Die neuen Mitbewohner und der erste Tag

Diskutiere Die neuen Mitbewohner und der erste Tag im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, so, es ist soweit, seit gestern ist hier ein Sperlingspapageienpärchen eingezogen. Beide sind so 10-12 Wochen alt und blutsfremd,...

  1. #1 Hollebolle, 26. Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2015
    Hollebolle

    Hollebolle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50129 Bergheim
    Hallo zusammen,

    so, es ist soweit, seit gestern ist hier ein Sperlingspapageienpärchen eingezogen. Beide sind so 10-12 Wochen alt und blutsfremd, beim Züchter gekauft. Die Henne ist heller blau/türkis und der Hahn wildgrün. Ihr Zuhause ist 1,60 X 1,10 X 0,5m groß und steht auf einem 80 cm hohen Schrank. Obendrauf wird beleuchtet mit Narva Bio Vitalröhre.
    Als Interieur haben sie Naturstangen und selbstgebastelte Schaukeln sowie Seile. Wir haben es aber nicht zu voll gepackt, weil wir erstmal sehen möchten, worauf sie überhaupt Lust haben.
    Als beide aus den Kartons entlassen wurden, flog der Hahn sofort in die alleroberste Ecke hinten und sie genau umgekehrt. Weiter voneinander weg konnten sie also nicht. Also null Interesse. Dort blieben sie dann beide auch längere Zeit sitzen und wir haben sie einfach mal in Ruhe gelassen.
    Nach ca. zwei Stunden merkte man deutliches Interesse beim Hahn, sich an die Henne ranzumachen, also wie im echten Leben :-)
    Sie hatte anscheinend keinen Bock drauf und wies ihn ab. Nach kurzer Zeit aber, siehe da, auch ihr Interesse war da und dann war das Eis gebrochen. Unglaublich, so schnell waren sie soooo anhänglich, schmusen, kraulen und putzen sich.
    Erste vorsichtige Erkundungsflüge im Käfig wurden ab da auch nur noch zusammen unternommen- toll anzusehen. Die erste Nacht haben sie zusammengekuschelt in der höchsten Astposition fast unterm Käfigdach verbracht und wurden erst munter, als ich die Rolladen hochmachte.
    Am ersten Tag haben sie allerdings weder Futter noch Wasser gefunden, was mich leicht verunsicherte.
    Aber heute kam die Erlösung. Die Futtertheke haben sie nun erkannt und haben sehr gut gefressen wie die Weltmeister :-)

    Sehr interessant sind die flotten Stimmungswechsel. Sie kebbeln sich heftig und sofort danach ein Herz und eine Seele.

    Ergo: Sie haben sich und ihr Heim langsam gefunden! Bei Allem, was ich jetzt schon erlebt habe, bin ich sicher, daß man viel Freude haben wird beim Zuschauen. Das ist spannender als jeder Film:-)

    Ist das normal, daß sie anscheinend am liebsten sich im oberen Viertel des Käfigs aufhalten? Fühen sie sich da am sichersten? Bisher scheint wenig Interesse da zu sein, auch mal abwärts zu gehen...

    Vielen Dank für die vielen Infos, die ich hier mitbekommen habe. Wir lesen uns zukünftig selbstverständlich weiter!

    Viele Grüße,

    Holger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andrean

    Andrean Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17033
    Hallo Holger,

    Viel Spaß mit den Rabauken. Ich hatte mir im Januar ein Paar geholt und nun habe ich den ersten Nachwuchs. Er war gewollt und ich bin froh, dass die erste Brut so schnell und so unkompliziert verlaufen ist. Wenn ich vor der Voliere sitze und beobachte, vergesse ich desöfteren die Zeit. Den Anhang image.jpg betrachten
     
  4. #3 geierlady, 26. Juli 2015
    geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Das ist völlig normal, besonders in einer neuen Umgebung. :)
    Genauso ist es, Vögel sitzen am liebsten oben.

    [​IMG]
     
  5. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Völlig normal besonders am Anfang.
     
  6. #5 Hollebolle, 29. Juli 2015
    Hollebolle

    Hollebolle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50129 Bergheim
    Hallo zusammen,

    die Kleinen scheinen sich nach und nach gut einzuleben, denke ich. Sie trauen sich auch schon etwas weiter nach unten. Das hängende Kletterseil da ist wohl irgendwann doch zu reizvoll, um es nicht auszuprobieren :-)
    Auch erkennt man jetzt schon deutlich, wer das Kommando hat, und zwar SIE. Ganz frech zum Beispiel setzt sie sich ganz in den Futternapf, frißt, und zwar so, daß für ihn kein Platz mehr ist. Er kommt dann natürlich und wird gnadenlos weggescheucht. Im nächsten Moment wird dann wieder liebevoll gekuschelt ohne Ende, also ganz viel Liebe. Das ist so toll mit anzuschauen, wie diese Stimmungswechsel von statten gehen.
    Alles, aber auch alles wird schon neugierig angeknabbert und ausprobiert.

    Eine Frage hätte ich nochmal: Mir fällt schon auf, daß die beiden recht ausgiebige Ruhephasen, auch tagsüber einlegen. Sie sitzen dann leicht aufgeplustert dicht aneinander und dösen. Manchmal auch auf einem Bein und den Kopf nach hinten ins Gefieder gesteckt. Auch knurpseln sie manchmal genüßlich mit den Schnäbeln und piepsen leise aber stetig vor sich hin. Dieses Verhalten ist doch eigentlich ein gutes Zeichen, oder? Dann auf einmal, wird einer munter, zieht den anderen mit und die Spielparty geht wieder los :-)

    Da ich noch nicht der Profi im Verhaltendeuten bin, würde ich mich über eine kurze Einschätzung über diese Ruhepausen freuen.

    Vielen Dank! Schöne Grüße,

    Holger
     
  7. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Holger,
    die Ruhephasen sind normal - machen meine auch in der Schwarmhaltung.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Die neuen Mitbewohner und der erste Tag

Die Seite wird geladen...

Die neuen Mitbewohner und der erste Tag - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...