Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von Margaretha Suck, 13. April 2009.

  1. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    ooohhhhh - das ist ja putzig!!! Ich finde Eichhörnchen soooooo süß!

    Unser Lottchen wir uns aber keine Sorgen machen, oder? Aber sie ist bestimmt "zickig" und fühlt sich vernachlässigt. Das hoffen wir mal...

    Euch ein schönes Wochenende..
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2802 Margaretha Suck, 15. November 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo alle zusammen,

    dreimal angefangen und dreimal wieder abgebrochen, aber jetzt will ich es endlich beenden.

    Zuerst ist wieder unsere Barbara dran. Leider gibt es immer noch grosse Probleme mit der Beendigung der Handwerksarbeiten. Das hat zur Folge, dass die Gesundheit von Barbara auch keinen grossen Fortschritt macht. Leider ist es in dieser Woche auch noch nicht möglich, die Reinigungsarbeiten durchzuführen, denn überall muss noch gearbeitet werden. Auch ist Barbara nervlich noch nicht sehr belastbar. Aber mit der Zeit werden wir auch das in den Griff bekommen. Zur Zeit kann ich ihr nur seelischen Beistand leisten.

    Ja, ich kann nur bestätigen, dass sich Lottchen ein wenig vernachlässigt fühlt, und das bekomme ich an recht vielen Körperteilen zu spüren. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich auch daran. Wenn mich manchmal jemand sehen würde wie verbarrikadiert ich rumlaufe, man würde mich glatt in die Geisterbahn stellen können. Aber was macht man nicht alles.

    Ich bin immer noch am schmunzeln, wenn ich an gestern denke. Da es immer wieder regnete und recht windig war, habe ich den Balkon nicht ganz, sondern mit einem Klötzchen nur einen Spalt breit geöffnet. Da Lotti sich immer gerne dort aufhält, stolzierte sie auf dem Fensterbrett hin und her, schaute sich durch den Spalt die Vögel im Blumenkasten an. Als sie mich im Zimmer erblickte drehte sie sich zu mir um, so daß ihr roter Schwanz durch den Spalt nach aussen steckte. In dem Augenblick erschien das Eichhörnchen und berührte ihren Schwanz. Mit einem lauten Quietscher und als ob der Teufel hinter ihr her ist flog sie kreischend durch die Räume, und als sie endlich neben mir zur Ruhe kam schaute sie ganz ungläubig auf den Spalt. Danach hat sie gestern den Balkon nicht mehr benutzt.

    Heute ist jedoch alles wieder vergessen, ihr Balkon geöffnet, die Angst verflogen und die Frechheit siegt wieder. Das ist eben unser Lottchen. Es ist schon fast beängstigend, wie gut es ihr immer noch geht. Nur mit dem Fressen hapert es teilweise und sie nimmt wieder an Gewicht ab. Aber ich bin mir sicher, auch das werden wir wieder in den Griff bekommen.

    Nun wünschen wir allen noch einen schönen Tag und ich will mich schnell noch auf den Weg zu Barbara machen. Ich soll ALLE ganz, ganz herzlich von ihr grüssen.

    Auch von uns ganz liebe Grüsse
    Lottchen und Margaretha
     
  4. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern und Spanien
    Hallo liebe Margaretha und Lotti-Maus
    jetzt mußte ich schon lachen. Die Vorstellung der Geisterbahn. Aber solange Lotti sich nicht vor dir fürchtet, kann's so arg nicht sein.
    Ich freue mich, dass sie z.Zt. so gut drauf ist, auch wenn du dadurch einige Blessuren erhälst.
    Liebe Grüße aus der Ferne.
    Solveig und Pfoti
     
  5. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66424 homburg
    Herrlich, wie sie sich erschreckt hat als "jemand" ihr Heiligtum berührt hat! Das glaub ich, dass sie da voll Schrecken und Empörung umhergeflogen ist. Und wir Bösen lachen auch noch...
     
  6. 93sunny

    93sunny Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.418
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Margaretha,
    mich freut es, dass es Lotte so gut geht! Und das schon über einen recht langen Zeitraum, einfach nur schön!! Nun sollte sie nur noch ordentlich Hunger haben!
    Liebe Grüße Uschi
     
  7. charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Liebe Margaretha,

    schön zu lesen, dass Lottchen weiterhin munter ist. Dass mit dem Eichhörnchen hätte ich gerne live gesehen. Muß ein Bild für die Götter gewesen sein :D.

    Ach du liebe Güte, Lottchen locht dich also, na das kenne ich von meinen eifersüchtigen Papageien auf der Arbeit.
    Aber Hauptsache ist, dass sie weiter munter und fidel ist und der Appetit kommt wieder, das kriegst Du in den Griff.
     
  8. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Liebe Margaretha,

    ich freue mich, dass es Lottchen weiterhin so gut geht und hoffe, dass sie ganz schnell auch wieder besser frisst. Was die Angriffe auf dich angeht - vielleicht sollte ich dir demnächst mal meinen alten Motorradhelm mitbringen. Damit wärst du zumindest gegen alle "Kopfangriffe" bestens geschützt. :D

    Was die Vorstellung "Margaretha als Vermummte in der Geisterbahn" angeht, musste ich schmunzeln... :D:D Mehr Publikum als in der Geisterbahn hättest du damit aber als Autonome bei den üblichen Krawallen im Schanzenviertel... :zwinker:
     
  9. 93sunny

    93sunny Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.418
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Margaretha,
    ist bei dir und Lottchen alles klar? Wenn man ein paar Tage nichts hört, wird man immer etwas unruhig.
    Liebe Grüße Uschi
     
  10. #2809 Margaretha Suck, 22. November 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo alle zusammen,

    vorab, Barbara geht es gesundheitlich etwas besser, nervlich ist sie jedoch noch sehr kaputt, denn das Chaos will einfach kein Ende nehmen. Es ist zwar mollig warm im Haus , aber Küche nicht fertig, bei der Heizung muss noch ein Heizkörper installiert und eine Pumpe ausgetauscht werden, der Klempner hat noch Arbeiten auszuführen und der Bauschutt muß im Garten auch noch entfernt werden. Da der Bauleiter erkrankt ist, stocken die Arbeiten. Nun hoffen wir, dass wenigstens bis Weihnachten alles erledigt wird und sich die Barbara von dem ganzen Dreck und Stress erholen kann.

    Bedingt durch familiäre Ereignisse war unser Lottchen häufiger alleine zu Hause. Ich weiß nicht, ob das der Auslöser gewesen ist, hat aber die Situation sicherlich begünstigt.

    Letzten Samstag, am frühen Nachmittag, flog Lottchen plötzlich vom Balkon ins Zimmer auf ihren kleinen Freisitz und sass ein Weilchen ganz ruhig da. Plötzlich fiel ihr Köpfchen zur Seite und es begann wieder das Zucken der Flügelchen, dann des Köpfchens und Verkrampfen eines Beinchens. Die Äuglein waren wieder ganz starr und sie reagierte nicht auf Ansprache. Da sie sich mit einem Beinchen noch festhielt, habe ich sie nicht runter genommen sondern aufgepasst, dass sie nicht abstürzt.

    Es dauerte nicht lange, dann war alles wieder vorbei. Köpfchen hoch, die Federchen aufgeschüttelt und Beinchen gestreckt. Dann flog sie wieder auf ihren Balkon, so als wäre nichts gewesen. So etwa in einem Abstand von 1 bis 1 1/2 Stunden wiederholte es sich noch zweimal. Sie hat aber gut gefressen. Gestern und auch heute ist Gott sei Dank nichts weiter passiert.

    Lotti ist im Moment sehr liebebedürftig und fordert sehr viel Streichel- und Krauleinheiten. Am Donnerstag, bevor ich zu Barbara fuhr, sass sie in der Küche auf ihrem Fressplatz und wollte wieder gekrault werden. Dabei sagte ich wohl mehrmals, dass sie doch mein "kleiner Vogel" sei. Und was bekomm ich prompt zu hören? "Du bist mein kleiner Vogel, du kleiner Vogel", das hör ich jetzt ununterbrochen, hab es heute mal kurz durchs Fenster aufgenommen.

    So allmählich beruhigt sich unsere Situation wieder und ich hoffe, dass Lottchen dann auch etwas ruhiger wird.

    Übrigens, am Freitag bekommen wir wieder Besuch, und dieses Mal aus der Schweiz. Uns besucht ein männliches Familienmitglied unserer Terry. Wir freuen uns schon sehr darauf und ich bin gespannt, wie sich Lottchen einem Mann gegenüber verhält. Ich werde berichten.

    Nun wünschen wir noch einen schönen Tag und grüssen alle recht herzlich von

    unserer Barbara, dem Lottchen und Margaretha

    [video=youtube;XXEv8EbOtoY]http://www.youtube.com/watch?v=XXEv8EbOtoY[/video]
     
  11. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern und Spanien
    toll, dass Lotti sich wieder erholt hat. Ja, ja der kleine Vogel ist der große Boss :)))) Sie zeigt und sagt's dir immer wieder.
    Liebe Grüße
    Solveig
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  4. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...