Die Vogelbörse in NRW ! International - Überregional - Überdimensional

Diskutiere Die Vogelbörse in NRW ! International - Überregional - Überdimensional im Ausstellungen, Börsen und Vorträge Forum im Bereich Allgemeine Foren; 58. Niederrheinische Vogelbörse Zweimal jährlich ist der niederrheinische Wallfahrtsort Kevelaer Treffpunkt für Vogel- und Geflügelliebhaber...

  1. #1 PaulTiskens, 5. Februar 2009
    PaulTiskens

    PaulTiskens maaslaender

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47624 Kevelaer
    58. Niederrheinische Vogelbörse

    Zweimal jährlich ist der niederrheinische Wallfahrtsort Kevelaer Treffpunkt für Vogel- und Geflügelliebhaber aus nah und fern. Jeweils am 3. Sonntag in den Monaten Februar und November findet hier eine der größten Vogelbörsen Nordrhein-Westfalens statt. Mittlerweile ist die Veranstaltung nicht nur in Deutschland sondern weit über die Landesgrenze hinweg ein Begriff geworden und zieht somit auch viele Besucher aus den benachbarten Beneluxländern an.
    Am 15. Februar 2009 öffnen sich nun bereits zum 58. Mal die Tore des Hallenkomplexes auf dem Betriebsgelände der LANDGARD-Niederlassung (vormals UGA-Niederrhein) an der Südstraße. Auf ca. 3000 qm bieten hier ca. 250 Züchter ihre Tiere an, wobei es sich überwiegend um hiesige Nachzuchten handelt. Die Sparte reicht dabei vom kleinen Zebrafinken über die verschiedensten Sitticharten, Kanarien und Exoten bis zum Ara. Auf der Angebotspalette stehen weiterhin die neusten Techniken auf dem Lüftungs- und Beleuchtungssektor, Futtermittelmischungen, Fachliteratur, Bruthilfen, Volieren, Zuchtboxen und was sonst noch so alles zum Hobby dazugehört.

    Jedoch nicht nur das Anbieten oder der Erwerb von Tieren und Produkten be-gründet die Beliebtheit der Niederrheinischen Vogelbörse, sondern auch das züchterische Gespräch, Erfahrungsaustausch, Kontaktpflege etc. Wer in die Welt der Vogelliebhaber einsteigen möchte, findet hier sicherlich kompetente Ansprechpartner und hilfreiche Tips. Nach dem Besuch der Vogelbörse bietet die Umgebung reichlich Alternativen um den Tag zu einem Erlebnis für die ganze Familie werden zu lassen. Kevelaer ist ein bekannter Wallfahrtsort und kurz hinter der Landesgrenze befindet sich einer der größten Nationalparks der Niederlande, „DE MAASDUINEN“ mit seinen weiten Heide- und Moorflächen. Mit etwas Glück kann man dort Seltenheiten wie den Schwarzstorch oder Silberreiher beobachten.

    Um dem Tier- und Artenschutz gerecht zu werden, wird die Veranstaltung nach strengen Richtlinien ausgerichtet. Die Vereinsmitglieder und Bedienstete der zuständigen Gesundheits- und Veterinärverwaltung des Kreises Kleve führen entsprechende Kontrollen durch. Überbesetzte oder verschmutzte Käfige werden abgewiesen und Verstöße gegen die Börsenordnung rigoros geahndet.

    Wer Vögel auf der Niederrheinischen Börse anbieten möchte, benötigt hierzu keine Voranmeldung. Wichtig ist die Einhaltung der Börsenordnung und Mitfüh-ren evtl. erforderlicher Dokumente für das Anbieten seiner Tiere, beispielswei-se Impfbescheinigen etc.

    Weitere Einzelheiten:

    Hunde sind innerhalb des Veranstaltungsraumes nicht zugelassen, ebenso gilt ein generelles Rauchverbot. Ebenso dürfen keine Hühner- Tauben- und Wässervögel angeboten werden.

    Einlass für Anbieter ab 06:00 Uhr - Besucher ab ca. 06:30 Uhr - Ende der Ver-anstaltung ca. 13:00 Uhr

    Kontakt:

    W. Heystermann 02832 / 5790 oder P. Tiskens 02832 / 78899 (ab 19:00 Uhr)
    e-mail: maaslaender@web.de
    Börsenrichtlinien auf: www.vogelfreunde-kevelaer.de

    :dance:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sebbi

    sebbi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Neuwied
    Ich habe mal eine frage:
    Sind bei euch auch wieder die holländischen Händler zugelassen die bereits um 6.30 Uhr alle Vögel aufkaufen und mit Laufkisten in der halle herum laufen, weil dann können wir uns die Fahrt sparen, da es dann nichts vernünftiges mehr zu kaufen gibt, wie auch bereits am WE in Erfurt.
    Bitte um Antwort, da wir mit dem Bus anreisen wollen und uns somit erneut 350 km sparen können.Erfurt hat uns gereicht.
     
  4. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    oh da können wir ja alle noch ausschlafen :traurig:

    und wer von etwas weiter weg kommt braucht gar nicht erst ins Bett zu
    gehen. Wer denkt sich eigentlich diese dusseligen Zeiten aus????:nene:
     
  5. #4 PaulTiskens, 11. Februar 2009
    PaulTiskens

    PaulTiskens maaslaender

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47624 Kevelaer
    Kritik und Co

    Hallo miteinander,

    man wird es nie allen recht machen können, aber da wir in einem demokratischen, freien Land leben kann jeder frei (fast) wählen was ihm liegt.

    Es sind nicht nur immer die Holländer die früh auf den Beinen sind, sind eben ein geschäftstüchtiges Volk und wissen das es die besten Sachen immer nur für kurze Zeit gibt. Wenn Aldi und Co Angebote haben kommen seltsamerweise auch alle die was ergattern wollen früh raus. Es gibt zudem viele andere die es gerade begrüßen wenn nicht der ganze Sonntag draufgeht, so kann man "Mutter" am Nachmittag auch noch glücklich machen.

    Also liebe Vogelfreunde...wer trotzdem kommen möchte ist herzlich willkommen oder wie die Holländer sagen: de coffee is klar!

    :dance:
     
  6. Stefan40

    Stefan40 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Dezember 2004
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Hallo,
    bis jetzt war Kevelaer immer die Reise wert.
    Wer als Besucher vor 6.30 Uhr da ist muß nicht vor der Halle stehen.
    Gute Vögel sind einfach schnell weg.
    Aber Höllander verkaufen auch ihre Vögel dort.
    Speziel bei Waldvögeln ist bei den Hölländern immer das meißte los.
    Fazit, gleich um 6 Uhr rein in die Halle und schauen was es gibt.
    P.S. Icvh hab auch um 11 Uhr schöne Vögel gekauft.

    Gruß Stefan
     
  7. tamborie

    tamborie Guest

    Mein Gott Leute, bedenkt doch mal die Vorteile.
    Wenn Ihr ganz fix fertig eingekauft habt, seid Ihr zurück bei Mutter und die hat nicht einmal bemerkt, dass Ihr wieder hunderte von Euronen für euer Hobby verprasst habt. :+klugsche:+klugsche

    Tam
     
  8. Odinessa

    Odinessa Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46242 Bottrop
    Jetzt weiß ich auch wo das Sprichwort herkommt:

    Der frühe Vogel fängt den Wurm.:D

    Da muss ich halt in den sauren Apfel beißen und auch am Sonntag in aller Herrgotts früh auf den Beinen sein.;)
     
  9. sebbi

    sebbi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Neuwied
    Naja hier hat halt jeder seine eigene Meinung und jeder denkt anders darüber, aber einen weiteren Punkt würde ich gerne wissen wie man darüber in Züchterkreisen denkt:
    Gerade in kevelaer darf man nur max. 2 Vögel selbst kleine Exoten wie Zebrafiinken in einen Aussstellungskäfig setzen, somit muss man natürlich auch dementsprechende Standmiete zahlen, wenn man Vögel verkaufen möchte, da die Besetzung strengstens vom Veranstalter und Veterinärsamt überprüft wird, genauso dürfen wir keine Laufkisten mit in die halle nehmen, wo Tiere drin sind.Also bezahlen wir Aussteller und Besucher somit auch die Hallenmiete,jetzt zum Kernpunkt, warum dürfen dann die holländischen Händler mit Karren auf denen sich Laufkisten befinden in diese halle und dann auch noch Vögel in die selbigen setzen und damit in der Halle herumfahren, das ist für mich unverständlich, genauso war bei meinem letzten Besuch mehrere Aussteller dort die Laufkisten an ihrem Stand hatten und daraus Vögel wieder in leere Käfige setzten.
    Freue mich schon auf die Meinung anderer.
     
  10. #9 PaulTiskens, 11. Februar 2009
    PaulTiskens

    PaulTiskens maaslaender

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47624 Kevelaer
    janz einfach:

    wir wollen eine Börse haben die vernünftige (sowohl für Tier als auch Mensch) Verhältnisse bietet und den haben wir mittlerweile. Richtig ist auch das der Käfigbesatz kontrolliert wird und ebenfalls reglementiert ist, dabei wird aber immer Verhältnis von Vogel zum Käfig beurteilt und danach dürfen in einem entsprechend geräumigen Käfig auch drei oder vier Zebrafinken oder andere rein. Ausnahmen gibts immer...wir wollen nicht über die strenge schlagen und haben auch nicht die Möglichkeit alles zu kontrollieren und ständig durch die Reihen zu laufen um nachzuprüfen...dann bekommen wir nämlich auch wieder Schelte weil die Kontrollen am Eingang zu lange dauern usw. Also: wenn jemand in der Halle etwas sieht was nicht sein sollte, sei es Raucher oder eben Leute die nachträglich Vögel aus den Taschen holen und ähnliches, dann meldet euch bei der Info oder macht selber mal den Mund los.

    :dance:
     
  11. sebbi

    sebbi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Neuwied
    Hallo Herr Tiskens,
    wie ich ja gesehen habe sind Sie ja Veranstalter dieser Börse, und leider haben Sie keine Antwort geschrieben, warum man es nicht unterbindet, dass die besagten Händler mit karren durch die Halle fahren und dort mehrere Laufkisten mit Vögel sich drauf befinden!!! Sind das Vögel oder Bierkästen und das duldet auch noch ein Veterinäramt,geschweige den Handel an den Fahrzeugen der Händler auf dem Parkplatz. Leider habe ich bis heute immer die Erfahrung gemach das keine 3 oder 4 kleine Exoten wie z.b. Ringel oder Binsenastrilden in einem Käfig zugelassen wurde.
    Nicht das es mir nur um die Kevelaerbörse geht, leider ist das fast auf allen Börsen das selbe mit den Händlern. In Erfurt waren mindestens 4 oder 5 Holländer und haben um 7.00 Uhr alles aufgekauft .Als Züchter besuche ich eine Börse und bin auch sehr früh dort nur bis man durch alle Gänge ist, sind 4 oder 5 Leute halt schneller.Wenn man als Züchter seine Tiere an Händler verkaufen will, kann man diese dort hinbringen , leider werden diese Aufkäufer immer mehr .
     
  12. #11 Stieglitz64, 11. Februar 2009
    Stieglitz64

    Stieglitz64 Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Merke: Wo viele Aufkäufer, da auch viele Vögel und Züchter und dies besagt viele Euros auch für den Veranstalter. Und dann wird es auch mal nicht so Ernst genommen mit den Börsenrichtlinien. Denn wenn ich um 6:30 Uhr in die Halle komme und viele Käfige sind dann schon leer, weiss man auch warum und wie.Nur was hat das dann noch mit einer Börse von Züchter für Züchter zu tun. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern da waren gerade diese Aufkäufer auf Börsen und bei den Vereinen nicht gerne gesehen, da es Ihnen nicht um die Zucht der Vögel ging.

    Aber ich Danke den Ausführungen eines Verantwortlichen der Börse, denn diese zeigen doch deutlich welchen Stellenwert der Züchter gegenüber den gewerblichen Vogelhändlern heute genießt.
     
  13. #12 PaulTiskens, 12. Februar 2009
    PaulTiskens

    PaulTiskens maaslaender

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47624 Kevelaer
    Kritik

    hallo miteinander,

    Kritik ist gut und nur davon kann man lernen und wenn angebracht Verbesserungen einbringen, was in Kevelaer ja auch bereits zu genüge geschehen ist. Leider kommt von den Kritikern meist nur Kritik und keine vernünftig umzusetzenden Verbesserungsvorschläge! Wir haben mal versucht potentielle Händler generell auszuschließen doch daraufhin kam direkt der Vorwurf das dann ja kein vernünftiges Vogelangebot mehr zu erreichen ist. Den "Handel" außerhalb der Hallen kann man nicht unterbinden weil man keine Handhabe hat. Man kann die besagten personen beobachten und wenn man genug gesehen hat und dies womöglich auch noch mit Fotos belegt, kann man die Leute ansprechen und bekommt zu hören das es sich um vorbestellte Vögel handelt welche hier nur ausgetauscht werden. Es gibt keine gesetzliche Handhabe dagegen vorzugehen bzw. eine Beweisführung das hier Handel betrieben wird ist fast unmöglich. Hier muss man leider die Personen anschwärzen die aus dem Kofferraum Vögel erwerben und nicht den Veranstalter einer Börse. Solange es "Vogelliebhaber" gibt die bei derartigen Anbietern Vögel erwerben wird dieses Problem Bestand haben und genausolange werden derartige Anbieter unberingte Waldvögel oder andere illegale Tiere an den Mann bringen können. Und was die Holländer angeht: wir haben nunmal ein vereintes Europa, ob nun gewollt oder nicht, Kevelaer liegt direkt an der holländischen Grenze, folglich haben wir von dort sehr viel Zulauf. Gleiches wird wahrscheinlich zur polnischen oder tchechischen Grenze der Fall sein, also muss man sich damit arrangieren oder sollen wir am Eingang Schilder aufhängen: Kein Verkauf an Holländer ? Letztendlich sind es doch gerade die Züchter die davon profitieren denn allgemein wird doch geklagt das man seine Nachzuchten nicht mehr an den Mann bringen kann. Man sollte also den Ball flachen halten und vielleicht mal selber eine derartige Veranstaltung organisieren um zu sehen was damit verbunden ist und das man nicht alles perfektionieren kann.
    :dance:
     
  14. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    Tja, leider ....

    verändern sich manche Börsen immer mehr zu " Großmarkthallen " 8o und die Veranstaltern kommen gegen diese Auswüchse kaum mehr an.
    Egal an welcher " Grenze" sie abgehalten werden : im Osten oder Westen.....
     
  15. cabaret

    cabaret Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Hallo Rasti,

    wie groß sollte / müßte denn die ideale Börse sei? Ich für meinen Teil besuche nur noch Börsen mit einer gewissen Größenordnung (z. B. Straubing, Erfurt ...). Dort ist doch die Wahrscheinlichkeit am höchsten den gewünschten Vogel zu finden oder im Gegenzug selbst etwas zu verkaufen. Wie siehst Du das?
     
  16. tamborie

    tamborie Guest

    Wir haben nun einmal einen Importstopp, ergo mussten die Händler neue Wege gehen.
    So denke ich auch, dass die vermeindlichen Auswüchse sich noch verstärken werden, denn auch der Handel will und muss leben.

    Bei einer Sache muss ich Sebbi aber Recht geben, es sollte zumindest in den Verkaufsräumen eine Chancengleichheit herrschen.
    Sprich: Keine Karren mit riesigen Vogelkisten in der Halle zulassen, ich denke wenn man dies berücksichtigt wäre beiden Seiten geholfen.
    Denn auch seine Besucher sollten zufrieden sein, wenn zuoft der Eindruck entsteht (was ich gar nicht unterstellen möchte) hier bekomme ich doch nichts, dann wird eine Börse sehr schnell uninteressant. Kevelear war bisher jedenfalls immer eine Reise wert und ich denke das sollte auch so bleiben.

    Tam
     
  17. sebbi

    sebbi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Neuwied
    Hallo zusammen,

    genau in diesem Punkt hast Du den nagel auf den Kopf getroffen,an den Eingängen wird darauf geachtet das man nur 2 Vögel in einem Käfig hat und in der halle selber laufen dann besagte Händler mit Laufkisten auf Schubkarren herum oder stellen mehrere laufkisten bei einen Aussteller ab und dort stehen die angekauften Tiere dann längere Zeit in den besagten Laufkisten, wenn jetzt jeder Züchter eine Laufksite hat und dort Vögel an seinen Stand stellt, wäre das genau das selbe und hier ist es leider , dass es nur die Händler dürfen und wo ist da bitte schön die Gleichberechtigung.Nur ein Beispiel wenn ich als Züchter auf eine Börse fahre und dort eine spezielle Art suche (Bartzeisige) und es laufen dort diese Händler herum die das selbe auch suchen, hat man niemals eine Chance, da man nicht in allen Gängen gleichzeitig sein kann nur mit mehreren leuten ist das möglich, früher war es so das den Händlern diese Tiere zu teuer waren, da es genug Importe gab, heute zahlen die Händler auch fast jeden Preis, weil es nur noch wenige Vögel gibt.
    Nur zur Klärung:
    Dieses ist kein alleiniges Problem von Kevelaer sondern allgemein. Ich habe nichts dagegen das Händler dort kaufen oder verkaufen aber alles zu gleichen Berechtigungen .
    z.B.die besagten Händler dürfen auch nur eine Laufkiste mit in die Halle nehmen und diese auch nicht mit mehr Vögeln besetzen wie erlaubt und auch nicht in der Halle abstellen.Sollte sich jemand nicht daran halten macht man von seinem Hausrecht gebrauch .
    da das Veterinärsamt ja vor Ort ist, gibt es ja auch die Möglichkeit gewisse Dinge zu unterbinden(z.B. die Überbesetzung der laufkisten mit Vögeln zu kontrollieren, auch am Fahrzeug)
     
  18. MHahn

    MHahn Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31608 Marklohe
    Mal eine Frage dazu:

    Gibt es eine Regelung in der steht wieviele Vögel in die Transportkisten dürfen?
     
  19. #18 Stieglitz64, 12. Februar 2009
    Stieglitz64

    Stieglitz64 Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Herr Tiskens,

    Als langjähriger Besucher ihrer Börse kann ich mit dieser ehrlichen Aussage mehr anfangen. Es ging mir auch nicht darum wo diese Aufkäufer herkommen oder wie sie es auf ihrer Börse machen, sondern um Ihre lapidare Antwort und dem Aldi- Beispiel auf die Frage nach den Aufkäufern von User Sebi.

    Denn es fährt niemand über 350km und die ganze Nacht, damit er um 6:30 bei Aldi ist. Auch ohne Eintritt zu zahlen muß jeder die Verkaufsbedingungen(Börsenrichtlinien) akzeptieren. Ich werde auch nicht mit Angeboten in die Geschäftsräume gelockt und diese wurden dann schon an andere Großhändler wie Lidl oder Plus verkauft denn hier greift die Mindestabgabemenge für gewerbliche Käufer.

    Nichts für ungut, aber man kann seiner Börse so auch selber Schaden.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lobbo

    lobbo Guest

    Hallo zusammen,

    nachdem ich diese Woche die teilweise Kritik über die Börse gelesen habe, war ich heute wie jedes Jahr seit Beginn der Börse vor Ort und möchte einmal meine Meinung zu diesem Thema äussern:
    Sicherlich gibt es immer wieder Verbesserungsvorschgläge und man kann auch leider nicht jedem alles recht machen, aber ich finde man hat heute gesehen, dass die besagten Händler nur noch mit einer Laufkiste in die Halle durften und daran sollten sich einige andere Börsen ein Beispiel nehmen. Ich fahre seit Jahren auf die Herbst wie auch auf die Frühjahrsbörse in Kevelaer und bin auch schon sehr oft auf anderen Börsen gewesen,früher auch sehr gerne in Recklinghausen(leider findet diese ja durch gewisse Ereignisse nicht von Seiten des Veranstalters mehr statt) aber auch der heutige Tag hat mal wieder gezeigt, dass die Börse in Kevelar für mich und auch für viele Kollegen die beste Börse in NRW ist. Das Platzangebot besonders in den Reihen ist fast einzigartig auf Börsen und auch von Seiten des Veranstalters wird alles unternommen damit diese Börse jedes Jahr einen Besuch wert ist.Dieses findet man leider nicht überall, wie gesagt dass ist meine und die Meinung auch einiger Kollegen aber jeder hat halt das Recht eine eigene Meinung zu äussern.Ich freue mich schon auf den Herbst in Kevelar.
     
  22. tamborie

    tamborie Guest

    Diese Börse war wie so oft, für jeden Vogelzüchter eine Bereicherung.
    Ich kam gegen 8.20 an und es war ein riesiges Angebot an Weichfressern wie Schamas, Mainas, Meisen, jede Menge Nachtigallen usw. vorhanden.
    Im Bereich der Körnerfresser waren Stieglitze, Zeisige, Gimpel, in sehr guter Qualität und Auswahl zu sehen. Insbesondere Mutationen waren reichlich vorhanden.
    An Südam. Zeisigen sah ich Trauerzeisig, Yarell, Magelan und was mich wunderte nur eine geringe Anzahl an Kapuzenzeisige.
    An Interessanten Exoten waren viele austr. Amadinen vorhanden, an Afrik. Wellenastrilde, Tigerfinken, Goldbrüstchen etc.
    Es war wirklich ein Reise wert, der Preis der Vögel war in keinem Fall überzogen.

    Tam
     
Thema: Die Vogelbörse in NRW ! International - Überregional - Überdimensional
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http:www.vogelforen.deausstellungen-boersen-vortraege183282-vogelboerse-nrw-international-uberregional-uberdimensional.html

    ,
  2. vogelbörse nrw

    ,
  3. vogel ausstellung in nrw

    ,
  4. größte vogelbörse nrw,
  5. in vogelbörse kevelaer was für vögel wird verkauft ,
  6. vogelausstellung nrw,
  7. vogelausstellung kleve
Die Seite wird geladen...

Die Vogelbörse in NRW ! International - Überregional - Überdimensional - Ähnliche Themen

  1. 25. Internationale Vogelbörse Schauenburg

    25. Internationale Vogelbörse Schauenburg: 25. Int. Vogelbörse am Samstag, 25. November 2017 in 34270 Schauenburg-Elgershausen. Für Besucher von 08.00 bis 12.00 Uhr. Anbieter ab 06.30 Uhr....
  2. Gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch?

    Gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch?: Hallo zusammen, gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch? Wo kann man sehen ob im Großraum Nürnberg eine Vogelschau stattfindet. Ich bedanke mich...
  3. Vogelbörse in Wiesbaden

    Vogelbörse in Wiesbaden: Hallo, am Sonntag, den 15. Oktober 2017 ist wieder die große Vogelbörse im Bürgerhaus in Wiesbaden-Delkenheim. Infos und Anmeldekarten unter...
  4. Internationaler Tierhandel bedroht Papageien zunehmend

    Internationaler Tierhandel bedroht Papageien zunehmend: Internationaler Tierhandel bedroht Papageien zunehmend 19. September 2017, 06.00 Die Lage lateinamerikanischer Papageienpopulationen ist...
  5. Schwäbisch Haller Vogelbörse am 21.10.17 in Wolpertshausen

    Schwäbisch Haller Vogelbörse am 21.10.17 in Wolpertshausen: Schwäbisch Haller Vogelbörse am 21.10.17 in Wolpertshausen Hallo Vogelliebhaber, wir laden Euch ein zu unserer Schwäbisch Haller Vogelbörse am...