Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Diskutiere Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe Margaretha, Lotte hat echt das Paradies bei dir entdeckt!!! Wieder ein wunderschönes Video, einfach süß. Ich glaube wegen Rupfen mußt du...

  1. Dulcinea

    Dulcinea Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Liebe Margaretha,

    Lotte hat echt das Paradies bei dir entdeckt!!! Wieder ein wunderschönes Video, einfach süß.
    Ich glaube wegen Rupfen mußt du dir keine Sorgen machen. Lotte ist so sehr beschäftigt bei dir und du kümmerst dich rund um die Uhr um sie. Da wird sie gar nicht auf die Idee kommen.

    Lieber Gruß,
    Carmen
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2462 Margaretha Suck, 23. August 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebe Sybille,

    nochmals DANKE aber woher hast Du das geholt, oder muss man das grundsätzlich anhängen? Es ging doch aber bei den ersten Videos ohne diesen Anhang. Ich bin einfach zu dämlich dazu und wiederhole WIE GUT DASS ES DICH GIBT.

    Liebe Carmen, danke für die aufmunternden Worte. Wenn man jedoch liest, dass es so viele Rupfer gibt, und oftmals ohne ersichtlichen Grund, dann schleicht sich doch manchmal die Angst ein. Aber Lotti hat ein wunderschön glänzendes Gefieder, das stellt auch immer die Ärztin fest.

    Nochmals danke und einen wunderschönen Abend wünschen
    Lottchen, die bereits ihren Schlafplatz eingenommen hat, und Margaretha
     
  4. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, liebes MÜTTERCHEN-

    ich denk auch, wegen Rupfens sich noch zusätzlich nen Kopf zu machen, ist völlig überflüssig...

    zwar sind sie während der Mauser viel mit ihrem Gefieder beschäftigt- das juckt wohl doll in der Unterwäsche-

    aber die Rupferei startet mit zerfleddertem Obergefieder- dann liegen, buchstäblich über Nacht, Wolken von Federn unten und der Vogel weist kahle Stellen auf.

    Meines Erachtens ist es genetisch bedingt, welches Verhaltensmuster ein Vogel, der "unzufrieden" ist anwendet-

    Agression oder Selbstzerstörung- wie eben bei menschlichen Wesen auch.

    Sehr zu denken gegeben hat mir ein Bericht, dass Rupfen auch bei wildlebenden Grauen beobachtet wurde-
    daraus schließe ich, dass dieses Verhalten eine, von möglichen Reaktionen darstellt.
    Wie Du weisst, war mein erster Grauer(ein WF) bei seinem Einzug hier völlig nackt- und es hat fast zwei Jahre gedauert, bis er voll befiedert durch den Fehler meiner Urlaubsvertretung hier WEGGEFLOGEN ist!
    Während mein Timneh-Paulichen(auch WF) niemals in 25 Jahren sich jemals eine Feder ausgezogen hat.

    Lotti-Maus hat ein so nach aussen gerichtetes Wesen- wenn's ihr gut geht- dass sie sich eher an Deinen Haaren vergreift, als an ihren Federn.
    Weshalb Keksie so reagiert, muss Johanna herausfinden- das wird ihre Aufgabe sein...

    Lieber Gruß, stürmisch und regnerisch
    von barbara
     
  5. kjii

    kjii Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Namibia
    Hallo Margaretha, ich habe mir gerade die Bilder angeschaut und finde das ganz besonders klasse, wo Lotti in die Kamera schaut und man kann ihr ansehen, dass sie genau weiss, dass sie da eigentlich nicht knabbern soll - bilde ich mir jedenfalls ein. Meine einer war gerade dabei, Gardinen abzunehmen und ist jetzt beleidigt, weil ich das nicht so gut finde ...LG Elke
     
  6. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Liebe Margaretha

    danke für das schöne Video. Sie so herrlich agil, ich kann mich kaum satt sehen.
    Mein erster Graupapagei war ein Rupfer. Obwohl bei meinen Beiden keine Anzeichen von Rupfen vorhanden ist, sitzt mit diese Angst konstant im Nacken. Bei jedem Geräusch das meine Beiden machen, welches ähnlich tönt dem Geräusch des Federn knipsen, zucke ich zusammen. Ich kann also Deine Ängste verstehen. Aber Lottchen hat sooooooo viel Abwechslung, das ist die Gefahr nicht gegeben.
    Bussi an süss Lottchen.
     
  7. #2466 Margaretha Suck, 24. August 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo alle zusammen,

    heute scheint die Sonne und schon hat man wieder den Schalk im Nacken. Während ich das Bett machte gab es schnell die Gelegenheit Dir, liebe Elke, zu zeigen, dass auch ich, das Lottchen, Gardinen über alles liebt. Die kann man ja nutzen, um an die Dichtung der Fensterklappen zu kommen. Eben hat sie sogar versucht, an dem vorhandenen Fliegengitter zu nagen. Die Folge ist, dass die Türe zum Schlafzimmer verschlossen bleiben muss, sonst ist sie eines Tages verschwunden. In ihrem Zimmer wurden bereits Gardinen samt Stange abmontiert.

    Aber sie entdecken immer wieder etwas Neues und ich muss höllisch aufpassen, wo sich das Fräulein gerade aufhält. Aber sie verrät sich selbst. Wenn sie etwas macht wo sie weiss, dass sie es nicht darf, dann schimpft sie sich selber aus und dann wird es Zeit für mich, nach dem Rechten zu schauen. Es wird nie langweilig mit dem kleinen Monster.

    Auf das Rupfen bin ich eigentlich auch nur gekommen, weil ich Lotti zeitweilig alleine lasse. Ich bin aber davon überzeugt, dass ihr Seelenleben in Ordnung ist jedoch weiß man nie genau, was in ihnen vorgeht und als ich das von Johannas Keksi las, kamen wieder die Gedanken.

    Gestern Abend und heute Morgen wurde gut gefressen, sie ist wieder frech und dann geht es ihr gut.

    Habt Dank für Eure lieben Zeilen. Wir wünschen allen noch einen schönen Tag mit ganz viel Sonne.

    Ganz liebe Grüsse senden
    Lottchen und Margaretha
     

    Anhänge:

  8. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Oh, liebe MARGARETHA-

    bei den Turnübungen am gekipptenm Fenster hab ich fast einen Herzstillstand erlittern...
    Du, das kann soo schnell gehen!

    Liebes Grüßle von barbara
     
  9. 93sunny

    93sunny Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.441
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Halo Margaretha,
    du hast ja die Ruhe weg! Auf Bild 2 und 5 bekam ich wie Barbara fast einen Herzstillstand. Pass bloß gut auf das süße Lottchen auf!! So clever wie die ist, weiß sie gleich wie man da rauskommt.
    Liebe Grüße Uschi
     
  10. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Ich vermute mal, dass Margaretha das Fenster schon irgendwie abgesichert hat. Kann mir gerade bei ihr gar nicht vostellen, dass sie so leichtsinnig wäre und Lottchen am offenen Fenster herumturnen lässt. Ich meine, auf Bild 2 beim genauen Hinsehen ganz schwach etwas zu erkennen, was ein bisschen "gitterähnlich" aussieht (linke obere Ecke des gekippten Fensters). Ist vielleicht ähnlich wie mit der schwarzen Fliegengaze, die sieht man auch kaum.
     
  11. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin

    Trotzdem hab auch ich erst mal tief Luft geholt als ich die Fotos sah.

    Lottchen sitzt der Schalk im Nacken, schön zu sehen das es dem kleinem Mädel so gut geht, schöne Bilder !
     
  12. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Liebe Margaretha,

    wegen Rupfen würde ich mir auch keine Sorgen machen. Lottchen hat sooo viele Möglichkeiten, sich zu beschäftigen, da ist es sicher nicht schlimm, wenn Du sie auch ab und zu mal alleine läßt. Du kannst Dich ja jetzt auch nicht wegen ihr total ans Haus fesseln und gar nichts mehr unternehmen - das wäre bei aller Liebe sicher auch zu viel verlangt. Du kümmerst Dich soooo liebevoll und ausführlich um das kleine Mäuschen, daß Du Dir auch selber mal eine Auszeit und andere Abwechslung verdient hast.

    Wegen dem offenen Fenster - ich hab mir ja die Bilder auch angesehen, BEVOR ich den Text gelesen hab - deshalb ist mir auch spontan erstmal das Herz stehen geblieben - aber ich denke, Du hast tatsächlich Fliegengitter vor den Fenstern - denn sonst würdest Du Lottchen das bestimmt nicht erlauben... Denn sie bräuchte sich ja nur mal kurz zu erschrecken - und... neeeeeee daran wollen wir gar nicht erst denken....
     
  13. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Ein grosses Entschuldigung an alle. Ich bin sicher, dass Margaretha Ihre kleine Maus nie an ein offenes Fenster lassen würde. Daher haben mich die Bilder einfach nur gefreut.
    Ein grosses Danke, an alle, welche Margaretha und Lottchen immer wieder unterstützen.
     
  14. Dulcinea

    Dulcinea Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo Margaretha,

    freche Maus!!!
    Aber paß bitte wegen dem gekippten Fenster auf. Es könnte bei einem Luftzug auch mal zuklappen und dann wären Lottis zwei grooooße Füßchen eingeklemmt!!!!!

    Lieber Gruß
    Carmen
     
  15. #2474 Margaretha Suck, 25. August 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Guten Morgen alle zusammen,

    ich kann mir vorsrellen, dass im ersten Moment der Schreck gross war. Ich danke Euch ganz herzlich für die Sorge um unser Lottchen.

    Selbstverständlich habe ich überall dort, wo ich den ganzen Tag über die Fenster geöffnet habe, Fliegengitter angebracht und diese sind nicht nur mit Klettverschluss befestigt, sondern sogar noch zusätzlich verklebt. Bislang hatte Lotte nie auf der Klappe gesessen und mir blieb auch fast das Herz stehen als ich sah, dass sie an der Gardine runterklettert und auf der Klappe sitzen blieb. Dann folgte das Nagen an der Dichtung und der Hals wurde auch in Richtung Fliegengitter ausgestreckt. Das war dann das endgültige Zeichen dafür, dass sie das Zimmer nur noch bei geschlossenem Fenster benutzen darf.

    Mit zunehmendem Alter traut sie sich auch wesentlich mehr zu. Früher hatte sie auch Angst, wenn es an der Haustüre klingelte. Heute ist sie so neugierig, dass die Angst überwunden ist und sie mir an die Türe folgt. Keiner unserer Nachbarn öffnet mehr die Fenster des Treppenhauses damit gewährleistet ist, dass Lotti nicht im Fall des Falles entwischen kann. Davor haben alle Angst, denn alle lieben dieses kleine Wesen.

    Wenn man nicht mehr auf die geöffneten Fenster darf, dann sucht man sich eben wieder eine andere Beschäftigung, siehe Video. Sie hat ja sonst keine Spielsachen!

    Jetzt scheint so schön die Sonne und Lotte geniesst ihren Balkon. Sie backt schon wieder Kuchen. Morgen kommt unsere Barbara zu Besuch - Freude -. Fressen war toll, bin sehr zufrieden.

    Noch einen schönen Tag wünschen
    Lottchen und Margaretha

    [video=youtube;CZiHqMOlRSY]http://www.youtube.com/watch?v=CZiHqMOlRSY[/video]
     
  16. weissgundi

    weissgundi Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    einfach schön...lottchen in stänkerlaune,euch beiden noch ein fröhliches "kuchen backen " wünsche,
    ..dir margaretha ein herzliches danke für deine berichterstattung, ich freue mich immer wieder darauf von euch zu lesen und die fotos /videos anzusehen,

    lieben gruß
    gudrun
     
  17. #2476 Flugbegleiter, 26. August 2010
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Margaretha,

    ist euer lieber Besuch schon da und hast du mit Lottchen schön Kuchen für Barbara gebacken? :zwinker:
    Wünsche euch einen schönen Nachmittag :zustimm:.
     
  18. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern und Spanien
    oh wie schön :)))) Hoffe ihr 3 hattet einen tollen Nachmittag. Wäre wieder gerne dabei gewesen :(((
    Liebe Grüße
    Solveig
     
  19. #2478 Margaretha Suck, 27. August 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo Ihr Lieben,

    ja, der Kuchen (Pflaumenkuchen) ist gelungen und hat vorzüglich geschmeckt. Aber das Backen ging leider nicht ohne Blessuren für mich vonstatten. Während ich den Teig mit Pflaumen belegte konnte ich mich ja nicht um das Teufelchen kümmern und so erfolgte der Angriff auf den Nacken und endete mit einer blutigen Schramme. Danach verschwindet sie sogleich, schimpft sich selber aus und lässt sich nicht mehr sehen.

    Mag sein, dass sie das so aufgeregt hatte, jedenfalls wollte sie mittags nicht fressen und wurde relativ ruhig. Als Barbara dann erschien merkte man, dass sie sich freute, war aufgeregt, erzählte ein wenig und fing dann an, sich zu putzen. Und aus heiterem Himmel begann das Würgen und teilweise Zucken. Barbara versuchte, durch ruhige Ansprache sie abzulenken, jedoch ohne Reaktion. Zu dem Zeitpunkt brauchten wir noch keine Massnahmen ergreifen, da sich alles von alleine regelte.

    Barbara wurde förmlich von Lotte nach Hause geschickt. Sie wünschte eine "gute Nacht" und sagte ihr "schlaf gut" und "Mutter ist müde - Lotte auch" und erzählte mehrmals, dass "Mutter ins Bettchen geht - Lotte auch". Und wenn das nur oft genug wiederholt wird, dann geht auch der hartnäckigste Besuch. Und zum Schluss wird auch noch "tschüüüüüß" gesagt.

    Leider war die Zeit viel zu schnell vorbei, denn Barbara hat ja auch ihre kleinen und grossen Monster im Hause gelassen und ich hoffe, dass alles gut gegangen ist. Aber da wir nicht sehr weit auseinander wohnen steht einer baldigen Wiederholung nichts im Wege.

    Liebe Solveig, gerne denken wir an die schöne Zeit mit Dir zurück und hoffen, dass wir das wiederholen können.

    Heute ist Lotti sehr ruhig und frisst kaum. Ich hoffe, dass das an dem miesen Wetter liegt und keine Ankündigung für etwas Schlimmeres ist.

    Nun wünschen wir allen noch einen schönen Tag.

    Viele liebe Grüsse senden
    Lottchen und Margaretha
     
  20. kjii

    kjii Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Namibia
    Margarethe, Lotti war bestimmt eifersuechtig, dass du dich so um den Kuchen und die Pflaumen gekuemmert hast. Euch werden jetzt bestimmt ganz viele Daumen gedrueckt, dass Lotti wirklich nur muede ist und das Wetter oder den wetterumschwung(?) nicht abkann.
    LG Elke
     
  21. 93sunny

    93sunny Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.441
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Margaretha,
    wir wünschen uns alle sehr, dass das keine Ankündigung für Schlimmeres war!
    Bei manchen Besuchen sind Lottes Kommentare vielleicht gar nicht schlecht und so liebe Menschen wie Barbara verstehen das schon richtig!
    Ich wünsche euch ein stressfreies Wochenende.
    Liebe Grüße Uschi
     
Thema: Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. Graupapagei lotte

    ,
  3. paramyxovirus papagei

    ,
  4. papageienmutter bochum,
  5. lottchen frisst geschichte,
  6. blaustirnamazone mit Mineralwasser waschen
Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Tierarztgeschichten 2-6.01 SWR Fernsehen

    Tierarztgeschichten 2-6.01 SWR Fernsehen: Mit dabei unter anderem Dr Bürkle vk Tierarzt. Heute Teil 1 Graupapagei, Schneeleopardin und Labrador | SWR Fernsehen
  4. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  5. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...