Die "lieben Nachbarn"

Diskutiere Die "lieben Nachbarn" im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hier geht es mittlerweile ja um zwei verschiedene Sachen: Einmal um Dein Problem mit den Nachbar-Vögeln und einmal um unser Problem mit Deiner...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #41 scherzkeks, 14. Mai 2009
    scherzkeks

    scherzkeks Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26133 Oldenburg
    Hier geht es mittlerweile ja um zwei verschiedene Sachen:
    Einmal um Dein Problem mit den Nachbar-Vögeln und einmal um unser Problem mit Deiner Meinung zur Welli-Haltung.
    Tut mir leid, aber Du hast es nunmal geschrieben, wie Du dazu stehst. Dann musst Du auch mit evtl. Kritik hier rechnen. Wir sind ja hier nunmal in einem Wellensittich-Forum.

    Ich kann sogar nachvollziehen, dass Du von Welli-Gezwitscher genervt bist. Es gibt Leute, die sind eben geräuschempfindlicher und andere widerum nicht so.
    Mir persönlich macht es nichts aus, wenn die Nachbarn Krach machen. Im Gegenzug kann ich dann auch selbst mal etwas lauter sein. So muss man das nämlich auch sehen. Vielleicht nervst Du ja auch irgend jemand im Haus mit Deinen Aktivitäten. Ich würde da etwas toleranter sein. Es gibt wirklich schlimmere Sachen.
    Letztendlich kann Dein Nachbar nichts dafür, wenn das Haus sehr hellhörig ist.

    Deine Meinung zur Welli-Haltung ist leider veraltet. Es gibt leider noch viel zu viele Leute, die auch dieser Meinung sind. Das ist sehr traurig.

    Woher willst Du denn wissen, dass es Deinem Vogel gut gegangen ist? Nur, weil er gesund war und alt geworden ist? Hat er es Dir gesagt? Wohl kaum. Das ist ein leider noch weit verbreiteter Irrtum von Einzelhaltern, die es einfach nicht besser wissen. Aber wir sind doch alle lernfähig - oder?
    Natürlich wird ein Welli nicht gleich krank oder stirbt, wenn man ihn allein hält. Aber man kann ihm mit einem Artgenossen eine große Freude machen. Ich habe es schon mal geschrieben. Es sind Schwarmtiere, die ihresgleichen brauchen. Also was spricht dagegen, es dem Vogel das Leben so angenehm, wie möglich zu machen.

    Nun wirst Du wieder sagen: Ja klar, woher will man denn wissen, dass sie sich im Schwarm wohler fühlen. Die Antwort darauf ist einfach. Man muss es einfach sehen, wie sie sich verhalten, wenn sie einen Artgenossen haben. Das hast Du sicher noch nicht erlebt. Ich würde Dir mal empfehlen, zu Deinem Nachbarn zu gehen und Dir die Vögel einmal anzuschauen. Denn der Nachbar scheint es ja bei der Haltung richtig zu machen. Er hält zwei Vögel.
    Mehr kann ich dazu eigentlich nicht mehr sagen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 smart bird, 14. Mai 2009
    smart bird

    smart bird Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Das wage ich zu bezweifeln.

    Den Plastikvogel wolltet, oder konntet Ihr euch nicht leisten?:idee:

    Wie würdest du dann die von uns Menschen verwendete Kommunikationsform bezeichnen?

    Ganz offensichtlich fehlt dir jegliches Einfühlungsvermögen!

    Verstehe sowieso nicht, wieso man sich nicht für eines von Beiden - entweder Katze oder Vogel - entscheiden kann.

    Da gibt es eine YouTube-Userin, die hat auch einige Katzen und eine von denen hat einen Ihrer Wellensittiche getötet.In meinen Augen eine ziemlich blöde Kuh!Hätte Sie Ihren Vögeln nicht aus welchen gründen auch immer die Flügel gestutzt und würde Sie über die Fähigkeit entscheidungen zu treffen, verfügen, hätte Sie Ihr Tier nicht an eine Hauskatze verloren.
     
  4. #43 floyd2010, 14. Mai 2009
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    also respekt an meine vorschreiber für ihre geduld mit sandy...

    ich nenne diese form der wellensittichhaltung, welche sie früher durchführte ganz deutlich beim namen: üble tierquälerei!!!

    offensichtlich hatte ich mit sechs jahren, ohne je ein fachbuch zu dieser zeit gelesen zu haben, mehr grips und tierverstand als sie, denn ich hielt meine vögel, und andere tiere, stets mindestens zu zweit!

    möchte nicht wissen, wie sandy reagieren würde, wenn sie in dem haus wohnen müßte, in dem ich wohne - nein, nicht wegen meiner vögel, sondern wegen der vielen kinder, und dem damit verbundenen lärm, hier!

    vielleicht sollte sich sandy einfach eine arbeit suchen, dann ist sie nicht mehr den ganzen tag daheim und wird somit auch nicht mehr von den wellensittichen belästigt...
     
  5. #44 Modellbauer, 14. Mai 2009
    Modellbauer

    Modellbauer Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Saarland
    Öm hast du mein Kommentar und meine erklärungen gelsen?Oder bist du unbelerbar?
     
  6. #45 floyd2010, 14. Mai 2009
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    vielleicht ist sie auch ein troll... :o
     
  7. #46 Modellbauer, 14. Mai 2009
    Modellbauer

    Modellbauer Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Saarland
    ich nenne diese form der wellensittichhaltung, welche sie früher durchführte ganz deutlich beim namen: üble tierquälerei!!!

    offensichtlich hatte ich mit sechs jahren, ohne je ein fachbuch zu dieser zeit gelesen zu haben, mehr grips und tierverstand als sie, denn ich hielt meine vögel, und andere tiere, stets mindestens zu zweit![/QUOTE]


    GoFloydGo,GoFloydGo:zustimm:.

    Leider Läst sie sich immer noch nicht davon abringen^^8)
     
  8. #47 floyd2010, 14. Mai 2009
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    wenigstens hält sie keine vögel mehr... das ist auch schon mal richtig!
     
  9. #48 Stephanie, 14. Mai 2009
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Darf man das Tierquälerei nennen?

    Das ist die Frage: Darf man das Tierquälerei nennen?

    Kinder zu schlagen ist heute verboten, wird u. U. (?) als Misshandlung definiert.

    Früher wurden viele Kinder als "normale Erziehungsmethode" geschlagen (NICHT, dass ich dafür wäre!!!).

    Wurden die nun alle "misshandelt"?
    Oder war das einfach in der Zeit normal?

    Ich meine, man kann selten moderne Maßstäbe an veraltete Praktiken anlegen, sonst müsste man ja die gesamte Vergangenheit verdammen.

    Und in 30 Jahren gibt es wieder ganz andere Erkenntnisse, sollen wir uns dann z. B. als Misshandler (von Kindern) oder Tierquäler begreifen, wenn neue Erkenntnisse neue Maßstäbe mit sich bringen und unsere jetzigen Ansätze als "falsch" einstufen?

    Meine Mutter hatte bspw. Hühner, die sie aufzog wie Haustiere.
    Ostern standen sie dann auf dem Tisch.
    Meine Mutter war völlig fertig.

    Heutzutage würde man klar sagen, dass das von den zuständigen Erwachsenen grausam und "emotionale Misshandlung" war, damals musste man einfach Ostern ein Essen auf dem Tisch haben und hatte eben die Hühnerküken genau dafür gekauft - nur den Kindern wurde das eben nicht mit geteilt.
    Das Einfühlungsvermögen in Kinder ist heute wesentlich präsenter und wird vorausgesetzt; damals ging es (besonders in der ärmeren Familie meiner Mutter) aber vorrangig um Erwachsene(die das Geld verdienten), Kinder liefen so mit, das war in dem Umfeld normal.

    Meiner Ansicht nach sollte man das Wort "Tierquälerei" nicht für die Tierhaltung (einer) ganzen/r Generation(en) anwenden, nur weil heute andere Erkenntnisse und Maßstäbe (und Austauschmöglichkeiten und Informationsmöglichkeiten!) gegeben sind.

    Damals (60 er Jahre) holte sich auch meine Oma kein Buch, sondern fragte den Arbeitskollegen, der schon einen Wellensittich hatte, wie sie mit dem umgehen sollte.

    Das ist mit den heutigen Informationsmöglichkeiten und "-gewohnheiten" (google, wiki, Foren...) gar nicht zu vergleichen!
     
  10. #49 floyd2010, 14. Mai 2009
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    das ist ja alles schön und gut - komisch nur, dass mir als sechs jähriges kind (siebziger) schon klar war, dass man wellensittiche nicht alleine hält.

    sicher ändern sich erkenntnisse in der kinderhaltung und tiererziehung, und umgekehrt... :D

    aber lese bitte noch mal die beiträge von sandy durch - da scheint nichts (!) von dem neuen anzukommen, das alte war gut, dann ist es heute auch noch gut - basta! :+schimpf

    und zum guten schluß:
    ich weiß sehr gut um die modernen informationsmöglichkeiten die uns heute zur verfügung stehen, und ich kann mich nämlich noch an die zeiten erinnern, als ich als kind sämtliche tierzüchter und -halter meiner umgebung durch meine besuche und ständige fragerei "nervte" :D. auch die städtische bibliothek belagerte ich ständig, und jede fachzeitschrift war gold wert!
    es gab schon vor dreißig jahren keine entschuldigung für einseitige information aus faulheit.
    vor fast zwanzig jahren erlernte ich dann den beruf des zootierpflegers, den ich zwar nach ordentlicher beendigung der ausbildung nicht mehr ausführe,
    trotzdem würde ich NIEMALS behaupten, daß ich alles weiß, bzw. nichts mehr dazulernen kann - im gegenteil, durch die "neuen" informationsmöglichkeiten lerne ich mehr als je zuvor!!! sonst wäre ich ja nicht hier... :+klugsche (und selbst in der quasselecke lernt man hier noch dazu! :D)

    deshalb nenne ich bewußte/absichtliche einzelhaltung von wellensittichen, und vielen anderen sozial lebenden tieren, üble tierquälerei!
     
  11. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    kann mir vielleicht einer sagen, was das alles noch mit dem ausgangsthema zu tun hat ?
     
  12. #51 floyd2010, 14. Mai 2009
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    ich hoffe das reicht dir zur erklärung... :)
     
  13. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    das thema lautet "unsere lieben nachbarn" und ist schon uralt, teilweise mit gar nicht mehr aktiven usern.

    deshalb mein einwand.
     
  14. #53 floyd2010, 14. Mai 2009
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    das habe ich gesehen, aber es wurde gestern von einer neuen userin "aktualisiert"... :D

    ist ja eh selten genug, dass ein neuer user die suchfunktion benutzt...
     
  15. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    was heisst aktualisiert. es wurde in einem thema ein neues thema aufgemacht !
     
  16. #55 floyd2010, 14. Mai 2009
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    stört dich das? :o
     
  17. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    wenn du mich so fragst: ja !
     
  18. #57 floyd2010, 14. Mai 2009
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    und warum...?
     
  19. #58 DeichShaf, 14. Mai 2009
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wollt ihr euch als nächstes auch mit Backförmchen bewerfen? :D

    Also ehrlich: Da macht sich jemand die Mühe, sucht einen Thread, weil er eine ähnlich gelagerte Sache hat, und schreibt dann dazu. Es ist doch völlig egal, ob die Benutzer von damals noch mitlesen oder nicht. Wenigstens die aktiven User werden es lesen.

    Wieso ist es so wichtig, ob das nun ein eigener Thread oder Antworten in einem bestehenden Thread wird? Und was ich noch viel lustiger finde: Wieso muss man sich ausgerechnet über so etwas streiten? Geht es um das vielzitierte "Prinzip"? Hilft das in dem eigentlichen Thema weiter?

    Ich schreibe ja nun auch nicht in jedem meiner Beiträge Dinge, die 100% mit dem Thema zu tun haben. Aber wenn es sich hier gleich seitenweise um unnützen Ballast handelt...ehrlich: Könnt ihr sowas nicht per PN diskutieren?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 smart bird, 14. Mai 2009
    smart bird

    smart bird Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Eigenartig, anstatt zu singen, könntest du auch ganz einfach nicht singen!*Kopfschüttel*
    Es wird sich in so ziemlich jedem Forum geärgert das Neuuser die Suchfunktion verwenden sollen, und wenn Sie dann alte Threads ausgraben, wird noch immer gesungen!Kein Verständis für solch´ ein unsinniges Verhalten!

    Lotko, mein Tipp:Guck halt die ganze Zeit auf den Schirm und reg dich nicht - denn:Es wurde ja bereits jedes Thema hier schon mal durchgekaut und somit sind a) neue völlig unnötig und b)alte nicht auszugraben.
     
  22. #60 Vogelfeder, 14. Mai 2009
    Vogelfeder

    Vogelfeder Fantasievoller Sprössling

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Mal zurück zum "eigentlichen" Thema:

    @Sandy:
    Du scheinst ja richtig vernarrt zu sein in deinen "Glaube", dass das so in Ordnung ist, aber jetzt mal ne Frage: Hast du dich auch wo anders im Forum ungeschaut?
    Dann hättest du bestimmt mal eine Antwort oder ein Thema von Jessica (Fantasygirl) gesehen hast,... die Signatur sagt dir alles.

    War nicht böse gemeint, nur man kann ja immer was dazulernen, (oder wusstest du schon, dass der Komet Lulin aus Eis und Gasen besteht?:D) und manchmal ist das auch nötig.

    Vogelfeder

    P.S.: Das war, als ich auch erst einen nehmen wollte...:o
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=173061&highlight=Vogelfeder
     
Thema:

Die "lieben Nachbarn"

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.