Die Geschichte von Neo&Yellow

Diskutiere Die Geschichte von Neo&Yellow im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Die Geschichte meiner Vögel :) Im Forum hat ich die Geschichte schon angekundigt. Hier ist sie Jetzt. Ich will euch sie Geschichte von meinen...

  1. Yalova

    Yalova Guest

    Die Geschichte meiner Vögel :)

    Im Forum hat ich die Geschichte schon angekundigt. Hier ist sie Jetzt.
    Ich will euch sie Geschichte von meinen Vögeln erzählen...
    Es war Nikolaustag, der 6.Dezember.2002 (Mein Geburtstag)
    Ich wollte unbedingt einen Nyphensittich haben! Meine Muter war alledings dagegen.
    Rückblick: Früher hatten wir ein Nyphensittichweibchen, Wyr hieß das Schätzchen. Sie war sooooo zahm wie es kein anderer Vogel hätte sein können. Sie war ein einzel gehaltener Vogel und legte
    sogar Eier. Die Besitzerin war meine Schwester, obwohl das Tier ein Geburtstag geschenk meines
    Bruders war.Da meine Schwester es immer pflegte, war es ihr Vogel. Wyr liebte meine Schwester. Das Aller Beste an dem Vogel: man konnte es in Zimmern freilassen, indem Fenster offen waren! Es flognicht fort! Es dachte im Traum nicht dran! Dann passierte es: Wir renorvierten die Wohnung. Wyr
    war wiedermal Draußen im Zimmer. Die Balkontür stand offen. Meine Mutter meinte, das wir Wyr reinsperren sollten, da mein Vater schränke und co umhertransportierte. Niemand hatte drauf geachtet. Dann kam es so: Mein Vater schleppte gerade den schrank, als Wyr umherflog und sich vor
    dem Schrank erschrak. Es gab keinen Weg zu fliehen. Außer der Weg hinaus. Sie entflog an diesem Heißen Sommertag. Wie suchten sie Lange, machten Anzeigen in der Zeitung... Ohne erfolg. Ds ist jetzt schon so 5 Jahre her als sie entflog, damals war sie so umdie 3 Jahre alt. Ich wünsche mir, das sie irgendwo glücklich lebt, bei einem netten Menschen. Alles was ich noch von ihr hab, sind Videos und Bilder, in dem sie verewigt ist...

    Davor hatten wir viele Wellis. Alle starben :(
    Also: Sahin, männchen, war der erste Welli, er starb an Flügeltumor (eingeschläfert)
    Yümbüs: war ein fittes Welli weibchen. Die Geschichte ist grausig: Wir aßen zu Abend, und da hörten wir viele schreckliche Welli schreie. Qualschreie. Alle von Boncuk. Als wir ins Zimmer eilten,
    fanden wir sie tot am Boden liegen, unter einer Tischkante. Anscheinend hatte sie sich wohl das Genick gebrochen, an der Tischkante.
    Dann hatten wir einen Weißen Welli, den ich immer "beyas Kus" nannte,(ist Türkisch und heißt weißer Vogel). Sie starb an einer erkältung. Meine Mutter hatte mir erzählt das sie plötlich umgekippt ist. Dann, mein Herzensbrecher: Boncuk.
    Ich liebe sie noch Heute. Sie war sonnengelb. Rote Äugchen. Und als wir sie kauften, war ihr Flügel schon Gebrochen. Sie lebte lange bei uns. Sie lebte noch, als Wyr entflog. Dann merkten wir, das sie auf einem Bein nicht mehr richtig stand: Tumor in der nähe des Beines. Ich liebte sie so sehr, ich hatte ihr den Spitznamen Krümelkopf (Türkisch: KIRTIKKAFA) gegeben, Weil sie eine Zeit lang ein kleines Krümel auf dem Köpfchen hatte. Wir mussten sie einschläfern lassen. Mein Vater sagte, das sie ganz schnell eingeschlafen sei. Mein Krümelchen, ich hoffe du bistc irgendwo, wo du glücklich bist... Außerdem war es sicher nicht schön für sie, immer zu sehen wie andere Vögel fliegen. Sie konnte ja nicht fliegen. Einmal hatte sie meine schwester auf den Balkon mitgenommen. Sie war dann entflogen! In der Anlage (in der wir wohnen) hatten wir sie dann gefunden. Da war es gut das sie nicht fliegen konnte. Sie konnte nur mit dem Flügeln schlagen und einbisschen den Fall abdämpfen, aber ich hatte sie nie Fliegen sehen.

    Genug von den Traurigen Welli sachen. Nach soviel Vogel Pech wollte meine Mutter keiene Vögel mehr im Haus- Ich andersrum.
    Und da kam Neo am 6.Dezember 2002 zu mir ins Zimmer. Wie süß er doch war! Ich liebte ihn schon damals. Ich saß jeden Tag vorm Käfig, um ihn zahm zu kriegen. Das wurde er dann auch. Eines tages fing es an, seltsame Geräusche zu machen- er zwitscherte. Und zwar unten am Käfigboden. Das
    zwitschern entwickelte sich tag für Tag immer mehr, bis er zum Singkünstler wurde. Das Beste, sein erstes Zwitschern war so um Mitternacht, er war zwar schon abgedeckt, aber mein Zimmerlich brannte, soweit ich noch weiß. Nun kam er immer auf mich und meckerte mich sozusagen mit einem Gackern voll. Es war komisch, und dann bettelte ich einen Zweiten Vogel an!! Yellow, mein weibchen! Als ich sie zu Neo in den Käfig tat (Yellow kauften wir am 9.Februar 2003, also 3 Monate nack Neo) zerhackte Neo sie total! Er sah einen eindringing in ihr! Ich dachte, er würde deswegen gackern, das er alleine ist! Aber er hackte auf sie ein. Dann Taten wir Neo in ein Anderes Zimmer damit sich Yellow von der Kiste und dem Herkommen erholen konnte. Auch von Zimmer kam er angeflogen und doch versuchte er auf dem Käfig zu landen und zu hacken... So ein hacker... Naja, nachdem Neo sich an Yellow gewohnt hatte, vertanden sie sich. Leider machte ich einen Fehler: Ich tat Yellow gleich zu Neo! So wurde sie nicht richtig zahm. Sie ist sogar jetzt noch ein wenig scheu und lässt sich nicht kraulen. Auf alle fälle verstanden sie sich, und dann fing Neo an, sie zu besteigen! Sie paarten sich ziemlich oft, aber es kamen keine Eier. Natürlich, denn Yellow war damals nur ein halbes Jahr alt. Aber auch, als sie ein und dann zwei war, legte sie keine eier. Warscheinlich ist sie unfruchtbar oder beim Hahn stimmt was nicht, aber ich glaube es lieg an Yellow... Egal, ohne Küken sind sie auch süß. Als wir Yellow kauften, holten sie die Fänger mit einem Käscher raus, in das Sie direkt rein geflogen war! :zustimm: Das war witzig. Nun sind sie schon 2 einhalb Jahre alt, und ich denke im Traum nicht daran, sie herzugeben! Ich habe sogar Alpträume, das sie entfliegen würden! Ich mache mir immer Sorgen um sie.
    Und noch was wichtiges: Im Sommer 2003 wollten wir in die Türkei fahren. Neo hatte zurzeiten immer ein verklebtes Auge. Nachh vielen Tierarzt besuchen konnten die Leute nichts feststellen, und nahmen eine Probe von seinem Auge. Schock für mich: Beide Vögel hatten Psitakose! (Ornithose)
    Ich tat alles, um ihr leben zu Retten! Über die Sommerferien, in der wir in der Türkei waren, blieben sie 4 Wochen beim Tierarzt. In der Türkei machte ich mir Furchtbare Sorgen. Ihr könnt es euch ja denken! Einmal hatte ich sogar den Tierarzt angerufen. Der sagte ihnen geht es gut und als sie geprüft haben, kam der Test negativ ras- peep, schluss, aus, mein Handygeld war leer!! ich dachte nun, es seie Negativ, also das sie die krankheit noch haben (er sagte allerdings das sie leben). Ich dachte falsch, denn als wir sie sofort nach dem Heimfahren sehen wollten, sagte er, der Test war gut (Negativ für: Sie hatten keine Anzeichen von Krankheit)! JUHHUUU! DIE SCHLIMMSTE
    KRANKHEIT ÜBERSTANDEN! Ich war so froh sie zu sehen. ;) Was sie noch für krankheiten hatten? Neos Fuß war verrenkt, weil er gegen den Spiegel geflogen ist, und Yellows Flügel hat mal geblutet und musste behandelt werden. Alles Überstanden! Meine Nymphies sind robust!
    Nun, jetzt passe ich doppelt so viel auf, sehe vorallem immer nach ob Fenster offen sind, und lasse sie selten ohne Aufsicht fliegen. Ich bin hier am Pc von meinem Bruderin seinem Zimmer und mein Zimmer mit den Vögeln ist nebenan. Ich höre sie immer, was sie machen. Oft komme sie auch hierher zu mir, wie vorhin.Ich kann echt nicht mal im Traum denken, was wäre, wenn sie weg wären. Ich hoffe, sie genießen das Leben bei mir. Ich wünschte, ich könnte ihnen irgendwie einen Flug in der Natur gönnen...


    Hier noch ein paar schöne Bilder:
    Da fliegen sie beide im Zimmer

    [​IMG]

    Das ist mein Lieblingsflugbild: Ist das nicht wie ein Engel?!

    [​IMG]

    Hir nochmal der Düsenjet
    [​IMG]

    Man hebe mit einer Hand die Kamera, und kraule den Vogel mit der anderen!
    [​IMG]

    Mein süßes Weiblein!
    [​IMG]







    Für ein Schönes Nyphen Leben! :zustimm:

    Und was sagt ihr so zu meinen Vogelerlebnissen?
    Danke fürs Lesen! :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 24. Juni 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    ich hoffe Ihr traut keinen noch so zahmen Vogel mehr wenn das Fenster geöffnet ist. Denn es kann auch ganz normale Neugier sein die Welt außerhalb des Zimmers zu erkunden und draußen ist die Orientierung weg.


    Nein, das war ganz richtig so. Denn nicht jeder Vogel wird zahm, auch nicht durch Einzelhaltung. So kann es der Vogel selber aussuchen wieviel Kontakt er zum Menschen will.
    Das wichtigste ist doch dass sie einen Nymphenfreund hat und ein Nymph geblieben ist und nicht glaubt ein Mensch zu sein und sich dem anpasst.



    In Deutschland brauchst Du eine Zuchtgenehmigung wenn Du Küken willst, anderes machst Du Dich strafbar !!!
    Es ist außerdem ganz normal das die erte Brut nicht klappt und/oder das Windeier dabei sind.
     
  4. Yalova

    Yalova Guest

    Ich weiß das man zucht genehmigung braucht, keine angst. Und ich sage, das sie überhaupt keine Eier legt. Und es gab nie eine Erste brut, da Yellow nie Eier gelegt hat nach dem sie sich paarten. Auch als sie sich vor paar Wochen gepaart haben, kamen keine Eier. Ich hab schon beim Arzt nachgefragt, das kann vorkommen das das weibchen keine Eier legt.
    Ja ich lasse nie mehr Fenster offen. Das ist schon ein Wahn bei mir, immer wenn Fenster offen sin schaue ich nach meinen Schätzen.. :zustimm:

    Und noch: Hätte ich Yellow zuerst getrennt zahm gemacht, wäre sie Garantiert zahmer als jetzt. Ich kenne das aus erfahrungen.
     
  5. #4 Federmaus, 25. Juni 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Warum darf ein vogel nicht einfach Vogel bleiben und muß sich unbedingt den Menschen anschließen :traurig:
     
  6. Yalova

    Yalova Guest

    Ja schon, versteh ich. Aber findest du es auch nicht schön, so ein süßes Wesen kraulen zu dürfen? Manchmal habe ich auch Lust, Yellow mal zu kraulen anstatt immer Neo. Naja, haupstache sie sind glücklich, nicht war?
    Federmaus, hast de eigentlich auch Nymphies? ja oder? Hast du auch so ne Geschichte oder bilder von ihnen?
     
  7. #6 Federmaus, 26. Juni 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Die Geschichte von Neo&Yellow

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte von Neo&Yellow - Ähnliche Themen

  1. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  2. Extreme Vögel oder kann das denn wahr sein ...

    Extreme Vögel oder kann das denn wahr sein ...: Hallo Ihr Lieben, wenn man sich über Vögel unterhält, dann bekommt man mitunter schon so einige Geschichten erzählt. Manches ist mir dann doch...
  3. Die Geschichte mein Kanaris

    Die Geschichte mein Kanaris: Hallo, ich möchte euch kurz Gipsys Geschichte erzählen: Also, am 3.12.13 ist meine Speedy unerwartet verstorben,der Tierarzt hat aber bei meinem...
  4. Ziegensittich Geschichten

    Ziegensittich Geschichten: Hi ich bin Malik ich bin 14 Jahre alt und habe seit etwa drei Monaten 2 Ziegensittiche deren Geschichte ich euch heute erzählen will. Ausserdem...