Die Neue frisst nicht?!

Diskutiere Die Neue frisst nicht?! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Kinder, Wie ihr ja schon mitbekommen habt, habe ich meine Chelsea vor 2 Wochen verloren :( Da ich ja nun noch den dicken Charly zu...

  1. #1 Charly&Chalsea, 28. Februar 2012
    Charly&Chalsea

    Charly&Chalsea Guest

    Hallo Kinder,

    Wie ihr ja schon mitbekommen habt, habe ich meine Chelsea vor 2 Wochen verloren :(

    Da ich ja nun noch den dicken Charly zu Hause habe, habe ich relativ fix vom Futterdealer meines Vertrauens eine 7 Monate alte Henne bekommen.

    Der Charly relativ eifersüchtig war (Papa beachtet mich nicht mehr genug, also hacke ich die Neue erstmal), habe ich die alte Voliere ausm Keller gekramt, fluchend wieder zusammengebaut und "die Neue" erstmal dort einquartiert, in direkter Sicht- und Hörweite zu Charlys Zimmerabteil. Meine Absicht ist es, die 2 erstmal aneinander zu gewöhnen, um sie nach einer Woche etwa im großen Zimmerabteil zusammenzustecken und das Beste zu hoffen.

    Die Kleine allerdings ist natürlich ein wenig verschreckt und insgesamt etwas nervös, sie klebt nur noch am Gitter, setzt sich tagsüber nicht auf die Stangen(Nur Nachts) und hat seit ich sie habe (2 Tage) nicht einen Happen gegessen. Außer ein paar Nüsschen, die sie mit viel Zusprache angenommen hat. Doch unter dem eigentlichen Futternapf vermisse ich das übliche Chaos aus geknackten Kernen und Nüssen, rausgeschaufeltem Kram den man nicht mitisst und natürlich Kotspuren (Die sind nur unter der Ecke im Käfig, wo sie sich hingekauert hat)

    Meine Frage hier: gibt sich das von alleine oder muss ich sie vielleicht schon früher zu Charly stecken? Oder was is hier los?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 28. Februar 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    sag mal ist das Dein Ernst

    und
    Es wird u.U. sehr viel länger dauern als 1 Woche bis Du sie zusammen lassen kannst. Zum anderen schätze ich mal, dass Dein Charly schon geschlechtsreif ist und mit der 7 Monate alten Henne (noch) nichts anfangen kann. Und es sieht nicht nach Liebe auf den ersten Blick aus, da er sie hackt.

    Die Kleine ist noch fast ein Baby und anscheinend total eingeschüchtert. Und wie muß man das verstehen?
    Ist sie aus einem Zoogeschäft?

    Wie sieht denn der Kot aus? Vielleicht solltest Du sie erstmal so stellen, dass sie nicht immer permanent unter Beobachtung steht, sondern so, dass sie ihre Ruhe hat und sich erstmal aklimatisieren kann.
     
  4. #3 Charly&Chalsea, 28. Februar 2012
    Charly&Chalsea

    Charly&Chalsea Guest

    Charly ist etwa 1,5 Jahre alt.
    Und ja, ich habe sie aus einem Zoogeschäft, der Besitzer vertreibt Graue und andere Arten für Züchter aus der Umgebung.
    Der Kot ist soweit "normal" grün-weiss, soweit ich das erkennen kann.
    Was meinst du mit "unter Beobachtung"? Sollte ich sie so stellen, dass sie den ganzen Tag alleine steht?
    Gruß Basti
     
  5. Hugo M

    Hugo M Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nimmst Du das gleiche Futter, wie die Kleine bisher gewöhnt war?

    Und steht sie in einer ruhigen Ecke, wo sie alles sich anschauen kann, aber sich zurückziehen kann?

    Ich drück Euch die Daumen, dass sie Kleine bald das Futter annimmt.
     
  6. #5 Charly&Chalsea, 28. Februar 2012
    Charly&Chalsea

    Charly&Chalsea Guest

    Ja, sie bekommt das gleiche Futter wie beim Verkäufer, da nehme ich das schon lange her. Daneben hängt eine Schüssel mit Bananen-Apfel-Birnen-Schnitzen, wurden aber auch noch nicht beachtet. Ebensowenig wie die Wasserschüssel, was mir auch Sorge bereitet. Nicht dass sie mir wegen Dehydration von der Stange plumpst(Auf der sie ja kaum sitzt).
    Sie steht im Vogelraum, hat freie Sicht zum Fenster raus und kann sich mit Charly beschnuppern.
    Ich denke, dass ist erstmal so besser, in der Zoohandlung wurde sie ja den ganzen Tag angesehen und so... Auch ein Grund gewesen, warum ich sie da rausholen wollte, sie tat mir schon ein wenig leid...
     
  7. Hugo M

    Hugo M Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe Dir können noch andere aus den Forum einen guten Rat geben.
    Hoffentlich nimmt sie bald Nahrung an.
     
  8. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo C&C,
    außer den bereits gegebenen Tipps fällt mir noch ein:
    - viele neuen Vögel trinken nicht, wenn ein Mensch in der Nähe ist,

    - hat sie die gleichen Näpfe wie in der Zoohandlung?

    - Graue bekommen doch manchmal auch Aufzuchtbrei. Vielleicht nimmt sie püriertes Obst/Gemüse?

    - Hat sie Futter/ den Napf/ Gemüse/Obst in einer Halterung in der Nähe des Ortes, an dem sie kauert?

    - Besteht die Möglichkeit, ohne sie zu erschrecken (also kein Tuch über den Käfig oder so) einen Sichtschutz so hinzustellen, dass ein Teil ihres Käfigs nicht einsehbar ist, aber acuh nicht zu dunkel?
    Alterantiv (das würde sie aber im ersten Anlauf wohl sehr verschrecken) im Käfig einen Sichtschutz anzubringen?

    - Kennt sie Frischfutter, ganze Früchte, Pflanzen im Bündel etc. (Verkäufer fragen)?
    So etwas kann ja auch (im großen Stück am Gitter/ an einer Halterung/ an einem Zweig angebracht oder in den Käfig gehängt (Kräuterbündel) eine Art Sichtschutz sein (und essbar).
    Falls sie so etwas kennt, könntest Du das zum Essen/ als Sichtschutz aufbauen.

    - Ist sie längere Zeit alleine?
    Hat sie (auch) die gleichen Näpfe wie Charly?

    Als ich meinen Wellensittich Twitch holte, war der erst mal im Käfig alleine im gleichen Zimmer wie Calsey, auch im (anderen) Käfig.
    Twitch fraß die ersten 1 1/2 Tage nichts und trank nichts, wenn ich dabei war (bis er in meiner Gegenwart trank, dauerte es noch über ein Jahr).
    Calsey kannte kein Frischfutter, aber er machte sich recht schnell übers seine Möhre-/Apfelraspel her und sie fraß dann in ihrem Käfig zur gleichen Zeit aus dem gleichen (durchsichitgen) Napf mit dem gleichen Inhalt.

    Ich würde noch mal beim Verkäufer fragen, was sie da gefressen/ bekommen/ am ehesten/ meisten gefressen hat (Aufzuchtbrei vielleicht auch?) und dann das wenn'sgeht in genau so einer SChüssel, wie sie sie kannte am gleichen Ort (Boden/ Gitter/ Brett) anbieten und dann raus gehen.
    Evtl. vorher Kamera aufstellen, wenn Du sehen möchtest, was sie macht, aber sie lange genug alleine lassen, damit sie sich da ran tauen kann, falls das das Problem ist.

    Das Futter kannst Du vorher wiegen.
    Vielleicht hat sie doch mehr gefressen, als Du dachtest, dann siehst Du wenigstens am Gewicht, ob sie dran war.
    K.A., ob sich das beim Grauen auch für das Wasser lohnt.
     
  9. #8 Charly&Chalsea, 29. Februar 2012
    Charly&Chalsea

    Charly&Chalsea Guest

    Hey Steffi,

    Normalerweise sehe ich an den geknackten Schalen am Boden oder dem Napf, ob etwas gefressen wurde. Ich meine, sie schluckt die Kerne wohl nicht in eins runter...Oder doch?! Nee nee, machtse nich:)
    Und den Wasserverbrauch erkenne ich am Pegelstand im Wassernapf, er ist immer noch genauso voll wie am ersten Tag. Ein bis zwei Erdnüsse, das war alles was ich ihr hinhalten konnte und dass sie sich auch zurechtgeknackt hat, aber mehr auch nicht.
    Ich werde morgen mal mit ein paar Pappen von aussen eine Ecke abdecken, vielleicht ist ihr das so lieber, wenn sie von Charly nicht gesehen wird.
    In der Zoohandlung hat sie eigentlich das ganze Programm bekommen (Der Besitzer ist ein Papageien-Narr :P), frisches Obst, frische Zweige zum Schreddern.
    Die Vögel dort bekommen das Gleiche zu fressen wie meine zu Hause, es kommt sozusagen aus einem Topf.
     
  10. #9 papugi, 29. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 29. Februar 2012
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    grosso modo 2 tage ohne zu fressen stirbt der vogel.
    Ist es eine HZ oder naturbrut?
    Habe nicht verstanden ob der ladeneigentumer auch der zuchter ist ...? ist sie wirklich 7 monate alt? (aus erfahrung...zoogeschaft verkaufer lugen oft oder wissen nicht die wahrheit uber den vogel). Kannst du deinem vertrauen?
    Ich kenne einen zuchter hier bei uns der lugt auch um zu verkaufen.

    Wenn sie in einem geschaft war, musste sie eigentlich nicht so verstort sein da an leute und anderung gewohnt.
    Wie lange war sie denn im geschaft?


    Normalerweise lernen in zoogeschaften die vogel nicht gemuse und obst zu essen. Vielleicht ist deiner eine ausnahme.
    Warum nimmst du nicht kontakt mit dem zuchter auf...ich denke es eilt in diesem fall.

    Um zu sehen ob sie genug wasser aufnimmt, schau auf den weissen anteil vom kot..die urate,,,wenn sie wie kreide werden ist sie am
    verdursten.

    Wenn sie zahm ist, versuche sie mit etwas warmen zu futtern.
     
  11. #10 Tierfreak, 29. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 29. Februar 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    gut das sie schon mal ein paar Nüsse aus der Hand genommen hat. Ich würde mal versuchen, ihr auch Obst usw aus der Hand zu reichen, wo ebenfalls schon mal ein wenig Wasser enthalten ist.
    Manchmal fällt es auch kaum auf, dass die Vögel doch schon ein wenig gefressen und getrunken haben.
    Schau dir gegen abend daher den Napfinhalt mal ganz genau an. Vielleicht kannst du doch ein paar Körnerhülsen darin finden. Dabei auch auf die Spelzen der kleinen Körner achten, die schnell nach unten rutschen können und welche nicht so auffällig sind wie beispielsweise die Schalen der Sonnenblumenkerne.

    Ich würde nur anhand des Wasserstandes nicht direkt darauf schließen, dass sie noch garnichts getrunken hat. Zwei kleine Schlücke Wasser bemerkt man z.B. auch kaum am Wasserstand und so oft gehen die Grauen auch nicht zum Trinken, erst recht, wenn sie sich in noch fremder Umgebung befinden.

    Vielleicht behagt ihr auch die Position der Näpfe nicht. Falls sie eher im unteren Käfigbereich angebracht sind, versuch mal den Futter- und Wassernapf übergangsweise oben bei ihrer derzeitigen Lieblingstange hinzuhängen. Manche Vögel trauen sich aus Unsicherheit anfangs noch nicht so richtig nach unten, daher kann die Umsetzung der Näpfe vielleicht schon in diesem Fall helfen.

    Zusätzlich kannst du oben auch Obst oder Gemüse auf einen Futterspieß hinhängen oder zwischen das Gitter drücken.
    Parallel frag mal beim Züchter nach, ob es eine Handaufzucht/Teilhandaufzucht war und ob sie wirklich 7 Monate alt ist und völlig selbständig gefressen hat.

    Kannst du mal ein Bild vom jetzigen Käfigstandort machen oder ihn genauer beschreiben. Vielleicht behagt ihr wirklich der Standort nicht.
    Direkt an einem Fenster oder an einer Tür oder wo viel hin und her gelaufen wird fühlen sich viele Vögel anfang unsicher, daher ist dann ein Plätzchen in einer eher ruhigen Ecke an der Wand gelegen viel besser geeignet.
     
  12. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ein Zebrafink vielleicht.
    Ein Graupapagei hält schon deutlich über eine Woche durch, sofern er trinkt.
    Ich würde mir erstmal keine großen Sorgen machen, sofern der Vogel nicht apathisch wirkt.
    Möglichst lange völlig in Ruhe lassen und nicht im Zimemr sein.
     
  13. #12 Charly&Chalsea, 29. Februar 2012
    Charly&Chalsea

    Charly&Chalsea Guest

  14. Ellichen

    Ellichen Guest

    Hallo C & C

    das wichtigste ist, das beide ruhe haben,man sollte beiden die Möglichkeit geben sich kennen zu lernen.Zu viel Unruhe im Raum ist nicht gut.
    Das zweite ist, meist lernen die kleinen das Futter aufnehmen durch den anderen, sie beobachten genau.
    Wichtig ist das Futter fest an einer stelle ist,man kann auch eine Schale mit Futter auf den Boden stellen.

    Mit dem Hacken,ist eine ganz normale Reaktion des Grauen,,zeigt wer hier der Boss ist,das muss aber nicht negativ sein,man solle aber die Tiere auch sich überlassen und nicht bei jeder Kleinigkeit einschreiten, denn sie werden sich gegenseitig vieles ab schauen.
    Das gar nichts gefressen wird kann,man sehr schlecht sehen und Trinken so wie so, das sie durch Obst Flüssigkeit auf nehmen, sie Trinken in der Regel nicht all zu viel.
    Versuche ein mal am Tag eine Schale mit Babybrei oder Aufzuchtfutter hin zu stellen, beziehungsweise zu reichen,morgens wäre super,und dann zeigen wo ihr Futter ist,denke sie wird es aufnehmen.Auch sollte vielleicht Morgens ,wenn du nicht sicher bist Wiegen,bevor Nahrung Aufgenommen wird.
     
  15. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo nochmal,

    hängt sie in der Ecke zur anderen Voliere hin oder eher in der vorderen zur Tür hin ?

    Falls sie zur anderen Volierer hin hängt, möchte sie evtl. nur die Nähe zum anderen Vogel suchen. Schau dann, dass ganz oben in dieser bevorzugten Ecke eine Sitzstange angebracht ist, halt knapp unterm Käfigdach aber so das sie gerade gut drauf sitzen kann :zwinker:.

    Da sich wirklich eine Tür nah bei der Voliere befindet, würde ich schon vor dem Betreten des Raums kurz mit immer den selben Worten ankündigen, dass nun jemand rein kommt.
    Mit der Zeit merkt sie dann schon, dass sie nichts zu befürchten hat, wenn die Tür aufgeht und kann sich besser drauf einstellen.
    Am besten die Tür nur langsam und nicht völlig öffnen.
    Du könntest zuzsätzlich auch ein großes Stück Pappe auf die Türseite zwischen Tür und Voliere setzen, damit sie von der sich öffnenden Tür nicht ganz so verunsichert wird und etwas Rückendeckung davor hat, falls du merkst, dass die Tür sie stört.
     
  16. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Deutschland
    Das sie bei diesem (unbekannten) Käfig an der allerhöchsten Stelle sitzt (oder hängt) ist völlig normal. Sie suchen sich bei stressigen Dingen die allerhöchste Stelle und krabbeln bis unters Dach. Will sie durch die offene Tür lugen? Will sehen, was sich draußen tut?
    Mach die Tür zu, laß sie in Ruhe. Zur Not den Sichtbereich verdecken (er flößt augenscheinlich Angst ein). Ob sie nun aus Angst vor deinem anderen Grauen dort hängt oder weil sie Angst vor euch hat; von beidem bestimmt etwas.
    Was auch immer sie bedroht, findet es heraus und nehmt die Sicht darauf und laßt sie erstmal zur Ruhe kommen. Ein kleiner Wärme-/Sonnenspot könnte beim Entspannen helfen. Dann wird sie sich auch Futter suchen und herunterkommen.
    LG
    Marion L.
     
  17. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hast recht, er halt mehr als 2 tage aus aber bis eine woche wurde ich bestimmt nicht gehen...da ist der vogel auf dem rucken.
    Die vogel die ich vor jahren gekauft habe und die z.b. eine reise von 8 stunden oder mehr mit auto gemacht haben, haben 24 stunden max nicht gefressen.


     
  18. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Es ist zwar in der Asuprägung off topic, aber ich garantiere dafür, dass ein gesunder, normal genährter Graupapagei bei einer Woche Futterentzug und ständigem Wasserzugang in ruhigem Umfeld nicht verhungert.

    Aber nicht, dass das jetzt jemand ausprobiert :D
     
  19. #18 Charly&Chalsea, 29. Februar 2012
    Charly&Chalsea

    Charly&Chalsea Guest

    Schönen Dank schonmal für die Menge an Zusprache und Tipps.
    Ellichen & Tierfreak: Habe immer das Ritual gehabt (und führe es auch so weiter) dass ich sanft an der Tür klopfe wenn ich reinkomme. Die Tür wird natürlich ganz langsam geöffnet, wer will schon Panik vorm Schmusen haben? ;) Sie sitzt in der äusseren Ecke zum Käfig hin, aber ich bezweifle, dass sie zu Charly möchte....?! Er hat sie ziemlich erschreckt mit der Hackerei. Und obwohl ich weiss, dass das nur Revierverhalten ist, möchte ich nicht, dass sie sich zu früh anfangen zu kloppen.

    Habe ihr heute Abend ein paar Erdnüsse reichen können, die sie mir förmlich aus der Hand gerissen hat:) Zum Runterspülen gabs ein wenig verdünnten Granatapfelsaft, den sie auch genommen hat. Morgen komme ich mit Bananensaft, mal sehen was sie davon hält;)
    Das Problem an der Sache: Man soll ja nicht so viel Erdnüsse am Tag reichen; kriegen die Süssen auch nur morgens wenn ich zur Arbeit muss und Abends wenn ich wieder da bin. Quasi als Leckerli, dass sie so brav waren. Aber die Kleine nimmt ja grade NUR Erdnüsse, ist das nicht n bisschen...schlecht für sie?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Konntest du auf mandeln wechseln?
    vielleicht am anfang, wenn du stucke machst die aussehen wie stucke von erdnussen (ich dnek wohl du gibst sie ohne schale?), wird es leichter akzeptiert.
    Mandeln sind bestimmt gesunder als erdnusse.
     
  22. #20 Charly&Chalsea, 29. Februar 2012
    Charly&Chalsea

    Charly&Chalsea Guest

    Ja könnte ich wohl... Aber gehen da "normale" Bittermandeln ausm Supermarkt?
    Ich knack die Erdnüsse vorher auf und wasch sie einmal ab bevor ich sie gebe, sicher ist sicher ;)
     
Thema: Die Neue frisst nicht?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei frisst nicht

    ,
  2. neuer papagei frisst und trinkt nicht

    ,
  3. neuen papagei er frisst nicht

Die Seite wird geladen...

Die Neue frisst nicht?! - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...