Die versprochenen Bilder!

Diskutiere Die versprochenen Bilder! im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo :0- , musste mal meinen alten Thread wieder aus der Versenkung holen und Euch auf den neuesten Stand bringen: Juchuuuuuu, in vier...

  1. nicolaus

    nicolaus Guest

    Hallo :0- ,

    musste mal meinen alten Thread wieder aus der Versenkung holen und Euch auf den neuesten Stand bringen:

    Juchuuuuuu, in vier Wochen werden wir Mama und Papa.
    Mitte Februar ziehen zwei kleine Grüne Kongos bei uns ein, die wir selbst großziehen!
    Momentan sind sie 12 Tage alt und werden von der Züchterin angefüttert.

    Da sich die Vogeleltern nicht um ihren Nachwuchs (es waren 3 Babys) kümmerten, verstarb leider schon eines der Kleinen
    :(

    Ihr müsst uns nun gaaaaanz doll die Daumen drücken, dass die zwei kleinen Racker ganz schnell groß und kräftig werden, damit sie bald bei uns einziehen können.

    Wir hatten im letzten Jahr schon Kontakt zu der Züchterin aufgenommen und erfuhren damals schon, dass sich die Eltern nie um ihren Nachwuchs kümmern.
    Klaus erklärte sich damals bereit, im Falle eines weiteren Geleges die "Mäuse" komplett zu übernehmen.

    Die Daumen müsst ihr uns natürlich auch ganz stark drücken, dass auch eine kleine Dame dabei ist!
    Nicht, dass wir in ein paar Wochen drei Mädels zur Vergesellschaft suchen müssen :D :D :D

    Egal: Tatsache ist, beide Babys werden bei uns bleiben, egal welches Geschlecht sie nun haben.
    Heh: Wie findet ihr Luzie und Peppermint (so wollen wir die beiden wohl taufen)?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Klaus B.

    Klaus B. Poicephalus

    Dabei seit:
    15. November 2001
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg, Württ.
    Hallo,
    ganz schön mutig von euch, die Sache mit der Handaufzucht. Habt ihr da schon Erfahrungen? Wenn die kleinen Vögel zu euch kommen, sind sie gerade mal 5 Wochen alt, oder?! Wie oft wollt ihr da noch füttern am Tag? Nimmst du Urlaub? Warum macht die Züchterin die HA nicht weiter, die sie jetzt ja schon angefangen hat? Sind die Elternvögel, die ihre Jungen nicht versorgen, Handaufzuchten, Naturbruten, Wildfänge? :? Viele Fragen, sorry...

    Die Namen sind o.k. Aber da ihr ja einen Teil der Handaufzucht macht, könnt ihr euch da auch mehr Zeit lassen. Vielleicht ergibt sich situativ, spontan und aus der Gelegenheit ein Name.:D

    Was vermutest du denn, wie das Geschlecht der Vögel ausfällt??? Also, grobe Schätzungen lassen vermuten: höchstens 3 grüne Kongomädchen werden auf Dauer bei euch einziehen (gut, dann hättet ihr 3 Paare!), mindestens ein Männchen oder ein Weibchen (das wären dann 2 Paare) ;)
    Viel Spaß, Sonja
     
  4. nicolaus

    nicolaus Guest

    ... ganz schön mutig von euch, die Sache mit der Handaufzucht. Habt ihr da schon Erfahrungen?

    Ich gebe ganz offen zu: Leider nur etwas:~
    Wir hatten vor zwei Jahren mal ein 7 Wochen altes Graupapageienmädchen von einem Züchter übernommen und unseren Charlie mussten wir auch noch ein paar Tage zufüttern.
    Wir sahen zwar nach dem Füttern immer wie Ferkel aus, das wurde aber auch von Tag zu Tag besser.


    Nimmst du Urlaub?

    ... Urlaub haben wir beide ab Mitte Februar (ca. vier Wochen), da wir am 15.03. unser neues Domizil beziehen müssen und vorher noch einiges zu renovieren haben.


    Warum macht die Züchterin die HA nicht weiter, die sie jetzt ja schon angefangen hat?

    ... aus zeitlichen und gesundheitlichen Gründen. Außerdem hatten wir alle ja die Hoffnung, dass die Eltern sich diesesmal wenigstens anfangs um die Babys kümmern. War ja aber leider nicht so. Wir sind ja froh, dass sie sich die ersten Wochen um die Kleinen kümmern kann.


    Die Namen sind o.k. Aber da ihr ja einen Teil der Handaufzucht macht, könnt ihr euch da auch mehr Zeit lassen. Vielleicht ergibt sich situativ, spontan und aus der Gelegenheit ein Name.

    ... Oh, wir finden es immer schöner, wenn wir unserer Vorfreude schon vor dem Einzug einen Namen geben können.
    Ist doch schön, wenn wir abends auf der Couch sitzen und sagen können: Uiii, noch 4, 3, 2, 1 Wochen und .... ziehen bei uns ein!

    Was vermutest du denn, wie das Geschlecht der Vögel ausfällt??? Also, grobe Schätzungen lassen vermuten: höchstens 3 grüne Kongomädchen werden auf Dauer bei euch einziehen (gut, dann hättet ihr 3 Paare!), mindestens ein Männchen oder ein Weibchen (das wären dann 2 Paare)

    :D :D :D Musste den Satz 2 - 3x durchlesen, bis ich es verstanden habe :D :D :D Ist noch früh am Morgen und ich habe erst eine Tasse Kaffee intus, da klappt das schnelle Denken noch nicht so.


    Naja, wir werden uns jetzt erstmal wieder ganz intensiv in unsere Fachbücher vertiefen, dann werden wir ja auch genauestens von der Züchterin eingewiesen und: wir haben mehrere Züchter in unserem Bekannteskreis/Verein, die wir - wenn Not am Mann ist - löchern können.
    Wird also schon schief gehen ... :D
     
  5. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Hey Nicole,
    hab gerade erst Deine Bilder entdeckt:~ .Klasse,eines besser als das andere.
     
  6. Andreas

    Andreas Guest

    Hallo Mrs Tweety,

    ich habe meinen "Grünen" nach ca. 3 Monaten übernommen, er konnte schon Hirse.... und gequetschte Bananen fressen, so das ich ihn nur abends mit der Hand dazu füttern musste.
    Das ist für einen "Anfänger" nicht so einfach, denn es gibt dabei sehr viel zu beachten. Zwei so junge Tiere, über den ganzen Tag (Nacht?) füttern, würde ich persönlich mir nicht zutrauen. Ich wünsche Dir alles Gute dafür.
    ---

    Ich hatte durch ein versehen des Züchters, mal zwei Grüne Hennen in einer relativ großen Voliere gehalten, die hätten sich fast umgebracht, so das ich die beiden schnell wieder trennen musste. Ich habe gehört das es bei Geschwistern bis zur Geschlechtsreife allerdings unproblematisch sein soll, aber dann...?!
    I

    Viel Glück und Liebe Grüsse von Andreas
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also ich wünsche euch viel Glück bei der Aufzucht.
    Wenn Fragen auftauchen einfach melden, ich habe nun schon einige ERfahrung sammeln können. Und in der Zeit wenn ihr aufzieht werde ich wohl gerade mal wieder Mohrenkopfpapageien und einen Edelpapagei zur Handaufzucht haben.
    Welches Handaufzuchtfutter werdet ihr verwenden?
    Habt ihr das Buch aus dem Arndt Verlag zur Handaufzucht gelesen, kann da recht hilfreich sein, das von Herrn Wagner fand ich nicht so hilfreich.
    Und die Bilder finde ich auch ganz toll!!!
     
  8. #27 nicolaus, 21. Januar 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Januar 2003
    nicolaus

    nicolaus Guest

    Hallo Moni :0- ,

    wußte ich es doch: Du bist eine ganz ganz liebe und süße! Vielen Dank für Dein Angebot, uns mit Ratschlägen zur Verfügung zu stehen.
    Hatte mich schon ein wenig über mich selbst geärgert, dass ich hier losgeblubbert habe, bevor es überhaupt los geht :(

    Ja, das Buch steht schon längst in meinem Bücherschrank. Ich habe mir so nach und nach fast jedes Buch aus dem Arndt-Verlag bestellt und bin seit Weihnachten auch stolze Besitzerin aller Ausgaben der "Papageien" (bin eine Leseratte und tollwütige Sammlerin, was Tiersachbücher und -zeitschriften betrifft).

    Was den Autor Wagner betrifft, da kann ich Dir ganz und gar zustimmen. Habe beide auf dem Markt befindlichen Bücher über den Mohrenkopfpapagei (natürlich auch das über die Langflügel insgesamt) und beide Bücher über Handaufzuchten.
    Seine Ausführungen fand ich jedesmal nicht sooooo überragend. Unheimlich negativ geschrieben; meine ganz persönliche Meinung.

    Wir selbst hatten bisher nur gute Erfahrungen mit "Kaytee" gemacht und bekamen diese positive Einschätzung auch immer wieder von Züchtern bestätigt.
     
  9. #28 nicolaus, 21. Januar 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Januar 2003
    nicolaus

    nicolaus Guest

    "Das ist für einen "Anfänger" nicht so einfach, denn es gibt dabei sehr viel zu beachten. Zwei so junge Tiere, über den ganzen Tag (Nacht?) füttern, würde ich persönlich mir nicht zutrauen. Ich wünsche Dir alles Gute dafür."

    Das ist z.B. etwas, dass ich schon in einem anderen Thread los werden musste:
    Warum muss man Entscheidungen anderer Forennutzer immer in Frage stellen, sie in den getroffenen Entscheidungen verunsichern? Ist jetzt nicht böse von mir gemeint, Andreas.
    Ich weiß, bei jedem hier steht nur das Wohl der Tiere an erster Stelle und oftmals sollen solche Aussagen wohl nur einen Denkanstoss darstellen.

    Wenn wir uns die Handaufzucht nicht zutrauen würde, nun, dann würden wir es nicht machen!
    Und mal ganz ehrlich: Jeder musste irgendwann mal seine erste Handaufzucht wagen ... Es ist ja auch nicht so, dass wir völlig alleine in der Welt darstehen würden, wenn Fragen oder sogar Probleme auftreten!



    "Ich hatte durch ein versehen des Züchters, mal zwei Grüne Hennen in einer relativ großen Voliere gehalten, die hätten sich fast umgebracht, so das ich die beiden schnell wieder trennen musste. Ich habe gehört das es bei Geschwistern bis zur Geschlechtsreife allerdings unproblematisch sein soll, aber dann...?!"

    Nun, mit diesem Thema setzen wir uns z.B. gar nicht erst auseinander. Wir vergesellschaften unsere Mitbewohner artgleich, blutsfremd und vor allem gegengeschlechtlich.

    Wir halten unsere Vögel zukünftig (im Moment aber auch schon) z.B. nicht in einem Schwarm, sondern setzen sie nur paarweise zusammen. Zumal wir eine kunterbunte Schar beherbergen (Australier, Afrikaner, in einigen Monaten kommen noch die Amerikaner hinzu).
     
  10. nicolaus

    nicolaus Guest

    Bevor nun von irgendjemand Fragen nach unseren Platzverhältnissen auftreten bzw. die Frage nach der artgerechten Haltung kommt, habe ich mich lieber direkt auf die Suche gemacht:

    Guckst Du hier: Unser neues Domizil :D :D

    Mein Mann und ich haben uns im Dezember unseren Traum erfüllt und uns einen Bauernhof gekauft. Die Pferdeställe werden zu großzügigen Volieren umfunktioniert; die große Scheune stellt zukünftig die Flughalle für Aras dar.
    Platz für befiederte Wesen oder für unsere Vierbeiner haben wir also genug :D
     
  11. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Nicole!

    Einerseits hast Du ja recht. Anderserseits zeigen die Erfahrungen aus diversen Foren, privaten Mailanfrgaen etc., das viele eben doch nicht wissen, worauf sie sich einlassen.
    Und nicht immer kann man das beurteilen.
    Einfach gesagt: wenn Moni schreibt, das sie Vögel zur Handaufzucht hat, würde ich mir solch einen Satz auch sparen, weil ich sie inzwischen gut genug kenne, um zu wissen, das sie sehr genau weiß, was auf sie zukommt und wie sie es zu machen hat.
    Schreibt XY aber, das er es vorhat, so erscheint mir ein warnender und vielleicht überflüssiger Hinweis doch angebracht. Leider bereitet sich nicht jeder auf die Handaufzucht so vor wie Du.
    Auf alle Fälle wünsche ich mit einem neidvollen Blick auf Euer neues Domizil viel Glück und viel Spaß!
     
  12. nicolaus

    nicolaus Guest

    Hallo :0- ,

    ich war hier wirklich keinem böse.
    Aber die Reaktion von Moni, die war einfach Klasse!!!
    Sie hat nicht mit warnendem Zeigefinger geantwortet, sondern uns sofort Hilfe angeboten (wie auch Rolf, der selbst Grüne Kongos züchtete; muss an dieser Stelle ja mal dankend erwähnt werden!).

    Vielleicht reagierten beide so spontan und hilfsbereit, weil sie sich zurückerinnerten?
    Ihnen eingefallen ist, wie sie mit bubberndem Herzen vor den ersten Handaufzucht standen und ständig überlegten, ob sie wohl wirklich alles richtig machten?
    Vielleicht ist ihnen auch bei der Gelegenheit eingefallen, dass sie ebenfalls durch "alte Hasen" sicher geleitet wurden und nun ihre Erfahrungen an Anfänger weitergeben können.

    Natürlich bereiten wir uns bestmöglich auf den Einzug vor, führen bis dahin sicherlich auch noch einige Telefonate mit der Züchterin und trotzdem werden wir - wenn es soweit ist - hypernervös sein. Wir werden dann auch für jeden Tip und Ratschlag sehr dankbar sein.
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    O je,
    warum habe ich das geschrieben, das ist eine gute Frage,.....
    Ich habe schon zuviel gesehen wie das gemacht wird, und war echt entsetzt. Ich will nicht warnen oder gar die Pferde scheu machen, aber helfen kann man sich immer gegenseitig.
    Ausserdem hatte ich schon Vögel zur Pflege wo die Handaufzucht nicht so lief wie ich sie mir vorstelle und da fand ich die Entwicklung die sie hinter sich haben echt problematisch, gar nicht daran zu denken wie sie noch weiter gehen kann.
    Es kann viel falsch gemacht werden, aber nachdem schon weiter oben geschrieben wurde, dass es mutig ist, dachte ich besser Hilfe anbieten als gleich drauf losgehen, denn wenn einer dann verletzt ist hilft das den Tieren gar nicht.
    Und ich bin, wie Rüdiger weiß, der Meinung Handaufzucht ist nicht Handaufzucht.
    Wie die Handaufzucht bei mir so in etwa geht kann man Handaufzucht/handaufzucht.html]hier[/URL] nachlesen.
    Ich bin total gegen die Handaufzucht ab dem Ei zu komerziellen Gründen, meist dann noch ein einzelnes Kücken isoliert, da kann das Tier nicht lernen was es heißt Vogel zu sein.
    Ich bin auch gegen Handaufzucht, wenn man dadurch die Altvögel wieder dazu bringen will nachzulegen und eine weitere Brut anzufangen.
    Meiner Meinung nach gibt es Arten die nicht immer so einfach zahm werden aber trotzdem zur Haustierhaltung angeboten werden, bzw. gefragt sind. Dazu gehört für mich auch der Mohrenkopfpapagei.
    Ich mache Handaufzuchten nur, wenn die Jungen schon ziemlich weit entwickelt sind, und z.B. die Eltern diese gegen Ende der Brut rupfen, was bei einigen Paaren einfach so ist.
    Diese Tiere kann man dann noch aufziehen sie sind geprägt und lernen dazu noch keine Angst vor der Hand zu haben was eine Heimtierhaltung erleichtert.
    nächster Grund für die Handaufzucht für mich ist wenn ein Elternteil stirbt und das Junge nicht mehr gefüttert wird. Hierbei sollte es aber nicht zu jung sein.
    Manche sind der Meinung wenn sie nicht mehr gefüttert werden sollte man sie sterben lassen wie es in der Natur auch zu der natürlichen Auslese kommt, das ist für mich einfach nicht so, aber das ist ein anderes Thema.
    [​IMG]
    (Dieser hier wäre dann bestimmt nicht mehr am Leben)
    Und welche Problematik in der Handaufzucht liegt ist mir total klar, es können Störungen in der Entwicklung auftreten, dies habe ich aber nur erlebt, wenn die Jungen zu früh von den Eltern meist sogar noch ohne Geschwister aufgezogen wurden.
    Weiterhin ist für mich wichtig, dass die welche Jungvögel von mir wollen auch einen zweiten nach einer gewissen Zeit dazu nehmen. Und noch was ist für mich wichtig, das ich bereit bin bei Fragen weiterzuhelfen und auch bei Problemen die auftreten können.
    Ausserdem lasse ich die Jungen immer geschlechtsbestimmen um das auf jeden Fall dem folgenden Besitzer mitzuteilen, denn ich hatte das Problem dass mir ein Vogel als Hahn verkauft wurde, und dann eine Henne war und ich dann auf einmal 2 Hennen hatte die nur aufeinander losgingen, das will ich anderen ersparen.

    Und mein Angebot zu helfen war einfach weil ich weiß dass es nicht einfach ist bzw. sein kann und man manchmal fast verzweifelt.
    Wenn z.B. die Vögel nicht mehr fressen, sie sonst wie angeschlagen sind, ......... es kann immer was sein was auch mich noch ins Grübeln kommen lässt.
    [​IMG]
    Und nun noch zu dem Handaufzuchtfutter, ich hatte auch das von dir aber bin nun vor ca. 1,5Jahren umgewechselt zu Nutri Bird.
    Es gab viele Gründe, z.B. weil ich das leichter bekomme hier, weil ich mit Walsrode gesprochen habe und auch die es nehmen und total zufrieden sind, weil es auch in Teneriffa verwendet wird, weil ich einen Vogel da hatte der mit Kaytee aufgezogen wurde und Mangelerscheinungen hatte (ob das am Futter lag kann ich nicht beweisen), weil es für mich leichter zu handhaben ist,.......
    Auch gibt es verschiedene Zusammenstetzungen die artspezifisch eingesetzt werden können z.B. mit dem Proteingehalt.

    Also schauen wir, dass wir dem Erdenbürgen ins Leben helfen mit den bestmöglichen was wir geben können.
    Und das soll es jetzt mal von meiner Seite aus sein, wie schon geschrieben für Nachfragen und Hilfen bin ich jeder Zeit da.
     
  14. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Zum Thema Handaufzucht findet man hier auch einiges, da geht es um Grauen und wenn mal Komplikationen auftauchen.
    Nur so dass es nicht überlesen wird.
     
  15. #34 nicolaus, 24. Januar 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Januar 2003
    nicolaus

    nicolaus Guest

    ... schon längst ausgedruckt, die Fassung wird stets aktualisiert und steckt nun als "Lesezeichen" mit anderen Notizen in meinem Buch! :D

    Vielen Dank, Moni

    Übrigens: sehr schöne und informative Homepage!!!
     
  16. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Danke für das Lob, und ich bin wieder mit im Club meine Mohrenkinder sind da.
    Mama hat sie schon wieder anfangen zu rupfen drum habe ich sie heute geholt, wollte eigentlich noch eine Woche warten, aber sie sind ja nun schon um Weihnachten rum geschlüpft und nicht mehr zu klein um geprägt werden zu sein.
    Mal sehen vielleicht mache ich an meinem Tread weiter der so verstümmelt ist, die die schon länger dabei sind wissen welchen ich meine :D
    Jetzt geh ich erst mal füttern.
     
  17. nicolaus

    nicolaus Guest

    Moni ... Bitte Bitte ... will BILDER sehen!!!

    Fühle mich gerade so, als wäre ich hochschwanger und bekäme selbst bald Nachwuchs. :D

    Sobald unsere Babys da sind, mache ich auch einen neuen Thread auf, einverstanden?
     
  18. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    :D
    also hier zur Vereinfachung noch der Link zu den Kleinen
    Da werde ich so wie es die Zeiterlaubt Fotos reinstellen.
    Und wann kommen deine, bei mir kommt dann noch nächste Woche ein Edelpapageienweibchen dazu, ist noch nicht so weit und Eltern lassen die noch in Ruhe, die rupfen auch sind aber von einem anderen Züchter, leider ist bei der Brut nur ein Junges geschlupft.
    Das ist dann ein Riesengeier und die Mohren sind die kleinen:D .
    Einen Edelpapagei habe ich dann auch zum ersten Mal in Handaufzucht da, ..... aber ich denke das ist nicht zuviel Unterschied, etwas schon aber das bekommt man dann schon hin.
    Bei der Futterumstellung ist es dann schon etwas unterschiedlicher da muss halt viel Obst her.
    ABer das bekommen meine ja sowieso.
     
  19. nicolaus

    nicolaus Guest

    Hallo Moni,

    wir haben heute nachmittag gerade mit der Züchterin telefoniert.
    Alles bestens; die Kleinen wachsen und gedeihen prächtig :D :D
    Hatte sie doch gebeten, uns auf dem Laufenden zu halten, weil wir so aufgeregt sind. Heute sind die Zwerge 18 Tage alt ...

    Sie hat uns vorhin auch einen Einkaufszettel diktiert, damit wir alles beim Umzug zuhause haben. Sie benutzt übrigens Kaytee.

    Wie alt sind nun Deine Mohrenkinder? An Weihnachten geschlüpft? Also so 4 - 5 Wochen alt, oder?

    Wir sind telefonisch so verblieben, dass sie uns auf dem Laufenden hält. Übernehmen werden wir die Kleinen wohl, wenn sie so 6 - 7 Wochen alt sind. Also Mitte/Ende Februar.
    Mein Mann hat eh ab Mitte Februar Urlaub und ich bin mit meinem Chef so verlieben, dass ich kurzfristig vier Wochen Urlaub einreichen kann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. nicolaus

    nicolaus Guest

    Ich kann nicht mehr :D
    *hab vor Lachen schon Bauchweh*

    Momentan sind tagsüber doch die Federmonster die einzigen, mit denen ich mich unterhalten kann.
    Also habe ich versucht, Charlie, unserer Schwätzmaschine, ein paar neue Worte beizubringen.

    Ständig blubberte ich ihm vor: "Charlie, sag Hallo Baby"

    Seit heute morgen nuschelt der Knaller nun in einer Tour
    "Charlie, sag Hallo Baby"

    Vielleicht hätte ich mich auf das Wort "Baby" beschränken sollen.
    :D :D :D

    Der Vogel ist echt zum Schießen:
    "Hallo, Charlie, Sarah, Dicker, Schatz, Maus, Komm her, Du Räuber, Frechsack, Huhuuu, Aua, Autsch, Nein, Alles Klar?" ... um nur einige Worte zu nennen, die er tagein, tagaus am liebsten runter betet.
    Von Telefonen, Handys, Türklingel, Hundegebell ganz zu schweigen.

    Auch wenn er mich hasst, öfters Treibjagd auf mich veranstaltet ... missen wollte ich den Verrückten nicht mehr.
     
  22. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Tja Nicole,
    das haste nun davon:D
     
Thema:

Die versprochenen Bilder!

Die Seite wird geladen...

Die versprochenen Bilder! - Ähnliche Themen

  1. Agaporniden Bilder

    Agaporniden Bilder: Ich glaube wir alle mögen Bilder und ich dachte man kann auch mal so ein Thema haben:zwinker:
  2. Schlechtes Bild

    Schlechtes Bild: Könnt ihr den Vogel erkennen?
  3. 2 mal Mäusebussard? (mit Bildern)

    2 mal Mäusebussard? (mit Bildern): Ich habe gestern zwei Greifvögel gesehen und da ich keine Ahnung von der Vogelbestimmung habe wäre ich sehr an eurer Meinung zur Vogelart...
  4. Bilder von Loris und anderen birds from down under

    Bilder von Loris und anderen birds from down under: G'day mates , wollte mal wieder euch Bilder zeigen von Vögeln in Freiheit , with kind regards Gerd
  5. Bilder aus euren Außenvolieren

    Bilder aus euren Außenvolieren: Vielleicht habt ihr Lust hier Bilder einzustellen, die ihr in euren AVs gemacht habt. Ich finde Bilder, die draußen gemacht werden können immer...