Die Henne welche nun doch ein Hahn ist

Diskutiere Die Henne welche nun doch ein Hahn ist im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen. Nun haben wir richtig "die Kacke am Dampfen". Seit September hat Chany meinen Freund ja in Ruhe Gelassen, doch begann sie mit...

  1. Chany

    Chany Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen. Nun haben wir richtig "die Kacke am Dampfen". Seit September hat Chany meinen Freund ja in Ruhe Gelassen, doch begann sie mit Attacken auf den Hahn. Nach zwei heftigen Auseinandersetzungen (Chany jagt ihn in eine Ecke und hack dan auf ihn ein und beisst ihm Federn ab, BLut floss noch keines )hatte ich mir die Henne geschnappt und war nochmal beim Tierarzt. Die erneute DNA untersuchung ergab nun, dass es sich bei Chany um einen Hahn handelt.
    Habe damals vor fünfeinhalb Jahren extra einen Hahn zu Chany dazu geholt (hätte auch eine Henne haben können), da der damalige DNA Test ergab es wäre eine Henne. Bin Stinksauer, mein Tierarzt meinte, dass es vielleicht damals im Labor zu einer Verwechselung gekommen sein könnte. Habe heute auch versucht jemanden in der alten Praxis zu erreichen, wegen dem Fehler, aber scheinbar gibt es diese Praxis nicht mehr.
    Bin momentan ziemlich ratlos und verzweifelt. Habe die Beiden nun getrennt und in zwei Volieren nebeneinander untergebracht. Hatte Angst, dass Jacky irgendwann Wunden davon trägt. Aber dass kann ja keine Dauerlösung sein...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    es passiert manchmal, obwohl selten das der DNA test falsch ist.
    Mir ist es nach xx testings nie passiert aber einer freundin maximilian papagei wurd hahn getestet. Nach 2 jahren legte er ein ei.

    Wie alt sind denn deine hahne?
     
  4. Chany

    Chany Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Der "Hennen"-Hahn Chany ist von 2005 und der Kleine von 2006.
     
  5. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Ich glaube nicht, dass dir es etwas bringt, wenn du wegen dem damaligen Test in der Praxis anrufst, denn dort wird man kaum noch die Verantwortung dafür übernehmen. Außerdem kann es sowohl in der Praxis, als auch im ausführenden Labor damals zu dem Irrtum/Verwechslung gekommen sein. Genauso kann es sich auch jetzt um einen Fehler handeln. Habe schon Pferde vor der Apotheke ... sehen und auch Hennen können ganz schön grantig werden und ihre "Männer" jagen. Schau deinen Vögeln mal tief in die Augen. Eigentlich lässt sich daran gut feststellen, wer und ob es Hahn oder Henne sind...?!

    Deine Vögel werden jetzt geschlechtsreif und sortieren sich neu. So oder so, ist dann bei Kakadus Vorsicht angesagt. Viele Kakaduhalter lassen deshalb ihre adulten Vögel nur unter Aufsicht zusammen. Und andere halten gerade wegen der Problematik auch gleichgeschlechtliche Paare, in der Hoffnung, es entsteht dadurch weniger Schaden.

    Oft ist es so, dass die Hähne die Hennen angreifen und diese dann statt zu flüchten, auch noch dem aggressiven und voll unter Hormondruck stehenden Hahn, nach laufen... . Bis heute habe ich noch nichts gefunden, was dieses Verhalten verbindlich erklärt. Theorien gibt es aber einige und Tipps zur Haltung sowieso. Der Loroparque empfiehlt Sichtschutz in Großvolieren. In der privaten Haltung gibt es eigentlich nur eine Möglichkeit, wie bereits oben beschrieben, die Prävention durch getrennte Volieren und möglichst viel Abwechslung.

    Außerdem beginnt aktuell wieder die "wilde" Zeit, wie ich es gerne nenne. Mein Hahn färbt gerade seine Augenwarzen in Balzstimmung. Ich kann die auch an seinem Gefieder erkennen. Jetzt heißt es wieder doppelt vorsichtig sein. Das sind halt die Besonderheiten, über die man sich im Klaren sein muss, wenn man Kakadus hält. Ansonsten passiert es einem wie mir im vorigen Jahr. Gelesen hatte ich viel und auch den ein oder anderen Zwack bereits ausgehalten, aber was Balz bei einem adulten Kakadu bedeuten kann, habe ich dann life doch ganz anders, viel intensiver erlebt, als ich es mir vorgestellt hatte. Und dabei war es "nur" ein Rosa. Heute bin ich schlauer.

    Ich denke, du hast es richtig gemacht, in dem du die Beiden erst einmal getrennt hast. Lass sie nun unter Aufsicht zusammen und beobachte sie gut. Reagiere aber auch nicht über vorsichtig. Ich weiß, dass ist leichter gesagt als getan. Wenn du die Möglichkeit hast, dann verschaffe den Vögeln auch separat so viel Platz als möglich. Leider beschreibst du gerade genau die Situation, die in den häufigsten Fällen zur Abgabe führt. Aber ich sage dir, du schaffst das schon, du bist ja kein Neuling mehr. Verliere jetzt nur nicht die Nerven, auch wenn das nicht einfach ist. Du merkst, ich versuche dir Mut zuzusprechen. Vielleicht kann es auch helfen, wenn du mit deinen Vögeln trainierst. Ich kann dadurch manche Situation hier entschärfen und das Verhältnis meiner Beiden hat sich dadurch verbessert.

    Probleme sind Aufgaben, die gilt es zu meistern. Du packst das.
     
  6. Chany

    Chany Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Danke Hugo für deine Aufmunternden Worte. Bin immer noch fix und fertig. Mein Freund und mein Bruder wollen heute Abend die Aussenvoliere ab und im Wohnzimmer neben der Innenvoliere wieder aufbauen. Momentan sitzt Chany in einem 150 cmx 90 cm Hunde kennel neben der Innen Voliere. Die Innen Voliere ist 250 cm x 150 cm x 200 cm (Lxbxh) und die Aussen Voliere hat 200 cm x 100 cm x200 cm (lxbxh). Wird wohl räumlich für uns sicher etwas engere Weihnachten, aber ich denke es ist so erst mal auf die schnelle die beste Lösung. Täglichen Freiflug gibt es natülich weiterhin.
    Wenn wir dabei sind kam es noch nie zu solchen Attaken, aber diese "zarten Stimmen" (jeder der schon mal den Angstschrei eines Weißhaubenkakadus gehört hat weiß wovon ich sprechen) lassen sich ja nicht überhöhren, wenn man gerade anderswo im Haus ist. Bin dann schnell hingelaufen und hab gesehen wie der Kleine in der Ecke saß und um sein Leben schrie.

    Habe nun schon öfter gelesen, dass Vögel die sich auf einmal nicht mehr vertragen, nach einiger Zeit der Trennung wieder miteinander klar kamen. Vielleicht haben wir ja wenigstens in dieser Hinsicht Glück....
     
  7. milsana

    milsana Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,Schau deinen vögel mal tief in die Augen:beifall:Ich habe mich schon gewundert,da man bei Kakadus es ja sieht.Hahn dunkel(Schwarz)....Henne Rotbraun(Rostbraun).LG.
     
  8. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Deine Innenvoliere ist ja wirklich groß. Kannst du da keine Trennwand rein machen? Ich würde das fürs erste versuchen und zwar eine, die verhindert, dass sich die Beiden dadurch beißen können. Also ein doppeltes Gitter oder Gitter mit Plexi. Das hätte auch den Vorteil, dass diese Revier geteilt und nicht von einem Vogel ganz aufgegeben wird. Es ist wichtig, dem unterlegenen Vogel, soweit das geht, nicht noch die Rückendeckung zu entziehen und der andere bekommt sonst noch mehr Oberwasser. Dann wäre es auch von Vorteil, wenn du die beiden Seiten genau gleich und spiegelverkehrt einrichtest. Das verhindert, dass sich einer auf einen höheren Platz setzen kann, z.B. auch als heraus fordernde Geste. So wird keiner bevor- oder benachteilt. Kakadus sind schlau und sensibel. Das gilt es zu berücksichtigen.

    Und wenn du noch Platz hast, dann würde ich darüber nachdenken, wenn es denn so klappt, deine Voliere etwas zu vergrößern. Sagen wir auf 3 Meter Länge? Bei den genannten Maßen klingt das nach einem Selbstbau. Ginge da was? Vielleicht auch über eine ganze Wand umzubauen? Schließlich wollt ihr ja auch noch wohnen und eine attraktiv gestaltete Großvoliere ist schöner, gut zu bewirtschaften und ihr müsst euch auch wohl fühlen. Schließlich muss auch eure Lebensqualität weiterhin stimmen. Sonst ist es auch schnell mit der Freude an den Vögeln vorbei. Und das wäre schade.

    Was meinst du?
     
  9. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Tja, ich dachte auch mal, dass man das erkennt. Trotzdem habe ich einen DNA getesteten Hahn, mit braunen Augen hier sitzen. Ausnahmen bestätigen die Regeln.
     
  10. Chany

    Chany Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Auf die Farbe der Augen kann man sich leider nicht immer verlassen. Kenne genügend wo es nicht stimmte (Sogar Hennen mit schwarz-braunen Augen).
    Daher habe ich ja immer die DNA über Blut und Feder testen lassen, wobei es eben in meinem letzten Fall zu einem Fehler kam. Wie der zweite DNA Test gezeigt hat.
    Haben nun beide Volieren nebeneinander mit kleiner "Gasse" stehen. Chany ist in die Aussenvoliere eingezogen und Jacky wohnt in der Innenvoliere. Wenn es auf dauer nur mit Trennung geht werden wir wohl die Innenvoliere vergrößern und eine Trennwand einziehen. Hasse kleine Käfige für Papageien und will nicht, dass sie nun nur noch mit der halben Größe zurecht kommen müßten, nachdem sie nun fast sechs Jahre die große Voliere hatten. Sie sind beide gesund, flugfähig und haben komplettes Gefieder (ausser beim kleineren Hahn, da fehlen nach der Attacke zwei Schwanzfedern) und das soll auch so bleiben.
     
  11. Helmine

    Helmine Guest

    Dass gerade bei euch falsch getestet wurde, tut mir leid. Aber das ändert an der Situation nichts und man weiß im Grunde vorher nie, wie die Kakadus sich entwickeln. Ich kenne Kakaduhähne, die sich super verstehen, ich kenne welche, die in einer Gruppe leben, sich kraulen und auch mal richtig kloppen und dann wieder vertragen und es gibt Hähne, die ihre Hennen wie verrückt jagen. Problematisch wirds oft dann wenn einer unterlegen ist. Das kann charakterlich, aber auch körperlich sein. Oft merken die Stärkeren Veränderungen oder Erkrankungen eher als wir Menschen. Daher beobachtet mal euren schwächeren Hahn, ob er nicht irgendwas ausbrütet. Die eintretende Geschlechtsreife oder auch schon Brutigkeit könnte bei euch auch noch ein Grund sein, warum es zurzeit so chaotisch zugeht. Vielleicht legt es sich ja wieder. Ich würde die beiden weiterhin zusammen unter Aufsicht rauslassen und wenn nötig einschreiten, aber keinen bevorzugt behandeln.
     
  12. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Unser Hugo hat auch braune Äugelein und kann damit wundervoll kniepsen.

    Spaß beiseite... gibt es etwas Neues? Im Moment dreht mein Hahn auch auf. Wobei er sich darauf beschränkt sich nicht mehr so einfach von seinem Lieblingsplatz vertreiben zu lassen. Wer Hugo und seine Beziehung zu Kira kennt, bricht darüber schon in schallenden Jubel aus. Im Winter geraten gerade unsere Kakadus in die heiße Phase. Da gilt es wachsam sein und sie im Auge zu behalten. Selbst die gemütlichen Rosas können ganz schön heftig werden. Allgemein traut man gerade ihnen das am wenigsten zu. Aber auch hier gibt es Ausnahmen. Aber Chany hat ja die größeren Kaliber. Da gilt sowieso generelle Wachsamkeit. Wir haben halt Kakadus. Ihnen wächst nicht umsonst eine Haube auf dem Kopf...

    Hat irgendwer irgendwelche Erkenntnisse, wie es dort nun läuft? Ich mache mir ein wenig Sorgen.
     
  13. Chany

    Chany Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns läuft es momentan wieder was besser. Nachdem sie nun einige Wochen nur im Freiflug zu einander konnten und dabei immer am Ende gegeseitig Kraulend auf dem Freisitz saßen, sitzen sie nun seit gut einer Woche wieder zusammen in der großen Innenvoliere. Wir haben den Innenaufbau komplett geändert. Sie schlafen wieder Seite an Seite, als wenn nichts gewesen währe. Chany hockt zwar immernoch oft in der Volierenecke und macht auf Nestbau, aber sie (nach fünf Jahren werde ich mich nicht mehr daran gewöhnen können Chany als "ER" zu bezeichnen) lasst den Hahn in Ruhe.
    Alleine sein war wohl doch doof.
    Ich Arbeite momentan viel von zu Hause aus, um direkt bei einer erneuten Attake eingreifen zu können, aber toi,toi, toi, bis jetzt mögen sie sich wieder.
    Hoffe nur, dass es anhält. Die andere Voliere steht auch noch im Wohnzimmer, falls es zu einem "Rückfall" kommen sollte.
    Klar könnte ich sie weiterhin trennen, aber sie haben einander Augenscheinlich doch sehr vermisst.
     
  14. Sandra W

    Sandra W Mitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Québec, Kanada
    Hallo

    Habe schon gespannt auf deine News gewartet und bin sehr froh zu hören, dass es nun wieder gut läuft. Dass sie sogar wieder zu zweit in der gleichen Voliere wohnen können ist natürlich optimal. Na hoffen wir mal, dass das anhält und es nur ein Ausdiskutieren der Rangordnung war.

    Wenn ich mich nicht täusche ist doch Januar / Februar Paarungszeit bei den Kakadus. Oder irre ich mich da? Dann gehen die Hormone wohl etwsa mit ihnen durch. Wenn es nun über diese Zeit klappt, dann klappt es vielleicht auch längerfristig. Ich drück dir die Daumen! Uns steht das verpaaren ja noch bevor...

    Liebe Grüsse
    Sandra
     
  15. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Du irrst nicht. Es geht oft schon im Dezember los und kann bis März/April andauern. Wenn sie zu mausern beginnen, "kühlen" sie ab und es kehrt Ruhe ein... wollen hoffen, das es das nun war.

    Das es eine echte Rangordnung gibt, bezweifle ich. Kakadus sind soziale Schwarmvögel. Sicher gibt es so was wie eine Hackordnung: Das ist meins - ich will deins! Aber eine echte Rangfolge mit entsprechenden Kämpfen kenne ich nicht.

    Wohl zur Paarungs- und Brutzeit, da werden die Vögel Revierintolerant und sondern sich, je nach Art auch vom Schwarm ab und verteidigen dann ihr Revier, bzw. ihre Brut- und Futterstädte.

    Ich glaube, die Hormone kamen in Wallung. Dieser Winter ist auch irgendwie etwas aus der Norm. Da kann es auch Verschiebungen im Zyklus geben. Und große Kakadus sind halt immer etwas spezieller in der Pflege... da muss man immer aufpassen. Sie tragen halt Hauben... ähnlich wie manche Raptoren zur Dinozeit. Wer weiß wohl warum? (Spaß)

    Schön wenn es jetzt harmonischer wird.... puh... dann bin ich auch beruhigter. Diese Vorkommnisse sind für manchen Kakaduhalter echt eine Hürde und gewöhnungsbedürftig. Das habt ihr gut gemacht!!!! Top. Auch die Voliere umzustrukturieren war eine gute Idee. Beschäftigung!
     
  16. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Keine Rangordnung? Das bezweifle ich schwer.

    Beispiel von gestern: Mein Bruder sitzt mit meiner Mutter am Tisch, Coco rennt auf dem Tisch rum und will beschäftigt werden. Mein Bruder packt ihn dann und legt ihn auf den Rücken, etwas was Coco absolut nicht ausstehen kann.
    Da mein Bruder "ranghöher" ist, wagt er es nicht, ihn zur Strafe zu beißen. Aber sobald er wieder freigelassen wird, rennt der wie eine Furie über den Tisch zu meiner Mutter (die ja in seinem Weltbild rangniedriger ist), um sie zur Strafe für das zu beißen, was ihm eben so Schreckliches widerfahren ist.

    Typisches nach unten treten, wie in einer Firma :D

    Gruß Gerd
     
  17. Helmine

    Helmine Guest

    Ich freu mich auch, dass es wieder harmonischer zugeht. Ich denke solche Streitereien können unter Umständen normal sein, vor allem wenn sie brutig sind. Je nach Heftigkeit würde ich einschreiten oder sie zeitweise trennen, wenn nötig, aber ansonsten denke ich, dass die Herren das gut unter sich ausmachen :)
     
  18. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Hackordnung oder Rangordnung? Das ist hier die Frage... oder auch Frustabbau. Muss man einen Kakadu denn so ärgern, dass er Frust aufbaut und dann irgendwo ablässt? Beobachtungen in freier Wildbahn haben bisher nicht den Schluss zugelassen, dass Schwärme hierarchisch geordnet sind. Wohl aber dass es eine gewisse Hackordnung gibt.

    Die menschliche Obhut und damit verbundenes erlerntes Verhalten sowie andere Prägungen mögen allerdings das Sozialverhalten beeinflussen, so dass es sich anders verhält. Ob das dann dem natürlichen Verhalten gleich kommt, ist einzeln zu beurteilen. Jedenfalls würde ich das nicht als Maß zu Grunde legen, sondern mich am Ursprung orientieren. Aber ich bin kein Verhaltensfachmann.
     
  19. Chany

    Chany Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Den Anhang Küsschen.JPG betrachten Den Anhang Geier.JPG betrachten
    So, seit Wochen gab es nun keine Attake mehr von Chany auf den kleinen Hahn. Werden wohl im laufe der nächsten Tage die Aussenvoliere wieder nach draussen schaffen.
    Sind gerade beim Hausdachsanieren, wobei mir der Gedanke kam, den Überdachten Ausßenteil (ca 4 m höhe mit Dachschräge auf 2.50 m runterkommend und einer Tiefe von gut 4 metern) neben der Terrasse, vorne zu vergittern und ihnen so eine riesen Aussenvoliere zu schaffen. Mein Freund (Schlosser) meint es wäre eigendlich kein Problem, wenn nach der Sanierung wieder irgendwann Geld da ist....:~
    Die beiden Hähne sind seit 5 Jahren zusammen aufgewachsen und ich hoffe, dass wir nun doch beide behalten können. Ich beschäfftige mich seit Wochen kaum mehr DIREKT MIT ihnen. Natürlich rede ich immer noch viel mit ihnen, aber ich dulde beide nicht mehr in meiner Nähe. Sie bekommen immer frische Stämme und Spielzeug zum schreddern, abwechslungsreich die Treatspielzeuge gefüllt, mehrere Stunden Freiflug pro Tag, ABER ich beschränkte den direkten Kontakt (auf die Hand nehmen um sie in die Voliere zurückzusperren) auf NULL. Sie können ja ein paar Tricks und diese mache ich mir nun zu nutze. Leckerchen gibts nun erst wenn sie auf Komando alleine in die Voliere gegagen sind und eben nicht wie früher, wenn sie auf Komando angeflogen kamen und sich haben einsperren lassen.
    Seitdem ist Chany auch nicht mehr so "eifersüchtig" auf den Kleinen (obwohl der Kleine eh nie so Menschenfixiert war) und wir hoffe, dass es erstmal so bleibt. Mein Freund kann sie nun auch wieder fliegen lassen, aber das Einsperren auf komando klappt bei ihm leider noch nicht. Eine dauerhafte Vergrößerung der Innern Voliere ist auch noch auf der Wunschliste, aber da diese komplett aus Edelstahl ist, muss es wohl auch noch was warten...:~
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Wenn die beiden zusammen aufgewachsen sind, heißt das, sie sind auch ca. 5 Jahre alt? Dann würden sie nun in die Geschlechtsreife kommen, was erklären könnte, warum es die Unruhe gab.

    Beschäftigung ist für deine Kakadus sehr wichtig. Sich zu sehr zurückzuziehen ist nicht unbedingt die Lösung deines Problems. Oft neigen wir dazu Verhalten an menschlichen Maßstäben zu messen. Eifersucht kann, muss nicht der Auslöser gewesen sein.

    Auf jeden Fall macht es Sinn so intelligente Vögel weiterhin zu fördern und auch zu beschäftigen, auch auszupowern. In menschlicher Obhut können sie kaum ihre Energie ausreichend umsetzen. Da macht geziehltes Training Sinn.

    Hast du dich damit schon einmal auseinander gesetzt? Es könnte auch deinem Partner helfen sein Handling der Vögel zu verbessern und so mehr Sicherheit und Komfort für alle Beteiligten bringen.
     
  22. Chany

    Chany Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hugo, Chany ist fast 7 Jahre alt und schon seit eineinhalb Jahren in der "Pubertät". Jacky ist fast 6 Jahre alt und seit einem dreiviertel Jahr "rappelig".
    Im April sind beide 6 Jahre zusammen.

    Mein Freund hat Angst vor den Vögeln und geht ihnen aus dem Weg.
     
Thema:

Die Henne welche nun doch ein Hahn ist