dass bei uns anderen Usern die Krankheit von kurzer Dauer ist und wir dann wieder gesunde Papageien haben und bei dir es eben der Fall ist, dass Lotte krank ist und bleibt. Immer wieder hängt es von ihrem inneren Befinden ab, ob sie gut drauf ist oder eben total durchhängt.

    Wir machen uns Sorgen um Lotte, weil sie so krank und doch so jung ist und wir letztendlich wollen, dass sie noch viele Jahre mit dir verbringen kann, weil du eine so aufopfernde "Papageien-Mutter" bist, die alles mögliche für ihr Sorgenkind macht.

    Aber ich selbst mache mir auch Gedanken um dich selbst, wenn dein Lottchen mal wieder einen richtigen Durchhänger hat, weil es deine eigene Substanz angreift. Ich selbst weiss, wie ich leide, wenn mein Pauli mal wieder einen Erstickungsanfall hat und ich dann aber Ruhe bewahren muss, um ihn nicht noch mehr in Panik geraten zu lassen. Ich habe es gelernt, damit umzugehen, auch wenn es mir immer wieder schwerfallen tut. Nur wüsste ich nicht wie ich mich verhalten würde, wenn ich einen Dauerpatienten hätte, der eben so krank wäre wie es deine kleine Maus Lottchen ist.

    Daher meine absolute Hochachtung vor dir wie du das alles meistert.

    Ich wünsche mir nichts mehr als das, dass ihr zwei noch ganz lange beisammen sein dürft.
     
  5. #764 Flugbegleiter, 27. September 2009
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Dem Beitrag von CocoRico kann ich mich nur voll und ganz anschließen:prima:.
    :trost::trost:
     
  6. Rena

    Rena Guest

    hallo,margaretha und lottchen.....hier gibts noch einen rosenkiller.
    euch beiden weiterhin alles liebe!

    [​IMG]
     
  7. #766 Plüschbällchen, 28. September 2009
    Plüschbällchen

    Plüschbällchen Guest

    Hallöchen,wie geht es euch denn?;)
     
  8. #767 Flugbegleiter, 29. September 2009
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Genau, was macht die Kuckuck-Lady:prima:?
    Toller Rosenkiller, Rena:D!
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Margaretha,

    auch ich bin neugierig, wie es deinem Schätzchen heute geht. Hoffe doch es geht Lottchen gut :trost:.
     
  10. #769 Margaretha Suck, 29. September 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebe Gisela, Monika, Rena, Celine und Manuela,
    lieber Flugbegleiter,

    gestern konnte ich mich nicht melden, da sich ganz lieber Besuch angekündigt hatte. Unsere Carmen mit Partner, die Hamburg zur Zeit besucht, und unsere liebe Barbara, waren bei uns zu Gast und haben Lottchen live erlebt.

    Gestern war der erste Morgen, wo Lotti nicht erbrochen hatte. Das Frühstück wurde zum ersten Mal mit Medikamenten fast ganz aufgefressen, das war dann auch schon alles. Mittag wurde verschmäht. Carmen konnte sie dann bei gutem Befinden erleben. Sie flog durch die Räume, erzählte und spielte. Was mir auffiel war, dass sie vermehrt zu Zucken anfing. Als Barbara eintraf, war überwiegend Putzen angesagt. Gegen Abend, als wohl die Wirkung von Celebrex nachließ, wurde sie ruhiger und plusterte sich zeitweilig auf, was eigentlich nichts Gutes verhieß. Beim Verabschieden lebte sie wieder auf, war guter Dinge und ließ sich sogar zaghaft an Schnabel und Köpfchen streicheln.

    Da Lotte auch nachmittags Fressen verweigerte, habe ich ihr vorsichtshalber am Abend Heilnahrung mit Celebrex gegeben, die sie auch gerne gefressen hat. Die Nacht war ruhig. Heute Morgen war zwar wieder der Kuckuck zu hören und kein Erbrochenes zu sehen, dafür zuckt sie ganz fürchterlich, was auch nach Eingabe von Celebrex nicht weniger wurde. Deshalb erhielt sie auch morgens Heilnahrung. Ich habe versucht, das gewaltige Zucken aufzunehmen aber immer, wenn sie den Apparat sah, floh sie vor mir. Sie ist beängstigend unruhig aber ich hoffe, dass sich das wieder legt. Ich bin gespannt, ob sie gleich ihre Mittagsmahlzeit annimmt.

    Liebe Rena, danke für die tolle Aufnahme. Die Rubina ist wirklich ein wunderschöner Rosenkavalier.

    Allen wünschen wir noch einen schönen Tag, der in Hamburg leider verregnet ist.

    Ganz viele liebe Grüße und DANKE
    Lottchen und Margaretha
     
  11. Geli82

    Geli82 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Liebe Margaretha

    es ist doch schon mal schön das sie gestern zumindest nichts erbrochen hatte.
    Das mit dem zucken, hast du schon deinen TA gefragt.
    ich hoffe euch geht es bald wieder besser.
    Kopf hoch

    Liebe Grüsse;)
     
  12. #771 Flugbegleiter, 30. September 2009
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Lotte und Margaretha,
    ihr habt mit diesem Zucken wieder eine schwere Zeit zu bewältigen.
    Das ist alles andere als leicht.
    Die Krankheit bringt sich wieder in Erinnerung, aber in eurem Kampfgeist hat sie einen echten Gegner!
    Jeder kleine Erfolg wie das Frühstück mit den Medis, ohne zu erbrechen, ist ein Schritt nach vorn und eine Kampfansage gegen die Krankheit.
    Ihr werdet es schaffen - eure gegenseitige Liebe hilft euch dabei.
    Wir alle denken fest an euch und kämpfen in Gedanken mit euch.
    Und schön, dass ihr einen schönen Tag verbringen durftet mit liebem Besuch. Auch das lenkt die Gedanken mal in eine andere Richtung und hilft.
    Immer wieder meine größte Hochachtung vor euch beiden.
    An euch wird die Krankheit sich die Zähne ausbeißen:prima:!
     
  13. supichilli08

    supichilli08 Möp. :D

    Dabei seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg ♥
    Kuckuck,

    Das sie nichts erbrochen hat ist doch super :prima:
    Wie geht es Lottchen heute? Ich hoffe doch gut :)
     
  14. #773 Plüschbällchen, 30. September 2009
    Plüschbällchen

    Plüschbällchen Guest

    Super dass es Lottchen gut geht!:zustimm:
    Und schade dass sie so oft zuckt.:trost:

    Wie gehts ihr denn heute?
     
  15. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    0
    genau!
    wie gehts euch beiden heute?
    daumen drückend,
    face
     
  16. #775 Margaretha Suck, 1. Oktober 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo alle zusammen,

    danke für Eure Anfragen. Im Moment geht es unserem Lottchen ganz gut, nachdem ich gestern gegen Abend doch noch einmal die Ärztin aufsuchen mußte. Trotz Celebrex zuckten Flügelchen und Köpfchen so stark, dass sie sich kaum auf dem Ast halten konnte. Was sonderbar war, während des Fressens konnte sie einigermaßen stillhalten.
    Morgens bekam sie noch Heilnahrung, mittags gemahlene Pallets mit frisch gepresstem Apfelsaft. Beides hat sie gerne und gut gefressen. Danach verstärkte sich wieder das zwanghafte Bewegen. Gespuckt hat sie nicht mehr, nur trocken gewürgt, aber das schwächt sie sehr. Daher mußten wir wieder nach Wahlstedt, wo sie erneut eine Infusion erhielt. Nachdem die Nadel im kleinen Beinchen gelegt war und der Tropf lief, durfte ich zu ihr und sie streicheln und mit ihr sanft reden. Sie war ganz entspannt und ruhig in dem kleinen Kasten. Nach 1 Stunde und 20 Minuten wurde sie erlöst und wir sind dann mit dem Taxi nach Hamburg gefahren, wo wir gegen 22.30 Uhr ankamen.
    Ich sollte ihr nichts mehr zu Fressen geben.

    Die Nacht war ruhig, kein Spucken, heute Morgen noch einmal Heilnahrung, wurde auch gut angenommen und auch kaum ein Zucken. Sie ist zur Zeit munter und gut drauf. Hoffentlich noch recht lange.

    Allen noch einen schönen Tag
    Lottchen und Margaretha
     
  17. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Margaretha,

    ich war schon ganz besorgt, weil Du gestern nichts geschrieben hast...

    Wie schön, dass die Infusion geholfen hat und Lottichen von den Zuckungen befreit hat. Wie tapfer die Kleine diese Prozedur immer über sich ergehen lässt. Irgendwie scheint sie zu merken, dass ihr mit dieser Massnahme geholfen wird.

    Möge die Wirkung lange anhalten! :zustimm:

    Liebe Grüsse an Euch beide.
     
  18. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern und Spanien
    Da hattet Ihr beide ja wieder ein ausgefülltes Abendprogramm. Aber ist ja wunderbar, dass es ihr wieder besser geht. Hoffentlich gibt's nun ein paar ruhige und entspanntere Tage.
    Ganz liebe Grüße
    Solveig
     
  19. Geli82

    Geli82 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Liebe Margaretha

    es ist schön zu hören das deinem süßen Lottchen heute ein wenig besser geht.
    Es freut mich ungemein:trost:
    Ich weiss jetzt garnicht, evtl. hab ich es auch nur überlesen
    Aber ist dieses Zucken bei dieser Krankheit denn normal???

    Hoffentlich geht es ihr noch lange so gut wie heute

    Fühlt euch gedrückt.

    LG;)
     
  20. #779 Plüschbällchen, 1. Oktober 2009
    Plüschbällchen

    Plüschbällchen Guest

    Freut mich dass es Lottchen immer noch so gut geht!
    Weiter so!:prima:
     
  21. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    0
    huhu!
    ich finde es immer wieder erstaunlich wie tapfer "unser" lottchen ist! :)
    weiter so, lottchen! :trost:
    liebe grüße & viel glück!
    face
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Tierarztgeschichten 2-6.01 SWR Fernsehen

    Tierarztgeschichten 2-6.01 SWR Fernsehen: Mit dabei unter anderem Dr Bürkle vk Tierarzt. Heute Teil 1 Graupapagei, Schneeleopardin und Labrador | SWR Fernsehen
  4. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  5. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...