Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von Margaretha Suck, 13. April 2009.

  1. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Dem kann ich voll zustimmen ! :zustimm:
    Leider habe ich keine Infos, die Margaretha helfen könnten.
    Aber ich finde es toll, wenn diejenigen, die solche Denkanstöße geben können, damit nicht hinterm Berg halten.
    Margaretha ist reflektiert genug, um dann zu entscheiden, was sie davon umsetzen kann und will.

    Leitungswasser versus Mineralwasser wäre allerdings ein Thema, das einen extra Thread wert wäre !
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. federflügel

    federflügel Vogeldienstleister

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Wendland
    Danke, da stimm ich Dir zu.
    Ich muß allerdings gestehen, daß ich mich ein bißchen scheue, die ewiggleichen unbelehrbaren Klischees zu erwidern, die bei einem "Trinkwasserthread" unweigerlich auf mich zukommen.
    Nicht, weil ich das nicht belegen könnte, eher weil ich es so ermüdend finde die lautstark vorgetragenen gut verinnerlichten Botschaften der Werbung immer wieder zu besprechen.8o
    Ich ermanne mich mal und fang den Thread an.

    Lieben Gruß
    Sabine
     
  4. #643 Flugbegleiter, 8. September 2009
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,
    Lotte kann zaubern - sie lässt mich wieder lachen.
    Dieses so oft leidgeplagte kleine Wesen ist trotz allem so fröhlich - sie ist für uns alle ein Vorbild!
     
  5. Rena

    Rena Guest

    besser hätte man es nicht sagen können......danke flugbegleiter.

    wie ich ja schon schrieb...es gehört sehr viel liebe dazu und das hat lottchen.:trost:
     
  6. #645 Plüschbällchen, 8. September 2009
    Plüschbällchen

    Plüschbällchen Guest

    Das ist echt schön geschrieben,Flugbegleiter!
    Mich auch,lieber Flugbegleiter,uns alle,bringt sie zum lachen!

    Lottchen ist ein Wunder!
    Und so eine süße Maus!;)

    :trost::trost:
     
  7. #646 Margaretha Suck, 8. September 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebe Sybille,

    für mich bist Du ein GENIE!! Ich weiß nicht, wie Du es geschafft hast, in das von mir eingebrachte Chaos wieder Ordnung reinzubringen. Habe ganz, ganz lieben Dank dafür. So hatte ich es mir eigentlich auch gedacht aber ich weiß immer noch nicht, wo diese komischen Aufnahmen herkamen. Egal - nochmals danke.

    Liebe chilli, es ist zu schön, zu lesen, dass dir die Aufnahmen gefallen, danke für Deine Zeilen.

    Liebe Heidrun, drei Jahre um das Leben eines Vögelchens zu kämpfen und dann doch zu verlieren, ist so furchtbar traurig. Bis zum Schluß hast auch Du sicher gebangt und gehofft, dass Dein Bienchen siegt. Magst Du vielleicht erzählen woran sie gestorben ist und wie alt sie geworden ist? Falls Du es nicht kannst, habe ich Verständnis dafür.

    Vielen Dank möchte ich auch Dir sagen.

    Liebe Rena, deine Aussage "gemeinsam sind wir stark" finde ich einfach super. Das gibt einem wieder so viel inneren Halt und Freude und Lottchen profitiert davon. Ich danke Dir ganz herzlich.

    Liebe Kati, dass Du die Sternschnuppe meinem "STERNCHEN" gewidmet hast, zeigt mir, wie selbstlos Du bist und welchen Stellenwert Lottchen Hat. Sie hat es bestimmt verdient. Danke dafür.

    Liebe Christiane, es stimmt, ich habe Lottchen von Anfang an mit dem Dr. Harrison Futter ernährt und sie hat das ewige Auf und Ab ihres Gewichtes damit gut verkraftet. Auch hat sie dadurch ein glänzendes Gefieder bekommen. Als ich sie bekam, sie war 4 1/2 Monate alt, waren ihre Federchen stumpf und glanzlos. Das Wasser habe ich schon ausgetauscht. Propolis, Blütenpollen, Gelee Royal sind auf dem Weg zu mir und ich bin dankbar für jeden noch so kleinen Hinweis, den ich in die Tat umsetzen kann und der zum Wohle von Lottchens Befinden beiträgt. Ich werde mir auch Aloe Vera besorgen und versuchen, das noch irgendwo unterzumischen. Eine generelle Umstellung ihres Futters werde ich wohl nicht machen, werde aber mit der Ärztin alles erörtern. Ich danke auch Dir herzlich.

    Liebe Liane, die Idee, der Ärztin auch mal Lottchens Können unter Beweis zu stellen, ist mir noch nicht gekommen. Ich danke für den Hinweis und werde eins bei der nächsten Mail mitschicken. Wo kann ich denn mal den berühmten Alex anschauen, ich kenne ihn bis jetzt noch nicht, will das aber ändern. Ich danke Dir dafür.

    Liebe Sabine, ich finde es toll, wenn Du einen Thread über Wasser oder Ernährung eröffnest. Ich bin sicher, dass es viele User gibt, die, wie auch ich, keine Ahnung haben und sehr dankbar sind. Scheu Dich nicht, auch wenn es ein Für und Wider geben wird. Aber das Gute siegt. Habe herzlichen Dank für Dein Engagement.

    Mein lieber Flugbegleiter, ich danke Dir für die trefflichen Worte. Trotz all ihrer Tiefen -sie hat heute Nacht wieder furchtbar erbrochen, ohne Vorwarnung- ist sie heute wieder ein Sonnenschein, der vergnügt ist und einem sogar das laute Lachen entlockt.

    Ein kleines Beispiel von heute. Genau gegenüber von unserem Haus entstand ein Brand. Polizei, Feuerwehren und ganz viele Neugierige standen auf der Straße. Da ich auch noch mit Barbara telefonierte und dabei aus dem Fenster schaute, kümmerte ich mich nicht um Lottchen. Sie versuchte zwar immer, meine Aufmerksamkeit zu erhaschen, aber vergeblich. Als alles vorbei war, ich meinen Kaffee nahm und mich auf einen Stuhl setzte, flog sie auf den zweiten Stuhl, schaute mich ganz fragend an und sagte: "Sooooo und was machst du nun"?

    Das sind Situationen, die kann man nicht erzwingen, Lotte ist einfach so.

    Liebes Plüschbällchen, ich betrachte es auch immer wieder als ein Wunder, dass dieses kleine Wesen trotz allem Leid so gut davor ist. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das je könnte. Dafür kann man dieses kleine Geschöpf nur unsagbar lieb haben.

    Ich sage allen nochmals danke und wünsche einen schönen Abend
    Lottchen und Margaretha
     
  8. #647 mäusemädchen, 9. September 2009
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Guten Morgen Margaretha,


    bis zu dem schrecklichen Tag, an dem ich die Funktion "Herr über ein qualvolles Leben oder Tod" übernehmen mußte, trug ich Hoffnung in mir. Bienchen war an Leber und Niere erkrankt und das Röntgenbild ließ zudem eine Atherosklerose vermuten. Bienchen wurde nur 9 Jahre alt.

    Dabei möchte ich es auch belassen. Der Thread gehört Lottchen und Dir - ich möchte ihn keinesfalls spalten oder phasenweise in eine andere Richtung lenken.

    Mir bleibt, Lottchen und Dir viele entspannte und sorgenfreie Tage zu wünschen mit einem hoffnungsvollen Ergebnis für die Zukunft.

    Liebe Grüße
    Heidrun
     
  9. #648 Margaretha Suck, 9. September 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebe Heidrun,

    habe herzlichen Dank. Bei Lottchen sind Leber und Nieren Gott sei Dank in Ordnung. Wenigstens etwas. Sie ist heute Morgen unheimlich verschmust, kann gar nicht genug gekrault werden. Wenn das so bleibt, wird es ein wunderschöner Tag.

    Diesen wünsche ich Dir auch von ganzem Herzen. Nun sei ganz lieb gegrüßt von
    Lottchen und Margaretha
     
  10. supichilli08

    supichilli08 Möp. :D

    Dabei seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg ♥
    Hallo Margaretha. :)

    wie gehts es Lottchen heute?
    Ich hoffe doch sehr gut! :D
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Margaratha,


    ich hoffe ebenfalls das es euch gut geht, grüß bitte das süße Lottchen von mir und weiterhin viel Kraft. Ihr seid einfach ein bewundernswertes Dream-Team :zwinker:.
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  4. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...