Dies ist ein Geschichte....

Diskutiere Dies ist ein Geschichte.... im Kakadus Forum im Bereich Papageien; .....über die große Liebe, das Verhältnis von Kakadus zu Menschen und die Bekämpfung von Aggressionen. Hallo! Mein Name ist Ferdi und ich bin...

  1. #1 mieziekatzie, 04.10.2004
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19.03.2002
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    .....über die große Liebe, das Verhältnis von Kakadus zu Menschen und die Bekämpfung von Aggressionen.

    Hallo!
    Mein Name ist Ferdi und ich bin ein mittlerer Gelbhaubenkakadu (nicht wie vermutet, ein großer), mit einer Vorliebe für Rosakakadus. Für einen bestimmten sogar. Meine große Liebe Rosa.
    Viele Freunde meiner neuen Menschen, wollten sie davon überzeugen, mir doch eine artgleiche Henne zu beschaffen, aber da sind meine Menschen strikt dagegen. Obwohl sie es doch kurz in Erwägung zogen, als ich anfing Rosa durch alle Räume des Hauses zu jagen. Doch mit Bachblütentherapie, sind wir wieder wie frisch vermählte.
    Ich hatte schon viele Zuhause, rupfte mich auch schon und war auch kurz entflogen. Fest steht ich WAR ein Wanderpokal.
    Bei meinen letzten Besitzern (2 Damen) hab ich meine Rosa kennen gelernt. Ein Traum in Rosa und Grau. Schnell musste ich etwas lernen um sie für mich zu gewinnen. Mit den Worten „Hallo“, „Rosi“, Bussi“ und mit einem lautstarken Schmatzen wurde sie mein. Wir blieben zwei Jahre auf den Platz, bis wir wegen einer Allergie abgegeben wurden. Durch das Vogel-Forum kamen wir nun zu unseren jetzigen Besitzern. Mein Frauchen, ihr Ehemann und deren erwachsene Tochter.
    Den ersten Tag war ich ziemlich nett zu allen, bis ich grundlos auf mein Mini-Frauchen losging. Dann hackte ich auch noch auf mein großes Frauchen und das Desaster war perfekt. Das Mini-Frauchen machte sich Vorwürfe, was sie falsch tat und das andere Frauchen warf mir böse Blicke zu. Als mein Herrchen dann ins Zimmer kam, stolzierte ich zu ihm hin und versteckte ihn unter meinen Flügeln, als er mich untern Flügeln zu kraulen begann. Den Frauchen hing die Kinnlade bis zum Boden durch. Von da an, wurde ich Papas Junge.
    Aber für meine Frauchen konnte es nicht immer so bleiben. Also suchten die nach einer Lösung.
    Eines Abends musste ich bei meiner Schmusestunde mit meinen Herrchen ein Telefonat meines Frauchens Mitanhören, indem sie von Medizin und irgendwelchen Blüten sprach. Auch erwähnte mein Frauchen, ob sie das in der Apotheke bekam, da dachte ich, wollen die mich mit tödlichen Blüten vergiften? War ich denn wirklich so unbeliebt?
    Am Abend darauf kam eine der Damen, die mich vermittelt haben und brachte meinen Menschen ein Fläschchen oder besser gesagt einen Zerstäuber. Als die sich mit dem Zeug vor mich hinstellten, glaubte ich, dass mein Leben jetzt aus ist. Ade du schöne Kakaduwelt.
    Nie wieder knutschen mit Rosa, Vögel im Garten ankreischen, nie wieder Apfel essen.
    Aber anstatt mich nach dem besprühen schlecht zu fühlen, ging es mir hervorragend. Es war ein wohltuender Duft, der sich in meinen ganzen Körper ausbreitete und ich sprühte nur so von Freude. Wieder schmusen mit Rosa, Vögel im Garten anschreien und meinen Apfel essen. Na gut, auf den hätte ich auch verzichten können.
    Mein Verhältnis zu den Mini-Frauchen hat sich gebessert; ich liebe sie zwar nicht, aber ich respektiere sie.
    Jedoch liebe ich ihr Spiel mit dem Papierball. Sie schmeißt einen Ball in meine Richtung, wenn ich am Boden herumspaziere und ich schiebe ihn ihr zurück. Ich trage ihn nicht, ich schiebe ihn nur. Dann überreiche ich ihn ihr und sie schmeißt ihn wieder.
    Na ja, wenn es ihr soooo gefällt…..*gg*
    Wir quatschen auch gerne miteinander…
    Sie erzählt mir, wie hübsch ich bin (als ob ich das nicht selber wüsste *gg*) und zum Dank nenn ich sie „Rosi“ und „Bussi, Bussi“.
    Meine Menschen lachen sie jedes Mal schlapp, wenn ich meine Quatschminuten habe. Da lauf ich auf dem Tisch hin und her und rufe „Hallo“, „Rosi“ oder „Bussi“.
    Ein besonders lustiges Erlebnis für Menschen in den Quatschminuten gab es, als die noch nicht alle meine „Ausdrücke“ kannten.
    (Anmerkung des Mini-Frauchen: Wir erkennen bis heute nicht alle seine Ausdrücke!!!)
    Ich versuche gerne und oft, etwas mit schreien zu erreichen oder zu bekommen, klappt aber nur bei meinen Herrchen.
    Mein Mini-Frauchen sprach gerade in dieses kleine Ding, mit den vielen Tasten, dass ich nicht zum spielen haben darf (Menschen nennen es auch „Handy“), als ich zum kreischen und krächzen anfing. Weil sie ja nix mehr von ihren Gesprächspartner verstand, hörte sie auf zu telefonieren und stellte sich vor mich hin. „Ich werde dir sämtliche Federn ausreißen und sie einen Indianerstamm schicken! Und mit der Haube fange ich an!“, sagte sie.
    Das einzige das mit auf diese Drohung einfiel, war „Huh??“ (Was in der Menschensprache, „WAS“ heißen soll).
    Darauf hin verzogen alle das Gesicht und fingen an zu lachen, nur das Mini-Frauchen zog die Augenbrauen hoch und war geschockt, dass sie von ihren Kakadu verar**** wird.
    Um der Sache noch eine Krone aufzusetzen, hüpfte ich ihr in jedes Zimmer im Haus nach, bis sogar sie zum Lachen anfing. (Mit meinen süßen Hüpfen hab ich das Herz meines Mini-Frauchen mieziekatzie total erobert, tja, ich weiß eben, wie man Frauen- und Kakaduherzen knackt *gg*)
    Nur dem starken Willen meiner Menschen, mich zu behalten und die Eroberung aller Herzen im Haus meiner Menschen waren Grund, dass ich nicht wieder abgeschoben wurde, wenn ich mal zickig war.
    Dafür liebe ich alle meine Menschen und wenn es mal wieder Krieg gibt, wenn ich sie nicht telefonieren lasse, setz ich meine Mitleidsmiene auf, und alles ist wieder „Friede, Freude, Eierkuchen!“
    Liebe Kakadu-Grüße,
    euer Ferdi :0-
     

    Anhänge:

  2. #2 Madame Momo, 04.10.2004
    Madame Momo

    Madame Momo Guest

    Hallo Ferdi,

    mit großem Interesse hab ich deinen Bericht über das Zusammenleben mit den Menschen gelesen.

    Du hast vollkommen Recht: Mit der richtigen Strategie kommt man als Kakadu gut über die Runden.Es ist oft ein Kreuz mit diesen Körnerbringern! Bis so ein Mensch mal kapiert hat was man als Kakadu braucht (bzw was uns zusteht!) da vergehen oft kleine Ewigkeiten!

    Zum Beispiel das Krächzen und Kreischen wenn Menschen telefonieren. Wir haben natürlich auch etwas zum Gespräch beizutragen! Mal ganz abgesehen davon, da spielt der Mensch mit diesem Kästchen herum, während der Kakadu auf die ihm zustehenden Streicheleinheiten warten muss!

    Wie herrlich diese Menschen kreischen können, wenn man sie zwickt! Hi hi...frech krächz...das wiederholen wir dann doch gerne!

    Und dann diese Eingriffe bei der Partnerwahl! UNVERSCHÄMTHEIT! Wenn deine Wahl auf die Dame in rosa gefallen ist und Du ihr Herz erobern konntest, dann muss es halt so sein! Lass Dir nichts gefallen!

    Sollten Menschen einmal verärgert sein: Einfach den Clown spielen, am besten etwas in Menschensprache vorbringen!

    Wenn es mal richtig schwierig wird: Den unvergleichlichen Kakadublick aufsetzen und den Menschen tief in die Augen gucken! Dann sind sie hin und verzeihen alles!

    Ich wünsch Dir und deiner Rosa einen langen langen Aufenthalt bei deiner jetzigen Familie

    Liebe Grüße aus Essen

    von Madame Momo und ihrer Kakadu-WEG
     
  3. #3 xMarionx, 05.10.2004
    xMarionx

    xMarionx Guest

    Hallo mieziekatzie,
    deinen Bericht hätte ich schreiben können,
    bei uns ist es genau das selbe,nur leider kann ich an Luckas überhaupt nicht ran.
    Und das er ,,noch,, nicht verpaart ist.
    Mich würde doch sehr interesieren welche Bachblüten Du benutzt hast.
    Tschau Marion
     

    Anhänge:

    • 0101.jpg
      Dateigröße:
      25,3 KB
      Aufrufe:
      100
  4. Ursula

    Ursula Guest

    Hallo Ferdie,

    ist doch Quatsch - welch Spezialist will da zwei Kakadu die sich verstehen auseinander reissen ?
    Komisch Fachleute sind das, denen nicht bewusst ist welch Glück es ist wenn sich zwei vertragen.

    Es ist aber schön zu lesen, dass ihr euch so gut eingelebt habt.
    Trau den Bachblüten aber nicht zu sehr, die können auch mal wieder die "schlechten" Seiten durchlassen.
     
  5. #5 Bömmel, 05.10.2004
    Bömmel

    Bömmel Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Nähe Bodensee
    Hallo Ferdi,

    bin auch der Meinung: laß Dich von Deiner Rosa nicht abbringen! :prima: Man kann ja nie wissen was Dir da unter Umständen dann für 'ne Zicke angeschleppt wird.... :D Und Deine Rosa hast du immerhin "getestet" und für gut befunden! :jaaa:
     
  6. #6 Alexara, 05.10.2004
    Alexara

    Alexara Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.09.2003
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ferdi,

    danke für die Deine Geschichte. :beifall:
    Ich bin auch der gleichen Meinung; bloß nicht auseinanderreißen.
     
Thema:

Dies ist ein Geschichte....

Die Seite wird geladen...

Dies ist ein Geschichte.... - Ähnliche Themen

  1. Wie heißt dieser kleine graue Vogel ?

    Wie heißt dieser kleine graue Vogel ?: Auch gestern gesehen im NSG Grenze Bremen/Niedersachsen Nähe Weser [ATTACH] [ATTACH] Vielen Dank auch hier für eure Hilfe. Liebe Grüße Brigitte
  2. ist dies ein Schwarzkehlchen?

    ist dies ein Schwarzkehlchen?: [ATTACH] [ATTACH]
  3. Und dieser kleine Vogel, ist das ein Blaukehlchen?

    Und dieser kleine Vogel, ist das ein Blaukehlchen?: Hab ich gar nicht mit bloßem Auge erkannt, aber nach dem Foto denke ich, es könnte ein Blaukehlchen sein. Ebenfalls heute gesehen in Bremen an der...
  4. Welche Sperlingsart ist dies? Ggf. Steinsperling?

    Welche Sperlingsart ist dies? Ggf. Steinsperling?: Hallo, ich habe heute Nachmittag in meinem Garten (Nähe Bonn, Waldrandlage) eine Sperlingsart gesichtet, die ich nicht kenne. Wenn ich mir...
  5. Was ist dies für ein hübscher Vogel?

    Was ist dies für ein hübscher Vogel?: Zuerst einmal Hallo, ich binMicha und habe mich extra für diesen niedlichen Piepmatz mal hier angemeldet. Er flog heute in die Innenräumlichkeiten...