Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von Margaretha Suck, 13. April 2009.

  1. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Lottchen und die Vase, total herzig, wie lange wird sie denn noch standhalten können, die Vase? :)

    Auch das zweite Video ist sehr schön, na und erst die Bilder, es ist einfach herrlich wenn man sieht was für ein tolles "Papageienleben" du ihr ermöglichst...:zustimm:
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Margaretha, die Vase im Flur ist hoffentlich nicht allzu wertvoll. Denn lange wird sie Lottchen Wackel-Experimenten nicht standhalten. :~

    Ich habe im Netz eine neue Studie der Uni München gefunden, die sehr interessant ist.
    Die Studie zementiert die Annahme, daß PDD vom aviären Bornavirus ausgelöst wird und nicht vom Paramyxovirus.
    Hat man bei Lottchen eigentlich auch Bornaviren nachweisen können ?
    Ich kann mich nicht daran erinnern, daß Du das mal geschrieben hast (für´s Suchen ist dieser Thread zu lang).
    Vielleicht ist diese Studie auch für Deine TÄ interessant.
     
  4. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,
    es ist so schön, Lottchen wieder so fröhlich und aktiv zu sehen. Auch freue ich mich bei unseren Telefonaten, wenn wieder ein Schimpfen deinerseits ertönt, weil sie dich mal wieder attakierte. Das ist immer das Zeichen, dass es ihr gut geht. Bald ist Schlupftag und sie hat dank dir und deiner Ärztin ein gutes und im Rahmen ihrer schlimmen Erkrankung, fröhliches Leben.
    Der Link von Liane dieser Doktorarbeit über PDD ist wirklich interessant und wird sicherlich sehr interessant sein. Für mich sind viele dieser Ergebnisse nicht unbekannt, denn meine Mara ist dort in der Uniklinik für Vögel 2009 (nach langen Gesprächen der Ärztin) euthanasiert worden und die Diagnose der Pathologie (die ich wünschte) war PDD. Es wurden aber weder in der Pathologie noch zuvor bei Mara weder Borna- noch Paramyxoviren, auch keine Partikel dieser festgestellt. Jedoch die Schäden an den Organen und Gehirn entsprachen den in der Arbeit beschriebenen. Mara litt aber mindestens 10 Jahre daran, denn sie magerte langsam, über Jahre immer mehr ab. Bei keiner Untersuchung konnte etwas festgestellt werden. Ich glaube, dass auch du mit Lotti gute Chancen hast, sie mit den heutigen Erkenntnissen die deine Ärztin ja scheinbar auch hat, gut über die kritischen Zeiten zu bringen.
    Danke Liane für diesen Link, auch wenn mich das Lesen traurig (noch heute) macht.:traurig:
    Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und ich schicke euch ein wenig Sonne!
    Liebe Grüße
    Solveig
     
  5. Lea.smile.

    Lea.smile. Lebender Futterautomat

    Dabei seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich kenne mich zwar nicht mit Grauen aus, aber Lottchen ist wirklich total goldig!:+knirsch:
    Ich hoffe, das sie noch gaaaaaannnnnnzzz lange lebt.
     
  6. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,

    die freche, kleine Abrissbirne will deine Toleranz mit der Vase ja wohl so richtig auf die Probe stellen... 8o :D

    Es ist schön zu sehen, dass es ihr wieder so gut geht! :zustimm: Und nun wird sie bald schon vier Jahre alt. Das haben einige der Ärzte, die du in diesen Jahren schon mit ihr aufgesucht hast, seinerzeit nicht für möglich gehalten - ein Zeichen dafür, dass es auch in der Medizin und Forschung immer wieder Überraschungen gibt und es sich oftmals lohnt, die Hoffnung nicht aufzugeben. Einen großen Anteil daran trägt auch deine kompetente TÄ , die als anerkannte Vogelspezialistin mit Sicherheit auch bestens über die neuesten wissenschaftlichen Studien und Erkenntnisse informiert ist.

    Susannes Lotti-Kalender ist wirklich sehr schön geworden und ein tolles Geschenk zu Lottes 4. Geburtstag!

    Ich wünsche dir und Lottchen noch einen geruhsamen und schönen Restsonntag und eine gute Woche! :trost:
     
  7. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Habe gestern ganz vergessen zu schreiben, dass dieser Lotti-Kalender wunderschön ist. Was für ein tolles Geschenk, mit Liebe erstellt.
    Ich war mit dem Lesen der Dr.-Arbeit beschäftigt, die mich gerade gestern sehr aufwühlte, weil gestern der Tag war, an dem vor 3 Jahren meine Mara eingeschläfert wurde. Wie gesagt, so einen Kalender werde ich mir auch mlr machen. Tolle Idee!

    LG
    Solveig
     
  8. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Margaretha,

    ich freu mich über jedes Video in dem unser Lottchen so fröhlich durch die Bude turnt. Das ist einfach schön anzusehen.

    Die Studie ist sicher sehr interessant - zum Glück schreitet ja die Forschung immer weiter voran, und so besteht doch Hoffnung, daß Lottchen noch ein langes Leben vor sich hat. Es ist ihr auf jeden Fall sehr zu wünschen, denn sie ist ein sehr außergewöhnliches Mäuschen.

    Ich wünsche Euch beiden noch einen schönen, entspannten, sonnigen Sonntag.
     
  9. #3668 Margaretha Suck, 15. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Januar 2012
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Bornavirus

    Hallo alle zusammen,

    für Eure lieben Zeilen bedanke ich mich ganz herzlich.

    Liane, ich danke Dir für die Einstellung des Links, den ich sehr interessant und aufschlussreich finde. Ich habe ihn mir gespeichert und werde Frau Dr. darauf ansprechen. Bereits im Februar und im März 2009 wurde Lotte auf Borna getestet, beide Male positiv. Ich hatte das auch mehrfach im Thread erwähnt, weiß aber nicht mehr wo.

    Ich habe eben nochmals die Eintragung in Lottchens Gesundheitspass und die beiden Rechnungen als Nachweis fotografiert und stelle sie hier ein.

    Liebe Dorit, wenn Du die ganzen Bilder des Kalenders sehen könntest, wärst Du sicherlich genau so begeistert wie ich. Allein auf die Idee zu kommen ist schon ein großes "Dankeschön" wert. Wie bereits gesagt, ich werde jeden Monat hier einstellen.

    Allen noch einen schönen Sonntag wünschen
    Lottchen und Margaretha
     

    Anhänge:

  10. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Aufklärung und die Testergebnisse, Margaretha.
    Wenn man bedenkt, daß das ABV erst 2008 entdeckt wurde, kannst Du wirklich glücklich sein, daß Lottchen als eine der Ersten von den neuentwickelten Testmethoden profitieren konnte.
    So konnte von Anfang an die richtige Behandlung erfolgen. Die Maßnahmen Deiner TÄ werden auch durch die Studie als richtig bestätigt.

    Interessant finde ich diesen Satz aus der Studie :
    "Weiterhin wird empfohlen, Vitamine zur Vorbeugung von Mangelerscheinungen und Natriumchlorid- oder Ringerlösung zur allgemeinen Unterstützung zu verabreichen."

    Wir diskutieren ja immer mal wieder, ob Papageien Salz bekommen dürfen. In der Studie wird es ausdrücklich empfohlen.
     
  11. quietscher

    quietscher Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    huhu Liane: kleiner Denkfehler: NaCl- oder Ringerlösung sind physiologische Lösungen, in denen die "Salz"-Konzentration denen in der Zelle entspricht, daher kann man das nicht vergleichen mit "intraschnabulös" aufgenommenem Salz, welches zu einem Ungleichgewicht des Salzgehaltes innerhalb und außerhalb der Zelle führt!!!
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  4. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...