Die Vogelberingung richtet auch einen immensen Schaden an!

Diskutiere Die Vogelberingung richtet auch einen immensen Schaden an! im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Vogelfreunde, in einer Fernsehsendung wurde berichtet, daß Störche bei großer Hitze ihre Beine gezielt mit eigenem Kot bespritzen und...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Graugans

    Graugans Guest

    Hallo Vogelfreunde,

    in einer Fernsehsendung wurde berichtet, daß Störche bei großer Hitze ihre
    Beine gezielt mit eigenem Kot bespritzen und dadurch kühlen.
    Wenn dieser Kot unter dem Erkennungsring gerät, verätzt dieser das Bein an
    der Stelle so stark, daß sogar Todesfälle festgestellt wurden.
    Ich kann mir auch gut vorstellen, daß nicht wenige beringte Vögel an Zäunen
    usw. hängen bleiben und elendiglich verenden.
    Die Beringung kann doch nicht der Weisheit letzter Schluß sein!

    Viele Grüße
    Arno
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. vonni

    vonni Guest

    Wenigstens hat das mal nix mit Religion zu tun. Meinen Glückwunsch! :D

    Wie sieht die Alternative und damit der Weisheit letzter Schluß in Deinen Augen aus?
     
  4. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    ....
    einen chip unter die haut, wie bei anderen tieren.
    ....
    STOP!!!bitte nicht schießen habe keine ahnung - ist nur ´ne idee.
     
  5. tamborie

    tamborie Guest

    Letzte Woche befreite ich einen Vogel der sich mit seinen Zehen in einem Gestrüpp verfangen hatte (kleine Astgabel).
    Ich konnte ihn befreien.
    Seitdem ich weiß wie gefährlich Füße sein können frage ich mich, wie lange wollen wir noch tatenlos zusehen........schnipp, schnapp Gefahrenquelle gebannt!

    Frage: Langsam komm ich mir hier vor wie in einem Sommerloch der Blödzeitung.
    Das ist doch nicht wirklich euer Ernst solch einen Unsinn zu diskutieren?

    Gruß
    Tam
     
  6. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Dirk!
    ganz Deiner Meinung!
    :s :? :heul:
     
  7. vonni

    vonni Guest

    *grins* :D Ja, ja, die bösen Füße.

    Ich amüsiere mich in letzter Zeit hier bestens über so´n Unsinn. Ernsthaftes Diskutieren ist das in meinen Augen nicht aber es lässt mich jeden Morgen gut gelaunt aufstehen *immer noch grins*
     
  8. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Hallo Du geflügeltes Grautier

    sag mal gibt es in Deinem Kopf auch Platz für positive Gedanken?

    Die Themen die ich bisher von Dir las sind doch recht polemisch.

    Aber zu Deiner "Frage":
    Sicher kommt es Infolge der Beringung in einigen Fällen zu gefährlichen Verletzungen und gefährlichen Situationen durch die Ringe. Das ist sicherlich unbestritten.
    Jedoch gibt es bisher noch kein Markierungsverfahren das es erlaubt ohne weitere Hilfsmittel die Makierung zu lesen.
    Tatoos sind bei Federtieren auch nicht so einfach anzubringen abgesehen davon dass das traumatische Erlebnis noch schlimmer wäre.
    Auch die Chipperei ist umstritten weil ab und an so ein Chip wandert oder zu Entzündungen führt.

    Andererseits ist es für das Wissen um die Verhaltensweisen von Vögeln unumgänglich Markierungen durchzuführen. Diese Wissen nutzt auch den Gattungen da man aus dem daraus gezogenen Wissen einiges für sden Erhalt dieser Tierarten tun kann.

    Bei unseren Krummschnäbeln schützt die Beringung die wildlebenden Artgenossen vor der Ausrottung da nachgewiesen werden kann woher unsere Vögel stammen.

    Ich würde mir von Dir wümschen wenn Du hier nicht nur solche polemischen und z.T. provokanten Themen aufgreifen würdest.
     
  9. Graugans

    Graugans Guest

    Hallo Bendosi,

    ich möchte Deinen Seelenfrieden nicht stören. Die Augen mache ich aber
    nicht zu, wenn Vögel unvernünftig behandelt werden. Die Beringung wird seit mehr als 100 Jahren durchgeführt. Allmählich sollten die Vogelkundler über das Zugverhalten Bescheid wissen. Wieviele Jahrhunderte wollen sich diese Leute noch mit der überflüssigen Beringung noch beschäftigen? Da gibt es wirklich sinnvollere Aufgaben, mit denen sich solche Vogelkundler beschäftigen sollten.

    Viele Grüße
    Arno
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Vielleicht mögen sie sich nicht mit "Mittelmäßigkeit" begnügen?

    Die Christen, die Jäger, die Fleischesser, die Vogelkundler - bin gespannt, wer als Nächstes dran ist. :s :gott: :D
     
  11. tamborie

    tamborie Guest

    Hallo Graugans,

    sicherlich darf die Zweckmässigkeit und auch der Sinn von Beringungen zum Beispiel an Störchen hinterfragt werden.
    Allerdings gebe ich einmal Deine Überschrift wieder:
    Die Vogelberingung richtet auch einen immensen Schaden an!
    Ich denke diese Aussage ist total falsch und maßlos überzogen.
    Du tust geradezu so als ob jährlich tausende von Singvögeln an den Zäunen unser Vorgärten hängen.

    Gruß
    Tam
     
  12. #11 bendosi, 19. Juli 2004
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2004
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Mein Seelenfrieden

    wird durch Deine Beiträge ganz sicher nicht gestört.

    Aber von einem Dipl. Ing der 1941 gebohren ist erwarte ich doch etwas mehr an Objektivität.

    Was meinst Du ob es nicht durch die Klimaveränderungen die Landschaftszersiedelung, die Umweltverschmutzung und -zerstörung zu Auswirkungen auf das Zugverhalten der Vögel kommt?
    Ist es nicht von einigem Interesse wie sich Vögel orientieren?
    Übrigens auch an dem Produkten Stahl, Beton, in der Medizin, Astronomie .... wird seit Jahrhunderten geforscht und doch immer wieder was neues entdeckt. Deshalb werfen aber die Astronomen ihre Fernrohre nicht weg. Komisch nicht?
     
  13. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    vogelberingung,


    also es hat doch einen wichtigen zweck warum man das macht, es ist ja nicht so das es aus larifari gemacht wird!!!


    und graugans, ich habe dir doch per pn schon was geschickt, worauf du meintest du wirst versuchen nicht mehr so gehässig anders denkedne zuverfolgen?!

    ich denke mal meinugnsfreiheit ist erlaubt, aber gegen alles und jeden sein hilft nicht, sondern man muss schon vorschläge einbringen die es ändern.


    weil es dauert nicht mehr lange und vogelhaltung auf privater ebene wird vollkommen verboten, wen halter, pfleger und züchter nicht jetzt langsam mal zusammen arbeiten war es das bald!!!
     
  14. Graugans

    Graugans Guest

    Hallo Bendosi,

    die Flugvogelberingung ist eine Kennzeichnungsmethode aus dem 17.
    Jahrhundert und die schlechteste Methode um Umwelteinflüße zu erfassen.
    Da haben wir heute aussagekräftigere Möglichkeiten. Simulationen per PC
    helfen da viel weiter. Die Erforschung der Orientierung der Vögel wird heute in
    Versuchlaboratorien durchgeführt, in denen die Beringung absolut keine Rolle
    mehr spielt.
    Entdeckt wird immer etwas Neues, weil wir immer besser die Zusammenhänge
    erkennen. Die Vogelringe brauchen nicht weggeworfen werden; sie haben
    sicher eine Aufgabe bei Vogelzüchtern. Bei freilebenden Wildvögeln sind
    Beringungen nur noch ein Hilfsmittel für eine unnütze Beschäftigung.
    Ich würde die Beringung bei Wildvögeln nur dann gutheißen können, wenn
    diese Teile am Versuchende auch beseitigt werden würden. Leider wir der Vogel den Ring erst mit dem Tode los. Dieses Teil ist unnatürlich und behindert
    ihn.

    Viele Grüße
    Arno
     
  15. Graugans

    Graugans Guest

    Hallo Vogekfreunde,

    ich muß noch eine Sache ergänzen. Bis jetzt habe ich einen freilebenden
    Papageivogel (ich kenne mich da so nicht aus ) und eine Krähe von einem
    falsch befestigten Ring befreien können. Bei beiden Tieren war die nach hinten
    zeigende Zehe mit dem Ring eingeklemmt worden. Ich habe die Ringe mit
    einem Seitenschneider durchknipsen können.
    Unter den Vogelberingern scheint es auch Stümper zu geben!

    Viele Grüße
    Arno
     
  16. #15 Signore-Rossi, 22. Juli 2004
    Signore-Rossi

    Signore-Rossi Guest

    Ich bin zwar mit Graugans auch nicht immer (eigentlich sogar fast nie) einer Meinung und die Überschrift dieses Threads übertreibt ziemlich, aber die die Beiträge 2 (erster Satz), 4 und 5 sind echt überflüssig. 0l Erinnert mich doch sehr an Kindergartengetue. :(
     
  17. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Du hast Beitrag 15 vergessen! :p
     
  18. vonni

    vonni Guest

    *nach hinten vor Lachen umkipp* :D
     
  19. vonni

    vonni Guest

    Der erste Satz in Beitrag 2 bezog sich auf einen anderen "Graugans-Thread", der Betreffende wird ihn dann (hoffentlich) schon verstanden haben. Insofern alles im grünen Bereich. :p
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Signore-Rossi, 25. Juli 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Juli 2004
    Signore-Rossi

    Signore-Rossi Guest

    Ich habe jetzt zwar nicht nachgezählt, kann mir aber denken, welchen Beitrag du meinst. :+pfeif:

    Ich wollte das Forum halt auch nur einfach mal vollmüllen und da erschien mir dieser Thread genau passend. Nein, Scherz beiseite. Die Beiträge haben den Thread meiner Meinung nicht weitergebracht, sondern waren lediglich provokant und hätten zu einer unötigen Eskalation führen können. Ich finde es ehrlich gesagt schlimm, die Meinung anderer ins Lächerliche zu ziehen, auch dann, wenn diese vielleicht nicht Recht haben sollten oder teilweise sogar ein bisschen nervig werden.

    Von den Quotern war ich bisher eigentlich fundiertere Beiträge gewöhnt. Aber jeder lässt sich mal hinreißen... sieht man ja an mir.

    Also nix für ungut. :)

    P.S. Hi Vonni, ich weiß jetzt, was du gemeint hattest. :)
     
  22. #20 Tobias Helling, 25. Juli 2004
    Tobias Helling

    Tobias Helling Schlangen-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2000
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33102 Paderborn

    Da sieht man ja wie wenig Ahnung du hast,
    Simulationen am PC sind schön und gut, sie bleiben aber immer nur Simulationen deren Richtigkeit sich nur durch Freilandversuche bestätigen lassen.
    Mich würde ja interessieren woher du deine Kenntnisse hast? Von einem Ornithologen mit Sicherheit nicht.
    Besuch erstmal eine Vorlesung zum Thema Simulationen im Bereich der Biologie oder beschäftige dich mal mit den dem Programm "NEtlogo". Dort werden nämlich die Grenzen von Simulationen deutlich gezeigt.
    Ich habe gerade einen Vorlesungsblock zu dem Thema hinter mir und weiß daher wovon ich spreche.
    Und wie man Zugverhalten im Labor überprüfen will ist mir völlig schleierhaft.
    Ehrlich gesagt ist mir in letzter Zeit soviel polemische Behauptungen begegnet wie in deinen Posts.


    Gruß
    Tobias
     
Thema: Die Vogelberingung richtet auch einen immensen Schaden an!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelberingung holland

    ,
  2. Vogelberingung entfernen

    ,
  3. vogelberingung probleme

    ,
  4. ringe ablesen spektiv,
  5. japannetz vogelfang,
  6. vogelberingung code,
  7. vogelberingung japannetz,
  8. vogelberingung schaden,
  9. vogelberingung österreich,
  10. schaden durch beringungen
Die Seite wird geladen...

Die Vogelberingung richtet auch einen immensen Schaden an! - Ähnliche Themen

  1. Vogelberingung Nestlinge.

    Vogelberingung Nestlinge.: Hallo, welche möglichkeiten gibt es noch ausser Plaster um die Ringe zu tarnen. ? MFG . P ---------------------- gleiches Thema steht hier
  2. Bezahlt Versicherung Schaden in eigener Wohnung? Welche Versicherung?

    Bezahlt Versicherung Schaden in eigener Wohnung? Welche Versicherung?: Hallo Freunde, folgendes Problem habe ich und brauche mal einen Rat bzw. vielleicht hat hier schon mal jemand Erfahrung gesammelt. Mein...
  3. Schade, wer konnte das ahnen...

    Schade, wer konnte das ahnen...: Hallo, Ihr Lieben! In meinem letzten Beitrag berichtete ich ja schon, dass Schnattchen unters Rotlicht kam, weil sie nicht mehr sang, wenig...
  4. schade aber es geht nicht anders

    schade aber es geht nicht anders: Liebe Vogelfreunde ich muss mich leider schweren Herzens von meinen Vier Rackern trennen. Gesucht wird ein neues zu hause für Lola, Rosalie, Willi...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.