die vögel oder ich!

Diskutiere die vögel oder ich! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; ist das off topic? hier sieht man zum größten teil die liebe zum tier. auch meine familie und ich halten papageien. die meisten vögel sind...

  1. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    ist das off topic?

    hier sieht man zum größten teil die liebe zum tier.

    auch meine familie und ich halten papageien.
    die meisten vögel sind abgabetiere, die aus den verschiedensten gründen abgegeben werden mußten.
    den vögeln geht es bei uns gut, sie lernen wieder "vogel" zu sein.

    ohne meinen mann und meine jungs könnte ich mich nicht so kümmern.
    sie tragen mein hobby mit.
    mein mann hilft wo und wie es nur eben geht.

    die liebe zu den vögeln ist mit der zeit auf meine familie übergesprungen.


    man muß sich wirklich überlegen, warum es so viele abgabe tiere gibt...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cz!

    cz! cz!

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    hallo...
    bin auch noch sehr neu hier...
    hab das thema die letzten tage bereits verfolgt und kann vorallem das mit´m schlechten gewissen gut verstehen..mein freund und ich wohnen nicht zusammen,von daher ist da schon mal vorprogrammiert,dass ich die zeit die mein freund da ist auch nutze (sonst würd er wohl auch immer seltener kommen...:nene: )
    aber wenn er denn da ist, ist mein grauer (der august) sowie mein hund in der kompletten wohnung frei...ich achte dann auch darauf meine zuneigung unter allen zu verteilen...mal der hund(patch),dann der vogel...und der freund bekommt in der zeit n paar nette worte bzw. komm die tiere zwischendurch immer mal zu uns und bekomm dann selbstverständlich ne streicheleinheit oder ähnliche aufmerksamkeit...witzig ist auch,dass wenn patch an der reihe ist, august das manchmal nicht so passt und er gerade dann zu mir kommt( obwohl er kurz davor kein interesse am kraulen hatte)...dann haut patch meist ab...manchmal fliegt augi aber auch bewusst in patchs zone(dem fußboden ausserhalb augis zimmer) und lässt sich andauernd "verscheuchen" und ist fast beleidigt wenn patch keine lust mehr hat...
    zu meinem freund:mit dem hab ich n riesen glück...denn eigentlich hat er mit tieren generell nix am hut,(die eltern sind tieren gegenüber auch eher negativ eingestellt)aber er hat schon bei zeiten angefangen den beiden "gute nacht " zu sagen...patch streichelt er regelmäßig, bei august würd er zwar gern...traut sich aber nicht so ganz (augi ist´n WF und da muss sich jeder selbst vortasten)...und um so mehr ich ihm von arm augi erzähle(da einzelvogel) um so besorgter wurde er sogar...
    und vor 2tagen hab ich ne partnerin für augi gefunden(ne gleichaltrige-ca 10jähtige- timneh-henne)....und er hat von sich aus gleich angeboten mir als fahrer zur verfügung zu stehen (knapp 500km hin und dann nohmal zurück)...und er hat sogar ne 10jahres party fast komplett verpasst(naja,2stdn konnte er noch rausschlagen:+party: )
    bin zur zeit ganz schön aufgeregt...und ich hoffe durch luna( so heißt die neue an augusts seite) eines meiner (bzw. das größte) schlechten gewissen
    somit zu lindern und hoffe insgeheim sehr dass die beiden früher oder später ein harmonisches pärchen werden...:trost:
    so...das wars für´s erste...aber auch an dieser stelle nochmal ein riesen lob an dieses forum...hätt ich echt schon mal vor 7jahern entdecken sollen!!
    LG katrin
     
  4. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Ernstl,
    Ich glaube, Du verwechselt da was. Was Du schreibst, ist völlig richtig. Aber es ist ein sprachlich kleiner, aber inhaltlich bedeutsamer Unterschied, ob man schreibt:
    "da halt ein Tier ein Tier bleibt" ("seerose") oder
    "man soll ein Tier Tier sein lassen" ("ernstl").
    Ich habe den Verdacht, daß "seerose" und Du ganz und gar nicht dasselbe meinen. Vielleicht ist das ja auch nur Haarspalterei meinerseits - aber ich glaube, eher nicht.
    Denn es sollten auch die Zusammenhänge beachtet werden, in denen die jeweiligen Zitate standen.
    Deshalb war es auch wenig hilfreich, daß Du sozusagen stellvertretend meine Frage an Seerose beantwortet hast - und dabei eine Bedeutungsverschiebung vorgenommen hast. Mich hatte ja interessiert, was Seerose damit sagen wollte und nicht, wie Du das interpetierst.
    Capito?
    LG
    Thomas
     
  5. johanna

    johanna Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0

    weil frau manchmal vom papagei gefunden wird und nicht umgekehrt. freiwillig hätte ich keinen wf gekauft/angeschafft, kannste mir glauben.
     
  6. seerose

    seerose Guest

    Hallo,

    Thomas,
    Wir meinen Haargenau das selbe, mit dem weil halt ein tier ein tier bleibt meine ich das man ein tier wie ein tier sein lassen soll und nich zu partner oder kindersatz undergradieren soll.

    Ich finde das du da ein bisschen kleinkariert reagiert hast, und man konnte aus meinen vorherigen postings entnehmen wie ich dazu stehe.
    und das ernstel und ich da übereinstimmen.


    lg
     
  7. Schnissje

    Schnissje Guest

    Hm,Hm,Hm,

    nene...das kann ich so nicht stehen lassen. Ich kann absolut NICHT verstehen dass man ein Tier hergeben würde, weil der Partner ein Tier NICHT will, oder weil er eine Krankheit hat. Wobei man mir mal sagen müsste, was für Krankheiten ausser Asthma und Allergien da noch in Frage kämen.

    Da könnt ich den noch so sehr lieben, ich könnt mich NICHT trennen...nicht von den Tieren is klar. :zwinker:


    Ich stell mal ne andre Frage: Was wäre denn wenn Ihr geschieden wärt, 3 Kinder habt, den tollsten Mann/Frau kennenlernt den/die es unter Gottes Sonne gibt...ABER der/die mag keine Kinder??

    Ja und nun?

    Kinder ins Heim?

    Weit hergeholt, ist mir klar, aber alles schon dagewesen.Und ich versuch auch meine Geier, Geier sein zu lassen, aber trotz allem sind meine Tiere..auch meine Kinder! Ist so...könnt Ihr mich nun zerfetzen is mir egal.

    Hab manchmal das Gefühl dass manche sich schämen, weil Sie Ihre Geier so lieben...und nur ja nicht zugeben. Es könnte ja sein dass irgendjemand hier kommt, und sagt: Du behandelst Deine Tiere falsch.

    So ein Kabbes...echt mal.

    Wer mal nen psychisch kranken Geier hatte, der weiss dass man nur mit unheimlicher Geduld und Liebe was erreichen kann. Und ich steh dazu!

    Ich LIEBE meine Kinder...ooops ich mein natürlich meine Geier. :)
     
  8. #147 Thomas B., 26. August 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. August 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Seerose,
    es ist wirklich vertrackt - jetzt tauchen nicht nur inhaltliche Diskussionspunkte, sondern unversehens auch noch Sprachbarrieren auf:
    ???
    Kannst Du dieses mir unbekannte Wort bitte mal ins Deutsche (oder eine gebräuchliche Fremdsprache) übersetzen?
    Ich hab' mir wirklich - leider erfolglos - Gedanken gemacht, was es heißen könnte (Tippfehler kommen ja mal vor):
    Umdekorieren? (deutsch)
    Umdeklarieren? (deutsch)
    Unter...grundieren? (deutsch)
    Degradieren? (deutsch)
    Undergraduate? (englisch)
    "The Undergrade" ist eine Art Tauschbörse...
    Paßt aber alles irgendwie nicht.
    Um Aufklärung bittet
    Thomas (der immer gerne dazulernt, um seinen spärlichen Wortschatz zu erweitern)
    P.S.: Den wohlfeilen Quatsch mit "Partner- oder Kindersatz", der immer wieder dahergeschwafelt wird, kann ich langsam nicht mehr hören. Eine Partnerin habe ich, ich bin seit 24 Jahren glücklich verheiratet. Und unsere Geier sind kein "Ersatz" für irgendwas anderes. Aus Kindern hab ich mir - im Gegensatz zu Geiern - nie was gemacht und deshalb auch nie welche gewollt. Kinder könnten für mich nie ein Geierersatz sein, so rum wird es richtig.
    LG
    Thomas
     
  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    :beifall: :beifall: :beifall: soll heissen, dass ich es genau so sehe. Meine Geier liebe ich zwar wie andere Leute vielleicht ihre Kinder, aber ein Kinderersatz sind meine Geier für mich nicht. Und -> ich würde meine Vögel auch nicht gegen eigene Kinder tauschen wollen. Das soll jetzt nicht heissen dass ich Kinder nicht mögen würde, aber mir reicht es vollkommen aus, meine Neffen und Nichten zu mögen, naja die meisten jedenfalls ;)

    um nochmal zum Thema Geier abgeben zurück zu kommen:

    um selbiges zu tun, würde es für mich nur einen einzigen driftigen Grund geben: nämlich wenn ich oder mein Mann unsere Geier nicht mehr versorgen könnten, z.B. wegen schwerer Krankheit z.B. Krebs oder Schlaganfall (Lähmung) und dann auch nur schweren Herzens.
    Sollte o.g. Fall hoffentlich nicht eintreten, dann werde ich mich nur über meine Leiche von meinen Geiern trennen... denn hier ist ihr Zuhause, hier ist ihre vertraute Umgebung, und was das Wichtigste ist: ich liebe meine Vögel über alles !!! Sie haben mir über sehr schwere Zeiten hinweg geholfen und mir sehr viel Kraft gegeben. Ich weiss in der Tat nicht, was aus mir geworden wäre ohne die Unterstützung meiner Geier. Eine Abgabe aus so banalen Gründen, wie z.B. Angst, Ekel oder was auch immer, würde ich als Verrat und als Schande ansehen, und würde mich selbst dafür verabscheuen, könnte mein Spiegelbild nicht mehr angucken. Nein, meine Vögel sind nicht handzahm und schon gar keine Schmusevögel, dafür haben sie ja ihre Partner. Zugegeben, manchmal würde ich sie auch ganz gerne kraulen, aus Liebe eben :)
     
  10. johanna

    johanna Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    moin,

    ich kann Owl ebenfalls nur aus ganzem herzen zustimmen. es käme mir wie verrat vor, meine vögel abzugeben. und ich glaube auch, daß zumendest zwei davon unter der trennung von mir sehr leiden würden, obwohl ich aus erfahrung weiß, daß sehr auf den halter geprägte papageien sich rein gar nichts aus der trennung von ihren vermeintlich heiß geliebten halter machten. der vogel wurde bei mir abgegeben, der halter heulte rotz und wasser und der papagei fand die neue situation wunderbar.

    andererseits gab ich meine amazone (nicht handzahm, wf) nach dem tod seines partners zu einer freundin zur verpaarung. zwischendurch besuchte ich die freundin, ließ mich aber beim vogel nicht blicken. der hörte mich, schrie zeter und mordio und fraß nix mehr. ein paar tage später rief mich die freundin an, Lora hätte den partner, ich möge die vögel schnellstens abholen, denn mein Lora hätte heimweh. das ganze spielte sich zwischen Bremerhaven und Schwarzwald ab...

    ähemm... etwas abgeschweift.

    hat denn sonst keiner was zum thema arbeitsbewältigung/verteilung zuneigungpapageien/partner/haushalt zu schreiben? bin ich die einzige in der republik mit einem schlechten gewissen und gerauften haaren?
     
  11. Rena

    Rena Guest

    mein denken war bis jetzt auch immer....die tiere,die ich aufgenommen habe,mich von ihnen nie mehr wieder zu trennen.....eben weil so viel herzblut dabei ist.

    aber es gibt andere mächte,die durchaus einen zwingen sich von ihnen zu trennen....die nichts mit krankheit usw. zu tun haben.

    kann jeden passieren!:)
     
  12. Ernstl

    Ernstl Guest

    Hallo Thomas B.
    Du bist bei deinem Ps doch noch einmal darauf eingegangen, das du das wegen Partnerersatz nicht mehr hören kanst usw. Dan hättest du es ja doch verstanden was Seerose gemeint hat. Wen dem so ist finde ich es seltsam das sich ein Erwachsener Mann so Dumm stelt und so tut als würde er nicht wissen was gemeint ist. Man könnte es auch als Kindisch ansehen.Das Ego läßt grüßen.
    Wen dem nicht so ist und ich mich täusche entschuldige ich mich natürlich.
    Dan teile ich dir gerne mit das das Wort UMDEGRADIEREN heist.
     
  13. #152 DieJasminII, 27. August 2006
    DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Wenn mein Partner mir eine derartige Frage stelle würde, was ich schon ansich sehr merkwürdig finde, dann hat er sich mit dem Thema ja schon beschäftigt, auch wenn diese Frage rein obligatorisch wäre.

    Ich würde mich mit ihm hinsetzen und hinterfragen, warum eine derartige Frage aufkommt: Fühlt er sich eventuell zurückgesetzt? Gebe ich den Tieren mehr Beachtung? Was kann man besser machen. Wo kann man sich in der Mitte treffen? Habe ich eventuell Fehler gemacht?

    Für meine Familie waren Tiere immer Teil unseres Lebens. Bereits mein Urgroßvater war ein großer Tiernarr und hat alles aufgesammelt was Hilfe braucht. Es gibt aber auch viele Menschen, die eine derartige Haltung gegenüber Tieren nicht nachvollziehen können, auch das muss man respektieren und die goldene Mitte finden.

    Niemand muss meine Einstellung teilen, diese aber akzeptieren als ein Teil von mir und meiner familieren Bestimmung.

    Gruß,

    J.
     
  14. #153 DieJasminII, 27. August 2006
    DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Übrigens: Die meiste Zeit meiner doch sehr knapp bemessen Freizeit, geht für den Tierschutz "drauf". Mein Vater sagte vor Publikum dazu vor Kurzem: "Es muss auch Leute geben, die sich dafür einsetzten, ansonsten schaut doch niemand hin und es wird keiner aufgeklärt was alles schlimmes passiert. Du machst das schon genau richtig Kleine, mach weiter so." - Kleine, mit 30 *g*
     
  15. Rena

    Rena Guest

    hach´was freut´mich das......das ist tierschutz:trost:
     
  16. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ich wünsche dir, das du niemals in die Verlegenheit kommen wirst, Krankheiten kennen zu lernen, wo sowas durchaus der Fall sein kann.

    Falls doch wäre ich gespannt, ob du das dann auch noch sagst:
    Wie ich schon sagte: Sag' niemals NIE.....
    Aber egal - jeder hat seine Meinung :)
     
  17. Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Krankheiten

    Ach Carolin, sogenannte von den Tieren übertragene Krankheiten (Zoonosen) haben mich schon ins Krankenhaus gebracht, hier sei zu nennen eine leider bei mir aktive Toxoplasmose, was selten ist, da man die meisten nicht bemerkt. Ich lag schwer in der Klinik damit. Dann war da noch ein Compilobakter (Darmparasit), der mich fast dahingerafft hätte.

    Und trotzdem: ICH BLEIBE TIERNÄRRIN

    Ist so, ich kann es nicht ändern, nenn uns alle verrückt, wir sind es ja, ich geb es zu.

    Lieben Gruß, Evi
     
  18. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Nein, ich spreche auch nicht von Zoonosen. Ich möchte aber jetzt nicht weiter auf dieses Thema eingehen - ich wollte schnuckelchens Aussage mir gegenüber nur einfach nicht so im Raum stehen lassen!

    Glaubst du, ich bin nicht genauso "Geierverrückt"? Ich liebe meine beiden als wären es Kinder - ja ich bin auch eine von denen!
    Trotzdem würde mir die Gesundheit (wenn es denn sein müsste) eines geliebten Menschen vorgehen.

    PS: Aber eigentlich ist das alles doch egal - anscheinend geht es bei Jo (oder für denjenigen für den sie spricht) darum, dass der Partner diese Frage gestellt hat, weil er sich den Papageien gegenüber "zurückgestellt" fühlt.
     
  19. #158 Bianca Durek, 27. August 2006
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0

    Was heisst hier Arbeitsbewältigung :zwinker: arbeiten tun doch die Papageien, wir räumen nur hinter ihnen die Spuren ihrer Arbeit weg.

    Spass beiseite, es ist im Grossen und Ganzen meine Angelegenheit die Papageien zu versorgen und sauber zu machen und die Haare raufe ich mir deswegen nicht, es macht mir sogar Freude.

    Selbstverständlich bekomme ich von meinem Mann Unterstützung, er baut biologisches Obst und Gemüse an und das kommt ihnen zu Gute. Auch bringt er frische Äste oder halbe Bäume aus seinem Garten mit, damit mir die Arbeit nicht ausgeht und die Papageien Beschäftigung haben.

    Wenn man drei Kinder grossgezogen hat, ist die Haltung von Papageien die reinste Erholung. Die müssen nicht in die Schule, sie brauchen kein Geld für neue Klamotten, es liese sich unendlich fortsetzen was sie alles nicht brauchen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rena

    Rena Guest

    was durchaus zu verstehen ist:beifall:
     
  22. seerose

    seerose Guest

    Hallo Thomas,

    Ich war heut nicht da desshalb kommt mein beitrag spät, ich denke schon das du weißt was ich meine, aber mal Dampfablassen willst oder so , keine Ahnung.
    (Das "m" liegt nahe beim "n" da kann ein Tippfehler ma vorkommen, nicht war?)

    Ich habe gesagt das ich es etwas bedauerlich finde das man seinen papageien als kindersatz oder parnerersatz bezeichnet. Habe dabei keinen von euch gemeint sondern allgemein!

    Also wenn du deine Vögel als zweifellos heißgeliebte Famielienmitglieder siehst aber als tiere würdest du ja wohl auch das Köperliche und Seelische wohlbefinden deiner Familie vorziehen!

    GLG
     
Thema: die vögel oder ich!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

die vögel oder ich! - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...