Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von Margaretha Suck, 13. April 2009.

  1. Hugo M

    Hugo M Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr zwei,

    schön wieder von Euch zu hören und vor allen, dass es Euch gut geht! Ist doch erstaunlich, wie sehr die Lotte Veränderungen mitbekommt und dann in ihrer Art reagiert. Hoffentlich hast Du Dir nicht zu viele Sorgen um die Lotte gemacht, als sie dann gleich einen halben Tag nichts gefressen hat.

    Gute Nacht


    Karola mit ihren nun schlafenen Hugo
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #3892 Dorith, 10. Juni 2012
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2012
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo liebe Margaretha,

    offensichtlich haben die boshaften Angriffe und geistlosen Verunglimpfungen gegen dich immer noch kein Ende gefunden und ebenso offensichtlich wissen manche Leute wohl nicht wirklich Sinnvolles mit ihrem Leben anzufangen, wenn sie so zwanghaft ihre Zeit dafür verschwenden müssen, um auf anderen herumzuhacken und Schlechtes zu verbreiten. Wie armselig! :k

    Aber ich denke, sowas kann man getrost belächeln und unter "dummes Gefasel" verbuchen, zumal es eine große Anzahl von Lotte-Freunden gibt, die deine Beiträge immer wieder sehr gerne lesen, sich über deine schönen Videos freuen und regen Anteil an den Geschichten und Berichten um Lotti nehmen.

    In diesem Sinne... denk einfach "Götz von Berlichingen" und berichte weiter... :D :D :0-

    Es ist immer wieder erstaunlich, wie gut Lotte beobachtet und auch kleine Alltagshandlungen wie Schuhe an lassen oder ausziehen für sich einordnet - Mutter hat die Schuhe an, Mutter geht weg... Und da sie dich eigentlich keine Minute des Tages missen möchte, zeigt sie dir durch Futterverweigerung oder Aggressionen, was sie davon hält. Ich sag's ja... die kleine Dicke hat dich ganz schön fest im Griff! :D

    Ich wünsche dir noch einen schönen und entspannten Sonntag Abend (Lotti schläft ja sicher schon) und euch beiden einen guten Wochenanfang! :trost: :0-
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.725
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Margaretha,
    Ja, aber das musst du doch verstehen! Was Schlechtes über andere reden gilt in gewissen Kreisen als "Eintrittskarte" :D
    Reg dich bloß nicht über solche Kinderkacke auf, es lohnt sich nicht!
     
  5. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Das würde ich doch auch sagen!!!

    Liebe Margaretha,
    ich lese sehr gerne deine Posts hier, deine Geschichten über Lottchen, über ihr Befinden und über ihre "Schelmereien"...

    auch bin ich traurig wenn es ihr einmal nicht so gut geht und ihre Krankheit sie plagt und dann freue ich mich mit dir wenn es ihr wieder gut geht...

    ihr Beiden, Lottchen und du, ihr seit ein tolles Team und bitte laß uns weiterhin an eurem Zusammenleben teilhaben...
     
  6. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern und Spanien
    Liebe Margaretha und Utschi-Butschi-Lottichen,

    es gibt schon noch User, die diesen Thread mit Interesse verfolgen, denn was als "Utschi-Butschi" bezeichnet wird, hat ja eigentlich mehr mit dem Gesundheitszustand und der Entwicklung eines schwer erkrankten Vogels zu tun, mit Empathie und auch Freude bei Margaretha, aber auch beim Leser zu tun. Es mag ja sein, dass es einige gibt, die hier nicht mehr schreiben... aber lesen tun ja wohl doch sehr viel mehr. Ja, um Lotti wird sich sehr gekümmert, man mang es "Utschi-Butschi" nennen, oder wie auch immer. Aber was wäre, wenn es nicht so wäre? Ohne dieses Kümmern, gebe es Lotti wohl schon lange nicht mehr. Dass man sich um ein krankes Tier mehr kümmern muss, als um ein gesundes, versteht sich von selber. Margaretha hat nicht die Mentalität so macher Züchter (nicht nur von Vögeln) sondern sie hat diese Verantwortung sehr ernst genommen und hat zum Glück auch viele schöne Momente mit Lotti. Nicht nur die voller Angst, Traurigkeit und schrumpfendem Konto, (kann sich wohl jemand vorstellen, was die medizinische Versorgung von Lotti kostete und natürlich noch immer kostet)? So seinen ihr die Utschi-Butschi-Momente von ganzem Herzen gegönnt. Nur aus diesem Grund ist dieses wunderbare, kluge Tier noch am Leben.
    Also ich und so manche andere hier freuen uns, wenn wir positive Neuigkeiten von Lotti lesen.

    Liebe Grüße
    Solveig
     
  7. shalom

    shalom Banned

    Dabei seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    Liebe Margareta, liebe User,

    ich stelle jetzt mal die Kopie meiner Meinung, die ich gerade im anderen Forum geschrieben habe, hier ein (wenn jemand zweifelt, kann er es dort nachlesen)

    Tag (Raven) Dagmar,

    Zitat von »Raven«
    Utschi-Butschi-Geschichte die vogelforen am Leben erhält"

    ...also wenn damit die Geschichte der kleinen Lotte gemeint sein sollte, kann ich Dir nur dazu sagen, dass einige hier - und mich eingeschlossen - diese Berichte lesen. Mir liegt es mittlerweile schon am Herzen, wie es ihr geht, auch wenn ich dort dazu nicht schreibe. Mit Utschi-Butschi hat das meiner Meinung nach auch nicht sehr viel zu tun. Lottes Situation ist eine ganz besondere und sie wäre sicherlich nicht mehr alleine und so auf Menschen bezogen, wenn sie nicht diese Krankheit hätte. Und sie wäre auch sicherlich nicht mehr am Leben, wenn sie nicht so umsorgt würde.

    Dessen bin ich mir, so wie einige andere hier auch, sehr bewußt und keiner hier, so glaube ich, würde dieses Thema als Utschi-Butzi-Kram ins Negative ziehen (Selbst Jens nicht, denn der kennt auch die spezielle Problematik von Lotte)

    ...Ich denke nicht, dass M.S. damit gemeint war, auch wenn sie sich nun - leider - angegriffen fühlt...

    Im übrigen bin ich selbst auch in den FV angefangen und hatte schon einmal geschrieben, dass es dort Moderatoren gibt, die sich wirklich unglaubliche Mühe machen und sich sehr mit Ratschlägen und guten Links einsetzen, wenn neue Mitglieder Fragen haben. Jedenfalls habe ich dort nie eine blöde Antwort auf meine Fragen erhalten. Natürlich gibt es auch andere Modis/Admins dort, das steht wohl außer Frage, oder?

    Sicherlich wird in den VF eben mehr darüber berichtet, wie sehr sich Halter um ihre Tiere bemühen (z.B. durch Fotos und Videos),wie eng die Kontakte sind. Und? Ist das Schlimm? Ich finde: nein. Die meisten User wollen nur das Beste für ihre Tiere, ob die Haltung anderen nun gefällt, oder nicht.
    Es gibt heute noch Vögel, die in kleinen runden Käfigen aus Unwissenheit gehalten werden und sämtliche User in den genannten beiden Foren sind sicherlich kilometerweit von dieser Haltung entfernt, gerade weil es diese Foren gibt.

    Aber: wenn User mit der Zeit für ihre Tiere etwas anderes möchten (ich denke da an große AV mit frischer Luft und dem Leben pur um sie hierum), dann ist wohl nichts dabei, wenn diese User vielleicht in ein anderes Forum welchseln, wo eben über solche Haltungen mehr berichtet wird und wo eher die Grundeinstellung herrscht, das Wildtiere keine Kuscheltiere sind (auch wenn ich selbst manchmal mit meinen schmuse und kuschel, davon berichte ich dann auch hier, da ist doch nichts dabei).
    Das ist doch dann alles völlig in Ordnung und sollte keinen Anlasse zu Defamierungen geben.

    Ich finde es sehr schade, dass wir nun an einem Punkt angelangt sind, an dem keiner mehr im anderen Forum schreiben kann, ohne das komische Gefühl im Magen zu haben, dass eventuell blöde Kommentare kommen. Schade, so weit hätte es nicht kommen brauchen......

    Übrigens: ich werde trotzdem weiter dort schreiben, wenn es ein interessantes Thema ist, zu dem ich dann auch etwas sagen möchte.

    In diesem Sinne...

    LG Claudia

    ...
    und jetzt zitiere ich mal Deinen Leitspruch: "Wenn Du etwas verstehen möchtest, dann ist es nicht gut, eine Meinung dazu zu haben"

    ....in diesem Sinne
    LG Claudia
     
  8. 93sunny

    93sunny Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.418
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo liebe Margaretha,
    ich schreibe hier ja nur noch sehr selten und das, weil mich manche Leute mit ihren blöden Kommentaren und Gehässigkeiten einfach nur fürchterlich nerven.
    So müssen wohl manche reagieren, um bei anderen gut anzukommen. Welch ein Armutszeugnis!
    Deine Berichte sind in keinster Weise belanglos und ich finde es bewundernswert, dass du dich von Menschen, die andere gerne erniedrigen, nicht beeindrucken lässt.
    Mir gelingt das nicht, vor allem, wenn man selbst genug Sorgen hat, die einem nicht immer alles leicht erscheinen lassen.
    Aber es scheint nun mal Menschen zu geben, die sich selbst aufbauen, indem sie andere runtermachen.
    Ich bin wohl vor einiger Zeit mit falschen Vorstellungen hier ins Forum gekommen, ich dachte Gleichgesinnte Papageienfreunde zu finden, denen ihre Tiere am Herz liegen und nicht das Miesmachen anderer und deren Meinungen.
    Ich bin sehr daran interessiert von dir und Lottchen zu lesen.
    Alles Liebe und Gute euch beiden!
     
  9. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Claudia,

    nur, damit es keine Missverständnisse gibt - das von dir genannte Zitat stammte nicht von Raven (siehe Margarethas Beitrag 3890.) :zwinker:
     
  10. #3899 Kolbenfresser, 11. Juni 2012
    Kolbenfresser

    Kolbenfresser Unvergessenes Grüntier

    Dabei seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Liebe Margaretha, mein liebes Lottchen,

    auch ich schreibe in den letzten Wochen und Monaten sehr sehr wenig im Forum. Nicht weil ich nicht möchte oder ihr mir nicht wichtig seid, nein einzig und alleine deswegen, weil mir die Zeit fehlt. In der Arbeit melde ich mich nur sehr ungern im Internet an und daheim bin ich meistens mit meinem iPhone zum lesen in den Foren. Das Schreiben auf dem kleinen Smartphone ist sehr müsig. Ich würde gerne zu manchen Themen was schreiben, aber das würde dann so lange dauern, bis ich den Text eingetippt habe. Oftmals lasse ich es dann einfach.

    Das Lesen funktioniert jedoch prima und so bin ich ganz oft bei euch, auch wenn ich nichts schreibe. Ich leide und freue mich mit euch beiden immer mit. Ich habe sogar die Videos von Lotti in You Tube abonniert, dass ich immer mitbekomme, wenn Du etwas Neues einstellst, liebe Margaretha. Ich freue mich immer riesig über neue Videos.

    Vor allem freut es mich sehr, dass Lotti momentan sehr gut drauf ist. Das tut so gut.
    Ich bin sehr froh, dass Du so viel um Lotti hier im Forum schreibst. Es ist denke ich nicht nur für Dich sehr interessant, weil immer wieder Tips und Meinungen kommen. Ihr beide seid uns mittlerweile einfach riesengroß an Herz gewachsen. Es würde einfach etwas fehlen nichts mehr von euch beiden zu lesen!

    Natürlich gibt es immer auch die andere Seite. Die Menschen die einen ausnutzen, die verlogen, falsch, unverschämt, neidisch und bösartig sind. Aber von denen darf man sich nicht verletzen lassen. Die Allermeisten halten zu Dir und zu Lottimaus. (Ich sage nur 390 Seiten in diesem Threat !!!)



    Zu den "ANDEREN" möchte ich auch noch was schreiben (und ich denke dass die entsprechend betroffenen Personen, die hier nicht mehr schreiben können und auch ihre Spitzel genau wissen, wen ich hiermit anspreche):
    Auch ich finde es eine Unverschämtheit, dass manche Leute hier lesen und sich dann in anderen Foren oder Netzwerken über diverse Themen und Menschen usw. auslassen. Diese Leute haben keine Erziehung erfahren. Schämen sollten sie sich !
     
  11. kjii

    kjii Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Namibia
    Tja, die einen schreiben eben das, was andere fuer Utschi-Butschigeschichten halten, und die anderen schreiben das, auf was man gut verzichten kann.
    Darueber, was ein gutes Forum ausmacht, kann man sich vielleicht streiten, aber wenn es nur Fragen nach Kaefiggroesse, Futterzusammensetzung und aehnliches geht, ist das vielleicht auch ein bisschen wenig.
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  4. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...