Diskussion zu Kripo bittet um Mithilfe - Ringdiebstähle

Diskutiere Diskussion zu Kripo bittet um Mithilfe - Ringdiebstähle im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Bendosi, ich kenne genug Fälle von Züchterkollegen und auch ich selbst war schon betroffen. Auch damals waren Ringbeine verschwunden, aber...

  1. sigg

    sigg Guest

    Hallo Bendosi,
    ich kenne genug Fälle von Züchterkollegen und auch ich selbst war schon betroffen.
    Auch damals waren Ringbeine verschwunden, aber nicht nur, wie auch bei Züchterkollegen.
    Meine Kollegen und auch ich, wußten sofort was los war.
    Wir haben unseren Schaden selbst getragen und daraus gelernt.
    Das letzte Mal erfolgte ein Angriff auf die Tiere vor 3 Tagen, allerdings nach den Erfahrungen von vor einigen Jahren, erfolglos.
    Aber auch damals habe ich nicht nachgeholfen das Schloß zu knacken und eine Spraydose in die Voliere zu werfen.
    Als was würdest du die Voliere in Hessen bezeichnen?
    Gruß
    Siggi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Distelfink Piep, 3. November 2004
    Distelfink Piep

    Distelfink Piep Guest

    Das ist eine Frage der Quelle. Wenn in der Bild stünde, Ringmafia: Blutiges Gemetzel, dann würde jeder den Kopf schütteln. Oder gibt es hier Menschen im Forum, die eine solche Schlagzeile glauben würden?

    Halten wir doch fest:

    Es gibt Journalisten, die schlecht recherchieren.
    Es gibt Menschen, die schlechte Außenvolieren haben.
    Es gibt Menschen mit viel Phantasie.
    Es gibt Marder mit viel Intelligenz und Instinkt.

    Und sollte dahinter doch etwas anderes stecken, dann

    gibt es ja noch die Polizei, die das sauber recherchieren wird!!!
     
  4. Giboso

    Giboso Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Lichtenau
    Hi zusammen !!!

    Wenn einer behauptet Tiere seien zu so was nicht in der Lage der irrt gewaltig, ein Marder, Hermelin oder auch ein Mauswisel im Blutrausch tötet alles was sich bewegt. Und wer nun meint ach so ein kleines Mauswisel kann doch nicht, mit Nymphensittiche fertig werden, auch der irrt gewaltig. Und wenn diese netten niedelichen Gesellen eine Schwachstelle an einer Voliere ausgemacht haben dann kommen sie auch rein.

    Wer sich nun in dieser Voliere zuschaffen gemacht hat und auch an den anderen Volieren in diesem Jahr kann ich nicht genau sagen, aber einer der 3 Übeltäter von oben war in jedem Fall dabei. Im übrigen gibt es derzeit eine wahre Marderplage, vor allem in den Stadten und Vorstädten finden diese Plagegeister massen an Futter und vermehren sich wie die Kanickel.

    Ein solches Masaker hab ich selber leider auch schon erlebt nicht in einer Voliere sondern in einem Hühner/Taubenstall und das trotz eines Notlichtes und einem Jersey Giant Hahn (an die 8 Kilo) der auch auf Hunde losging,
    trotzdem hat der Marder in einer Nacht alle Tauben gerissen (um die 10). Der Hahn sah nach der Nacht aus als ob er 15 Runden geboxt hätte und trotzdem alle Tauben platt.

    Gruss
    Giboso
     
  5. Homer

    Homer Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2002
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich will mich jetzt nicht lustig über einigen Ausagen und Annahmen machen, aber auch ich bin sicher, dass es sich bei 99% dieser Übergriffe um Raubzeug handelt.

    Nicht umsonst habe ich meine Außenvoliere doppelt verdrahtet, auch übernachten meine Vögel alle im Innenraum (geräumiger als der Außenteil) und erst morgens wird die Verbindungtür wieder geöffnet.

    Ich möchte nur noch anmerken, dass es auch recht logisch ist, dass meist der Ringfuss vom Raubzeug ausgerissen wird. Der Marder (oder was auch immer) angelt mit seinen Tatzen nach dem Vogel, der am Gitter hängt. Natürlich finden seine Krallen am ehesten am Ring halt, er kann sich richtig darin einhaken. Der Marder führt seine Tatze zum Maul und reist dem Tier so den Fuss aus. Ich wette, dass häufig sogar der Ring zusammen mit dem Bein aufgefressen wird.

    Zwar war es eine Riesenarbeit den Außenteil meiner Freivoliere doppelt zu verdrahtet und es verschlechtert einem natürlich auch die Sicht zu den Tieren, aber das war es mir wert.

    Ciao, Homer
     
  6. #45 Alfred Klein, 4. November 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Homer

    Sicher sind da viele Vorfälle dabei die von Raubzeug stammen.
    Aber dermaßen blöde sind die Polizisten nun auch wieder nicht als daß da nicht irgendwas sein muß.
    Ich mag auch keine Polizei, die sind mir einigermaßen zuwider. Jedoch absolut dumm sind die Brüder auch nicht. Daher ist auch von der Wahrscheinlichkeit her mit ziemlicher Sicherheit anzunehmen daß an einigen der Meldungen was dran ist.
    Ich kann mir nur nicht vorstellen was das soll.
    Aber beim Pferderipper kann ich das auch nicht.
     
  7. #46 Distelfink Piep, 8. November 2004
    Distelfink Piep

    Distelfink Piep Guest

    Und eben habe ich gelesen, daß der neueste Trend dahin geht, Tiere zu "befreien". Na toll! Da hilft nur eins: Strom.
     
  8. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das hat nichts mit "grausam" zu tun. Tiere "denken" nicht in solchen Kategorien, da sollten wir auch nicht über sie so denken. Tiere können sehr "grausam" sein nach unseren Maßstäben. Es ist keineswegs so, dass Tiere kleine Engelchen sind und wir Menschen immer die Monster...
     
  9. sigg

    sigg Guest

    Hallo Coco,
    die Züchter, die schon lange Außenvolieren haben, werden dir sicher etwas anderes über einen Marderangriff erzählen können.
    Es ist natürlich so schön spektakulär und gruselig an krankhafte Monster in Menschengestalt zu denken, das solche Sachen nicht in die Vorstellungswelt vieler passen, an einen so lapidaren Angriff, wie den eines Marders, oder einer Katze zu glauben.
    Daher haben ja auch Klatschmagazine immer Hochsaison.
    Gruß
    Siggi
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    @ Sigg

    Und Du meinst die Kripo ist zu doof um nach Biß und Kratzspuren bei den Opfern zu suchen?
    -Ist auch zu doof um Trittsiegel der Tiere zu finden?
    -Ist zu doof Haare und Speichel die ja mit Sicherheit vorhanden sein müssen festzustellen?
    Sagmal für wie oberflächlich und dumm hältst Du eigentlich die Kripo?

    Kein Mensch bestreitet hier das es mit Sicherheit mehr Überfälle von Raubtgieren als von Menschen gibt - aber Deine Ablehnung auch nur die Möglichkeit menschlichen Raubzeugs in Erwägung zu ziehen geht mir echt auf den Keks. In meinen Augen ist das pure Ignoranz.
     
  12. #50 sigg, 15. November 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. November 2004
    sigg

    sigg Guest

    Und Du meinst die Kripo ist zu doof

    Hallo Bendosi,
    was erzählst du da?
    Trittsiegel? Wir hatten doch keinen Neuschnee.
    Meine, der Marder bewegt zudem sich meist kletternd fort.
    Und Marderabdrücke am Gitter?
    Umgekehrt wäre richtig, denn der Mensch hinterläßt Fußspuren.
    Und Speichelproben am Opfer nehmen und dann im zuständigen Institut prüfen lassen, ob es eine Katze, Marder, oder ein Mensch die Beine abgebissen hat; wo lebst du denn?
    Das wird sicher nicht geschehen, genau so wenig, wie eine Belohnung von 1000.- Euro, die für sachdienliche Hinweise ausgesetzt wird!
    Soviel öffentliches Interesse besteht sicher nicht!
    Aber wieso kommst du darauf, daß ich die Polizei für doof halte?
    Hatte ich das geschrieben? Daran kann ich mich wirklich nicht erinnern.
    Das wäre denn wohl eine Unterstellung!!
    Wenn du meinen Post zu dem Anruf bei der zuständigen Dienststelle gelesen hättest, in dem ich das Telefongespräch mit dem bearbeitenden Beamten kurz umrissen habe, hättest du feststellen können, das zumindest 2 Beamte, die von "einigen" vertretene, spektakuläre Mafiageschichte sowieso für Unsinn halten.
    Sie tendieren, vorsichtig ausgedrückt, zu der sehr wahrscheinlichen Version des Angriffs von Raubzeug und werden die Volieren noch einmal, zwecks Absicherung gegen Raubzeug in Augenschein nehmen.
    Also sind sie doch garnicht so dumm!!!
    Hatte ich ja auch nie behauptet!!
    Bitte les in Zukunft alle meine Posts sorgfältiger, damit du dich dann nicht wieder im Ton vergreifst und mir unterstellst, ich hätte die Kripo der Doofheit bezichtigt.
    Das Kompliment mit der Ignoranz, kann an dich zurück geben, da der umgekehrte Fall zu dem Thema das gleiche aussagt.
    Es geht eben nichts über eine Gruselgeschichte.
    Gruß
    Siggi
     
Thema:

Diskussion zu Kripo bittet um Mithilfe - Ringdiebstähle

Die Seite wird geladen...

Diskussion zu Kripo bittet um Mithilfe - Ringdiebstähle - Ähnliche Themen

  1. Mithilfe beim Netzwerk Taubenrettung Hannover

    Mithilfe beim Netzwerk Taubenrettung Hannover: Hallo, Seit einem Jahr gibt es mittlerweile das Netzwerk Taubenrettung Hannover. Wir sind immer auf der Suche nach Leuten, die uns tatkräftig...
  2. Feldlerche hat Diskussion ausgelöst

    Feldlerche hat Diskussion ausgelöst: Hallo Zusammen, diese Feldlerche hat mein so manchen Bekannten von mir kleine Diskussion ausgelöst. Manche meinen Haubenlerche zu sehen....
  3. Diskussion zum Thema "Fertig-Aufzuchtfutter"

    Diskussion zum Thema "Fertig-Aufzuchtfutter": Ich möchte da doch ein wenig widersprechen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass kaum ein Gelegenheitspäppler bereit ist - oder fähig-...
  4. Diskussion aus Beobachtungen "Wildvogel-Foto-Thread

    Diskussion aus Beobachtungen "Wildvogel-Foto-Thread: Hey! Also so oder so ähnlich gibt es: http://www.vogelforen.de/beobachtungen/252192-beobachtungen-maerz-2015-a.html ..und in Fortführung auch...
  5. Diskussion um Diagnoseverfahren bei Aspergillose

    Diskussion um Diagnoseverfahren bei Aspergillose: Anmerkung von Tierfreak: Dieses Thema wurde zur weiteren Diskussion aus diesem Thema im Vermittlungsbereich abgekoppelt. Das Eingangsposting hier...